S. 1Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Begegnungsreisen im Kontext von
Schulpa...
S. 2Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziele von Begegnungsreisen
- Bi...
S. 3Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziele von Begegnungsreisen mit ...
S. 4Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Überblick
1 Weltgesellschaft lernen
2 L...
S. 5Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
1 Weltgesellschaft lernen
S. 6Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Niklas Luhmann
Jede Gesellschaft ist
We...
S. 7Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Die Weltgesellschaft
- … ist keine Welt...
S. 8Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Die Weltgesellschaft
- gleichzeitige Au...
S. 9Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Lernherausforderungen
• Umgang mit den ...
S. 10Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
S. 11Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Funktion von Begegnungsreisen:
Transze...
S. 12Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
2 Lernen in Begegnungsreisen
S. 13Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziele von Begegnungsreisen mit...
S. 14Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Schwierigkeiten schulischer
Begegnungs...
S. 15Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Transformationsnotwendigkeiten und ihr...
S. 16Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziel Transformation Didaktik A...
S. 17Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Transformationsnotwendigkeiten und ihr...
S. 18Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziel Transformation Didaktik A...
S. 19Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Transformationsnotwendigkeiten und ihr...
S. 20Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziel Transformation Didaktik A...
S. 21Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Transformationsnotwendigkeiten und ihr...
S. 22Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziel Transformation Didaktik A...
S. 23Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Transformationsnotwendigkeiten und ihr...
S. 24Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziel Transformation Didaktik A...
S. 25Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
3 Fazit
S. 26Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Bildungsziel Transformation Didaktik A...
S. 27Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Pädagogische Mindeststandards
(vgl. Kr...
S. 28Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Im Zentrum steht der Lernprozess und
n...
S. 29Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Seneca (? v.Chr.- 64 n. Chr.)
S. 30Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Herzlichen DANK für Ihre Aufmerksamkei...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Annette Scheunpflug: Begegnungsreisen im Kontext von Schulpartnerschaften – ein Beitrag zur weltbürgerlichen Bildung?

51 Aufrufe

Veröffentlicht am

Keynote von Prof. Dr. Annette Scheunpflug (Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik / Unversität Bamberg)
Fachtagung - Theorie und Praxis: Globales Lernen in Begegnungsreisen im Kontext von Süd-Nord-Schulpartnerschaften.
2.-3. Mai 2016, Kassel

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
51
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Annette Scheunpflug: Begegnungsreisen im Kontext von Schulpartnerschaften – ein Beitrag zur weltbürgerlichen Bildung?

  1. 1. S. 1Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Begegnungsreisen im Kontext von Schulpartnerschaften – ein Beitrag zur weltbürgerlichen Bildung ? Annette Scheunpflug
  2. 2. S. 2Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziele von Begegnungsreisen - Bildungszugewinn im Hinblick auf das Verständnis von Welt - Abbau von Vorurteilen - vertiefende Kompetenzen in der Anwendung von Fremdsprachen → Nicht leicht zu erreichen!
  3. 3. S. 3Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziele von Begegnungsreisen mit dem globalen Süden - Bildungszugewinn im Hinblick auf das Verständnis von Weltgesellschaft - Abbau von Vorurteilen im Kontext ökonomischer Ungleichheit - Kompetenzen in Fremdsprachen in nicht-muttersprachlichen Umgebung
  4. 4. S. 4Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Überblick 1 Weltgesellschaft lernen 2 Lernen in Begegnungen 3 Fazit
  5. 5. S. 5Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug 1 Weltgesellschaft lernen
  6. 6. S. 6Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Niklas Luhmann Jede Gesellschaft ist Weltgesellschaft: Es gibt kein „Außen“ mehr, von wo aus die Welt oder eine Gesellschaft beobachtet werden kann.
  7. 7. S. 7Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Die Weltgesellschaft - … ist keine Weltorganisation. - Sie ist nur im Besonderen ihrer kulturellen und gesellschaftlichen Vielfalt zu erkennen. - Sie ist fragmentiert. - Sie betrifft Menschen unterschiedlich. - Sie wurde nicht intentional entwickelt. - Sie hat in ihrer abstrakten Gestalt für alle spürbare Auswirkungen.
  8. 8. S. 8Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Die Weltgesellschaft - gleichzeitige Ausdifferenzierung und Vereinheitlichung kultureller Praxen (Appadurei 2008) - Entwicklung sozialer Risiken (Beck 1986) - Bedeutungszuwachs sozialer Netzwerke (Castells 2002) - Denationalisierung und Auseinanderfallen von Betroffenheits- und Regelungsräumen (Zürn1998) - Kommunikation als eigener Wirklichkeitsraum (Luhmann 1992)
  9. 9. S. 9Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Lernherausforderungen • Umgang mit den Folgen der Weltgesellschaft, • Lernen einer abstrakten Form des Sozialen.
  10. 10. S. 10Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug
  11. 11. S. 11Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Funktion von Begegnungsreisen: Transzendierung des Nahbereichs des Sozialen Wahrnehmbarkeit von gegenläufigen Beziehungen von Macht und Ohnmacht, Armut. Reichtum, Rassismus, Paternalismus, selbstzugeschriebene Hilflosigkeit, Überordnung und Unterordnung → schrittweise Verflüssigung von Zuschreibungen
  12. 12. S. 12Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug 2 Lernen in Begegnungsreisen
  13. 13. S. 13Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziele von Begegnungsreisen mit dem globalen Süden - Bildungszugewinn im Hinblick auf das Verständnis von Weltgesellschaft verkürztes entwicklungspolitisches Verständnis - Abbau von Vorurteilen im Kontext ökonomischer Ungleichheit Vertiefung von Paternalismus und Rassismus - Kompetenzen in Fremdsprachen in nicht-muttersprachlichen Umgebung Verstummen?
  14. 14. S. 14Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Schwierigkeiten schulischer Begegnungsreisen Lernen in einem asymmetrischen Kontext, in dem strukturell eine Koppelung von Kompetenz und Individuum vorgenommen wird und das durch relativ geringe Form von Partizipation gekennzeichnet ist.
  15. 15. S. 15Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Transformationsnotwendigkeiten und ihre Didaktik Transformation des Blicks auf die Anderen – Didaktik des Perspektivenwechsels
  16. 16. S. 16Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziel Transformation Didaktik Anregungsmöglich- keiten Abbau von Vorurteilen vom Blick auf mich auf die Anderen des Perspek- tivenwechsel Kennenlernen anderer Lebenswelten; Reflexion der Voraussetzungen eigener kultureller Blicke
  17. 17. S. 17Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Transformationsnotwendigkeiten und ihre Didaktik Transformation des Blicks auf die Anderen – Didaktik des Perspektivenwechsels … von selbsterhöhender Herkunft – Didaktik der Selbstreflexion
  18. 18. S. 18Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziel Transformation Didaktik Anregungsmöglich- keiten Abbau von Vorurteilen vom Blick auf mich auf die Anderen des Perspek- tivenwechsel Kennenlernen anderer Lebenswelten; Reflexion der Voraussetzungen eigener kultureller Blicke Abbau von Vorurteilen von selbsterhöhender Herkunft zu transformationaler Identität Selbstreflexion Selbstzuordnungs- unterstützung; Ästhetische Ausdrucksformen Tagebuch, Schreiben
  19. 19. S. 19Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Transformationsnotwendigkeiten und ihre Didaktik Transformation des Blicks auf die Anderen – Didaktik des Perspektivenwechsels … von selbsterhöhender Herkunft – Didaktik der Selbstreflexion … vom Nahbereich in die Weltgesellschaft – Didaktik der abstrakten Sozialität
  20. 20. S. 20Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziel Transformation Didaktik Anregungsmöglich- keiten Abbau von Vorurteilen vom Blick auf mich auf die Anderen des Perspek- tivenwechsel Kennenlernen anderer Lebenswelten; Reflexion der Voraussetzungen eigener kultureller Blicke Abbau von Vorurteilen von selbsterhöhender Herkunft zu transformationaler Identität Selbstreflexion Selbstzuordnungs- unterstützung; Ästhetische Ausdrucksformen Tagebuch, Schreiben Verständnis von Weltgesellschaft Nahbereich in Weltgesellschaft Abstrakte Sozialität Reflexion von Erfahrung im politischen Kontext
  21. 21. S. 21Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Transformationsnotwendigkeiten und ihre Didaktik Transformation des Blicks auf die Anderen – Didaktik des Perspektivenwechsels … von selbsterhöhender Herkunft – Didaktik der Selbstreflexion … vom Nahbereich in die Weltgesellschaft – Didaktik der abstrakten Sozialität … von Kolonialisierung in Partizipation – Didaktik des Empowerments
  22. 22. S. 22Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziel Transformation Didaktik Anregungsmöglich- keiten Abbau von Vorurteilen vom Blick auf mich auf die Anderen des Perspek- tivenwechsel Kennenlernen anderer Lebenswelten; Reflexion der Voraussetzungen eigener kultureller Blicke Abbau von Vorurteilen von selbsterhöhender Herkunft zu transformationaler Identität Selbstreflexion Selbstzuordnungs- unterstützung; Ästhetische Ausdrucksformen Tagebuch, Schreiben Verständnis von Weltgesellschaft Nahbereich in Weltgesellschaft Abstrakte Sozialität Reflexion von Erfahrung im politischen Kontext Teilhabe an Weltgesellschaft Kolonialisierung in Partizipation Empowerment Anerkennung, Partizipations- möglichkeiten
  23. 23. S. 23Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Transformationsnotwendigkeiten und ihre Didaktik Transformation des Blicks auf die Anderen – Didaktik des Perspektivenwechsels … von selbsterhöhender Herkunft – Didaktik der Selbstreflexion … vom Nahbereich in die Weltgesellschaft – Didaktik der abstrakten Sozialität … von Kolonialisierung in Partizipation – Didaktik des Empowerments … von Schweigen in Kommunikation – Didaktik der Kommunikation
  24. 24. S. 24Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziel Transformation Didaktik Anregungsmöglich- keiten Abbau von Vorurteilen vom Blick auf mich auf die Anderen des Perspek- tivenwechsel Kennenlernen anderer Lebenswelten; Reflexion der Voraussetzungen eigener kultureller Blicke Abbau von Vorurteilen von selbsterhöhender Herkunft zu transformationaler Identität Selbstreflexion Selbstzuordnungs- unterstützung; Ästhetische Ausdrucksformen Tagebuch, Schreiben Verständnis von Weltgesellschaft Nahbereich in Weltgesellschaft Abstrakte Sozialität Reflexion von Erfahrung im politischen Kontext Teilhabe an Weltgesellschaft Kolonialisierung in Partizipation Empowerment Anerkennung, Partizipations- möglichkeiten Teilhabe Schweigen in Kommunikation Kommunikation Übersetzungskompetenz Höflichkeit
  25. 25. S. 25Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug 3 Fazit
  26. 26. S. 26Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Bildungsziel Transformation Didaktik Anregungsmöglich- keiten Abbau von Vorurteilen vom Blick auf mich auf die Anderen des Perspek- tivenwechsel Kennenlernen anderer Lebenswelten; Reflexion der Voraussetzungen eigener kultureller Blicke Abbau von Vorurteilen von selbsterhöhender Herkunft zu transformationaler Identität Selbstreflexion Selbstzuordnungs- unterstützung; Ästhetische Ausdrucksformen Tagebuch, Schreiben Verständnis von Weltgesellschaft Nahbereich in Weltgesellschaft Abstrakte Sozialität Reflexion von Erfahrung im politischen Kontext Teilhabe an Weltgesellschaft Kolonialisierung in Partizipation Empowerment Anerkennung, Partizipations- möglichkeiten Teilhabe Schweigen in Kommunikation Kommunikation Übersetzungskompetenz Höflichkeit
  27. 27. S. 27Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Pädagogische Mindeststandards (vgl. Krogull & Landes-Brenner 2009) - Generelle Einbindung der Reise in einen langfristigen Lernprozess - Pädagogisch kompetente Begleitung - Vor- und Nachbereitung der Reise - gemeinsame kontinuierliche Reflexionsphasen und Auswertungen - Thematische Rahmung - angemessene Gruppengröße - angemessene Reisedauer
  28. 28. S. 28Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Im Zentrum steht der Lernprozess und nicht die Reise
  29. 29. S. 29Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Seneca (? v.Chr.- 64 n. Chr.)
  30. 30. S. 30Fachtagung Globales Lernen in Begegnungsreisen | Prof. Dr. Annette Scheunpflug Herzlichen DANK für Ihre Aufmerksamkeit! Annette.Scheunpflug@uni-bamberg.de

×