User Interface Design Icon Design Style Guide Usability Tests Custom Look & Feels
© 2010 by ERGOSIGN
World Usability Day 2...
In der Theorie
2
UX Management / In der Theorie
3
Bei der Einführung nutzerzentrierter Vorgehensweisen
in Unternehmen werden idealerweise d...
UX Management / In der Theorie
4
• Entwicklung einer “Awareness” für die Dringlichkeit einer
umfassenden Benutzerorientier...
UX Management / In der Theorie
5
• Verwirklichung der Vision auf der Grundlage erster Projekte
• Schaffung erster “Success...
UX Management / In der Theorie
6
• Verinnerlichung der Zielsetzungen und der zentralen
Vorgehensweisen des UCD-Prozesses d...
In der Praxis
7
UX Management / In der Praxis
8
Ein Fallbeispiel: Wie aus einer Usability Analyse ein
UX Management Projekt wurde
UX Management / In der Praxis
9
Der Kunde: Ein internationaler Technologie-Konzern
Der initiale Auftrag: “Wie steht es um ...
UX Management / In der Praxis
10
Phase 1
• Feststellung des IST-Zustands mittels einer
Usability Analyse von 5 Applikation...
UX Management / In der Praxis
11
Phase 1
• Definition eines Metriken-Models
Usability Scale
Core-Metrics
Effectiveness Eff...
UX Management / In der Praxis
12
Phase 1
• Bewertung der Usability Findings anhand von
Schweregrad und Metriken
UX Management / In der Praxis
13
Phase 1
• Ableitung eines Maßnahmenkataloges
• Schulungen
• Standards
• Vorgehensmodell
•...
UX Management / In der Praxis
14
Phase 1
• Demonstration des “Wertes” von UCD anhand
eines konkreten Projektes (“Success S...
UX Management / In der Praxis
15
Phase 1
• Vorträge und Workshops
Vorträge zu User Centered Design Workshops mit Projektte...
UX Management / In der Praxis
16
Phase 2
• Analyse des Entwicklungsprozesses
• Integration von UCD-Methoden
UX Management / In der Praxis
17
Phase 2
• Relevante UCD Methoden erarbeiten und
verfügbar machen
Personas Scenarios Frage...
UX Management / In der Praxis
18
Phase 2
• Umfangreicher Projekt-Support
(ca. 20 Projekte)
Design Support
Expert Reviews
B...
UX Management / In der Praxis
19
Phase 2
• Ausarbeitung eines Schulungskonzepts
• Schulung der Mitarbeiter (Projektleiter ...
UX Management / In der Praxis
20
Phase 2
• Schaffung weiterer “Success Stories”
GOMS-/ROI-Analysen
• Fokussierung auf Kern...
UX Management / In der Praxis
21
Phase 3
• Definition von Standards (Style Guide)
Interaktionsdesign Visual Design Dokumen...
UX Management / In der Praxis
22
Phase 3
• Bereitstellung einer UX Toolbox
• Aufbereitung des Style Guides (z.B. WIKI, Pos...
Erkenntnisse
23
UX Management / Herausforderungen
24
Implementierung eines “UCD-Denkens” innerhalb
des Unternehmens
Success Stories waren ...
UX Management / Herausforderungen
25
Bereitstellung von Budget und Zeit
UCD-Methoden müssen im Vorgehensmodell verankert s...
UX Management / Herausforderungen
26
Messbarkeit des Nutzens (ROI)
Ist/Soll Vergleich (z.B. GOMS Analyse, Benutzerbefragun...
UX Management / Herausforderungen
27
Kommunikation
regelmäßige Vor-Ort Präsenz, direkte Ansprechpartner
vor Ort
UX Management / Herausforderungen
28
Einfluss neuer UIs auf die Geschäftsprozesse
Klare Kommunikation zu möglichen Konsequ...
UX Management / Herausforderungen
29
UCD-Aktivitäten werden zu spät veranlasst
Usability muss ein ein verpflichtender Teil...
UX Management / Herausforderungen
30
UCD-Aktivitäten werden “nur” durch ein zentrales
Budget “gesponsort”
UCD-Methoden müs...
!
UX Management / Auf was muss man achten?
31
Interne Prozesse
Wie können einzelne Produkte von
einander profitieren? (z.B...
Saarbrücken
Europa-Allee 12
66113 Saarbrücken
www.ergosign.de
Hamburg
Rothenbaumchausee 31
20148 Hamburg
München
Augustens...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

UX Management: Effiziente Implementierung von UCD-Methoden in Unternehmen (ERGOSIGN)

2.655 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation held by ERGOSIGN at the WORLD USABILITY DAY 2010 in Hamburg, Germany

Veröffentlicht in: Design, Technologie, Business
0 Kommentare
5 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.655
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
277
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
5
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

UX Management: Effiziente Implementierung von UCD-Methoden in Unternehmen (ERGOSIGN)

  1. 1. User Interface Design Icon Design Style Guide Usability Tests Custom Look & Feels © 2010 by ERGOSIGN World Usability Day 2010, Hamburg Effiziente Implementierung von UCD- Methoden in Unternehmen UX Management Michael Richter
  2. 2. In der Theorie 2
  3. 3. UX Management / In der Theorie 3 Bei der Einführung nutzerzentrierter Vorgehensweisen in Unternehmen werden idealerweise drei Phasen durchlaufen:
  4. 4. UX Management / In der Theorie 4 • Entwicklung einer “Awareness” für die Dringlichkeit einer umfassenden Benutzerorientierung • Vermittlung der Leitidee der nutzerzentrierten Entwicklung im Unternehmen • Transformation der Idee in eine nachvollziehbare Vision
  5. 5. UX Management / In der Theorie 5 • Verwirklichung der Vision auf der Grundlage erster Projekte • Schaffung erster “Success Stories” • Durchführung von “Enablement-Projekten” (z.B. Schulungen, Workshops, etc.)
  6. 6. UX Management / In der Theorie 6 • Verinnerlichung der Zielsetzungen und der zentralen Vorgehensweisen des UCD-Prozesses durch Schlüsselpersonen innerhalb des Unternehmens • Erprobung und kontinuierliche Weiterentwicklung der Vorgehensweisen, Rollen und Governance
  7. 7. In der Praxis 7
  8. 8. UX Management / In der Praxis 8 Ein Fallbeispiel: Wie aus einer Usability Analyse ein UX Management Projekt wurde
  9. 9. UX Management / In der Praxis 9 Der Kunde: Ein internationaler Technologie-Konzern Der initiale Auftrag: “Wie steht es um die Usability unserer IT-Systeme”
  10. 10. UX Management / In der Praxis 10 Phase 1 • Feststellung des IST-Zustands mittels einer Usability Analyse von 5 Applikationen und 5 Arbeitsplätzen Experten Reviews Kontextuelle Analysen
  11. 11. UX Management / In der Praxis 11 Phase 1 • Definition eines Metriken-Models Usability Scale Core-Metrics Effectiveness Efficiency Satisfaction Learnability ISO 9241 Kern-Metriken Consistency Task Support System Integration Designprinciples Feedback Individuali- zation Navigation Error Tolerance Parsimony User / Task / Context System Performance
  12. 12. UX Management / In der Praxis 12 Phase 1 • Bewertung der Usability Findings anhand von Schweregrad und Metriken
  13. 13. UX Management / In der Praxis 13 Phase 1 • Ableitung eines Maßnahmenkataloges • Schulungen • Standards • Vorgehensmodell • Usability Knowledge • Projektsupport
  14. 14. UX Management / In der Praxis 14 Phase 1 • Demonstration des “Wertes” von UCD anhand eines konkreten Projektes (“Success Story”) “Effizienzsteigerung von bis zu 69%”
  15. 15. UX Management / In der Praxis 15 Phase 1 • Vorträge und Workshops Vorträge zu User Centered Design Workshops mit Projektteams
  16. 16. UX Management / In der Praxis 16 Phase 2 • Analyse des Entwicklungsprozesses • Integration von UCD-Methoden
  17. 17. UX Management / In der Praxis 17 Phase 2 • Relevante UCD Methoden erarbeiten und verfügbar machen Personas Scenarios Fragebogen Evaluation GOMS-AnalysenPrototyping
  18. 18. UX Management / In der Praxis 18 Phase 2 • Umfangreicher Projekt-Support (ca. 20 Projekte) Design Support Expert Reviews BenchmarkingBeratung
  19. 19. UX Management / In der Praxis 19 Phase 2 • Ausarbeitung eines Schulungskonzepts • Schulung der Mitarbeiter (Projektleiter / Fachbereiche / IT-Dienstleister) Schulung der UCD Methoden (Theorie und praktische Anwendung)
  20. 20. UX Management / In der Praxis 20 Phase 2 • Schaffung weiterer “Success Stories” GOMS-/ROI-Analysen • Fokussierung auf Kern-Applikationen • Anwendung des kompletten UCD-Life Cycles • Demonstration des Wertes
  21. 21. UX Management / In der Praxis 21 Phase 3 • Definition von Standards (Style Guide) Interaktionsdesign Visual Design Dokumentation • Durchführung von Checks und Reviews und ausgewähltem Projekt-Support
  22. 22. UX Management / In der Praxis 22 Phase 3 • Bereitstellung einer UX Toolbox • Aufbereitung des Style Guides (z.B. WIKI, Poster) • Prototyping-Tool • Bereitstellung von Best-Practices • UI-Komponenten • Bereitstellung einer Wissensbasis
  23. 23. Erkenntnisse 23
  24. 24. UX Management / Herausforderungen 24 Implementierung eines “UCD-Denkens” innerhalb des Unternehmens Success Stories waren ausschlaggebend! Durchführung von ROI-Analysen, um den Wert von Usability Maßnahmen zu veranschaulichen
  25. 25. UX Management / Herausforderungen 25 Bereitstellung von Budget und Zeit UCD-Methoden müssen im Vorgehensmodell verankert sein
  26. 26. UX Management / Herausforderungen 26 Messbarkeit des Nutzens (ROI) Ist/Soll Vergleich (z.B. GOMS Analyse, Benutzerbefragungen) Definition von Usability Zielen innerhalb eines Projektantrags, sowie Überprüfung der Ziele während des Projekts
  27. 27. UX Management / Herausforderungen 27 Kommunikation regelmäßige Vor-Ort Präsenz, direkte Ansprechpartner vor Ort
  28. 28. UX Management / Herausforderungen 28 Einfluss neuer UIs auf die Geschäftsprozesse Klare Kommunikation zu möglichen Konsequenzen am Anfang eine Projektes
  29. 29. UX Management / Herausforderungen 29 UCD-Aktivitäten werden zu spät veranlasst Usability muss ein ein verpflichtender Teil eines Projektes sein Veröffentlichung von Case Studies, um mögliche Aktivitäten und deren Ergebnisse zu promoten.
  30. 30. UX Management / Herausforderungen 30 UCD-Aktivitäten werden “nur” durch ein zentrales Budget “gesponsort” UCD-Methoden müssen im Vorgehensmodell verankert sein Zuschüsse von zentraler Stelle sind sinnvoll bei begrenztem Projektbudget, um möglichst den kompletten Life-Cycle durchführen zu können.
  31. 31. ! UX Management / Auf was muss man achten? 31 Interne Prozesse Wie können einzelne Produkte von einander profitieren? (z.B. component sharing) Definition von Usability Zielen Überprüfung der IST/SOLL Werte anhand definierter Metriken Qualitätssicherung vorhanden? Wer gewährleistet, dass ein Style Guide eingehalten wird? Frühe Einbindung von Usability Services innerhalb der Produktentwicklung Integration der Stakeholder in den Design-Prozess “Wer kann entscheiden?” Nähe zum Kunden bzw. Vor-Ort Präsenz Durchführung von “Key-Projects” Demonstration des Wertes von UCD-Maßnahmen Integration von UCD-Methoden in das Vorgehensmodell des Kunden
  32. 32. Saarbrücken Europa-Allee 12 66113 Saarbrücken www.ergosign.de Hamburg Rothenbaumchausee 31 20148 Hamburg München Augustenstraße 73 80333 München Vielen Dank! Michael Richter richter@ergosign.de

×