Presseinformation 
. 
. 
. 
Stuttgart, 29. Oktober 2014 
von Michael Beck 
Die Marktmeinung aus Stuttgart 
Panik verebbt 
...
2 
Für die weitere Entwicklung wird die heutige Sitzung der US- Notenbank Fed entscheidend sein. Viele Beobachter erwarten...
3 
Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich r...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Panik verebbt

183 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Marktmeinung aus Stuttgart:

Panik verebbt

Michael Beck

Stuttgart, 29. Oktober 2014

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
183
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DIE MARKTMEINUNG AUS STUTTGART: Panik verebbt

  1. 1. Presseinformation . . . Stuttgart, 29. Oktober 2014 von Michael Beck Die Marktmeinung aus Stuttgart Panik verebbt Die panikartigen Verkäufe an den internationalen Aktienmärkten sind weitgehend verebbt. Der zum sechsten Mal in Folge auf den tiefsten Stand seit Ende 2012 gesunkene ifo- Geschäftsklimaindex sorgte noch einmal für einen kleinen Verkaufstag. In der Summe hat sich allerdings die Meinung durchgesetzt, dass keine tiefgreifende Rezession droht. An das vorherrschende Niedrigzinsniveau und eher maue Wirtschaftswachstumsraten hat man sich wohl gewöhnt. Teilweise erklären sich die markanten Kurssprünge auch durch Eindeckungen von Leerverkäufern, die auf weiter sinkende Kurse gesetzt haben und nun gezwungen sind, ihre Positionen wieder zurückzukaufen. Der US-Dollar leidet zurzeit etwas unter schwächer als erwartet ausfallenden Wirtschaftsdaten, wie den um 1,3 Prozent gefallenen Auftragseingängen langlebiger Wirtschaftsgüter. Die Talfahrt des Euro scheint demnach zunächst gestoppt. Und dies wiederum, nachdem fast alle Analysten und Bankhäuser ihre Euro-Dollar-Prognosen dahingehend revidiert haben, dass ein weiterer Euro-Rückgang unvermeidlich wäre. Die Prognosen gehen sogar über die Parität EUR/USD hinaus und reichen bis zu Kursen von 0,95 US-Dollar für einen Euro.
  2. 2. 2 Für die weitere Entwicklung wird die heutige Sitzung der US- Notenbank Fed entscheidend sein. Viele Beobachter erwarten sich von den heutigen Aussagen Klarheit über die weiteren geldpolitischen Aktivitäten der Zentralbank. Wahrscheinlich wird die Fed-Chefin Janet Yellen Zinsanhebungstendenzen von der Entwicklung der globalen Konjunktur abhängig machen. Ob der Zinsanhebungszyklus dann Mitte 2015 beginnt, wie der bisherige Marktkonsens lautet, darf bezweifelt werden. Die niedrigen Zinsen dürften uns noch eine ganze Weile erhalten bleiben. Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link: www.privatbank.de/presse Aktuelle Pressenews: www.privatbank.de/presse Kontakt für den Leser: Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Michael Beck Leiter Portfolio Management Börsenplatz 1 70174 Stuttgart Telefon +49 711-21 48-232 Telefax +49 711-21 48-250 natalie.maier@privatbank.de www.privatbank.de Hinweise: Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung. Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden.
  3. 3. 3 Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

×