Online PR

1.206 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien zu einer Session gehalten an der Universität Klagenfurt am 27. Mai 2008

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.206
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
22
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
40
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Online PR

  1. 1. online PR Unternehmenskommunikation im neuen Umfeld ⒸEd Wohlfahrt PR & Social Media 2008 Quelle: http://www.istockphoto.com
  2. 2. Mag. Ed Wohlfahrt •Studium Politikwissenschaft, Publizistin & Komm.-WS •Pressesprecher der ÖVP Kärnten 2000-2004 •PR-Berater Pleon Publico Kärnten 2004-2006 •Gründung der Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2007
  3. 3. Tätigkeitsbereiche • Klassische PR, Media Relations • Corporate Social Media • eMarketing, eReputation • eRelations, online PR
  4. 4. Inhalt • Drei Typen von online PR • Ein neues Kommunikationsumfeld • Vom Push zum Pull • Unternehmen im online Gespräch • Neue Zielgruppen - neues Zielgruppenverhalten • Beispiele aus der PR-Praxis • Social Media im PR Einsatz • Vom Steuern hin zum Ermöglichen von Komm.
  5. 5. Cluetrain Manifesto http://www.cluetrain.de/ Message: „Märkte sind Gespräche“
  6. 6. Grundzüge online PR • Dialog statt Monolog • Unternehmen verlieren Deutungshoheit • Viele Sprecher „verändern“ die Kommunikation • Kommunikation auf Augenhöhe • Gutes v.a. Schlechtes verbreitet sich blitzartig • Information lässt sich kaum noch steuern • Pull-Kommunikation
  7. 7. Dialog statt Monolog Text Quelle: http://apfeltaste.wordpress.com/
  8. 8. Verlust der Deutungshoheit
  9. 9. Verlust der Deutungshoheit Alle Bilder: Flickr.com
  10. 10. Neue „Unternehmenssprecher“
  11. 11. Neue „Unternehmenssprecher“
  12. 12. Neue „Unternehmenssprecher“
  13. 13. Dialog auf Augenhöhe • Sich verflachende Hierarchien • Konsumenten werden zu PROsumenten (Stichwort: Autorenkultur) • Einfacher Zugriff auf Terrabyte an Information • Kommunikationshürden verschwinden (Produktionskosten, nötiges Vorwissen, etc.) • Social Media bringt Aufmerksamkeit und Reichweite auch für Otto Normalverbraucher (zB Twitter)
  14. 14. Zusätzliche Parameter • Hoher Vernetzungsgrad • Rasche Verbreitung relevanter Botschaften (RSS, Social Bookmarking,Yigg, Digg) • Hohe Reaktanz der Zielgruppe • Eingriffs- und Steuerungsmöglichkeiten (zB Spin- doctoring) nehmen tendenziell ab
  15. 15. Push-Kommunikation Quelle: http://www.istockphoto.com
  16. 16. Grundzüge von online Komm. • Zuhören, Brechstange funktioniert nicht • Zielgerichtet bzw. nutzerzentriert kommunizieren • Feedback ermöglichen und dieses aufnehmen • Kunden auf Augenhöhe begegnen und einbinden • Fehler offen ansprechen und zugeben • Beziehungen aufbauen und halten
  17. 17. Pull-Kommunikation Dialogpartner
  18. 18. Pull-Kommunikation Dialogpartner
  19. 19. Passion based audiences im Long-Tail orf.at derstandard.at krone.at Micro-Öffentlichkeiten Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Long_tail.svg
  20. 20. Unternehmen im Gespräch Quelle: Fickr / tomhe
  21. 21. Der Fall Kryptonite ca. $ 3.600,- Quelle: http://www.bikegarage.ch
  22. 22. ca. $ 80,-
  23. 23. Reaktion der Firma: „Wir haben kein Problem...“ „Kryptonite-Schlösser sind sicher“ Quelle: http://www.istockphoto.com
  24. 24. Der Fall KFC
  25. 25. Neuer Todo‘s für PR-Leute • Auseinandersetzung mit Social Media und UGC • Auseinandersetzung mit den Usancen der Bloggosphäre • Schulung des eigenen Sensoriums • Beteiligung am online Dialoge (passiv / aktiv) • Entwicklung geeigneter Handlungs- und Reaktionsmuster (eMonitoring, Darksites, Corporate Blog) • Entwicklung von Standards in der Herangehensweise an neue Zielgruppen
  26. 26. Beispiele aus PR-Praxis
  27. 27. http://channel9.msdn.com/
  28. 28. who areYOU?
  29. 29. http://corporate.basf.com/de/presse/podcas
  30. 30. Wie funktioniert eine kugelsichere Weste..?
  31. 31. http://fastlane.gmblogs.com/
  32. 32. „We want you to keep watching and keep talking to us, that's why I'm out here.“Robert A. Lutz - GM Vice Chairman, Global Product Development
  33. 33. http://spanz.fh-kaernten.at/
  34. 34. Warum aus mir kein Mathematiker wurde...
  35. 35. Warum online PR? • Extreme Verschiebungen im Bereich der Mediennutzung nicht nur der 14-29 Jährigen • Immer stärkere Nutzung des (mobilen) Internets als Informations- und Kommunikationsmediums • Immer wesentlichere Teile unserer Dialogpartner sind online sozialisiert - Tendenz steigend!
  36. 36. Medienkonsum der 20-29Jährigen Quelle: Mediaanalyse 2008
  37. 37. Quelle: Flickr / claudia vieira
  38. 38. Meet me Twitter http://twitter.com/EdWohlfahrt Xing https://www.xing.com/profile/Ed_Wohlfahrt StudiVZ Ed Wohlfahrt Blog www.edwohlfahrt.blogs.com

×