UNTERRICHTSENTWURF GESCHICHTE
RÖMISCHE UND GRIECHISCHE GÖTTER
VON CARSTEN BÖHLE, INA WEBEL, JANINA PETERSEN & HILKO SAMUELS
GLIEDERUNG
1. Bedingungsfeldanalyse
2. Thematik
3. Sachanalyse
4. Didaktische Analyse
5. Lernziele
6. Methodische Überlegu...
1. BEDINGUNGSFELDANALYSE
2. THEMATIK
3. SACHANALYSE
• Vorausgehender Fachinhalt für die Jahrgangsstufen 5-6: Frühe Kulturen und erste Hochkulturen
Schwerpunkte...
Die Bedeutung des Gegenstands in der Fachwissenschaft:
- Die Antike hatte starke Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der...
4. DIDAKTISCHE ANALYSE
5. LERNZIELE
• Richtziel: Die SuS können die elementaren Informationen über die römische
Götterwelt in eigenen Worten wied...
6. METHODISCHE ÜBERLEGUNGEN
7. GEPLANTER STUNDENVERLAUF
8. ANHANG
Die griechische Götterwelt
AUFGABE:
Ordnet die euch bekannten Götternamen nach ihrer Herkunft. Welche griechischen und
röm...
9. LITERATURANGABEN
Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen: Kernlehrplan Geschichte
für d...
Ende
Unterrichtsentwurf geschichte
Unterrichtsentwurf geschichte
Unterrichtsentwurf geschichte
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Unterrichtsentwurf geschichte

1.920 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.920
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Unterrichtsentwurf geschichte

  1. 1. UNTERRICHTSENTWURF GESCHICHTE RÖMISCHE UND GRIECHISCHE GÖTTER VON CARSTEN BÖHLE, INA WEBEL, JANINA PETERSEN & HILKO SAMUELS
  2. 2. GLIEDERUNG 1. Bedingungsfeldanalyse 2. Thematik 3. Sachanalyse 4. Didaktische Analyse 5. Lernziele 6. Methodische Überlegungen 7. Geplanter Stundenverlauf 8. Anhang 9. Literaturangaben
  3. 3. 1. BEDINGUNGSFELDANALYSE
  4. 4. 2. THEMATIK
  5. 5. 3. SACHANALYSE • Vorausgehender Fachinhalt für die Jahrgangsstufen 5-6: Frühe Kulturen und erste Hochkulturen Schwerpunkte: - Älteste Spuren menschlichen Lebens im weltweiten Überblick - Frühe Hochkulturen an einem ausgewählten Beispiel • Dann folgt: Griechische Poleis und Imperium Romanum Schwerpunkte: - Lebenswelt griechische Polis - Rom - vom Stadtstaat zum Weltreich - Herrschaft, Gesellschaft und Alltag im Imperium Romanum • Darauf folgender Fachinhalt: Was Menschen im Altertum voneinander wussten Schwerpunkte: - Weltvorstellungen und geographische Kenntnisse in Afrika, Europa und Asien - Interkulturelle Kontakte und Einflüsse (z.B. Herodot oder Feldzug und Reich Alexanders)
  6. 6. Die Bedeutung des Gegenstands in der Fachwissenschaft: - Die Antike hatte starke Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Weltgeschichte. - Die heutige westliche Welt hat in der Antike ihre Wurzeln. - Philosophen, Künstler, Staatstheoretiker und viele mehr knüpfen immer wieder an die in der Antike gewonnenen Erkenntnisse an. - Die Antike ist exemplarisch für den Religiösen Pluralismus, da dieser dort, verglichen mit der darauf folgenden Epoche des Mittelalters, sehr ausgeprägt war. - Das Thema der Stunde bietet somit Transfermöglichkeiten auf jede andere Epoche, da Konfessionen in der Regel immer Auswirkungen auf den Verlauf der Geschichte haben.
  7. 7. 4. DIDAKTISCHE ANALYSE
  8. 8. 5. LERNZIELE • Richtziel: Die SuS können die elementaren Informationen über die römische Götterwelt in eigenen Worten wiedergeben. • Grobziel: Die SuS können erklären was für eine Stellung die Götter im Leben der Menschen hatten. • Feinziel: Die Sus erlernen den Begriff Pantheon und wissen, dass es das Heiligtum aller Götter Roms war.
  9. 9. 6. METHODISCHE ÜBERLEGUNGEN
  10. 10. 7. GEPLANTER STUNDENVERLAUF
  11. 11. 8. ANHANG
  12. 12. Die griechische Götterwelt AUFGABE: Ordnet die euch bekannten Götternamen nach ihrer Herkunft. Welche griechischen und römischen Götter hatten vergleichbare Aufgabengebiete? Aufgabengebiet Griechische Götter Römische Götter Die griechische Götterwelt 1 DIE OLYMPISCHE GÖTTERFAMILIE Aufgabe 1: a) Wählt eine griechische Gottheit aus und informiert euch im Internet über den Gott oder die Göttin. b) Verfasst mit den gesammelten Informationen eine Personenbeschreibung zu dieser Gottheit. Beschreibt den Gott dafür stichwortartig. Achtet darauf welche besonderen Eigenschaften der Gott hatte, wofür er zuständig war und in welchem familiären Zusammenhang er mit den anderen Göttern stand. Wie wird die Gottheit auf Bildern dargestellt? Adressen für die Internetrecherche: Kleines Lexikon der Mythologie : http://www.gottwein.de/Cap/Mythologie.php Götter und Sagengestalten: http://www.griechische-sagen.de/ Name der Gottheit: Beschreibung:
  13. 13. 9. LITERATURANGABEN Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen: Kernlehrplan Geschichte für das Gymnasium – Sekundarstufe I (G8), 2007, http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/lehrplaene/upload/lehrplaene_downloa d/gymnasium_g8/gym8_geschichte.pdf (22.06.2014).
  14. 14. Ende

×