Wie Musiker ihr Markenprofil     schärfen können          EllaSteppacher_Profilitas            Markeprofile für alle!     ...
B9Die Situation                      B4                                                 B7                             B2 ...
Der Konsument• Profi-Konsumenten sind vergleichsweise selten• Stilistische und musikalische Unterschiede wirken viel  weni...
Die Konsequenz• Was dem Konsumenten an einer Band / einem  Künstler gefällt, sollte sich auf eine griffige Formel  bringen...
Der Profilierungsprozess•   Wie ist das persönliche Künstler/Band-Profil?•   Welche Bestandteile enthält der eigene Marken...
Die Kommunikation• Passt das Logo der Künstlers / der Band zum Profil?• Ist das publizierte Foto-/Bildmaterial profilunter...
Was leistet ein klares Markenprofil?Es gibt Orientierung• Es ist identitätsstiftend, dient der WiedererkennbarkeitEs schaf...
Das Fazit• Je klarer das Profil, desto höher die Chancen, sich im  Wettbewerb durchzusetzen und Erfolg zu haben
Der Kontakt• Vielen Dank und viel Erfolg!  Weitere Infos und Unterstützung bei allen  Profilbildungsprozessen bietet:  Ell...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wie musiker ihr_markenprofil_schärfen_können_von ella_steppacher_profilitas

385 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
385
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wie musiker ihr_markenprofil_schärfen_können_von ella_steppacher_profilitas

  1. 1. Wie Musiker ihr Markenprofil schärfen können EllaSteppacher_Profilitas Markeprofile für alle! Blog: http://profilitas.wordpress.com Twitter:@profilitas / @ellasteppacher Mail: ellasteppacher_profilitas@aol.com
  2. 2. B9Die Situation B4 B7 B2 B5 B8 B10 B3 Band 1 B6• Der Musikmarkt ist gesättigt => Erfolg entsteht heute nur noch durch Verdrängung• Einer Fülle an Bands steht ein begrenztes Zeitbudget des Konsumenten gegenüber• Der Konsument erfüllt sich beim Musikhören und beim Musikkauf bestimmte Nutzungsmotive• Er unterscheidet in seinen Präferenzen nach seinem (soziologisch geprägten) Geschmack und seinem Wunsch- Image
  3. 3. Der Konsument• Profi-Konsumenten sind vergleichsweise selten• Stilistische und musikalische Unterschiede wirken viel weniger differenzierend als Musiker meinen• Bestimmte Charakteristika erhalten in der Selbstbeschau oder Eigenpräsentation oftmals zu viel Gewicht (Bebop vs. alterierte Skalen)• Der Konsument hat verschiedene Motive, Musik zu hören: Entspannung, Ablenkung, Rückzug, Animation• Seine Sprache für musikalische Favoriten ist eher unausgeprägt („gefällt mir“, „klingt schön“, „grooved“, „dabei kann ich total gut relaxen“)
  4. 4. Die Konsequenz• Was dem Konsumenten an einer Band / einem Künstler gefällt, sollte sich auf eine griffige Formel bringen lassen!
  5. 5. Der Profilierungsprozess• Wie ist das persönliche Künstler/Band-Profil?• Welche Bestandteile enthält der eigene Markenkern?• Sind diese und das Profil unverwechselbar?• Wie lautet das Profil in einer griffigen Formel?• Gibt es einen Claim?• Passen Musik und Profil zusammen? (Achtung: Selbst- und Fremdwahrnehmung prüfen!)
  6. 6. Die Kommunikation• Passt das Logo der Künstlers / der Band zum Profil?• Ist das publizierte Foto-/Bildmaterial profilunterstützend?• Passen Farbgebung, Typo, Sprechhaltung, Navigation etc. der eigenen Homepage bzw. Social media Sites zum Künstler- / Band-Profil?• Ist das Wording von CD-Booklets, Presse- und Promotion- Texten profiladäquat , kohärent und zielgruppengemäß ?• Ist es gut verständlich und leicht reproduzierbar? (Achtung, kein Blabla, aber auch kein Fachjargon!)• Passt der Auftritt der Band, das Verhalten, die Kleidung, die Moderation zum Profil?
  7. 7. Was leistet ein klares Markenprofil?Es gibt Orientierung• Es ist identitätsstiftend, dient der WiedererkennbarkeitEs schafft Vertrauen und verhindert Produktenttäuschung• Konsument / Fan kann sicher sein, dass er erhält, was das Profil des Künstlers verspricht• Die neue CD kauft er unter Umständen auch ohne sie ganz gehört zu habenEs strahlt auf den Konsumenten /Fan via Imagetransfer ab• Konsument / Fan ‚sonnt‘ sich ein bisschen in den Werten, die der Künstler / die Band für ihn hat
  8. 8. Das Fazit• Je klarer das Profil, desto höher die Chancen, sich im Wettbewerb durchzusetzen und Erfolg zu haben
  9. 9. Der Kontakt• Vielen Dank und viel Erfolg! Weitere Infos und Unterstützung bei allen Profilbildungsprozessen bietet: Ella Steppacher_Profilitas Markeprofile für alle! Blog: http://profilitas.wordpress.com Twitter:@profilitas / @ellasteppacher Mail: ellasteppacher_profilitas@aol.com

×