Film(&)Philosophie: Das Meer in mir

516 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zu Film(&)Philosophie: "Das Meer in mir" im Schlachthofkino in Soest. Thema der Einführung: Selbsttötung

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
516
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
12
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Film(&)Philosophie: Das Meer in mir

  1. 1. angewandte Philosophie Das Meer in mir Film(&)Philosophie Akademie für „Doch immer wach ich auf, und immer wär ich lieber tot“ http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  2. 2. angewandte Philosophie Akademie für Herzlich willkommen bei der Akademie für angewandte Philosophie im SchlachthofKino! http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  3. 3. angewandte Philosophie Akademie für Das Meer in mir (ES, 2004) • Regie: Alejandro Amenábar • Mit: Javier Bardem, Belén Rueda • Erzählt die Geschichte von Ramón Sampedro http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  4. 4. angewandte Philosophie Akademie für Seneca, Schedelsche Weltchronik 1493 Die Frage der Selbsttötung bekommt ihre heutige Schärfe mit Immanuel Kants Ethik. http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  5. 5. angewandte Philosophie Akademie für „Der Wille wird als ein Vermögen gedacht, der Vorstellung gewisser Gesetze gemäß sich selbst zum Handeln zu bestimmen. Und ein solches Vermögen kann nur in vernünftigen Wesen anzutreffen sein. Nun ist das, was dem Willen zum objectiven Grunde seiner Selbstbestimmung dient, der Zweck, und dieser, wenn er durch bloße Vernunft gegeben wird, muß für alle vernünftigen Wesen gleich gelten. Was dagegen bloß den Grund der Möglichkeit der Handlung enthält, deren Wirkung Zweck ist, heißt das Mittel. Der subjective Grund des Begehrens ist die Triebfeder, der objective des Wollens der Bewegungsgrund; daher der Unterschied zwischen subjectiven Zwecken, die auf Triebfedern beruhen, und objektiven, die auf Bewegungsgründe ankommen, welche für jedes vernünftige Wesen gelten.“ Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 427 http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  6. 6. angewandte Philosophie Akademie für „Der Mensch und überhaupt jedes vernünftige Wesen existirt als Zweck an sich selbst, nicht bloß als Mittel zum beliebigen Gebrauche für diesen oder jenen Willen, sondern muß in allen seinen sowohl auf sich selbst, als auch auf andere vernünftige Wesen gerichteten Handlungen jederzeit zugleich als Zweck betrachtet werden.“ Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 428 http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  7. 7. angewandte Philosophie Akademie für Jeder Mensch muss in der Lage sein, „[…] seine Maxime jederzeit aus dem Gesichtspunkte seiner selbst, zugleich aber auch jedes andern vernünftigen als gesetzgebenden Wesens[…]“ zu betrachten. Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 438 http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  8. 8. angewandte Philosophie Akademie für „Autonomie des Willens ist die Beschaffenheit des Willens, dadurch derselbe ihm selbst (unabhängig von aller Beschaffenheit der Gegenstände des Wollens) ein Gesetz ist. Das Prinzip der Autonomie ist also: nicht anders zu wählen als so, daß die Maximen seiner Wahl in demselben Wollen zugleich als allgemeines Gesetz mit begriffen seien.“ Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 440 http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  9. 9. angewandte Philosophie Akademie für „Der Wille wird also nicht lediglich dem Gesetze unterworfen, sondern so unterworfen, daß er auch als selbstgesetzgebend und eben um deswillen allererst dem Gesetze (davon er selbst sich als Urheber betrachten kann) unterworfen angesehen werden muß.“ Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 431 http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  10. 10. angewandte Philosophie Akademie für „Im Reiche der Zwecke hat alles entweder einen Preis, oder eine Würde. Was einen Preis hat, an dessen Stelle kann auch etwas anderes als Äquivalent gesetzt werden; was dagegen über allen Preis erhaben ist, mithin kein Äquivalent verstattet, das hat eine Würde. Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 434 http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  11. 11. angewandte Philosophie Akademie für „Autonomie ist also der Grund der Würde der menschlichen und jeder vernünftigen Natur.“ Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 436 http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  12. 12. angewandte Philosophie Akademie für „[E]s [ist] eine in praktischer Hinsicht ganz richtige und auch nothwendige Idee, den Act der Zeugung als einen solchen anzusehen, wodurch wir eine Person ohne ihre Einwilligung auf die Welt gesetzt und eigenmächtig in sie herüber gebracht haben.“ Metaphysik der Sitten, 280f http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  13. 13. angewandte Philosophie Akademie für Aus Kants Philosophie ergeben sich wichtige Konsequenzen: • Pflichten gegen andere: zum Beispiel Freundschaft • Pflichten gegen sich selbst: zum Beispiel das „Verbot der partiellen oder totalen Selbstentleibung“ http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  14. 14. angewandte Philosophie Akademie für Gegen Kants Rigorismus regt sich Widerstand: Die Schweiz erklärt 2006 Suizid zum Menschenrecht. In Belgien (2002), Luxemburg (2009) und den Niederlanden (2009) sind aktive Sterbehilfe, passive Sterbehilfe, assistierte Sterbehilfe und indirekte Sterbehilfe legal. http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  15. 15. angewandte Philosophie Akademie für Literatur • André Gorz: Brief an D., Rotpunktverlag, 2007, 8. Auflage (2008) • Gian Domenico Borasio: Über das Sterben, C. H. Beck, München 2011, 9. Auflage (2012) • H. Christof Müller-Busch: Abschied braucht Zeit, Suhrkamp, Berlin 2012, 2. Auflage (2012) • Wolfgang Herrndorf: Arbeit und Struktur, Rowohlt, Berlin 2013. • Immanuel Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, Suhrkamp Berlin, 21. Auflage (2000) http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf
  16. 16. angewandte Philosophie Das Meer in mir Film(&)Philosophie Akademie für „Doch immer wach ich auf, und immer wär ich lieber tot“ http://akademiephilosophie.de Nele Röttger und Dr. Thomas Wachtendorf

×