Travel-Risk-Management
Welche Lösung passt zu Ihnen?
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
AIDWORKER-Notfall-Service
Eine Nummer für alle Fälle:
Die 24h-Notr...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
Wann hilft der Notfall-Service?
Der Service ist Bestandteil aller ...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
Wann hilft der Notfall-Service?
Kostenfreier Service für unsere AI...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
Travel-Risk-Management-Tools
Welche Tools sind für Ihre Organisati...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
1. Länderinformationen auf Anforderung
aktuelle Länderinformatione...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
2. Automatische Länderinformationen
Automatisiert erhält jeder Ver...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
3. Aktuelle Sicherheitsinformationen
Automatischer Versand von
War...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
4. Global-Monitoring-System
Zugang zum TRISAVO-Global-
Monitoring-...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
5. Travel-Tracking-System
Erweiterung des Global-Monitorings:
Reis...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
6. Notfall-APP
Notfall-App für alle versicherten
Personen Ihrer Or...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
7. Verhaltens- und Sicherheitstrainings
Fachtrainings zu medizinis...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
8. Travel-Risk-Management
Mitwirkung bei der Bedarfsermittlung
und...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
9. Krisen- und Notfallmanagement
Unterstützung bei präventivem und...
3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015
Fragebogen
Wir freuen uns auf Ihr Feedback,
Anmerkungen, Anregunge...
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Claudia Reichstein
Dr. Walter GmbH
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-
Seelscheid
reichste...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Travel-Risk-Management - Welche Lösung passt zu Ihnen?

408 Aufrufe

Veröffentlicht am

"Wenn ein Mitarbeiter im Ausland krank wird oder in eine schwierige Situation gerät, reicht eine Versicherung alleine nicht aus. Deshalb sollte ein 24h-Notfall-Service zum Versicherungsumfang dazugehören.", Vortrag von Claudia Reichstein, Vertriebsdirektorin bei Dr. Walter auf dem 3. Dr. Walter Sicherheitsforum

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
408
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Travel-Risk-Management - Welche Lösung passt zu Ihnen?

  1. 1. Travel-Risk-Management Welche Lösung passt zu Ihnen?
  2. 2. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 AIDWORKER-Notfall-Service Eine Nummer für alle Fälle: Die 24h-Notrufnummer +49 2247 92250 13 von Dr. Walter & MD Medicus
  3. 3. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 Wann hilft der Notfall-Service? Der Service ist Bestandteil aller AIDWORKER- Krankenversicherungstarife: Bei medizinischen und psychologischen Notfällen 24-Stunden-Notruf in 22 Sprachen Mehr als 50 angestellte Ärzte und Psychologen Evakuierungen und Repatriierungen Direktabrechnung mit Ärzten und Krankenhäusern
  4. 4. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 Wann hilft der Notfall-Service? Kostenfreier Service für unsere AIDWORKER- Gruppenvertragspartner: Erstkontakt bei nicht-medizinischen Notfällen, wie politischen Unruhen oder Naturkatastrophen. Zusätzlicher Versicherungsbaustein AIDWORKER-AS:  Bei Verlust von Dokumenten/Zahlungsmitteln  Organisation und Übernahme der Kosten bei Familienbesuchen
  5. 5. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 Travel-Risk-Management-Tools Welche Tools sind für Ihre Organisation sinnvoll und interessant? Mit welchen Tools kann Dr. Walter Sie unterstützen ?
  6. 6. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 1. Länderinformationen auf Anforderung aktuelle Länderinformationen innerhalb eines Arbeitstages per E-Mail (PDF) Allgemeine Daten über das Reiseland Die wichtigsten Risiken im Reiseland Transport & Infrastruktur Gesundheit/medizinische Risiken Naturgewalten & Umwelt Sicherheit (Unruhen, Kriminalität, kulturelle Besonderheiten)
  7. 7. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 2. Automatische Länderinformationen Automatisiert erhält jeder Versicherte vor Reiseantritt eine E-Mail mit den aktuellen Länderinformationen als PDF. Allgemeine Daten über das Reiseland Die wichtigsten Risiken im Reiseland Transport & Infrastruktur Gesundheit/medizinische Risiken Naturgewalten & Umwelt Sicherheit (Unruhen, Kriminalität, kulturelle Besonderheiten)
  8. 8. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 3. Aktuelle Sicherheitsinformationen Automatischer Versand von Warnmeldungen (Travel Alerts) via E-Mail und/oder SMS Ereignisse, die eine Gefahr für den Reisenden oder eine erhebliche Beeinträchtigung der Reise und des Aufenthaltes bedeuten Bewertung: Einstufung der Ereignisse in eine fünfstellige Skala von Sicherheitslevels
  9. 9. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 4. Global-Monitoring-System Zugang zum TRISAVO-Global- Monitoring-System: alle Länder- informationen und weltweite Ereignisse sind jederzeit einsehbar Risiko-Management-Tool Webbasierte Plattform von TRISAVO für den Bereich Reisesicherheit Kundenspezifisches Branding und User Lizenzen
  10. 10. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 5. Travel-Tracking-System Erweiterung des Global-Monitorings: Reisedaten der Versicherten werden in das System importiert Krisenmanager haben den Überblick, wo sich die Versicherten aufhalten Personen können bei Ereignissen über vordefinierte Regeln informiert werden Automatischer Versand von Warnmeldungen (Travel Alerts) per SMS oder E-Mail an einzelne Reisende oder Gruppen
  11. 11. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 6. Notfall-APP Notfall-App für alle versicherten Personen Ihrer Organisation Notfallknopf: Automatische Verbindung mit der Assistance Verzeichnis von Notfallnummern Erste-Hilfe-Anleitungen Lokalisierung per GPS Depot für persönliche Informationen
  12. 12. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 7. Verhaltens- und Sicherheitstrainings Fachtrainings zu medizinischen Risiken, Sicherheitsrisiken sowie sicherheits- relevantem Verhalten Reisevorbereitung und Sicherheit Nutzung der Infrastruktur im Reiseland Täter- und Opferverhalten in Konfliktsituationen Verhalten bei Unruhen und Übergriffen Reise- und Tropenmedizin Länderspezifische Trainings für Einsätze in High Risk-Regionen
  13. 13. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 8. Travel-Risk-Management Mitwirkung bei der Bedarfsermittlung und Erstellung eines unternehmens- spezifischen Krisen,- und Notfall- managements Detaillierte Bestandsaufnahme des Ist- Zustandes und der Schwachstellen Empfehlungen zur Optimierung des Travel- Risk-Managements Erarbeitung eines Krisenhandbuchs
  14. 14. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 9. Krisen- und Notfallmanagement Unterstützung bei präventivem und reaktivem Krisenmanagement: Audit und Aktualisierung bestehender Krisen- pläne Unterstützung und Beratung der Krisen- manager Operative Unterstützung in Krisen
  15. 15. 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015 Fragebogen Wir freuen uns auf Ihr Feedback, Anmerkungen, Anregungen und Wünsche! Danke für Ihre Mitarbeit beim Fragebogen!
  16. 16. Vielen Dank für Ihr Interesse! Claudia Reichstein Dr. Walter GmbH Eisenerzstraße 34 53819 Neunkirchen- Seelscheid reichstein@dr-walter.com 3. Dr. Walter Sicherheitsforum, Siegburg, 10. März 2015

×