Storytelling für Einpersonen-Unternehmen

1.185 Aufrufe

Veröffentlicht am

Slides zur Session "Storytelling für EPU's", die ich am #Storycamp12 am 23. November in Salzburg nicht gehalten habe. Dazu gibt es auch noch ein Video. Ich werde es in den Kommentaren verlinken.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
7 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.185
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
192
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
7
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Storytelling für Einpersonen-Unternehmen

  1. 1. Storytelling für EPU‘sAus der Not eine Geschichte machen 23. Nov. 2012 Salzburg @edwohlfahrt
  2. 2. Meine HerausforderungJa ich mache Facebook - aber vielleichtnicht so wie Sie denken...Kunde will stets wissen worin ichmich unterscheide.Viel Lärm und oft wenig Inhalt imBereich Social Media.
  3. 3. Meine „Not“Erklärungsbedürftiges AngebotSperrige Begriffe wie „Online-PR“ oder „Online Reputation“Stetiger Wandel undNotwendigkeit Immer wieder rausaus Schublade zu kommen.
  4. 4. Meine StoriesSetzen in dieser „Not“ an bzw.machen eine Tugend daraus.Lassen Zuhörer verstehen wer ichbin / wofür ich stehe.Machen ihn zum Teil der Handlungz.B. „So hab ich auch gedacht..!“
  5. 5. Story Nr. 1Idee: Mag. Anneliese Breitner, PhD | www.annebreitner.com
  6. 6. Story Nr. 1 erzähltSeit wann ich mich mit dem Themabeschäftige.Warum top-down im Social Webnicht funktioniert.Wie wichtig es ist Kritik zuzulassenund auszuhalten.
  7. 7. Story Nr. 2Idee: Mag. Anneliese Breitner, PhD | www.annebreitner.com
  8. 8. Story Nr. 2 erzähltWarum ein Berater OnlineReputation mitbringen soll?Was ich unter wertschätzenderKommunikation versteheWelche „erweiterten“ Social-MediaDienstleistungen ich anbiete.
  9. 9. ErgebnisGeschichten helfen (mir) nicht nurbei der Differenzierung sondernbringen über „Word of Mouth“ auchNeugeschäft und damit Umsatz.
  10. 10. Über welche Stories erklären und verkaufen Sie?
  11. 11. Über welche Storieshelfen Sie potentiellen Kunden besser zu verstehen?
  12. 12. rt m a h .co lf s h n o o W ati d el 41 31E 91 hrt R 63 ed 3 4 4 wo hl fa + d @e

×