Wir messen was Sinn macht
Benchmark den Firmenblog: DrKPI.de or DrKPI.com
Experten Blogs: Blog.DrKPI.de Deutsch
Blog.DrKPI...
Lehre als Hotelkaufmann – Mövenpick
Baustellenkaufmann – Siemens, VDO
Fachhochschule - Teilzeit Kellner, Mövenpick, Credit...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Wecken unsere Überschriften das Interesse beim Zielpublikum?
3. Macht die Webseite einen g...
1. Gute Bewerber  Probezeit bestehen  Abbrecherquote
reduzieren  Ausbildung erfolgreich abschliessen
4
3 Gründe die für...
1. Gute Bewerber  Ausbildung erfolgreich abschliessen
2. Ohne gute Inhalte findet der
Schüler uns nicht im Netz
3. Marke ...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile / Überschrift
3. Erster Eindruck
4. Sprache
5. Mehrwert
6. Dialoge / Diskussio...
1. Was stellen wir ins Netz?
7
Online Recruiting: Texte optimisieren
1. Was stellen wir ins Netz?
Die Antwort lautet:
Wer sind meine Stakeholders und Zielpublikum?  1, 2, 3  4
Wo sind wir e...
1. Was stellen wir ins Netz?
Stakeholders: Schüler, Eltern, Lehrer
Rigide Vorschriften – Webseite
DHL – nach was lechzt un...
Was im Netz steht
muss auf dem
Smartphone gut
ankommen
- “user-friendliness”
Verschwenden wir
unnötig Platz?
10
Online Rec...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile
11
Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
2. Schlagzeile: Wie gut sind wir laut den Profis?
< als 9 Wörter ist Pflicht = ca. 6 Wörter
Zahlen nicht ausschreiben
< al...
2. Schlagzeile < 40 Zeichen inkl. Leerschläge
FIFA Bestechungsvorwürfe: 6 Funktonäre im Morgengrauen verhaftet
FIFA Skanda...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile FIFA Skandal: Präsident tritt zurück
3. Erster Eindruck
14
Online Recruiting: ...
3. Erster Eindruck
Fotos, Video, Grafik
Wie einfach machen
wir es der Kundin?
15
Online Recruiting: Texte optimis
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile
3. Erster Eindruck
4. Sprache
Forschung = iPad oder Smartphone Nutzer lesen ni...
4. Sprache: Schreibe ich wie Kant oder Loriot?
Schwierige Worte und lange Sätze vermeiden.
< 25% der Wörter mit > 7 Buchst...
4. Sprache
Richtigen Fachwörter nutzen:
Auszubildende, Praktikum
Azubi, Berufsschule,
Mechatroniker
Checkliste: Erfolg im ...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile
3. Erster Eindruck
4. Sprache
5. Mehrwert
Im Mittelpunkt ist Kunde/Leser & Sch...
5. Wo ist der Mehrwert?
Laut Google – URLs – Hyperlinks zu
anderen relevanten Inhalten im Web
Checkliste für die (erfolgre...
21
Fewer than 0.01% of articles have
been assessed to have the quality of a
professional encyclopedic entry.
http://www.ps...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile
3. Erster Eindruck
4. Sprache
5. Mehrwert
6. Dialoge
Reden nur wir? Gibt es ei...
6. Gibt es interessante Dialoge / Diskussionen? Leserkommentare
Leserbriefe in der Zeitung = meistgelesene Seite !
Leserko...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile
3. Erster Eindruck
4. Sprache
5. Mehrwert
6. Dialoge
7. Social Sharing
Teilen ...
7. Soll ich das mit meinen Freunden im Netz teilen?
JA  bringt mehr Traffik / Leser auf die Webseite der Firma
Wo ist uns...
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile
3. Erster Eindruck
4. Sprache
5. Mehrwert
6. Dialoge
7. Social Sharing
8 . Pro...
8. 5 Schritte um die Prozesse kostenneutral zu verbessern: Bauchgefühl
trauen  viele kleine Schritte führen zum Erfolg
A....
8. 5 Schritte um die Prozesse kostenneutral zu verbessern: Bauchgefühl
trauen – viele kleine Schritte führen zum Erfolg
E....
1. Was stellen wir ins Netz?
2. Schlagzeile
3. Erster Eindruck
4. Sprache
5. Mehrwert
6. Dialoge
7. Social Sharing
8 . Pro...
Wir messen was Sinn macht
Abo Newsletter Deutsch: http://securl.de/Abo-DrKPI
Subscribe Newsletter English: http://securl.d...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DrKPI-content-check

546 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://securl.de/health-de-1 ==> Content Marketing
Der Check zeigt anhand von Beispielen wie man einfach und schnell Verbesserungspotentiale erkennt.
MEHR LEISTUNG FÜR WENIGER GELD ===> CHECKLISTE

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
546
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
98
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DrKPI-content-check

  1. 1. Wir messen was Sinn macht Benchmark den Firmenblog: DrKPI.de or DrKPI.com Experten Blogs: Blog.DrKPI.de Deutsch Blog.DrKPI.com English 1 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup 2015-06
  2. 2. Lehre als Hotelkaufmann – Mövenpick Baustellenkaufmann – Siemens, VDO Fachhochschule - Teilzeit Kellner, Mövenpick, Credit Suisse MBA, Ph.D. Drucker, Gutek, Fulk, Larwood, Lawler, Mitroff, Professor USA,Canada,Australien,Deutschland,Dänemark Start-ups  Unternehmer und Vater 2 Wer ist Urs? Who is next?
  3. 3. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Wecken unsere Überschriften das Interesse beim Zielpublikum? 3. Macht die Webseite einen guten Ersten Eindruck? 4. Ist unsere Schreibweise leicht verständlich? 5. Ist der Mehrwert der Inhalte dem Zielpublikum sofort ersichtlich? 6. Gibt es interessante Dialoge / Diskussionen zwischen Leser / Autor? 7. Werden die Inhalte auf den bevorzugten Social Networks geteilt? 8. Wie können die Prozesse signifikant verbessert werden? 3 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup Checkliste: http://securl.de/bcbs15
  4. 4. 1. Gute Bewerber  Probezeit bestehen  Abbrecherquote reduzieren  Ausbildung erfolgreich abschliessen 4 3 Gründe die für gute Inhalte auf dem Web sprechen
  5. 5. 1. Gute Bewerber  Ausbildung erfolgreich abschliessen 2. Ohne gute Inhalte findet der Schüler uns nicht im Netz 3. Marke als Ausbildner stärken 5 3 Gründe die für gute Inhalte auf dem Web sprechen
  6. 6. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile / Überschrift 3. Erster Eindruck 4. Sprache 5. Mehrwert 6. Dialoge / Diskussionen 7. Social Sharing 8 . Prozesse verbessern 6 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  7. 7. 1. Was stellen wir ins Netz? 7 Online Recruiting: Texte optimisieren
  8. 8. 1. Was stellen wir ins Netz? Die Antwort lautet: Wer sind meine Stakeholders und Zielpublikum?  1, 2, 3  4 Wo sind wir eingeschränkt vom Unternehmen z.B.: Webseite 8 Online Recruiting: Texte optimisieren
  9. 9. 1. Was stellen wir ins Netz? Stakeholders: Schüler, Eltern, Lehrer Rigide Vorschriften – Webseite DHL – nach was lechzt unser Zielpublikum – was hilft dem Schüler 9 Online Recruiting: Texte optimisieren
  10. 10. Was im Netz steht muss auf dem Smartphone gut ankommen - “user-friendliness” Verschwenden wir unnötig Platz? 10 Online Recruiting: Texte optimisieren
  11. 11. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile 11 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  12. 12. 2. Schlagzeile: Wie gut sind wir laut den Profis? < als 9 Wörter ist Pflicht = ca. 6 Wörter Zahlen nicht ausschreiben < als 8 Buchstaben je Wort 12 Online Recruiting: Texte optimisieren
  13. 13. 2. Schlagzeile < 40 Zeichen inkl. Leerschläge FIFA Bestechungsvorwürfe: 6 Funktonäre im Morgengrauen verhaftet FIFA Skandal: 6 Funktionäre verhaftet Korruption bei FIFA? 6 Funktionäre verhaftet 13 Online Recruiting: Texte optimisieren
  14. 14. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile FIFA Skandal: Präsident tritt zurück 3. Erster Eindruck 14 Online Recruiting: Texte optimisieren FIFA Skandal: 6 Funktionäre verhaftet Hier kommt der Text. Bitte für Ansicht auf dem Handy optimisieren. Xxx Xxxx Ende der Zusammenfassung
  15. 15. 3. Erster Eindruck Fotos, Video, Grafik Wie einfach machen wir es der Kundin? 15 Online Recruiting: Texte optimis
  16. 16. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile 3. Erster Eindruck 4. Sprache Forschung = iPad oder Smartphone Nutzer lesen nicht Wort für Wort 16 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  17. 17. 4. Sprache: Schreibe ich wie Kant oder Loriot? Schwierige Worte und lange Sätze vermeiden. < 25% der Wörter mit > 7 Buchstaben < 15 Wörter je Satz nutzen 17 Online Recruiting: Texte optimisieren
  18. 18. 4. Sprache Richtigen Fachwörter nutzen: Auszubildende, Praktikum Azubi, Berufsschule, Mechatroniker Checkliste: Erfolg im Recruiting Ratgeber: Erfolg im Recruiting 18 Online Recruiting: Texte optimisieren
  19. 19. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile 3. Erster Eindruck 4. Sprache 5. Mehrwert Im Mittelpunkt ist Kunde/Leser & Schüler: Nicht das Unternehmen QUALITÄT heisst für die Zielgruppe Mehrwert 19 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  20. 20. 5. Wo ist der Mehrwert? Laut Google – URLs – Hyperlinks zu anderen relevanten Inhalten im Web Checkliste für die (erfolgreiche) Masterarbeit im Betrieb Checkliste: Masterarbeit im Betrieb Masterarbeit im Betrieb: Informatiker 20 Online Recruiting: Texte optimisieren
  21. 21. 21 Fewer than 0.01% of articles have been assessed to have the quality of a professional encyclopedic entry. http://www.psychologicalscience.org/apswi 2015-06-01 Mehrwert heisst … ?
  22. 22. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile 3. Erster Eindruck 4. Sprache 5. Mehrwert 6. Dialoge Reden nur wir? Gibt es ein Echo?  Antworten auf unsere Inhalte ? 22 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  23. 23. 6. Gibt es interessante Dialoge / Diskussionen? Leserkommentare Leserbriefe in der Zeitung = meistgelesene Seite ! Leserkommentare = Trinkgeld für den Kellner (Autor) Dialog ensteht nur dann, wenn Autor der Leserin antwortet Antworten mit Mehrwert haben > als 30 Worte !!! Wir kommentieren auch auf anderen Blogs 23 Online Recruiting: Texte optimisieren
  24. 24. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile 3. Erster Eindruck 4. Sprache 5. Mehrwert 6. Dialoge 7. Social Sharing Teilen auf Facebook, ohne das man es vorher gelesen hat? 24 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  25. 25. 7. Soll ich das mit meinen Freunden im Netz teilen? JA  bringt mehr Traffik / Leser auf die Webseite der Firma Wo ist unser Zielpublikum Wollen die Zielpersonen mit uns auf Facebook oder YouTube kommunizieren? WhatsApp, Instagram – Werbung NEIN danke 25 Online Recruiting: Texte optimisieren
  26. 26. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile 3. Erster Eindruck 4. Sprache 5. Mehrwert 6. Dialoge 7. Social Sharing 8 . Prozesse verbessern Maxime  tief hängenden Früchte zuerst ernten 26 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  27. 27. 8. 5 Schritte um die Prozesse kostenneutral zu verbessern: Bauchgefühl trauen  viele kleine Schritte führen zum Erfolg A. Titel - ca. 10% der 8 Std. zum Erstellen des Beitrages B. 3 Grafiken / Fotos & vielleicht 1 Präsi / Video (Urheberrechte) C. 15 Worte je Satz, jeder mit nur 3 Worten mit > 7 Buchstaben D. 5 wichtigsten Schlagworte im Text je 2 x genutzt – wie suchen Teens? Bildung, Azubi, Ausbildung, Lehre, Lehrstelle, Praktikum, Schnupperlehre, Bewerbung, Rekrutierung, Recruiting 27 2 – 3 Dinge sofort verbessern
  28. 28. 8. 5 Schritte um die Prozesse kostenneutral zu verbessern: Bauchgefühl trauen – viele kleine Schritte führen zum Erfolg E. Messen was Sinn macht  Verifizierung ist ein MUSS Wie gut sind meine Überschriften Wie kompliziert schreiben wir Wieviel Einfluss haben wir auf das Thema (d.h. Kommentare, etc.) „DrKPI software shows how corporate bloggers can increase dialogue by 97% and social sharing by 131%.“ 28 Online Recruiting: Texte optimisieren
  29. 29. 1. Was stellen wir ins Netz? 2. Schlagzeile 3. Erster Eindruck 4. Sprache 5. Mehrwert 6. Dialoge 7. Social Sharing 8 . Prozesse kostenneutral zu verbessern 29 Der 60-Minuten Content Marketing Checkup
  30. 30. Wir messen was Sinn macht Abo Newsletter Deutsch: http://securl.de/Abo-DrKPI Subscribe Newsletter English: http://securl.de/News-DrKPI ENDE 30

×