PresseinformationTipp von E&G: Pflegerentenversicherung gegen EinmalbeitragDie finanzielle Absicherung fürden Pflegefall i...
Fachkräfte gewünscht werden, reichen die Leistungen dergesetzlichen Pflegeversicherung von derzeit 1.510 Euro in derPflege...
Erben kann zudem auf eine hohe Todesfallleistung geachtetwerden, so dass ihnen das Kapital vollständig und mitVerzinsung a...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Pflegerentenversicherung: Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall im Blick behalten

328 Aufrufe

Veröffentlicht am

03. November 2011

Tipp von E&G: Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag

Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall im Blick behalten


Mit Carmen Bandt und Annika Peters von Ellwanger & Geiger Privatbankiers

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
328
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Pflegerentenversicherung: Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall im Blick behalten

  1. 1. PresseinformationTipp von E&G: Pflegerentenversicherung gegen EinmalbeitragDie finanzielle Absicherung fürden Pflegefall im Blick behaltenStuttgart, 03. November 2011 Die Anzahl derPflegebedürftigen steigt in Deutschland rasant an. Zwarspringt die gesetzliche Pflegeversicherung im Pflegefall mitfinanziellen Leistungen ein. Für eine angemesseneVersorgung fallen aber meist zusätzliche, häufig erheblicheKosten an, die dem Vermögen entnommen werden.Deshalb raten die Experten von ELLWANGER & GEIGERPrivatbankiers, finanziell vorzusorgen – z.B. mit einemEinmalbeitrag in eine private Pflegerentenversicherung.Für viele ist es unangenehm, sich frühzeitig mit einer möglicheneigenen Pflegebedürftigkeit im Alter durch Krankheit oder Unfallzu befassen. „Bei entsprechender Vorsorge bleiben demBetroffenen sowie Angehörigen im Pflegefall aber wenigstensfinanzielle Schwierigkeiten und die Sorgen um eineangemessene Versorgung erspart“, berichtet Carmen Bandtvon ELLWANGER & GEIGER. „Denn insbesondere wenn eingehobener Lebens-standard auch im Alter und die Pflege durch . .
  2. 2. Fachkräfte gewünscht werden, reichen die Leistungen dergesetzlichen Pflegeversicherung von derzeit 1.510 Euro in derPflegestufe III nicht aus.“ Was darüber hinaus benötigt wird,muss aus eigener Tasche gezahlt werden. Je nach Dauer derPflegebedürftigkeit kann dabei ein erheblicher Betragzusammenkommen. Dieses finanzielle Risiko lässt sich durcheine Einmaleinzahlung in eine privatePflegerentenversicherung absichern. Im Pflegefall bezahlt diesezusätzlich zur gesetzlichen Pflegeleistung eine weiteremonatliche Rente aus und schont somit das private Vermögen.Doch wie findet man in der Angebotsvielfalt der Versicherungs-welt das passende Produkt? Ein grundsätzlicher Unterschiedbesteht beispielsweise in der Definition der Pflegebedürftigkeit,die entweder an den Pflegestufen der gesetzlichenPflegeversicherung festgemacht wird, oder an sechs definiertenAktivitäten des täglichen Lebens – vom Fortbewegen imZimmer über Einnehmen von Mahlzeiten und Getränken bis hinzum Toilettengang. „Es ist ratsam sich von einem Experten, derden gesamten Markt kennt, beraten zu lassen und mit ihmgemeinsam die Konditionen der Versicherungen mit denpersönlichen Ansprüchen abzugleichen“, erläutert AnnikaPeters von ELLWANGER & GEIGER.Wenn z.B. Kapitalentnahmen während der Laufzeit möglichsind, bleibt eine gewisse Flexibilität erhalten. Mit Blick auf die 2
  3. 3. Erben kann zudem auf eine hohe Todesfallleistung geachtetwerden, so dass ihnen das Kapital vollständig und mitVerzinsung ausgezahlt wird. Peters: „Es gibt auch Produkte, diean eine Fondsanlage gekoppelt sind und im Todesfall dieeingezahlten Beträge garantieren. Bei entsprechenderWertentwicklung der Fonds kann es jedoch zu einerNachschusspflicht kommen.“Kontakt:Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KGCarmen BandtPrivates FinanzmanagementBörsenplatz 170174 StuttgartTelefon +49 711-21 48-362Telefax +49 711-21 48-250carmen.bandt@privatbank.dewww.privatbank.de 3

×