Europa-Distributor
Sanierung mit Zukunft !
SpectraShield –
Trafotassen-Sanierung in einer Umspannanlage
August 2015
Europa-Distributor
Produktbeschreibung
 SpectraShield ist ein 2-Komponenten, 100% festes silikon-
modifiziertes Polymer (...
Europa-Distributor
Beschreibung Einbauverfahren
 Spezielle Reaktoren bringen das Material auf die notwendige
Verarbeitung...
Europa-Distributor
Sanierung Trafotassen
 In einer süddeutschen Umspannanlage wurden gesamt 3 Trafotassen, 3 Drosseltasse...
Europa-Distributor
Ablauf Sanierung
Datum Leistung
03.08. Baustellenanfahrt und -Einrichtung;
Vorbereitungen für HD-Reinig...
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung
 Die zu beschichtenden Flächen wurden mittels Wasserhöchstdruck-S...
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung
(Noch) nicht
gestrahlter
Bereich
Gestrahlter
Bereich
Tasse nach Re...
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung (Zeitraffer)
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 2. Primer
 Nach Entfettung sowie erfolgter Trocknung der gestrahlten Flächen, wir...
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 2. Primer
Der Primer wird
hauchdünn im
Heizspritzverfahren
aufgetragen und
ergibt ...
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 2. Primer (Zeitraffer)
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
 SpectraShield wird in 3-lagiger Sandwichbauweise heiß (ca. 70°C...
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
a) 1. Lage Polyurea
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
a) 1.Lage Polyurea
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
b) PU-Schaum
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
b) PU-Schaum Detail Füllen Aufkantungen – Ausformen Hohlkehle
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
b) PU-Schaum
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
c) 2. Lage Polyurea
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – 3. SpectraShield
c) 2. Lage Polyurea
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – Einstreuung
 Zur Rutschhemmung und Griffigkeitserhöhung wurde Sandstrahlgut auf d...
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – Impressionen
Europa-Distributor
Sanierungsschritte – Impressionen
Europa-Distributor
Fertige Beschichtung
Europa-Distributor
Anmerkunge zum Rückbau
 Sollten die Bestands-Tassen aus Gründen der Nutzungsänderung der Umspannanlage...
Europa-Distributor
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
FSB Bautechnik GmbH
Jean-Claude Strübing
Rudolf-Diesel-Str. 3, ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Spectra shield in einer Umspannanlage

164 Aufrufe

Veröffentlicht am

Sanierung von Trafo- und Drosseltassen zur Erfüllung der wasserechtlichen Auflagen für LAU-Anlagen unter Verwendung des patentierten SpechtraShield Systems

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
164
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Spectra shield in einer Umspannanlage

  1. 1. Europa-Distributor Sanierung mit Zukunft ! SpectraShield – Trafotassen-Sanierung in einer Umspannanlage August 2015
  2. 2. Europa-Distributor Produktbeschreibung  SpectraShield ist ein 2-Komponenten, 100% festes silikon- modifiziertes Polymer (Polyurea), mit einer überlegenen Sanierungs- Performance.  Die Beschichtung weist extrem schnelle Trocknungszeiten aus, sowie exzellente Haftfähigkeit auf einer Vielzahl von Untergründen.  Es kann bei Umgebungstemperaturen von -7°C bis +65°C verarbeitet werden.  Die fertige Beschichtung hat eine außerordentliche chemische Resistenz, eine pH-Wert-Stabilität von 1 bis 12, ausgezeichnete Wasserunempfindlichkeit und einen weit gespreizten Einsatztemperaturbereich von -40°C bis 175°C.  SpectraShield besitzt eine einzigartig schnelle Verarbeitungsgeschwindigkeit und kann so seine Vorteile bei zeitkritischen Maßnahmen zeigen, die in kurzen Zeitfenstern saniert werden sollen.  SpectraShield ist über weltweite Patente geschützt und hat als einziges Polyurea System in Deutschland eine gültige DIBt-Zulassung
  3. 3. Europa-Distributor Beschreibung Einbauverfahren  Spezielle Reaktoren bringen das Material auf die notwendige Verarbeitungstemperatur (60-70°C) und Verarbeitungsdruck (140- 160 bar).  Die beiden Einzelkomponenten je Material werden durch beheizbare Materialschläuche zu einer 2K-Beschichtungspistole transportiert.  Erst in der Pistole werden die beiden Komponenten vermischt und als Flachstrahl in einem Abstand von ca. 30-50 cm auf die zu beschichtende Oberfläche aufgetragen.  SpectraShield härtet dort innerhalb von 3 bis 10 Sekunden aus (berührungstrocken und begehbar), ist nach ca. 60 Sekunden annährend vollständig ausgehärtet und hat nach ca. 60 Minuten seine molekulare Endstruktur erreicht.
  4. 4. Europa-Distributor Sanierung Trafotassen  In einer süddeutschen Umspannanlage wurden gesamt 3 Trafotassen, 3 Drosseltassen sowie eine Tasse für einen EB-Trafo mit SpectraShield beschichtet.  Gesamtfläche Beschichtung ca. 780 qm.  Ziel: Erstellung einer äußerst langlebigen, und dichten Tassenbeschichtung, die die Anforderungen nach VaWS / LAU-Anlagen erfüllt.
  5. 5. Europa-Distributor Ablauf Sanierung Datum Leistung 03.08. Baustellenanfahrt und -Einrichtung; Vorbereitungen für HD-Reinigung der zu beschichtenden Flächen 04. bis 06.08. HD Reinigung sämtlicher Becken 07.08. Primern aller Drosseltassen 10. und 11.08. Beschichtung aller Drosseltassen Primern Trafotasse 3 12. bis 14.08. Beschichten Trafotasse 2 und 3 inkl. Primern Trafotasse 3 15.08. Primern Trafotasse 1, Vorbereitung Equipment (Auffüllen Materialtanks etc) 17.08. HD-Reinigung und Primern EB-Trafo-Tasse 18.08. Beschichten EB-Trafo-Tasse; Beginn Beschichtung Trafotasse 1 ab Nachmittags dauerhaft (Niesel-) Regen - keine Beschichtung mehr möglich 19.08. Wartetag wegen Regenwetter 21.08. Abschluss der Maßnahme
  6. 6. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung  Die zu beschichtenden Flächen wurden mittels Wasserhöchstdruck-Strahlen (1500 bar mit Einsatz Rotordüse) bearbeitet, um so die Oberfläche von Schmutz und angegriffenem Material zu befreien sowie diese aufzurauhen, um die optimale Haftzugfestigkeit zu gewährleisten. Tasse vor Reinigung
  7. 7. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung
  8. 8. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung (Noch) nicht gestrahlter Bereich Gestrahlter Bereich Tasse nach Reinigung
  9. 9. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 1. HD Reinigung (Zeitraffer)
  10. 10. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 2. Primer  Nach Entfettung sowie erfolgter Trocknung der gestrahlten Flächen, wird der zur Produktfamilie gehörende 2k-Primer heiß aufgespritzt.  Der Primer muss zwischen 3 bis 6 Stunden (je nach Witterung) abhärten und kann nach Aufbringen maximal 72 Stunden lang als Haftgrundverstärker genutzt werden. Eingesetztes mobiler 2k-Reaktor Becken vor Aufbringen Primer
  11. 11. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 2. Primer Der Primer wird hauchdünn im Heizspritzverfahren aufgetragen und ergibt eine rötlich schimmernde Bauteiloberfläche.
  12. 12. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 2. Primer (Zeitraffer)
  13. 13. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield  SpectraShield wird in 3-lagiger Sandwichbauweise heiß (ca. 70°C) aufgespritzt: a) Polyurea Stärke ca. 0,5 bis 1 mm (Feuchtigkeitssperre) b) PU-Schaum Stärke ca. 10-13 mm (Füllschicht / Reprofilierung) c) Polyurea Stärke ca. 1,5 bis 2,5 mm (Schutzschicht)  Der PU-Schaum ist ein expandierendes Material (Faktor 1:7).  Jede Schicht härtet umgehend nach dem Aufspritzen aus und ist direkt wieder begeh- und belastbar.  Aus Gründen der Prozeßoptimierung ist es ebenso möglich direkt hintereinander die Schichten aufeinander zu sprühen (Ablaufverkürzung).
  14. 14. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield a) 1. Lage Polyurea
  15. 15. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield a) 1.Lage Polyurea
  16. 16. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield b) PU-Schaum
  17. 17. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield b) PU-Schaum Detail Füllen Aufkantungen – Ausformen Hohlkehle
  18. 18. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield b) PU-Schaum
  19. 19. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield c) 2. Lage Polyurea
  20. 20. Europa-Distributor Sanierungsschritte – 3. SpectraShield c) 2. Lage Polyurea
  21. 21. Europa-Distributor Sanierungsschritte – Einstreuung  Zur Rutschhemmung und Griffigkeitserhöhung wurde Sandstrahlgut auf die oberste Schutzschicht aufgestreut und umgehend mit einer Sprühlage Polyurea versiegelt. Somit ist auch bei feuchter Witterung eine gefahrlose Betretung der Flächen gewährleistet.
  22. 22. Europa-Distributor Sanierungsschritte – Impressionen
  23. 23. Europa-Distributor Sanierungsschritte – Impressionen
  24. 24. Europa-Distributor Fertige Beschichtung
  25. 25. Europa-Distributor Anmerkunge zum Rückbau  Sollten die Bestands-Tassen aus Gründen der Nutzungsänderung der Umspannanlage in Zukunft zurückgebaut werden (sollen), wäre folgender Ablauf denkbar: Maschineller Betonabbruch mit Ziel die anhaftende Beschichtung soweit möglich vom Restabbruch zu separieren, um so eine optimierte Sortenreinheit zu gewährleisten.  Die Entsorgung würde dann zum einen als Betonabbruch sowie die Rest der Beschichtung als gemischter Bau- und Abbruchabfall (Abfallschlüssel 17 09 04) erfolgen.  Für eine Trafotasse müssten unter Schlüssel 17 09 04 somit ca: 2,5 cbm Beschichtung (ca. 2,7t Gewicht) +ca. 0,6 cbm Restbetonanhaftung (ca. 1,3t Gewicht) GESAMT 3,1 t entsorgt werden.
  26. 26. Europa-Distributor Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit FSB Bautechnik GmbH Jean-Claude Strübing Rudolf-Diesel-Str. 3, 40822 Mettmann +49 2104 / 214 57 91 Jc.struebing@fsb-technik.de www.fsb-technik.de

×