Projektvorstellung
green2store
Integrative Speichernutzung in der Cloud
für den Ausbau von regenerativen Energien
Dr. Magn...
Projektsteckbrief
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Förderrahmen: Förderinitiative Energiesp...
Virtuelle Speicher mit green2store in der Erprobung
Dezentrale Energiespeicher bieten vielen Akteuren im Energiesystem Meh...
Motivation
Aktuelles Spannungsfeld der Investition in Speichersysteme
Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Ol...
Projektziele
Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015 5
• Nachweis einer erhöhten Aufnahmef...
Forschungsidee zur Energy Storage Cloud
Speichersysteme bieten mehreren Akteuren Anreize
Kurzvorstellung green2store | Dr....
green2store: Vernetzung und Bereitstellung
dezentraler Speicher für verschiedene Akteure
Kurzvorstellung green2store | Dr....
8
Demonstration der Energy Storage Cloud im Feld
Zusammenschaltung aller
Speichersysteme zu einer
Energy Storage Cloud
LK
...
Vielen Dank für Ihr Interesse.
Dr. Magnus Pielke
EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
0441 / 4805 – 1421
magnus.pielke@ewe.de...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

green2store - eine cloud-basierte "Mitfahrzentrale" für dezentrale Stromspeicher

2.054 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im Feldtest green2store erprobt EWE mit Partnern die Vernetzung und gemeinsame Steuerung dezentraler Stromspeicher - z.B. in Ortsnetzstationen, Blockheizkraftwerken und privaten Solaranlagen. Über eine IT-Cloud lassen sich die verschiedenen Speicher gemeinsam wie ein virtueller Großspeicher steuern, um Strom möglichst effizient vor Ort zu nutzen und teuren Netzausbau zu vermeiden. Mehr Informationen unter www.green2store.de

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.054
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.065
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

green2store - eine cloud-basierte "Mitfahrzentrale" für dezentrale Stromspeicher

  1. 1. Projektvorstellung green2store Integrative Speichernutzung in der Cloud für den Ausbau von regenerativen Energien Dr. Magnus Pielke Stand: 05.02.2015
  2. 2. Projektsteckbrief Fördermittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Förderrahmen: Förderinitiative Energiespeicher Teil des Leuchtturms „Batterien im Verteilnetz“ Laufzeit: 4 Jahre (seit dem 01. November 2012) Gesamtvolumen: 9 Mio. Euro Website: www.green2store.de 2Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015
  3. 3. Virtuelle Speicher mit green2store in der Erprobung Dezentrale Energiespeicher bieten vielen Akteuren im Energiesystem Mehrwerte – green2store zeigt Konzepte einer gemeinschaftlichen Nutzung auf: • Bündelung und Bewirtschaftung von Batteriespeichern über eine Cloud-IT-Technik • Entwicklung von Verfahren zur Multi-Purpose-Nutzung dezentraler Speicher • Demonstration in einem überregionalen Feldtest • Entwicklung von Geschäftsmodellen zur gemeinschaftlichen Speicher- bewirtschaftung • Klärung des Rechtsrahmens zur Umsetzung green2store wird vom BMWE im Rahmen der Förderinitiative Energiespeicher gefördert. 3Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015
  4. 4. Motivation Aktuelles Spannungsfeld der Investition in Speichersysteme Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015 4 rechtlich: „Klassischer Netzausbau ist entgegen Speicherinvestition regulatorisch anerkannt“ technisch: „Speicherdimensionierung abhängig vom Anwendungsfall“ wirtschaftlich: „Speicherbetrieb nur zur Reduzierung von Netzengpässen nicht wirtschaftlich“ (Wie) können dezentrale Speichersysteme zur Steigerung der Netzaufnahmefähigkeit regenerativer Stromerzeuger wirtschaftlich betrieben werden?
  5. 5. Projektziele Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015 5 • Nachweis einer erhöhten Aufnahmefähigkeit regenerativer Energien durch Nutzung dezentraler Speicher • Erforschung, Entwicklung und Demonstration eines Multi-Purpose-Speichersystems • Erfassung des ökologischen und ökonomischen Mehrwertes einer Multi-Purpose- Nutzung dezentraler Speichersysteme • Klärung des Rechtsrahmens zur Umsetzung einer Multi-Purpose-Speichernutzung
  6. 6. Forschungsidee zur Energy Storage Cloud Speichersysteme bieten mehreren Akteuren Anreize Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015 6 Akteur Interesse Netzbetreiber • Regionale Netzoptimierung • Vermeidung von Einspeisemanagement und Netzverstärkung Haushaltskunden • Lokale Bezugsoptimierung • Steigerung der Autarkie Betreiber regenerativer Stromerzeuger • Verbesserte, gesicherte Direktvermarktung regenerativer Energien durch Speicher • Bereitstellung von Systemdienstleistungen Gewerbekunde • Anpassung des el. Energiebedarfs an Strombereitstellung • Ökonomische Optimierung des elektrischen Energiebezugs Energiehändler • Vermarktung zusätzlicher Flexibilitäten • Nutzung der Speicher zur Fahrplanoptimierung Speicherinvestor • Investition in Speicher • Vermarktung der Speicher für verschiedene Akteure Betreiber der Energy Storage Cloud • Bereitstellung und Vermarktung grundlegender IT-Dienste für das Speichermanagement
  7. 7. green2store: Vernetzung und Bereitstellung dezentraler Speicher für verschiedene Akteure Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015 7 Händler Kunde Anlagen- betreiber Speicher- investor QueueDatabaseRuntime … IT-Cloud Ortsnetz- speicher Hausenergie- speicher Industrie- speicher BewirtschaftungPrognose Abrechnung… … SicherheitsdiensteHandel Monitoring standardkonforme Verbindung standardkonforme Verbindung Netzbetreiber Betreiber reg. Stromerzeuger Daten- sicherheit Daten- sicherheit Betreiber der Energy Storage Cloud Areal- speicher BHKW
  8. 8. 8 Demonstration der Energy Storage Cloud im Feld Zusammenschaltung aller Speichersysteme zu einer Energy Storage Cloud LK Heilbronn Stuttgart Altenoythe Kurzvorstellung green2store | Dr. Magnus Pielke | Oldenburg, 05.02.2015 • 9 Photovoltaik-Hausspeicher ( 5 – 9 kWh) und 1 Ortsnetzspeicher (270 kWh) • Niederspannungsnetz mit erheblichem Anteil PV-Strom (392 kWp) • Einsatz der Speicher zur Eigenstrom- optimierung und Netzbetriebsführung • 1 Arealnetzspeicher (135 kWh) • Arealnetz mit 72 Wohneinheiten, BHKW (50 kWel), PV-Anlage (21 kWp) • Einsatz des Speichers zur Optimierung der Bedarfsdeckung • 1 Campusspeicher (100 kWh) • Industriecampus mit klimatisierten Büros und Laborräumen • Einsatz des Speichers zur Spitzenlastdeckung
  9. 9. Vielen Dank für Ihr Interesse. Dr. Magnus Pielke EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg 0441 / 4805 – 1421 magnus.pielke@ewe.de www.green2store.de

×