Wikis in der Hochschullehre - Einführung

1.118 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einführung und HandsOn-Workshop im Rahmen der eTEACHiNG-Weiterbildung der AG eLEARNiNG
http://uni-potsdam.de/agelearning/eteaching/

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.118
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
59
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wikis in der Hochschullehre - Einführung

  1. 1. [[WiKiS]] in der Lehre -Einführung und HandsOn- Frederic Matthé AG eLEARNiNG Universität Potsdam
  2. 2. [[ Inhalt ]] [[1]] Was sind Wikis?  Grundprinzipien, Bestandteile, Potenziale [[2]] Wikis in der Lehre  Einsatzszenarien und Beispiele [[3]] Mit Wikis arbeiten  Technische und didaktische Aspekte
  3. 3. [[ Was sind Wikis ? ]] 01.06.2012 Wikis in der Hochschullehre 3 “A wiki is a freely expandable collection of interlinked Web 'pages', a hypertext system for storing and modifying information - a database, where each page is easily editable by any user with a forms-capable Web browser client.” Leuf/Cunningham (2001), S.14
  4. 4. [[ Grundprinzipien von Wikis ]] Wikis in der Hochschullehre 4 Bearbeiten Speichern Verlinken Diskutieren Versionen 01.06.2012
  5. 5. [[ Zentrale Bestandteile ]] Wikis in der Hochschullehre 5 [[WIKI]] Artikel Kategorien/Tags SpezialseitenExtensions/Widgets 01.06.2012
  6. 6. [[ Potenziale ]] Wikis in der Hochschullehre 6  Nichthierarchische und nichtlineare Hypertextstruktur  Serendipity-Effekt  Skalierbarkeit: Anpassung auf unterschiedlichste Verwendungsszenarien  Fokus liegt auf Kooperation  Bildung von Communities of Practice (Lave/Wenger, 1991; Lave, 1998)  Unterstützung für Knowledge Building Communities (Scardamlia/Bereiter, 1994/2006) 01.06.2012
  7. 7. [[ Einsatzszenarien ]] Wikis in der Hochschullehre 7  Langfristige Wikiprojekte  Temporärer Einsatz  Selbstgesteuerte Wikis  Fremdgesteuerte Wikis  Wiki als Werkzeug/Plattform  Arbeit in Wikis selbst  Offene Wikis  Geschlossene Wikis ZEIT ORGANISATION ZIEL/GEGENSTAND ZUGRIFF 01.06.2012
  8. 8. [[ Einsatzszenarien ]] Wikis in der Hochschullehre 8  kollaborative Erarbeitung von Referaten und Seminararbeiten (Peer-Review, Feedback)  Planung, Organisation und Dokumentation von Projektarbeiten  Erstellung thematischer Glossare in Grundlagenveranstaltungen  Unterstützung beim Erlernen wissenschaftlicher Schreibprozesse  Informationsportale zur Studienorganisation  Fachbereichswikis; Materialspeicher  Wissensmanagement 01.06.2012
  9. 9. [[ Technische Aspekte ]] Wikis in der Hochschullehre 9  Installation auf eigenem oder Hochschulserver  Wikfarm /-hoster (Offenheit, Werbung, Kosten)  Wiki-Engine auswählen  Einfach vs komplex  MediaWiki  Weit verbreitet  Leistungsfähig  Große Entwicklergemeinde (viele Extensions) 01.06.2012
  10. 10. [[ Didaktische Aspekte I ]] Wikis in der Hochschullehre 10  Einbindung in das Veranstaltungskonzept und Betreuungsaufwand  Zweck und Erwartungen transparent machen (Verständnis, Motivation)  Regelmäßige Reflexion der Wikiarbeit  Einführung in die Arbeit mit Wikis (Basisinfos/HandsOn)  Verständnis für die Arbeit mit Hypertexten entwickeln 01.06.2012
  11. 11. [[ Didaktische Aspekte II ]] Wikis in der Hochschullehre 11  Schreibprozesse begleiten – Feedback geben  Nutzen kooperativer (Schreib-)Arbeit  Besonderheit öffentlichen, transparenten Schreibens  Schreibprozesse unterstützen (Einstieg, Hürden)  Evtl. durch Templates vorstrukturieren  Hilfestellungen bei projektorientierter Arbeit  Zwischenziele, Erwartungen an das Endergebnis  Thematisierung in Präsenzphasen 01.06.2012
  12. 12. [[ Ein bildungstheoretischer Abschluss ]] Wikis in der Hochschullehre 12 [[ ]]WIKIS  ermöglichen Artikulation und Partizipation.  sind Sinnbild für die Prozessualität des Wissens.  unterstützen die Reflexion  von Inhalten,  der Strukturen ihrer Darstellung,  und des Einflusses der Struktur auf die Inhalte. „Der Umgang mit Wissen sowie dessen Generierung bekommt in Wikis einen reflexiven, heuristischen, spielerischen, kreativen und kollaborativen Zug.“ Iske/Marotzki, 2010 01.06.2012
  13. 13. [[ Literaturauswahl ]] Wikis in der Hochschullehre 13 BREMER, C. (2008): Einsatz von Wikis in der Lehre und im Wissensmanagement www.megadigitale.uni- frankfurt.de/veroeffentlichungen/documents/DGI_Tagung_Artikel_Bremer_Wiki.pdf [zuletzt aufgerufen: 16.06.2011; 20:00 UCT+1] CUMMINGS, R. E. (2008): What Was a Wiki, and Why Do I Care? A Short and Usable History of Wikis. in: Cummings, Robert E.; Barton, Matt (Hrsg.): Wiki Writing. Collaborative Learning in the College Classroom, University of Michigan Press, S. 1-16 EBERSBACH, A.; GLASER, M. (2005): Wiki, in: Informatik Spektrum, 22. April 2005. S. 131-135. EBERSBACH, A. ET AL. (2007): Wiki - Kooperation im Web, Springer Berlin Heidelberg FERRIS, S. P.; WILDER, H. (2006). Uses and Potentials of Wikis in the Classroom. Innovate 2 (5). www.innovateonline.info/index.php?view=article&id=258 [zuletzt aufgerufen: 16.06.2011; 20:00 UCT+1] ISKE, S.; MAROTZKI, W. (2010): Wikis: Reflexivität, Prozessualität und Partizipation. In: Bachmair, Ben (Hrsg.): Medienbildung in neuen Kulturräumen. Die deutschsprachige und die britische Diskussion. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 141-151. Online-Version: http://stefan.iske-online.de/uploads/pdf/2010_wikis_iske- marotzki.pdf [zuletzt aufgerufen: 16.06.2011; 20:00 UCT+1] LEUF, B.; CUNNINGHAM, W. (2001):The Wiki Way. Quick Collaboration on the Web. Addison-Wesley, London MOSKALIUK, J.; KIMMERLE, J. (2008): Wikis in der Hochschule – Faktoren für den erfolgreichen Einsatz. www.e- teaching.org/didaktik/kommunikation/wikis/08-11-19_Moskaliuk-Kimmmerle_Wikis.pdf [zuletzt aufgerufen: 16.06.2011; 20:00 UCT+1] MOSKALIUK, J. (Hrsg.) (2008) Konstruktion und Kommunikation von Wissen mit Wikis. Boizenburg SCHMALZ, J. S. (2007): Zwischen Kooperation und Kollaboration, zwischen Hierarchie und Heterarchie. Organisationsprinzipien und -strukturen von Wikis., in: kommunikation@gesellschaft, Jg. 8, Beitrag 5, Online-Text: http://www.soz.uni- frankfurt.de/K.G/B5_2007_Schmalz.pdf [zuletzt aufgerufen: 16.06.2011; 20:00 UCT+1] THELEN, T.; GRUBER, C. (2003): Kollaboratives Lernen mit WikiWikiWebs. In: Kerres, M.; Voß, B. (Hrsg). Digitaler Campus. Vom Medienprojekt zum nachhaltigen Medieneinsatz in der Hochschule (S. 356-365). Münster u.a: Waxmann. 01.06.2012
  14. 14. [[ Weblinks ]] 01.06.2012 Wikis in der Hochschullehre 14 Wiki-Engines und –Farms •http://www.Wikimatrix.org •http://c2.com/cgi/wiki?WikiFarms •http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_wiki_farms •http://www.wikispaces.com •http://de.wikia.com/Wikia •http://my.pbworks.com/ MediaWiki •http://www.mediawiki.org/wiki/MediaWiki •http://semantic-mediawiki.org/ •http://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Übersicht Wikis in der Hochschule (Best Practice) •http://wiki.zum.de/Netzwerk_%22Wikis_in_Schule_und_Hochschule%22 •http://wiki.zum.de/1._Workshop_%22Wiki-Hypertexte_in_Lehr-/Lernkontexten%22 •http://zlb.uni-due.de/wiki/index.php?title=Uni-Wikis Abbildungen •http://commons.wikimedia.org/wiki/Hauptseite •AG eLEARNiNG Universität Potsdam
  15. 15. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit http://eteaching-up.wikispaces.com/
  16. 16. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit http://eteaching-up.wikispaces.com/

×