World Usability Day 2008    Barrierefreiheit im öffentlichen    Verkehr   World Usability Day 2008   Elmar Krajnc, FH JOAN...
World Usability Day 2008      Überblick           Was ist Barrierefreiheit           Technologien & Projekte           Pro...
World Usability Day 2008      Barrierefreiheit      …bedeutet, dass Gegenstände, Medien       und Einrichtungen so gestalt...
World Usability Day 2008      Besondere Bedürfnisse           Eingeschränkte Sehkraft           Blindheit           Gehörl...
World Usability Day 2008      Anteil körperlich Beeinträchtigter                           (Statistik Austria)   Elmar Kra...
World Usability Day 2008      Besondere Bedürfnisse haben auch           Durch Verletzungen beeinträchtigte           Pers...
World Usability Day 2008      Bevölkerungspyramide                           (Statistik Austria)   Elmar Krajnc
World Usability Day 2008       Selbstbestimmung & Selbstständigkeit                           Selbstbestimmung           M...
World Usability Day 2008       Grundsätze, Richtlinien & Gesetze           Universal Design Principles                Cent...
World Usability Day 2008      Leitsysteme im öffentlichen Raum                                        Absperrungen        ...
World Usability Day 2008      Leitsysteme im öffentlichen Raum                                       Taktile Leitsysteme  ...
World Usability Day 2008      Leitsysteme im öffentlichen Raum                           (www.wien.gv.at/verkehr/strassen/...
World Usability Day 2008      Taktile Leitsysteme im Öffentl. Verkehr                           Leitsystem in Wiener      ...
World Usability Day 2008       Informationszugriff für Sehbehinderte       Personen                                       ...
World Usability Day 2008      Screenreader           Textausgabe                Akustisch                Taktil           ...
World Usability Day 2008      Global Positioning Systen                           Funktionalität                          ...
World Usability Day 2008      LOADSTONE           Freies Navigationssystem für Blinde           keine Karten           Eig...
World Usability Day 2008      Ausgewählte Projekte           SESAMONET           Nav4Blind           POPTIS           Quo ...
World Usability Day 2008      SESAMONET           SEcure and SAfe MObility           NETwork           RFID - Blindenstock...
World Usability Day 2008      SESAMONET                                                Smart Phone oder PDA               ...
World Usability Day 2008      SESAMONET                                         Prototyp RFID Weg                         ...
World Usability Day 2008      NAV4BLIND                            Pilotprojekt in Soest (D)                            Ko...
World Usability Day 2008      NAV4BLIND           Geodaten für Blinde nutzbar machen           Ausgabe                Akus...
World Usability Day 2008      POPTIS           Pre-On-Post-Trip-Information-System           Datenbank aller möglichen Geh...
World Usability Day 2008      POPTIS                           Zuordnung                             EINSTEIGEN, AUSSTEIGE...
World Usability Day 2008               POPTIS Screenshot                                   Elmar Krajnc
World Usability Day 2008               Screenshot & Sound                                    Elmar Krajnc
World Usability Day 2008      Quo Vadis      Projekt der Wiener Linien, Transelektronik      und der Blindenhilfsverbände ...
World Usability Day 2008      Quo Vadis           Handgeräte                Blindengerechtes Gerät                Akustisc...
World Usability Day 2008      Quo Vadis – Ablauf           Fahrzeuge senden Informationen vor           Erreichen der Halt...
World Usability Day 2008      WAYS4ALL           FFG Forschungsprojekt           Partner                FH JOANNEUM       ...
World Usability Day 2008      WAYS4ALL - Ziele           Kombination bestehender Systeme           Erweiterung um neue Tec...
World Usability Day 2008      WAYS4ALL - Szenario                            Elmar Krajnc
World Usability Day 2008      Fazit           Bewusstseinsbildung für Barrieren           im Alltag           Diverse best...
World Usability Day 2008      Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit      DI Elmar Krajnc      FH JOANNEUM Internettechnik   ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

World Usability Day Graz 2008 Krajnc

407 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
407
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

World Usability Day Graz 2008 Krajnc

  1. 1. World Usability Day 2008 Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr World Usability Day 2008 Elmar Krajnc, FH JOANNEUM Internettechnik Elmar Krajnc
  2. 2. World Usability Day 2008 Überblick Was ist Barrierefreiheit Technologien & Projekte Projekt an der FH JOANNEUM Elmar Krajnc
  3. 3. World Usability Day 2008 Barrierefreiheit …bedeutet, dass Gegenstände, Medien und Einrichtungen so gestaltet werden, dass sie von jedem Menschen unabhängig von einer eventuell vorhandenen Behinderung uneingeschränkt benutzt werden können (http://de.wikipedia.org/wiki/Barrierefreiheit) Elmar Krajnc
  4. 4. World Usability Day 2008 Besondere Bedürfnisse Eingeschränkte Sehkraft Blindheit Gehörlosigkeit Motorische Behinderungen Elmar Krajnc
  5. 5. World Usability Day 2008 Anteil körperlich Beeinträchtigter (Statistik Austria) Elmar Krajnc
  6. 6. World Usability Day 2008 Besondere Bedürfnisse haben auch Durch Verletzungen beeinträchtigte Personen Mütter mit Kinderwagen Ältere Mitmenschen Elmar Krajnc
  7. 7. World Usability Day 2008 Bevölkerungspyramide (Statistik Austria) Elmar Krajnc
  8. 8. World Usability Day 2008 Selbstbestimmung & Selbstständigkeit Selbstbestimmung Mobilität Selbstständigkeit Abhängigkeit vom Öffentlichen Verkehr Elmar Krajnc
  9. 9. World Usability Day 2008 Grundsätze, Richtlinien & Gesetze Universal Design Principles Center of Universal Design NC State University ÖNORM BGStG Behindertengleichstellungs- gesetz Elmar Krajnc
  10. 10. World Usability Day 2008 Leitsysteme im öffentlichen Raum Absperrungen Gehwege Ampeln Taktile Leitsysteme(Nicht Sehen und doch Ankommen, ÖBSV) Elmar Krajnc
  11. 11. World Usability Day 2008 Leitsysteme im öffentlichen Raum Taktile Leitsysteme (www.wien.gv.at/verkehr/stadtverkehr/barrierefreiheit/pilotprojekte.html) Elmar Krajnc
  12. 12. World Usability Day 2008 Leitsysteme im öffentlichen Raum (www.wien.gv.at/verkehr/strassen/fakten/leitsystem.html) Elmar Krajnc
  13. 13. World Usability Day 2008 Taktile Leitsysteme im Öffentl. Verkehr Leitsystem in Wiener U-Bahnen Leitstreifen Aufmerksamkeitsfeld Ertastbar mit Blindenstock (kremser.wonne.cc) Elmar Krajnc
  14. 14. World Usability Day 2008 Informationszugriff für Sehbehinderte Personen Smart Phone oder PDA GPS Empfänger (www.asus.com) Spezialgeräte (www.nokia.com) (www.baum.de) Elmar Krajnc
  15. 15. World Usability Day 2008 Screenreader Textausgabe Akustisch Taktil JAWS DOS, Windows www.freedomsci.de Mobile Speak Symbian, Windows Mobile www.mobilespeak.de Elmar Krajnc
  16. 16. World Usability Day 2008 Global Positioning Systen Funktionalität Zugriff Genauigkeit noch zu gering (www.gps.gov) Elmar Krajnc
  17. 17. World Usability Day 2008 LOADSTONE Freies Navigationssystem für Blinde keine Karten Eigene Punkte setzten Eigene Wege erstellen www.loadstone-gps.com Elmar Krajnc
  18. 18. World Usability Day 2008 Ausgewählte Projekte SESAMONET Nav4Blind POPTIS Quo Vadis Elmar Krajnc
  19. 19. World Usability Day 2008 SESAMONET SEcure and SAfe MObility NETwork RFID - Blindenstock (voice.jrc.it/sesamonet/) Elmar Krajnc
  20. 20. World Usability Day 2008 SESAMONET Smart Phone oder PDA Bluetooth Headset RFID Transponder Blindenstock mit integrierter RFID Antenne (voice.jrc.it/sesamonet/) Elmar Krajnc
  21. 21. World Usability Day 2008 SESAMONET Prototyp RFID Weg Laveno Mombello (I) 2 Kilometer 5000 RFID Sender Weg- und Zusatzinformation (voice.jrc.it/sesamonet/) Elmar Krajnc
  22. 22. World Usability Day 2008 NAV4BLIND Pilotprojekt in Soest (D) Kombination von versch. Technologien Geodaten GNSS Global Navigation Satellite System ALKIS Amtliches Liegenschaftskataster (www.nav4blind.de) Informationssystem Elmar Krajnc
  23. 23. World Usability Day 2008 NAV4BLIND Geodaten für Blinde nutzbar machen Ausgabe Akustisch Taktil Verschiedene Informationen Geodaten Kultur & Freizeit www.nav4blind.de Elmar Krajnc
  24. 24. World Usability Day 2008 POPTIS Pre-On-Post-Trip-Information-System Datenbank aller möglichen Gehwege www.wl-barrierefrei.at Projektpartner Wiener Linien, Hilfsgemeinschaft für Blinde u. Sehbehinderte, Blindenwohlfahrt u. Blindenverband Status fast vollständige Erfassung aller U-Bahnstationen Elmar Krajnc
  25. 25. World Usability Day 2008 POPTIS Zuordnung EINSTEIGEN, AUSSTEIGEN & UMSTEIGEN Pre-Trip Vorbereitung via Internet On-Trip Informationen per Handy Post-Trip (Wiener Linien) Eigene Wege abspeichern Elmar Krajnc
  26. 26. World Usability Day 2008 POPTIS Screenshot Elmar Krajnc
  27. 27. World Usability Day 2008 Screenshot & Sound Elmar Krajnc
  28. 28. World Usability Day 2008 Quo Vadis Projekt der Wiener Linien, Transelektronik und der Blindenhilfsverbände Akustische Bereitstellung von Daten Kommunikation mit dem Fahrpersonal (Wiener Linien) Prototyp 2009 Elmar Krajnc
  29. 29. World Usability Day 2008 Quo Vadis Handgeräte Blindengerechtes Gerät Akustisches Interface Sendet Anfragen an Fahrzeuggerät Fahrzeuggeräte Sendet Linie, Fahrtrichtung, Fahrtziel, Haltestellennummer Anbindung an Bordrechner Elmar Krajnc
  30. 30. World Usability Day 2008 Quo Vadis – Ablauf Fahrzeuge senden Informationen vor Erreichen der Haltestelle Fahrgast kann Meldungen an Fahrzeug senden Fahrzeug antwortet auf Anfragen Elmar Krajnc
  31. 31. World Usability Day 2008 WAYS4ALL FFG Forschungsprojekt Partner FH JOANNEUM Wiener Linien ÖBB Blindenhilfsverbände Transelektronik Baum Audiodata Elmar Krajnc
  32. 32. World Usability Day 2008 WAYS4ALL - Ziele Kombination bestehender Systeme Erweiterung um neue Technologien Einheitliche Lösung für Standardgeräte Elmar Krajnc
  33. 33. World Usability Day 2008 WAYS4ALL - Szenario Elmar Krajnc
  34. 34. World Usability Day 2008 Fazit Bewusstseinsbildung für Barrieren im Alltag Diverse bestehende Projekte Probieren Sie es selbst Elmar Krajnc
  35. 35. World Usability Day 2008 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit DI Elmar Krajnc FH JOANNEUM Internettechnik elmar.krajnc@fh-joanneum.at Elmar Krajnc

×