Marktsicht  EDI as a Service: Für jeden Bedarf die richtige Lösung für                          den effizienten Datenausta...
Die             manuelle                  Bearbeitung      können die As-a-Service-Lösungen über dasunternehmensübergreife...
geschieht über ein Portal im Internet. Hier                       Anforderungen      im         grenzüberschreitendenwerde...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Experton Group Marktsicht: EDI as a Service Oktober 2012 Frank Heuer

394 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
394
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Experton Group Marktsicht: EDI as a Service Oktober 2012 Frank Heuer

  1. 1. Marktsicht EDI as a Service: Für jeden Bedarf die richtige Lösung für den effizienten Datenaustausch Frank Heuer Frank.heuer@experton -group.com E lectronic Data Interchange (EDI) ist heutzutage in unterschiedlichen, bedarfsgerechten Varianten verfügbar. Insbesondere Cloud-EDI ist durch seine zahlreichen Vorteile eine attraktive Lösung. Dies ist ein Ergebnis des neuen White Papers „EDI aus der Cloud: Leichter Einstieg in den effizienten Datenaustausch“ des Softwareherstellers und IT-Dienstleisters Comarch und des Analystenhauses Experton Group.Oktober 2012 © Experton Group
  2. 2. Die manuelle Bearbeitung können die As-a-Service-Lösungen über dasunternehmensübergreifender Web genutzt werden; tiefergehendes Know-howGeschäftsprozesse, beispielsweise die für Installation und Betrieb ist nicht Web-EDI / Übersicht: EDI- "Klassisches" Cloud-EDI Lieferanten- Lösungen EDI portal Bereitstellungs- Inhouse As a Service As a Service modell Direktanbindung von Besteller- und Ja Ja Nein, nur Besteller Lieferanten-System an EDIAbwicklung eingehender Bestellungen, erforderlich, da dies der Dienstleisterbedeutet Zeit- und Arbeitsaufwand. Gerade bei übernimmt.einer großen Zahl standardisierter Vorgänge EDI existiert heute in folgendenist das Handling durch Personen Ausprägungen:unwirtschaftlich. Zur Abhilfe wurde EDI • „Klassisches“ EDIentwickelt. EDI bezeichnet den direkten undautomatisierten Austausch von strukturierten • EDI as a ServiceGeschäftsinformationen zwischen den IT- • EDI aus der Cloud (Cloud-EDI)Systemen von Geschäftspartnern über • Web-EDIstandardisierte Schnittstellen und Formate. „EDI aus der Cloud“ besteht aus einerZwar gilt EDI als eine seit vielen Jahren Clearing-Plattform, die von einem Dienstleisterbewährte Lösung für den automatisierten bereitgestellt und in seinem RechenzentrumDatenaustausch zwischen Geschäftspartnern, betrieben wird.aber auch als relativ teure. Daher nahmenbisher vornehmlich große Unternehmen Eine weitere As-a-Service-Variante ist „Web-entsprechende Angebote in Anspruch. EDI“, auch als „Lieferantenportal“ bezeichnet. Mit Hilfe von Web-EDI haben Lieferanten ohneUm insbesondere auch klein en und eigenes EDI-System die Möglichkeit, sich inmittelständischen Unternehmen die Vorteile das EDI-System des Kunden einbinden zuvon EDI zugänglich zu machen, differenzierten lassen. Ein gängiges Beispiel hierfür sind großesich neben dem „klassischen“ EDI Service- Handelsketten, die Bestell- und Liefervorgängebasierte Lösungen heraus: Statt das System zwischen sich und kleineren Lieferantenanschaffen und selbst betreiben zu müssen, mittels Web-EDI rationalisieren. Dies Oktober 2012 © Experton Group
  3. 3. geschieht über ein Portal im Internet. Hier Anforderungen im grenzüberschreitendenwerden die Lieferanten über Aufträge Handel.informiert und können entsprechende Es gibt also nicht die eine EDI-Lösung,Eingaben vornehmen. Diese werden dann sondern es existieren verschiedenestandardisiert direkt an das System des Möglichkeiten der bedarfsgerechtenBestellers übermittelt. Web-EDI ist somit kein Realisierung mit ihren Vor- und Nachteilen.EDI im engen definitorischen Sinne, da nur die Vor diesem Hintergrund möchten ComarchSysteme des Bestellers direkt angebunden sind und Experton Group in dem Whitepaper „EDIund auf der Seite des Lieferanten die aus der Cloud: Leichter Einstieg in denmenschliche Schnittstelle verbleibt. effizienten Datenaustausch“ die neuenWeb-EDI bietet dennoch sowohl für Möglichkeiten aufzeigen sowie eineLieferanten als auch für Besteller Vorteile. Orientierung und Entscheidungshilfe bieten.Lieferanten profitieren wie bei Cloud-EDI Interessenten in Anwenderunternehmendavon, nicht in Equipment investieren zu können das White Paper hier von der Comarch-müssen sowie die (kostspielige) Website herunterladen:Implementierung in die eigenen Systeme und http://www.comarch.de/edi/whitepaper/edi-aus-den Eigenbetrieb einsparen zu können. Die der-cloud/Besteller (Handelsketten) können voll von denVorteilen des klassischen EDI profitieren,indem auch die kleinsten Lieferanten in dierationelle papierlose Vorgangsabwicklungeingebunden sind. Als Nachteil steht dembeispielsweise die niedrigeReaktionsgeschwindigkeit entgegen. Web-EDIist besonders hilfreich für Lieferanten mit nurgelegentlichen Geschäftsvorfällen, da es mitminimalem Aufwand hilft, bei derentsprechenden Handelskette gelistet zubleiben – immer mehr Handelsketten macheneinen EDI-Anschluss zur Bedingung für das(Weiter-) Bestehen der Geschäftsbeziehung.Vielerlei Vorteile, auch gegenüber demklassischen EDI, bietet Cloud-EDI.Insbesondere ergänzende Services durch denProvider sind besonders für weniger versierteUser nützlich. Beispiele hierfür sind dieAbstimmung von Standards und Parameternsowie die Berücksichtigung spezieller Oktober 2012 © Experton Group

×