Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
IKAN ALM und HP ALM /
HP Quality Center Enterprise
2 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Inhaltsverzeichnis
Kurzübersicht............................................
3Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Kurzübersicht
Application Lifecycle Management (ALM) ist die Schlüsseldisz...
4 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Somit wird nicht nur die Steuerung automatisierter Vorgänge insgesamt erl...
5Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Die Lösung
Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für ...
6 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner)
IKAN hat weiterhin ein Zugr...
7Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Vorteile
Die Integration von HP ALM/ HP Quality Center Enterprise mit IKAN...
8 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Das Szenario sieht aus wie folgt:
1 Ein IKAN ALM Ticket wird aus einem HP...
9Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Der HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner)
Der HPQcTestRunner ermög...
10 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Automatisierte Tests lassen sich im HP ALM/HP Quality Center Enterprise ...
11Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
• IKAN ALM
ist ein plattformübergreifendes Framework zur sicheren Automat...
12 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Zusammenfassung
Die Verbindung von HP ALM/HP Quality Center Enterprise u...
13Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb
Minerva SoftCare GmbH
Unterer Dammweg 12
76149 Karlsruhe
Tel. +49 (0)721 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Whitepaper zum Application Lifecycle Management IKAN ALM + HP/ALM

676 Aufrufe

Veröffentlicht am

Whitepaper der Herstellers:
Automatisierung und Qualitätssicherung der gesamten Prozesskette der Softwareentwicklung, von der Anforderung über den Test bis zum zielgerechten Rollout und der Inbetriebnahme der fertigen Software. Schwerpunkt des Whitepaper: Anbindung und Automatisierung der Testumgebung am Beispiel von HP/ALM.
http://www.Minerva-SoftCare.de

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
676
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Whitepaper zum Application Lifecycle Management IKAN ALM + HP/ALM

  1. 1. Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb IKAN ALM und HP ALM / HP Quality Center Enterprise
  2. 2. 2 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Inhaltsverzeichnis Kurzübersicht.........................................................................................................................................................3 Die Herausforderung............................................................................................................................................4 Die Lösung ..............................................................................................................................................................5 Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center...................................................................................................................5 HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner)................................................................................6 Vorteile ....................................................................................................................................................................7 Implementierungsszenario................................................................................................................................7 Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center...................................................................................................................7 Der HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner)........................................................................9 Verwendete Architektur Komponenten........................................................................................................10 Zusammenfassung............................................................................................................................................. 12 Weitere Informationen..................................................................................................................................... 12
  3. 3. 3Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Kurzübersicht Application Lifecycle Management (ALM) ist die Schlüsseldisziplin, wenn es darum geht, den gesamten Softwareentwicklungsprozess von den Anforderungen bis zum betriebsfertigen Rollout zu steuern und zu kontrollieren. Dabei betrifft ALM die Fachabteilungen, das Projektmanagement, die Entwickler, das Qualitätsmanagement und die Tester sowie letztendlich auch den Betrieb, welcher die Ergebnisse dieses Prozesses entgegennimmt. Die Globalisierung (verteilte Entwicklungsteams), unterschiedlichste Entwicklungsmethoden (von strukturierter bis zu agiler Vorgehensweise), Wirtschaftlichkeitsanforderungen und die Notwendigkeit, immer mehr Änderungen oder Neuerungen immer schneller zuverlässig in Betrieb nehmen zu können, erhöhen den Bedarf an automatisierten ALM-Prozessen. Dabei stehen insbesondere folgende Themen im Mittelpunkt: ✓Die Durchsetzbarkeit der ALM-Prozesse ✓Die Verbesserung der Kommunikation zwischen allen Prozessbeteiligten ✓Die engere Zusammenarbeit im Prozess (Teamwork) ✓Der effizientere Einsatz vorhandener Ressourcen in Entwicklung, Test und Ablauf ✓Schnellere Auslieferung der Anwendungen, bei verbesserter Qualität ✓Klare Reduktion der Gesamtkosten, effizientere Software-Entwicklung und Produktivität IKAN ist HP Gold EMAP Partner und bietet mit IKAN ALM eine umfassende Lösung, die das HP ALM/ HP Quality Center Enterprise so erweitert, dass es unternehmensweite Standards erfüllt und höhere Qualität in den Softwareanwendungen liefert – in kürzerer Zeit und zu geringeren Kosten. Diese Integration macht es möglich, Build- und Deployparameter übersichtlich zu verwalten sowie automatisierte Tests in die Softwareentwicklung zu integrieren. Grundlage dafür sind die (automatische) Zuordnung von Softwareänderungen zu Tickets und die direkte Protokollierung der Testergebnisse in die Testmodule. Der Aufruf automatisierter Tests beim Build oder Deploy und die Steuerung des Softwarelebenszyklus anhand von Testergebnissen ermöglichen die Gestaltung effektiver Prozesse bei gleichbleibend hoher Qualität.
  4. 4. 4 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Somit wird nicht nur die Steuerung automatisierter Vorgänge insgesamt erleichtert, sondern auch eine zuverlässige, zielgerichtete und bei Bedarf standardisierte Dokumentation und Kommunikation über alle Testergebnisse hinweg ermöglicht. Dem Anwender bietet sich so die Möglichkeit, unternehmens- weite Standards durchzusetzten und ein zentrales Qualitätsmanagement (Center of Excellence) auf- zubauen, was zu einer Steigerung der Qualität bei gleichzeitiger Zeiteinsparung und Kostensenkung führen wird. Insgesamt wird mit IKAN ALM die Integration anderer Plattformen und Entwicklungssysteme in das HP ALM/HP Quality Center Enterprise gefördert und vereinfacht. Diese Unterlage richtet sich an alle, die an ALM interessiert sind, seien es die Entscheider und Projektmanager, der IT-Betrieb oder Softwarearchitekten und –entwickler. Die Herausforderung Viele Anwender stellen in ihrem standardisier- ten Softwareentwicklungsprozess keine auto- matische Verbindung zwischen der Test- und Qualitätssicherung und der Entwicklung her. So werden zum Beispiel Fehler bei der Arbeit mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise zwar identifiziert und auch dokumentiert, es findet je- doch keine Verknüpfung mit dem davon betrof- fenen Entwicklungszyklus statt. Auch wird keine automatische Synchronisierung mit den durch die aktuelle Softwareänderung erledigten Fehlerbe- hebungen vorgenommen, wenn die Entwicklung neue Versionen einer Software bereitstellt. Genau dieses Fehlen einer integrierten, konse- quenten Verfolgung von Fehlerbehandlungen führt oftmals zu unnötigen Redundanzen in der Kommunikation, zu verlängerten Testzyklen und im schlimmsten Fall zu erhöhten Risiken durch den Entfall nötiger Testvorgänge aufgrund per- soneller und/oder zeitlicher Engpässe. Und dies alles nur, weil einige einfache Antworten auf folgende Fragen fehlen: Welche Fehler wurden durch welche Softwareänderungen behoben, wo befinden sich diese Softwareänderungen gerade und wann stehen sie zum Testen bereit? Das ver- langsamt den Softwareeinsatzprozess und erhöht letztendlich die Kosten. Mit dem HPQcITSPlugin steht jetzt eine Schnitt- stelle zur Verfügung, die ein vollständig in den Entwicklungsprozess integriertes Testmanage- ment ermöglicht. Eine weitere Verbesserungsmöglichkeit liegt in der integrierten Steuerung und Speicherung au- tomatisierter Tests im HP ALM oder HP ALM/HP Quality Center Enterprise. Bisher speicherte ein Entwickler seine Softwareänderungen und doku- mentierte die Fehlerbehebung z.B. durch Angabe der Fehlerticketnummer(n) in den Kommentaren zum Versionsmanagement (commit comments). Im Buildprozess wurden diese Kommentare und damit auch die Tickets dann den entsprechenden Buildergebnissen zugeordnet. Im nächsten Schritt führte das Test- und Qualitätsmanagement die automatisierten Testläufe aus, speicherte sie im HP ALM/HP Quality Center Enterprise und teilte die Ergebnisse dann wieder den Entwicklern mit. Mit dem HPQcTestRunner kann diese ineffektive Arbeitsweise durch ein systematisches Vorgehen ersetzt werden. Dabei werden die automatisier- ten Testläufe im HP ALM/HP Quality Center Enter- prise Bestandteil der voll automatisierten Build- und Deployvorgänge innerhalb von IKAN ALM. Das bringt gleich doppelte Vorteile. Einerseits
  5. 5. 5Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Die Lösung Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center bekommt der Entwickler unmittelbares Feedback über die Ergebnisse der automatisierten Tests und kann im negativen Fall gleich mit der Fehlerbehe- bung fortfahren. Andererseits gewinnt das Test- und Qualitätsmanagement wertvolle Ressourcen für die Durchführung von Tests und Abnahmen, die sich nicht automatisieren lassen. Anmerkung: Wir werden im Folgenden den Be- griff “Ticket” benutzen, um sowohl die Fehlerfälle (HP ALM/HP Quality Center Enterprise) als auch Tickets (IKAN ALM) zu bezeichnen, außer wenn es sich um Bestandteile eines Eigennamens han- delt. IKAN hat ein IKAN ALM Defect Tracking Plug-In für das HP ALM/HP Quality Center Enterprise entwik- kelt: Das HPQcITSPlugin. Durch die Installation dieses Plug-In lassen sich die Vorgänge im Test- und Qualitätsmanagement automatisch mit den Abläufen der Softwareentwicklung integrieren. Das HPQcITSPlugin verwendet die HP REST API (standardisierte Webschnittstelle), um mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise zu interagieren. Beim Plug-In selbst handelt es sich um ein JAVA Paket welches Bestandteil der IKAN ALM Web Applikation ist. Alle benötigten Schnittstellenparameter lassen sich so direkt mit IKAN ALM verwalten und steuern dynamisch die Aufrufe zur automatischen Synchronisation der von IKAN ALM überwachten Softwareänderungs - prozesse und den Tickets und Testfällen im HP ALM/HP Quality Center Enterprise.
  6. 6. 6 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner) IKAN hat weiterhin ein Zugriffsmodul entwickelt, mit dem sich automatisierte Tests im HP ALM/HP Quality Center Enterprise aus IKAN ALM heraus steuern lassen: den HPQcTestRunner. HPQcTestRunner ist ein reines JAVA COM Zugriffsmodul, welches sich über einen registrierten OTA (Open Test Architecture) COM Server mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise verbindet. Dieser Server stellt die Verbindung zum HP ALM/HP Quality Center Enterprise her und bietet alle nötigen Funktionen, um automatisierte Tests zu starten. Da diese Technologie nur als 32-bit COM Objekt zur Verfügung steht, muss der OTA Server auf einem 32-bit Windows System betrieben werden. Obwohl IKAN ALM und das HP ALM/HP Quality Center Enterprise auch UNIX unterstützen, muss für die Realsierung von OTA mindestens eine Windows Installation zur Verfügung stehen. Während der Build- oder Deploy-Vorgänge ruft IKAN ALM innerhalb eines Build- oder Deploy- skripts verschiedene “targets” (Unterprozeduren) auf. Dabei werden alle Parameter, die in IKAN ALM definiert wurden, als “property” (vordefinierte Konstanten) an das Skript übergeben und finden Berücksichtigung bei der Verarbeitung. Die Konfiguration des HPQcTestRunner beinhaltet bereits verschiedene Beispielskripte, um auf diese Weise automatisierte Tests aus IKAN ALM heraus zu starten. HPQcTestRunner ist eine Java Anwendung. Da Maven 2 alle Abhängigkeiten in lokalen oder entfernten Repositories speichert, wurde für Maven 2 ein weiteres Plug-In entwickelt, welches die JAVA Anwendung aus einem JAVA Paket heraus startet (ikanExec-maven-Plug-In).
  7. 7. 7Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Vorteile Die Integration von HP ALM/ HP Quality Center Enterprise mit IKAN ALM bietet viele Vorteile. Die wichtigsten davon sind: für HP ALM/HP Quality Center Enterprise Nutzer: • Eine bessere Kontrolle über die Buildumgebungen, nachvollziehbare und wiederholbare Buildergebnisse, automatische/regelmäßige Builds, nachvollziehbare und wiederholbare Deploy Ergebnisse, automatische Rollouts auf Test- und Produktionssysteme • Versionierte Softwareänderungen (Fehlerbehebungen, Weiterentwicklungen) werden automatisch im HP ALM/HP Quality Center Enterprise dokumentiert. • Funktionstests (Regressionstests) können automatisch (unbedient) nach jedem Build ablaufen und die Ergebnisse werden zuverlässig dokumentiert und bei Bedarf auch direkt an die Entwickler zurückgemeldet. für IKAN ALM Nutzer: • Anforderungsmanagement über HP • Automatische Testfallgeneration aus den Anforderungen heraus • Testplanung und -ausführung • Zugriff auf weitere Testprodukte über HP ALM/HP Quality Center Enterprise Implementierungsszenario Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center Mit der IKAN ALM Ticketverfolgungs-Funktion lassen sich Einträge externer Ticketsysteme mit Ebenenanfragen von IKAN ALM verknüpfen. Die Verknüpfung kann dabei auf folgende Arten erfolgen: 1 Als manuelle Verknüpfung nach einer erfolgreichen Ebenenanfrage direkt in der grafischen Oberfläche von IKAN ALM, in der Detailansicht der Ebenenanfrage. 2 Durch die automatische Erkennung von Ticketnummern in den Versionierungs- Kommentaren der Entwickler (commit comments). Die automatische Erkennung findet immer im Rahmen einer Bereitstellungs-Anfrage (build request) statt und basiert auf der Erkennung regulärer Ausdrücke. Momentan wird dies standardmäßig bei CVS und Subversion unterstützt. 3 Über die direkte Bearbeitung erledigter Tickets (solved defects) im HP ALM/HP Quality Center Enterprise aus IKAN ALM heraus, bei der Auslieferung auf Test- oder Produktionsebenen.
  8. 8. 8 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Das Szenario sieht aus wie folgt: 1 Ein IKAN ALM Ticket wird aus einem HP Quality Center Ticket erstellt/aktualisiert 2 Das IKAN ALM Ticket ist mit einem Ticket aus dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise verknüpft Das HPQcITSPlugin ermöglicht die automatische Aktualisierung von IKAN ALM Tickets, die mit Tickets im HP ALM/HP Quality Center verbunden sind auf allen Bereitstellungs-, Test- und Produktionsebenen. (Ein HP ALM/HP Quality Center Enterprise Ticket kann direkt aus IKAN ALM heraus zur Bearbeitung geöffnet werden.) Das HPQcITSPlugin ermöglicht die Erstellung/Aktualisierung von IKAN ALM Tickets aus Einträgen im HP ALM/ HP Quality Center Enterprise.
  9. 9. 9Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Der HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner) Der HPQcTestRunner ermöglicht es IKAN ALM, automatisierte Tests zu steuern, die im OTP/UFT erstellt und im HP ALM/QCE gespeichert wurden. Durch Anpassung der projektspezifischen IKAN ALM Build- und/oder Deployskripte lassen sich automatisierte Tests zu jedem erforderlichen Zeitpunkt in die Releaseabläufe einbinden. Dadurch lässt sich die Anzahl fehlerhafter Bereitstellungen und/oder Auslieferungen deutlich reduzieren. Die folgenden Ansichten zeigen die Protokollierung der Ausführung eines automatisierten Tests innerhalb von IKAN ALM und die Ergebnisse im HP ALM/HP Quality Center Enterprise.
  10. 10. 10 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Automatisierte Tests lassen sich im HP ALM/HP Quality Center Enterprise auf verschiedene Weise steuern: 1 Über den Ant Test Runner Der Ant Test Runner startet entweder einzelne HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien oder ganze Testverzeichnisse (test folder), entsprechend der im Ant XML Skript angegebenen Konfiguration. Dabei steuern die Testergebnisse den weiteren Verarbeitungsablauf. 2 Mit dem Maven 2 Test Runner Der Maven 2 Test Runner startet entweder einzelne HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien oder ganze Testverzeichnisse (test folder) entsprechend der in der Maven 2 POM Datei festgelegten Konfiguration. Dabei steuern die Testergebnisse den weiteren Verarbeitungsablauf. 3 Über den NAnt Test Runner Der NAnt Test Runner startet entweder einzelne HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien oder ganze Testverzeichnisse (test folder) entsprechend der im NAnt XML Skript angegebenen Konfiguration. Dabei steuern die Testergebnisse den weiteren Verarbeitungsablauf. Verwendete Architektur Komponenten • HP ALM ist eine einheitliche Plattform, um Auslieferung von Softwareanwendungen schneller und einfacher zu gestalten und alle Prozessbeteiligten zu stärken - inklusive Qualitäts- und Entwicklungsteams - und dem Betrieb bessere Ergebnisse zu liefern. HP ALM 11 bietet nachvollziehbare Informationen und Workflows, was die Auslieferungen sicherer,zuverlässigerundmodernerAnwendungenbeschleunigt.DieKernfunktionensind: „Cross Project“- Planungen und Trackings, Definition und Verfolgung von Anforderungen mit der Anbindung an Business Prozess-Modelle, komplette Nachvollziehbarkeit der Anforderungen während der Entwicklung, Test- und Fehlerbehandlung und die Unterstützung von unterschiedlichen Entwicklungs-methoden, wie Agile und Waterfall. Zusätzlich bilden HP ALM und HP Quality Center Enterprise eine gemeinsame Plattform zur UnterstützungderkomplettenPlanung,DurchführungundAsset-Verteilung,fürinnovatives manuelles Testen mit dem HP Sprinter und integriertes automatisiertes Testen. • HP Quality Center Enterprise HP Quality Center Enterprise Software verwaltet die Anwendungsqualität innerhalb des gesamten Application Lifecycles. Es beinhaltet auf einer Plattform Anforderungsmanagement, Releasemanagement, Testmanagement, Ticketmanagement und das Reporting. Zusätzlich ist ein stabiles Repository für Testzwecke und Tickets beinhaltet. Um den Application Lifecycle abzurunden, liefert HP Quality Center Enterprise ein komplettes Anforderungsmanagement, mit einem Qualitätsmanagement Modul, das effektiv die Risiken eines Releases abschätzt.
  11. 11. 11Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb • IKAN ALM ist ein plattformübergreifendes Framework zur sicheren Automatisierung von Application Lifecycle Management Prozessen. • OTA COM Object ist die “HP ALM/HP Quality Center Enterprise client’s library”, bereitgestellt als COM Objekt. Damit wird ein Standardzugang zum HP ALM Server eröffnet. Jeder HP ALM/HP Quality Center Enterprise Client, wie auch alle Erweiterungen von Drittherstellern, nutzen diese Schnittstelle zur Kommunikation mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise Server. • Pure Java COM Bridge ist eine Java Bibliothek, welche das DCOM wire protocol (MSRPC) implementiert, mit dem sich reine, bidirektionale, nicht native Java Programme erstellen lassen, die mit jeder COM Komponente interagieren. • REST API ist eine Standardschnittstelle zur Interaktion mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise Server. Sie basiert auf dem HTTP Protokoll und ist damit plattformunabhängig nutzbar. Allerdings stellt es keine Alternative zu OTA dar, da nicht alle Funktionen von HP ALM/HP Quality Center Enterprise unterstützt werden. • HPQcITSPlugin (REST API) Verwendet die REST API zur Interaktion mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise. Dabei werden Methoden zum Abruf von Ticketeigenschaften, Update von IKAN ALM Tickets, sowie zum Hinzufügen von Kommentaren zu Tickets im HP ALM/HP Quality Center Enterprise verwendet. • HPQcTestRunner (OTA) Verwendet sie Pure Java COM Bridge um OTA COM Objekt Methoden aufzurufen und damit die Ausführung von HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien zu steuern.
  12. 12. 12 Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Zusammenfassung Die Verbindung von HP ALM/HP Quality Center Enterprise und IKAN ALM bringt das Beste aus beiden Welten zusammen. Gemeinsam mit HP hat IKAN eine integrierte ALM Lösung geschaffen, welche für Entwickler, Tester und den Betrieb gleichermaßen eine einzigartige Plattform zur Zusammenarbeit bereitstellt: Jeder tut das, was er am besten kann, ohne lange nach benötigten Ressourcen suchen oder auf notwendige Informationen verzichten zu müssen. Unsere Lösung synchronisiert Tickets zwischen IKAN ALM und HP ALM/HP Quality Center Enterprise, ermöglicht das Anstoßen automatisierter Tests im HP ALM/HP Quality Center Enterprise aus dem IKAN ALM Build Modul heraus und führt automatisch zu besserer Zusammenarbeit, höherer Qualität der Anwendungen, kürzeren Erstellungszeiten und reduzierten Kosten. Weitere Informationen Wenn Sie mehr wissen wollen besuchen Sie uns im Internet: http://minerva-softcare.de/minervasite/ index.php#hpqs und http://www.hp.com/go/alm Oder kontaktieren Sie uns direkt: info@minerva-softcare.de HP ist ein Technologieunter- nehmen, das in mehr als 170 Ländern weltweit tätig ist. Es entwickelt Technologien und Services, die neue Möglichkeiten bieten, um die täglichen Herausforderungen zu meistern und den Menschen helfen, ihre Potenziale, Wünsche und Träume zu verwirklichen. Kein anderer IT-Anbieter hat ein derart umfassen- des Technologieangebot für Privatpersonen, Unternehmen jeder Größe und öffentliche Auftraggeber. Dazu gehören Lösungen in den Segmen- ten Drucken, Personal Computing, Software, Dienstleistungen und IT-Infrastruktur. Führen- de Unternehmen setzen bei der Ausrichtung Ihrer IT auf HP Software, um nachhaltig Kosten zu senken, Prozesse zu verbessern und strate- gische Risiken zu minimieren. Als integrative plattform-über- greifende Lösung verknüpft IKAN ALM mit seinen Funktionen bestehende Prozesse und bereits vorhandene Werkzeuge. Damit bietet IKAN ALM die sichere und dennoch flexible Basis für alle Prozesse sowohl lokaler als auch verteilter Entwicklungsteams. Es ergänzt vorhandene Versionsverwaltungs- und Ticketsysteme und automatisiert den kompletten Software Lebenszyklus. Dabei steuert IKAN ALM nicht nur die Builds und Deploys, sondern sorgt mit seinem umfassenden, flexiblen Abnahme- und Freigabekonzept auch für einen reibungslosen und gut dokumentierten Ablauf individueller Workflows.
  13. 13. 13Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Minerva SoftCare GmbH Unterer Dammweg 12 76149 Karlsruhe Tel. +49 (0)721 781 7701 info@minerva-softcare.de www.minerva-softcare.de IKAN Development N.V. Schaliënhoevedreef 20 A 2800 Mechelen Tel. +32 (0)15 44 50 40 info@ikan.be www.ikan.be © Copyright 2013 IKAN Development N.V. The IKAN Development and IKAN ALM logos and names and all other IKAN product or service names are trademarks of IKAN Development N.V. All other trademarks are property of their respective owners. No part of this document may be reproduced or transmitted in any form or by any means, electronically or mechanically, for any purpose, without the express written permission of IKAN Development N.V.

×