Up2015 UX in Kanban

1.212 Aufrufe

Veröffentlicht am

Unsere Slides von der MuC 2015. Der zugehörige Artikel mit ausführlichen Ergebnissen findet sich im Tagungsband :)

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.212
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
212
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Up2015 UX in Kanban

  1. 1. Case Study: Erfahrungen aus dem Relaunch eines Internetportals Jan Uhlenbrok basecom GmbH & Co. KG Eva-Maria Schön CGI Deutschland Ltd. & Co. KG Dominique Winter Buhl Data Service GmbH Jörg Thomaschewski Hochschule Emden/Leer User Experience in Kanban
  2. 2. „Kanban hat keine Bedeutung für meinen Tätigkeitsbereich“ [Komus, Status Quo Agile 2012+2014] 24,02% [2012] 16,52% [2014] -7,5% Folie 2
  3. 3. WIP-Limit Kanban-Board Cycle Time Das Kanban-Board visualisiert den Workflow. Das WIP-Limit begrenzt den Work in Progress. Eine Aufgabe benötigt die Cycle Time bis zu ihrer Fertigstellung. Kanban hat 3 wichtige Bestandteile Folie 3
  4. 4. Beispiel eines Kanban-Boards Folie 4
  5. 5. Die Gesamtbetrachtung auf das Produkt wird eingeschränkt, da eine Fokussierung auf kleinteilige Aufgaben stattfindet. Problemstellung Folie 5
  6. 6. Lösung Integration von UX in Kanban Prozesserweiterung mit Konzeptionsboard Release Evaluation Interdisziplinäre Zusammenarbeit Verwendung von UX-Artefakten Folie 6
  7. 7. „UX in Kanban“-Prozess während des Relaunches eines Internetportales testweise eingeführt zwölfköpfiges Team mit Kanban-Erfahrung: Teamleiter Projektmanager Grafiker UX-Experten Entwickler Case Study Folie 8
  8. 8. Prozesserweiterung mit Konzeptions-Board Folie 7
  9. 9. Maßnahmen Prozesserweiterung mit Konzeptionsboard Release Evaluation Interdisziplinäre Zusammenarbeit Verwendung von UX-Artefakten Folie 9
  10. 10. Befragung fünf Team-Mitglieder wurden qualitativ von einem Interviewer befragt Folie 10
  11. 11. Welche Vorteile bringt der Einsatz eines Konzeptionsboards in Kanban? Frage 1 Folie 11 als erste Anlaufstelle für Anforderungen großer Vorteil „ “ Konzeptionsboard muss sichtbar sein „ “ bessere, strukturiertere Kommunikation in Richtung Entwicklung „ “
  12. 12. Wie hat sich die interdisziplinäre Zusammenarbeit gestaltet? Folie 12 Entwickler bekommen besseres Gefühl für Anforderungen, daher weniger Rückfragen „ “ Daily Standup um eine festgelegte Uhrzeit „ “ blöd, wenn man aus der eigenen Arbeit gerissen wird „ “ Frage 2
  13. 13. Wie wurde die Release Evaluation durchgeführt? Folie 13 umsetzbare Anpassungen (< 30 Minuten) sofort vorgenommen „ “größere Probleme als neue Aufgaben im Konzeptionsboard aufnehmen „ “ Schweregrad der UX-Probleme wurde von UX-Experten bewertet „ “ Frage 3
  14. 14. Wie sind die UX-Artefakte integriert worden? Folie 14 viele einzelne Konzepte und Prototypen „ “ User Stories zur Dokumentation von Anforderungen, Personas Stories wurden nicht eingesetzt „ “ Frage 4
  15. 15. An der Entwicklung beteiligte Personen sollten ein gemeinsames Daily Standup durchführen. Für die Einhaltung der Timebox des Daily Standups ist es sinnvoll eine verantwortliche Person zu benennen. Es ist hilfreich, wenn Anforderungen strukturiert in den Konzeptionsprozess einfließen. Dies kann über ein Konzeptionsboard erzielt werden. Takeaways Folie 15
  16. 16. Vielen Dank für‘s Zuhören! Jan Uhlenbrok basecom GmbH & Co. KG Eva-Maria Schön CGI Deutschland Ltd. & Co. KG Dominique Winter Buhl Data Service GmbH Jörg Thomaschewski Hochschule Emden/Leer

×