Krisenkommunikation in der Ernährungsbranche

1.050 Aufrufe

Veröffentlicht am

Erfolgreiches Krisenmanagement in der Ernährungsbranche: Wie bauen Unternehmen Risiken vor?
Vortrag von Frank Schroedter (Engel & Zimmermann AG) an der Universität Witten/Herdecke, 22. April 2008.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.050
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • <number>
  • <number>
  • Krisenkommunikation in der Ernährungsbranche

    1. 1. ENGEL & ZIMMERMANN AG – Schloss Fußberg – Am Schlosspark 15 – 82131 Gauting – Telefon 0 89 . 89 35 63 - 3 – Telefax 0 89.89 39 84 29 – info@engel-zimmermann.de – www.engel-zimmermann.de Erfolgreiches Krisenmanagement in der Ernährungsbranche: Wie bauen Unternehmen Risiken vor? Frank Schroedter, Universität Witten/Herdecke, 22. April 2008
    2. 2. 2 Wie bauen Unternehmen Krisen vor? Präventionsmaßnahmen („Kriseninventar“) Risikomanagement Frühwarnsystem Kommunikation
    3. 3. 3 Wie bauen Unternehmen Krisen vor: Risikomanagement Lieferanten: Auswahl und Bewertung Kundenkommunikation / Reklamationswesen kontinuierliches Verbesserungswesen Schulungsmaßnahmen / Workshops Verfügbarkeit und Pflege von Ablaufregelungen (z.B. Notfallpläne, Sperrungsregelungen, Rückruforganisation) transparente Verantwortungs- und Kompetenzdelegation Identifikationssysteme (Pflege, Verfügbarkeit, Lenkung) Datenorganisation (Erfassung, Verdichtung, Verfügbarkeit) Selbstbewertungsmaßnahmen/Qualitätsaudits Optimierung der Eigenkontrollen und der Prüforganisation Maßnahmen zur Prozessbeherrschung und -verbesserung Fehlerursachenermittlung
    4. 4. 4 Wie bauen Unternehmen Krisen vor: Methoden zur Identifizierung von Risiken
    5. 5. 5 Wie bauen Unternehmen Krisen vor: Kriseninventar / Prävention Krisenstab (Wer ist zuständig? Wer agiert in der Krise?) Informationstableau (Wer informiert wen? Und wann?) Presseinformationen (Mit welchen Aussagen treten wir an die Medien beziehungsweise Behörden heran?) Adressliste Krisenstab , „Scheckkarte“ Telefon-Hotlines (für Verbraucher und für Journalisten) Internet-Darksite (=Krisen-Website)
    6. 6. 6 Wie bauen Unternehmen Krisen vor: „Frühwarnsystem“ Diskussionen in Medien über neue wissenschaftliche Erkenntnisse im Zusammenhang mit bestimmten Produkten Medienberichte über Einzelereignisse als „Skandal“ Veröffentlichungen von Verbrauchermagazinen Pressemitteilungen von Behörden (BfR) oder wissenschaftlichen Institutionen über Produktproblematiken Rückruf eines vergleichbaren Mitbewerberprodukts Hinweise aus dem Schnellinformationssystem über gehäufte Befunde in Rohstoffen oder über Probleme in Lieferländern außerhalb der Europäischen Gemeinschaft regelmäßiges Überprüfen der Internetseiten relevanter Interessengruppen systematische Auswertung und interne Weiterleitung von Verbraucherbeschwerden, Reklamationen, Hinweisen aus dem Handel oder amtlichen Beanstandungen
    7. 7. 7 Regelmäßige Presse- und Öffentlichkeitsarbeit als Mittel der besseren Krisenbewältigung im Ernstfall Umgang mit Journalisten ist einstudiert; aufgebaute Beziehungen zu Journalisten sind gerade in Krisensituationen von Nutzen, z.B. bei Themen wie  produktbezogenen Problemen (Rückrufe)  Auseinandersetzung mit der Arbeitnehmerseite  Abbau von Arbeitsplätzen  Standortverlagerungen, problematischen Investitionen  Gerüchten aus dem Markt (Missstände, Übernahmen etc.)  Veränderungen auf Gesellschafterseite oder bei Kapitalmaßnahmen
    8. 8. 8 Krisen bewältigen: Fakten sammeln „Situationsintelligenz“ ist entscheidend  Informationen beschaffen  Bewerten  Entscheiden  Kommunizieren  Verantwortung übernehmen
    9. 9. 9 © ENGEL & ZIMMERMANN AG9 Mehr zum Thema Krisenkommunikation unter: http://krisenkommunikation.engel-zimmermann.de
    10. 10. 9 © ENGEL & ZIMMERMANN AG9 Mehr zum Thema Krisenkommunikation unter: http://krisenkommunikation.engel-zimmermann.de

    ×