EINSTEIGER HANDBUCH
INHALTSVERZEICHNIS 
Inhaltsverzeichnis 
Grußwort 
Finanzderivate und Terminwarengeschäfte 
Der Optionshandel bedeutet … 
V...
Willkommen bei 24option 
Liebe Händler, 
Liebe Händlerinnen, 
Zu allererst möchten ich mich bei Ihnen persönlich 
für Ihr ...
4 
Vorab Gewusst 
Finanzderivate und Terminwarengeschäfte 
Finanzderivate, auch Termingeschäfte genannt, sind Finanzinstru...
Der Optionshandel bedeutet 
5 
VorrausSetzungen 
Bevor wir mit unserem E-Book Lernprogramm beginnen, sollten Sie sich grün...
6 
Vorteil Optionen 
Warum der Optionshandel so lukrativ ist 
Binärer Handel! Der internationale Handel mit Finanzderivate...
7 
Warum 24Option 
8 gute Gründe, Optionen mit 24option zu handeln. 
Kostenfrei Handeln! Mit 24option handeln Sie garantie...
Anmelden zum Handeln 
8 
1x1 Der Plattform 
Melden Sie sich bei Ihrem Handelskonto an, indem Sie rechts oben auf unserer W...
9 
Übersicht über die Handesplattform 
Nach jeder Anmeldung gelangen Sie direkt in Ihre Handelsplattform, die mit den Börs...
Handelsinstrument Hoch/Tief 
10 
HandelsAssets 
Die Handelsoption Hoch/Tief ist der Klassiker unter den Optionen. Hier hab...
Handelsinstrument Ein Treffer 
11 
HandelsAssets 
Die Handelsoption Ein Treffer ist eine ideale Handelsoption, wenn der Ma...
Handelsinstrument Grenze 
12 
HandelsAssets 
Die Handelsoption Grenze ist ebenfalls eine ideale Handelsoption, wenn der Ma...
Handelsinstrument Kurzfristige 
13 
HandelsAssets 
Die Handelsoption Kurzfristige umfassen die 60 Sekunden Trades, 120 Sek...
Unterstützende Hilfsmittel 
Der Wirtschaftskalender Das wohl 
wichtigste Hilfsmittel für den internat-ionalen 
Finanzhande...
15 
Erläuterung der Charts 
Als Charts werden die grafisch aufgearbeiteten Kursverläufe der jeweiligen Währungspärchen 
zu...
16 
HandelsStrategien 
Nun haben Sie gelernt, wie man mit 24option an den Börsen und Märkten Finanzderivaten 
und Terminwa...
Bollinger Bänder 
17 
HandelsStrategien 
Die Strategie der Bollinger Bänder ist der Klassiker unter den Handelsstrategien....
MACD Trading 
18 
HandelsStrategien 
Diese Strategie ist besonders geeignet, um Trendwenden zu erkennen, unabhängig wie vo...
19 
HandelsStrategien 
RSI Trading 
Diese Strategie kommt ursprünglich aus dem klassischen Aktienhandel und ist besonders ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ebook des Brokers 24option in deutsch

13.457 Aufrufe

Veröffentlicht am

Handbuch für Broker, die es werden wollen oder 24Option nutzen wollen

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
13.457
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10.569
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ebook des Brokers 24option in deutsch

  1. 1. EINSTEIGER HANDBUCH
  2. 2. INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Grußwort Finanzderivate und Terminwarengeschäfte Der Optionshandel bedeutet … Vorteile des Option Handels Warum Sie mit 24option handeln sollten Das 1x1 der Handelsplattform Handelsassets Nützliche Hilfsmittel Handelsstrategien 2 3 4 5 6 7 8/9 10/13 14/15 16/19
  3. 3. Willkommen bei 24option Liebe Händler, Liebe Händlerinnen, Zu allererst möchten ich mich bei Ihnen persönlich für Ihr Vertrauen bedanken, welches Sie in unser Unternehmen setzen. Mit Ihrer Anmeldung bei 24option haben Sie den ersten Schritt zum Handel mit Finanzderivaten getan. Nun ist es an uns, Sie auf dem weiteren Weg zu begleiten und Sie in die Geheimnisse des internationalen Handels einzuweihen. Hierfür steht Ihnen mein gesamtes Team mit erfahrenden Kontobetreuern, Analysten und Marktexperten zur Verfügung. Damit Sie sich jedoch jetzt mit dem Handel befassen können, haben wir dieses Ebook für Sie entwickelt. Hier finden Sie alle einführenden Informationen, auf die unsere gemeinsame Arbeit aufbauen wird. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim lesen. Ihr Michael Kaufmann Michael Kaufmann Kundendienstleiter 24option D/A/CH Region 3
  4. 4. 4 Vorab Gewusst Finanzderivate und Terminwarengeschäfte Finanzderivate, auch Termingeschäfte genannt, sind Finanzinstrumente deren Preis oder Wert von den künftigen Kursen oder Preisen anderer Handelsgüter (z.B. Rohstoffe oder Lebensmittel), Vermögensgegenständen (Wertpapiere wie zum Beispiel Aktien oder Anleihen) oder von marktbezogenen Referenzgrößen (Zinssätzen, Indizes) abhängt. Es handelt sich hierbei um Verträge, in denen die Vertragsparteien vereinbaren, einen oder mehrere Vertragsgegenstände zu festgelegten Bedingungen in der Zukunft zu kaufen, zu verkaufen oder zu tauschen, beziehungsweise alternativ Wertausgleichszahlungen zu leisten. Termingeschäfte sind somit der Kauf, Tausch oder anderweitig ausgestaltete Festgeschäfte oder Optionsgeschäfte, die zeitlich verzögert zu erfüllen sind. Auf einem organisierten Markt oder in einem multilateralen Handelssystem werden diese geschlossen, sind keine Kassageschäfte und deren Wert leitet sich unmittelbar oder mittelbar vom Preis oder Maß eines Basiswerts ab. Vereinfacht ausgedrückt sind Derivate an die Entwicklung von Devisenkursen, Indizes, Rohstoffpreisen oder an bestimmte Preise gekoppelte Verträge, die börslich oder außerbörslich abgeschlossen werden. Der Derivatehandel kann bis in das 2. Jahrtausend v. Chr. im heutigen Bahrain und Indien sowie Mesopotamien zurückdatiert werden. Schon frühzeitig wurde versucht, die Risiken aus Handelsgeschäften, insbesondere durch die See-fahrt, in Form einfacher Futures abzusichern. Bereits Aristoteles beschreibt in seinem Werk „Politik“ (um 330 v. Chr.) diese Marktmechanismen unter Verwendung von Derivaten auf die Kapazitäten von Olivenölpressen. Ein organisierter Handel lässt sich bis ins 12. Jahrhundert in Venedig zurückverfolgen. In den USA wurde am 3. April 1848 die Chicago Board of Trade (CBOT) gegründet, 1851 das ersten Termingeschäft auf die zukünftige Lieferung einer bestimmten Menge Mais zu einem festgelegten Preis gehandelt. Ein Jahr später wurden ähnliche Verträge für Weizen gehandelt. Diese Zeitverträge ähnelten bereits den modernen Futures, waren aber aufgrund ihrer individuellen Ausfertigung und Bedingungen eher vergleichbar mit Forwards. Derivate sind das vermutlich am schnellsten wachsende und sich verändernde Segment des modernen Finanzwesens. Nach Angaben der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) betrug der Nominalwert aller weltweit ausstehenden OTC-Derivatekontrakte im 2. Halbjahr 2010 rund 601 Billionen US-Dollar. Im Jahr 2000 waren es gerade einmal 95 Billionen US-Dollar.
  5. 5. Der Optionshandel bedeutet 5 VorrausSetzungen Bevor wir mit unserem E-Book Lernprogramm beginnen, sollten Sie sich gründlich darauf vorbereiten. Die Kunst des richtigen Investments beruht weder auf einem Glücksmoment noch auf Zufälligkeiten – sondern einzig und allein auf Ihnen und Ihrem Können! Auch Sie können den erfolgreichen Handel erlernen, verfeinern und profitabel am Markt bestehen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen. Für Ihren Erfolg benötigen Sie… Disziplin: Kontinuität und Willensstärke zeichnen den Optionshändler aus. Daher nutzen Sie die folgenden 5 Tage und lernen Sie täglich mindesten 30 Minuten mit unserem 24option E-Book. Behalten Sie diese Disziplin auf im Folgenden bei. Lernbereitschaft: Üben und verfeinern Sie stetig Ihr Können. Aus diesem Grund erhält jeder Kunde zu seinem Handelskonto auch ein kostenfreies Demokonto freigeschaltet. Wissensdurst: Bleiben Sie wissend und informieren Sie sich täglich und stetig über die Marktentwicklungen und deren Hintergründe. Neben unseren täglichen Technischen Analysen und unserem Handelskalender empfehlen wir Ihnen mindestens 5 bis 10 Minuten am Tag die Tagespresse zusätzlich zu studieren. Selbstkontrolle: Seien Sie ehrlich zu sich selbst! Verluste lassen sich nicht vermeiden, sie gehören ebenso zum Handel wie Ihre Gewinne. Trennen Sie sich frühzeitig von Verlustgeschäften, freuen sich über kleinere Einzelgewinne und schielen Sie nicht auf den großen Jackpot. Nur so maximieren Sie Ihren Gesamtgewinn. Lassen Sie auch mal einen Trade aus, wenn Sie sich nicht sicher sind. den richtigen Broker: Mit 24option haben Sie die richtige Wahl getroffen! Wir versprechen Ihnen nicht nur Topleistung, wir garantieren es Ihnen sogar. Nehmen Sie uns beim Wort und lassen Sie uns Ihnen versichern, dass Sie bei Unzufriedenheit Ihr Konto bei uns umgehend stilllegen oder löschen können und Sie erhalten Ihre Kontobeträge umgehend auf Ihr Hauskonto wieder gutgeschrieben.
  6. 6. 6 Vorteil Optionen Warum der Optionshandel so lukrativ ist Binärer Handel! Der internationale Handel mit Finanzderivaten, auch Termingeschäfte genannt, hat vor gut 3 Jahren seine Tore für den Privatanleger geöffnet. Seit dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, bequem von zu Hause aus den Handel über Finanzbroker, wie 24option zu tätigen. Über unsere bedienerfreundliche Handelssoftware stehen Ihnen die Optionsangebote binär, also digital (online) direkt zur Verfügung, ohne dass Sie erst Ihre Bank kontaktieren müssen. Gerade der Umstand, dass Ihnen die Optionen binär zur Verfügung stehen, macht es den Handel so lukrativ. Sie können werktags rund um die Uhr in den Handel einsteigen, da wir die Börsen und internationalen Geldinstitute mit unserer Handelsplattform vernetzen. Öffnungs-zeiten gehören somit der Vergangenheit an. Mobiler Handel! 24option bietet nicht nur die innovativste Handelsplattform im Markt, sondern auch eine mobile Applikation, damit Sie von unterwegs aus direkt in den Handel einsteigen können. Unsere App für alle Android Handys finden Sie hier: >>Download link App<<. Für iPhone Kunden halten wir ebenfalls eine App bereit. Diese finden Sie im bei iTunes. Einfach den Suchbegriff 24option eintragen und downloaden. EXKLUSIV: Deutsche Aktien! Als derzeit erster und einziger Broker bietet 24option seinen Kunden exklusiv den Handel deutscher Aktien als Derivate an. Die Lufthansa ist ebenso vertreten, wie auch BMW E.On oder ThyssenKrupp. Feste Renditen! Im Gegensatz zum klassischen Devisenhandel, wo die Spanne der Kursschwankungen über Ihre Rendite entscheiden, sind die zu erwartenden Renditen im Optionshandel festgelegt und vor dem Trade jederzeit ersichtlich. Minimiertes Risiko! Im Gegensatz zum klassischen Devisenhandel, wo die Spanne der Kursschwankungen über Ihre Verluste entscheidet, ist das Risiko im Optionshandel festgelegt. Sie machen nie mehr Verluste, als Ihren Einsatz Ihres Optiontrades.
  7. 7. 7 Warum 24Option 8 gute Gründe, Optionen mit 24option zu handeln. Kostenfrei Handeln! Mit 24option handeln Sie garantiert kostenfrei, denn wir erheben keine Gebühren für die Kontoeröffnung, die Kontoführung oder Handelsoptionen. Versteckte Gebüh-ren - Fehlanzeige! Auch verlangt 24option keine Mindestauszahlungsbeträge! Umfangreichstes Angebot im Markt! 24option bietet Ihnen nicht nur das wohl umfangreichste Angebot an Handelsinstrumenten im Markt. Neu bei 24option: Als erster Broker bieten wir seit März 2013 auch 2- und 5 Minuten Optionen an. Lernen. Training. Schulung! Bei 24option werden Sie ab der ersten Sekunde von Ihrem persönlichen Trading Spezialisten betreut. Hier stehen Ihnen Trainings, Coachings und Webinare im unbegrenzten Umfang kostenfrei zur Verfügung. Kunden bei 24option steht ausserdem ein zeitlich unbegrenztes Übungskonto zum trainieren & testen bereit. Finanz- und Handelsplan! Auch bieten wir Ihnen einen umfangreichen Finanz- & Handelsplan an, den wir individuell auf Ihre Bedürfnisse hin abstimmen, Handelsstrategien für Sie erstellen und diese im 1-zu-1 Training schulen. mm EXKLUSIV: Forex-Training! Als erster Broker bieten wir Kunden mit Kenntnissen im Devisenhandel (Forex) ein spezielles Handels- und Trainingsprogramm, basierend auf Ihren Erfahrungen, Indikatoren und Instrumenten. Handelssprache Deutsch! 24option bietet seinen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen kompletten Rund-um-Service in deutscher Sprache an. Nicht nur unser Serviceteam spricht deutsch, auch hält 24option Ihnen alle Trainings und Lern-materialen in deutscher Sprache bereit. Kommissionsfreier Handel! Bei 24option handeln Sie garantiert kommissionsfrei. Keine Spreads, Bid- und Ask Preise oder Rollover. Besonders interessant ist dies, wenn Ihr Hauptaugenmerk auf Aktien oder Indizes liegt.
  8. 8. Anmelden zum Handeln 8 1x1 Der Plattform Melden Sie sich bei Ihrem Handelskonto an, indem Sie rechts oben auf unserer Webseite http:// www.24option.com Ihren Benutzernamen und Passwort eingeben. Benutzernamen und Passwort entsprechen denen, die Sie sich bei Ihrer Erstanmeldung selbst-ständig ausgewählt haben. Sollten Sie Probleme bei der Einwahl haben , kontaktieren Sie bitte Ihren Kontobetreuer unter +49 (0) 800 589 26 97 oder Kundenservice@24option.com. Nach erfolgreichem Login steht Ihnen die ganze Welt der Optionen direkt zur Verfügung: In der oberen Bearbeitungsleiste (rechts neben unserem Logo) finden Sie den direkten Zugang zu allen notwendigen Funktionalitäten Ihres Handelskonto. • Trade: Über diesen Link starten Sie Ihre Handelsplattform. • Mein Konto: Zugang zur Verwaltung Ihrer Kundendaten • Banking: Hierüber leisten Sie alle Ein- und Auszahlung Ihres Handelskontos. • FAQ: Sammlung aller Fragen mit den Antworten zu unserem Handelskonto. Das Herzstück der Handelsplattform ist jedoch der direkte Zugang zur Welt der Optionen, welchen Sie unterhalb unseres Logos finden. Von hier aus können Sie direkt Ihre Trades setzen, denn mit der Anmeldung sind Sie direkt mit den Börsen und Handleshäusern verbunden, über die die Optionen abgewickelt werden. Auf den Folgeseiten zeigen wir Ihnen welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen und wann Sie diese am besten nutzen.
  9. 9. 9 Übersicht über die Handesplattform Nach jeder Anmeldung gelangen Sie direkt in Ihre Handelsplattform, die mit den Börsen und Handelshäusern verbunden ist. Von hier aus setzen Sie Ihre Trades. Wir zeigen Ihnen auf den folgenden Seiten, wie Sie Ihre Trades setzen und zu welchen Marktsituationen Sie mit welchen Handelsoptionen erfolgreich sind. Zuerst wählen Sie Handelsinstrument aus. Hier die Auwahl: • Hoch/Tief und Kurzfristige: Handelsinstrumente die sich zu jeder Marktsituation gut einsetzen und handeln lassen. Exklusiv bei uns: 2- & 5 Minuten-Trades. • Ein Treffer: Besonders geeignet in einem, sich seitwärts bewegenden Markt (Kein Treffer), sowie einem sehr volatilen Markt (Treffer). • Grenze: Besonders geeignet in einem sich seitwärts bewegenden Markt (In), sowie einem sehr volatilen Markt mit hohem Volumen (In und Aus). • Anlage: hier finden Sie alle Devisen, Aktien, Rohstoffe und Indizes aufgelistet zum handeln. • Zielpreis: Zeigt den aktuellen Marktpreis des Assets in zehntelsekundengenauer Darstellung an. • Hoch/Tief: Grafisches Piktogramm Ihres Handelsinstrumentes. • Ertrag: Rendite eines jeden Trades in Prozent. Dieser Ertrag ist garantiert. • Läuft ab: Hier haben Sie die Möglichkeit die Laufzeit Ihrer Option zu bestimmen. Beginnend bei 60 Sekunden bis zu einem vollen Monat. • Status: Zeitraum, bis wann Sie zu den offerierten Renditen in den Optionshandel einsteigen können. Bitte beachten Sie, dass bei einigen Instrumenten nur bis 5 Minuten vor Ablauf in den Trade einsteigen können.
  10. 10. Handelsinstrument Hoch/Tief 10 HandelsAssets Die Handelsoption Hoch/Tief ist der Klassiker unter den Optionen. Hier haben Sie die größte Auswahl an Assets, welche Sie in einem Zeitraum von 5 Minuten bis zu einem Monat handeln können. Auch bietet Ihnen dieses Instrument die höchste Ausschüttung an Rendite branchenweit an. Eine Handelsoption lösen Sie aus, indem Sie in der Auswahl Ihre Wunschoption wählen. In unserem Beispiel ist es der Aktienkurs der Deutsche Lufthansa AG. Im linken Block sehen Sie mittig den Marktkurs (gelb), der im rechten Graphen als graue horizontale Linie angezeigt wird. Dieser Marktpreis ist gleichzeitig auch Ihr Zielpreis bei der Hoch/Tief Option. Sie entscheiden Sich nun, welchen Richtungswert der Kurs bis zum Auslaufen der Option nehmen wird. Entscheiden Sie sich für einen Wert oberhalb des Marktpreises, wählen Sie Hoch. Erwarten Sie sich für einen niedrigeren Wert beim Optionsablauf, so wählen Sie Tief aus. Sobald Sie Ihre Wahl getroffen haben, färbt sich im Graphen der Bereich hellgrau, der für Ihre Option "im Geld" ist. Im mittleren Feld wählen Sie nun den Betrag, für den Sie die Option erwerben wollen. Das System erstellt Ihnen sofort eine Kalkulation (unterhalb des Betragsfeldes im Mittelblock), welche Rendite Sie erwirtschaften, sofern Sie „im Geld“ liegen. Mit der Kaufbestätigung durch ein Klick auf KAUFEN erwerben Sie die Option. Der Mindestbetrag eines Trades beträgt EUR/USD/CHF 24. Nachdem die Option erworben wurde, erhalten Sie vom System eine genaue Zusammenfas-sung Ihrer Option inklusive Ticketnummer angezeigt, sowie die entsprechende Uhrzeit, wann Ihre Option frühzeitig geschlossen werden kann, sofern dieses für Ihre Option freigeschaltet wurde.
  11. 11. Handelsinstrument Ein Treffer 11 HandelsAssets Die Handelsoption Ein Treffer ist eine ideale Handelsoption, wenn der Markt volatil ist, oder sich in einer Seitwärtsbewegung befindet und somit kaum Schwankungen im Kurs erzeugt. Eine Handelsoption lösen Sie aus, indem Sie in der Auswahl Ihre Wunschoption wählen. In unserem Beispiel ist es der Devisenkurs des Euro zum US Dollar. Im linken Block sehen Sie im unteren Teil den Marktpreis (grau) und den Zielpreis der Option (gelb). Entgegen der Hoch/Tief Option sind Marktkurs und der Zielpreis nicht identisch. Der Zielpreis wird im rechten Graphen als graue horizontale Linie angezeigt. Sie wählen nun, ob der Marktpreis während des Handelszeitraumes Ihrer Option den Zielpreis erreichen wird, oder nicht. Entscheiden Sie sich für die Erreichung oder Überschreitung des Zielwertes, wählen Sie Treffer. Erwarten Sie dass der Zielpreis dies nicht erreicht wird, so wählen Sie Kein Treffer aus. Sobald Sie Ihre Wahl getroffen haben, färbt sich im Graphen der Bereich hellgrau, der für Ihre Option „im Geld“ ist. Bitte beachten Sie, dass der Trade automatisch geschlossen wird, sollte der Zielpreis erreicht sein, ungeachtet der Zeitspanne. Im mittleren Feld wählen Sie nun den Betrag, für den Sie die Option erwerben wollen. Das System erstellt Ihnen sofort eine Kalkulation (unterhalb des Betragsfeldes im Mittelblock), welche Rendite Sie erwirtschaften, sofern Sie „im Geld“ liegen. Mit der Kaufbestätigung durch ein Klick auf KAUFEN erwerben Sie die Option. Nachdem die Option erworben wurde, erhalten Sie vom System eine genaue Zusammenfas-sung Ihrer Option inklusive Ticketnummer angezeigt, sowie die entsprechende Uhrzeit, wann
  12. 12. Handelsinstrument Grenze 12 HandelsAssets Die Handelsoption Grenze ist ebenfalls eine ideale Handelsoption, wenn der Markt volatil ist oder sich in einer Seitwärtsbewegung befindet. Eine Handelsoption lösen Sie aus, indem Sie in der Auswahl Ihre Wunschoption wählen. In unserem Beispiel ist es der Kurs des Rohstoffes Rohöl. Im linken Block sehen Sie mittig den Marktpreis (grau) und die zwei Zielpreise der Option (gelb). Entgegen der Hoch/Tief Option sind der Marktkurs und der Zielpreise nicht identisch. Die Zielpreise wird im rechten Graphen als graue horizontale Linien angezeigt und bilden zusammen einen sogenannten Grenzbereich. Sie wählen nun, ob der Marktpreis während des Handelszeitraumes Ihrer Option innerhalb der Grenzwerte bleibt, oder außerhalb endet. Entscheiden Sie sich für den Verbleib innerhalb der Grenze, wählen Sie In. Erwarten Sie dass der Zielpreis außerhalb (darüber oder darunter), so wählen Sie Aus. Sobald Sie Ihre Wahl getroffen haben, färbt sich im Graphen der Bereich hellgrau, der für Ihre Option „im Geld“ ist. Im mittleren Feld wählen Sie nun den Betrag, für den Sie die Option erwerben wollen. Das System erstellt Ihnen sofort eine Kalkulation (unterhalb des Betragsfeldes im Mittelblock), welche Rendite Sie erwirtschaften, sofern Sie „im Geld“ liegen. Mit der Kaufbestätigung durch ein Klick auf KAUFEN erwerben Sie die Option. Nachdem die Option erworben wurde, erhalten Sie vom System eine genaue Zusammenfas-sung Ihrer Option inklusive Ticketnummer angezeigt, sowie die entsprechende Uhrzeit, wann Ihre Option frühzeitig geschlossen werden kann, sofern dieses für Ihre Option freigeschaltet wurde.
  13. 13. Handelsinstrument Kurzfristige 13 HandelsAssets Die Handelsoption Kurzfristige umfassen die 60 Sekunden Trades, 120 Sekunden- und 5 Minuten Optionen, die Sie im deutschsprachigen Markt exklusiv nur bei 24option finden. Eine Handelsoption lösen Sie aus, indem Sie in der Auswahl Ihre Wunschoption wählen. In unserem Beispiel ist es der Kurs der deutschen Aktienindex DAX30 Future. Im linken Block sehen Sie mittig den Marktkurs (gelb), der im rechten Graphen als graue horizontale Linie angezeigt wird. Dieser Marktpreis ist gleichzeitig auch Ihr Zielpreis bei der Hoch/Tief Option. Sie entscheiden Sich nun, welchen Richtungswert der Kurs bis zum Auslaufen der Option nehmen wird. Entscheiden Sie sich für einen Wert oberhalb des Marktpreises, wählen Sie Hoch. Erwarten Sie einen niedrigeren Wert beim Optionsablauf, so wählen Sie Tief aus. Sobald Sie Ihre Wahl getroffen haben, färbt sich im Graphen der Bereich hellgrau, der für Ihre Option „im Geld“ ist. Im mittleren Feld wählen Sie nun den Betrag, für den Sie die Option erwerben wollen. Das System erstellt Ihnen sofort eine Kalkulation (unterhalb des Betragsfeldes im Mittelblock), welche Rendite Sie erwirtschaften, sofern Sie „im Geld“ liegen. Mit der Kaufbestätigung durch ein Klick auf KAUFEN erwerben Sie die Option. Sobald die Option erworben würde, läuft die Optionszeit in einem Countdown herunter. Nachdem die Option erworben wurde, erhalten Sie vom System eine genaue Zusammenfas-sung Ihrer Option inklusive Ticketnummer angezeigt, sowie die entsprechende Uhrzeit, wann Ihre Option frühzeitig geschlossen werden kann, sofern dieses für Ihre Option freigeschaltet
  14. 14. Unterstützende Hilfsmittel Der Wirtschaftskalender Das wohl wichtigste Hilfsmittel für den internat-ionalen Finanzhandel ist der sogenannte Wirtschaftskalender. Hier als Beispiel der Kalender von investing. com Hier finden Sie alle für den Handel relevanten Veröffentlichungen, die ent-sprechend auf die jeweiligen Währungen Einfluss nehmen. Der Wirtschaftskalender muss Ihr ständiger Begleiter für Ihren Optionshandel sein. In unseren Webi-naren (Kurskalender) ist der Wirtschaftskalender ein fester Bestandteil. Handelstipps in Echtzeit auf Twitter Nutzen Sie unsere Webseite mit News, Handelstipps, Updates und Hintergr-undInformationen. Zur Webseite. Kostenfreie Candle-Stick-Charts Nutzen Sie zusätzlich auch aussage-kräftige Candle-Stick-Charts. Hier ein Beispiel von Daily-FX.com. 14 HILFSMITTEL
  15. 15. 15 Erläuterung der Charts Als Charts werden die grafisch aufgearbeiteten Kursverläufe der jeweiligen Währungspärchen zueinander bezeichnet. Mit dieser Form der Darstellung lässt sich nicht nur auf den ersten Blick die Entwicklung von Währungen darstellen, sondern sie liefern dem Händler zusätzliche Informationen über dessen Potenzial innerhalb eines festgelegten Betrachtungszeitraums. Das ist erforderlich, da Handelsentscheidungen innerhalb von Sekunden getroffen werden müssen und langatmige Interpretationen von nackten Zahlenstatistiken zu zeitaufwendig sind. Im modernen Devisenhandel werden drei unterschiedliche Charts verwendet. Candle-Stick-Charts: Die Candle-Stick- Charts, auch Kerzencharts genannt, sind die am häufigsten verwendete Darstellungsform im Devisenhandel. Sie besteht aus dem Chartkörper (body), dem Docht und/oder Lunte (shadows), als dünne Linie oberhalb und unterhalb des Körpers dargestellt. Der Chartkörper stellt den Eröffnungs-und Schlusskurs des Währungspärchens im gewählten Zeitintervall dar. Die Färbung des Chartkörpers zeigt an, wie sich das Währungspärchen zueinander entwickelt hat. Liegt der Schlusskurs oberhalb des Eröffnungskurses, so färbt sich der Chart-körper weiß. Liegt hingegen der Schlusskurs unterhalb des Eröffnungskurses, so färbt sich der Chartkörper grün. Um das Entwicklungspotenzial innerhalb des Zeitintervalls aufzuzeigen, werden der maximal erreichte Höchstwert mit dem Docht und der maximal erreichte Tiefpunkt mit der Lunte dargestellt. So lässt sich die gesamte Spanne des Zeitintervalls exakt darstellen. Linien-Charts: Das Linienchart, welche Sie auf unserer Handelsplattform vorfinden, ist die bekannteste Darstellungsform von Devisenkursen, die uns im Internet, Fernsehen und Tageszeitungen über den Weg laufen. Es ist sehr leicht zu interpretieren, da es nur den Schlusskurs des Währungspaares im gewählten Zeitintervall darstellt und daher ideal geeignet ist für das Erkennen von Trends und wählen von Handels punkten.
  16. 16. 16 HandelsStrategien Nun haben Sie gelernt, wie man mit 24option an den Börsen und Märkten Finanzderivaten und Terminwarengeschäften rein technisch handelt. Was Ihnen jetzt noch fehlt sind die rich-tigen Signale und Einstiegspunkte. Daher werden wir Ihnen auf den folgenden Seiten einige Handelsstrategien näher bringen, mit deren Hilfe Sie den Markt besser verstehen und die richtigen Einstiegspunkte finden. Wichtig: Ein offenes Wort vorab. Alle Indikatoren, Signale und Strategien können Ihnen lediglich eine Hilfestellung zum Lesen des Marktes geben und stellen keine Garantie auf zu erwirtschaftende Renditen dar. Handelsstrategien für Einsteiger Auf den folgenden 3 Seiten lernen Sie alles Notwendige über die Strategien: • Handeln mit den Bollinger Bändern • Handeln mit dem MACD-Indikator • Handeln mit dem RSI-Indikator Alle diese Strategien werden in unserem Einsteiger-Webinar ausführlich besprochen und mit Live-Handelsbeispielen dargestellt. Daher empfehlen wie Ihnen, sich noch heute zu unseren kostenfreien Online-Seminaren anzumelden, damit Sie die Geheimnisse und Kniffe der Strategien von Anfang an erlernen. Handelsstrategien für Fortgeschrittene & Forex-Trader Für Fortgeschrittene Options-händler bieten wir ein gesondertes Unterlagenmaterial, sowie spezielle Webinare an. Hier wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Kontomanager, der Ihnen das Material gern kostenfrei per EMail zusendet. Haben Sie schon Handelserfahrungen im internationalen Devisenhandel und sind/waren im Handel aktiv? Dann sollten Sie sich bei Ihrem Kontomanager für unser Programm „Optionen mit Forex kombinieren“ kostenfrei anmelden. Dieses Programm ist auf die Bedürfnisse und Kenntnisse von erfahrenen Händlern abgestimmt. Material kommt per EMail.
  17. 17. Bollinger Bänder 17 HandelsStrategien Die Strategie der Bollinger Bänder ist der Klassiker unter den Handelsstrategien. Sie ist einfach zu erlernen und daher besonders für Anfänger gut geeignet. Hierfür benötigen Sie den Indikator „Bollinger Bänder“, den Sie in Ihrem Chartfenster anzeigen lassen. Nun sehen Sie 2 Grenzlinien, (blau und rot), die Ihnen die Volatilität des Marktes anzeigt. Parallel laufende Bänder sind ein flacher Markt, auseinandergehende Bänder bedeuten Volatilität. Schritt 1: Warten Sie, bis der Kurs außerhalb der Bollinger Bänder läuft. Die erste Folgekerze muss im Gegentrend wieder in die Bollinger Bänder hineinlaufen. (Siehe S1 in der Grafik) Schritt 2: Warten Sie ab, ob die Folgekerze der Umkehrkerze dem gleichen Trend folgt. Also die gleich Farbe besitzt. In unserem Beispiel eine zweite blaue Kerze. Schritt 3: Setzen Sie eine Handelsoption in der Folge des Kursverlaufes auf die dritte Kerze. Den Zeitraum des Trades wählen Sie anhand der Volatilität des Marktes. (Siehe T1 in der Grafik) Wichtig: Schauen Sie im Vorfeld immer genau in Ihren Wirtschaftskalender, damit Ihr Trade mindestens 5 Minuten von der Veröffentlichung der Wirtschaftsdaten entfernt ist. Diese kann nämlich Einfluss auf die Entwicklung nehmen und somit arbeiten die Indikatoren der Bollinger Bänder mit gewisser Unschärfe.
  18. 18. MACD Trading 18 HandelsStrategien Diese Strategie ist besonders geeignet, um Trendwenden zu erkennen, unabhängig wie volatil der Markt sich darstellt. Hierfür benötigen Sie den Indikator „MACD (Average, Convergence- Divergence)“, den Sie unterhalb Ihres Chartfenster anzeigt bekommen. Nun sehen Sie 2 Wertelinien. Den MACD (grün) und den errechneten Forecast (blau). Die roten Balken stellen die Handelsaktivität da, ähnlich wie bei den Bollinger Bändern. Wichtig ist der Verlauf des MACDs zum Forecast. Schritt 1: Schauen Sie, wann sich die Linien kreuzen und eine Trendwende einleiten. (Siehe S1 in der Grafik) Schritt 2: Warten Sie einen kurzen Moment ab, ob sich die Bänder nach der Kreuzung auseinander bewegen. Je weiter voneinander, um so sicherer. Schritt 3: Setzen Sie eine Handelsoption in der Folge des Kursverlaufes des MACD. Verläuft der MACD über dem Forecast = Kaufoption. Verläuft der MACD unterhalb des Forecast = Verkaufs-option. Den Zeitraum des Trades wählen Sie anhand der Volatilität (siehe T1 in der Grafik). Wichtig: Schauen Sie im Vorfeld immer genau in Ihren Wirtschaftskalender, so dass Ihr Trade mindestens 5 Minuten von der Veröffentlichung der Wirtschaftsdaten entfernt ist, da diese Einfluss auf die Entwicklung nehmen kann.
  19. 19. 19 HandelsStrategien RSI Trading Diese Strategie kommt ursprünglich aus dem klassischen Aktienhandel und ist besonders geeignet um Rohstoffe und Devisen zu handeln. Hierfür benötigen Sie den Indikator „RSI (Relativer Stärke Indikator)“, den Sie unterhalb Ihres Chartfenster anzeigt bekommen. Nun sehen Sie eine Wertelinie. Den RSI (grün). Dieser zeigt den Mittelwert des Handelsobjektes an, gemessen an den Erwartungen im Markt. Die Anzeige entspricht dem Prozentsatz des Handelswertes. Schritt 1: Schauen Sie, ob es sich der Kurs um einen steigenden (bullisch) oder fallenden (bärisch) Markt handelt und warten Sie auf die Wende-punkte (siehe S1 in der Grafik). Diese sind: Bullischer Markt: Überverkauf bei 80% Bullischer Markt: Überverkauf bei 40% Bärischer Markt: Überverkauf bei 60% Bärischer Markt: Überverkauf bei 20% Schritt 2: Setzen Sie die Handelsoption in der Folge des Kurs nach der Trendwende. Den Zeitraum des Trades wählen Sie anhand der Volatilität. Wichtig: Schauen Sie im Vorfeld immer genau in Ihren Wirtschaftskalender, so dass Ihr Trade mindestens 5 Minuten von der Veröffentlichung der Wirtschaftsdaten entfernt ist, da diese Einfluss auf die Entwicklung nehmen kann.

×