Mehr Erfolg mit E-Mail-Marketing

304 Aufrufe

Veröffentlicht am

Lohnt sich der Versand von E-Mails und Newslettern noch? Und wie sieht der ideale Newsletter aus? Lernen Sie den Aufbau und die Elemente dreier Newsletter-Typen kennen: 1. Profit, 2. Information, 3. News.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
304
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mehr Erfolg mit E-Mail-Marketing

  1. 1. Mehr Erfolg mit E-Mail Marketing Lea Goldblum, Désirée HilscherZürich, 15.März 2012
  2. 2. © Unic - Seite 2 Wer wir sind Lea Goldblum Consultant und Teamleader Services • M.A. in Kommunikations- wissenschaft Désirée Hilscher Consultant Online- Kommunikation & -Strategie • M.A. in Philosophie
  3. 3. © Unic - Seite 3 Click to edit Master title style 20% mehr Besucher durch E-Mail Marketing auf B2B Plattform Elektroniknet.de http://www.marketing-boerse.de/News/details/20-Prozent-mehr-Besucher - 22.2.2011
  4. 4. © Unic - Seite 4 78 % der Bevölkerung sind mehrmals pro Woche online ... 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011 Quelle: Schweizerisches Bundesamt für Statistik (2012)
  5. 5. © Unic - Seite 5 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% E-Mails senden und empfangen Nachrichten, Zeitungen Magazine Öffentliche Verwaltung Shopping Informationen suchen Reisen und Unterkunft E-Banking ...und E-Mails lesen und schreiben ist das wichtigste Motiv! Quelle: Schweizerisches Bundesamt für Statistik (2012)
  6. 6. © Unic - Seite 6 42% nutzen das Internet mobil 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 201120102009 Quelle: Schweizerisches Bundesamt für Statistik (2012)
  7. 7. © Unic - Seite 7 • 42.3% der Schweizer Internetnutzer surfen über Small Screen Devices im Internet. • Über 2 Mio. nutzen Internetangebote über Small Screen Devices • Rund 300’000 über Tablets und eBook-Reader • 26% der hiesige Onliner tun dies täglich oder fast täglich. • E-Mails bleibt Nummer 1 der mobilen Anwendungen Internet Nutzung über Mobile Devices 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 201120102009 Quelle: netmetrix (2012)
  8. 8. © Unic - Seite 8 Click to edit Master title style Email is bringing in $40.56 for every dollar spent on it Direct Marketing Association 2011
  9. 9. © Unic - Seite 9 • Effizienz • Messbarkeit • Aktualität • Akzeptanz Gründe für E-Mail-Marketing
  10. 10. © Unic - Seite 10 Komponenten für erfolgreiches E-Mail Marketing Person Form Erwünschte Handlungen auslösen!
  11. 11. © Unic - Seite 11 Click to edit Master title style Shared E-Mail has a powerful multipler effect Silverpop 2009
  12. 12. © Unic - Seite 12 Motive der Social Media Nutzung 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% Kontaktpflege mit Freunden/Bekannten Austausch zu gleichen Interessen Finden neuer Freunde und Bekannten Kontaktpflege für den Beruf Gewinnen neuer Kunden Finden eines Lebenspartners Quelle: Bitkom/Forsa
  13. 13. © Unic - Seite 13 • E-Mail Nutzung weiterhin sehr hoch • Social Media Nutzung steigt insbesondere in der jüngeren Zielgruppe • Social Media und E-Mail verbinden • Steigende Nutzung auf dem mobilen Kanal • Einziges „wahres“ Push Instrument im Online Kanal Fazit
  14. 14. © Unic - Seite 14 Click to edit Master title styleWarum versenden Sie einen Newsletter
  15. 15. © Unic - Seite 15 Click to edit Master title style Wie sieht der ideale Newsletter aus, um Ihre Ziele zu erreichen
  16. 16. © Unic - Seite 16 Click to edit Master title styleDer Newsletter-Report…
  17. 17. © Unic - Seite 17
  18. 18. © Unic - Seite 18 • Struktur Wie ist er aufgebaut? Welche Elemente gibt‘s? Beispiel: Umgang mit Spalten, Länge usw. • Design Wie wird der Newsletter gestaltet? Beispiel: grafische Abhebung von Promotionen • Inhalt Wie ist der Inhalt aufbereitet? Beispiel: Call to Action • Usability Kann ich das tun, was ich tun soll? Beispiel: Textlinks vs Grafik-Links • Interaktion Was kann man damit „tun“? Gibt es die Möglichkeit zum Dialog? Beispiel: Empfehlung 23 Newsletter, 5 Grundkriterien, 37 Fragen Schwierigkeiten: • Die Kriterien hängen zusammen. • Es kommt auf den Kontext an. • Oft ist die Antwort: „Ja, aber…“
  19. 19. © Unic - Seite 19 No Krtierium Bemerkungen Bewertung Adapta amazon.de annabelle apple Cyrillus DaWanda Dein Deal 1 - Wochenletter Dein Deal 2 - Täglicher Letter Fashion Friends Familienleben Ikea Family Pfister Marks & Spencer Mövenpick netzwertig Naturschutz.ch Schweizer Fernsehen Tchibo Ticket Corner Xing Walmart Best in Class Grund 1 http://www.dialog- mail.com/_ueber-dialog- mail/neues/news- artikel.php?id=84optimale%20 -- 1.1 Betreffzeile: max. Länge wird eingehalten (mit Leerschlag) max 20 Zeichen, mehr wird in GMX abgeschnitten ja/nein Nein (44) Nein (48) ja (20) Nein (40) Nein (78) Nein (33) Nein (36) Nein (77) Nein (33) Nein (78) Nein (31) Nein (28) Nein (75) Nein (41) Nein (31) Nein (48) Nein (24) Nein (49) Nein (27) Nein (41) Nein (65) annabelle hält Begrenzung ein 1.2 Betreffzeile: Pole Positioning Nutzen klar kommuniziert ja/nein Nein Ja Nein ja Ja Nein (Betreff zu unklar) Ja Ja Nein Ja Ja Ja ja Ja Nein Ja Ja Nein Nein Nein ja Pfister Kurz und prägnant, Druck erzeugend 1.3 Betreffzeile: Personalisierung User wird direkt angesprochen ja/nein Jein (Angabe Schwangerschaftswoche) Nein Nein Nein Nein Ja (aber nicht immer) Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Fashion Friends Vorname im Betreff 2 -- 2.1 Introtext vorhanden ja/nein ja Ja Nein ja Nein ja Ja Nein Ja (Wiederh. Introzeile) Nein ja Ja Nein Ja und nein* Nein ja ja ja und nein* Ja Ja Ja Ikea Family Man weiss, was einen erwartet 2.2 Introtext: Pole Positioning Warum weiterlesen? Nutzen des Newsletters klar kommuniziert ja/nein Nein Ja n.a. ja n.a. ja Ja n.a. Nein n.a. ja Ja n.a. Ja n.a. Nein ja ja Ja Nein Ja DeinDeal Mövenpick User kann entscheiden: Anschauen oder entsorgen? Druckaufbau 2.3 Persönliche Ansprache ja/nein ja Ja ABER fehlerhaft n.a. Nein n.a. ja Nein n.a. Nein n.a. ja Ja n.a. Ja n.a. Nein ja ja Ja Ja Nein DaWanda Ikea Family Man wird geduzt oder halb geduzt 2.4 Länge Introtext (mit Leerschlag, ohne Anrede u Gruss) Anzahl Zeichen? Anzahl Zeichen 886 171 n.a. 201 n.a. 152 120 n.a. 33 n.a. 319 382 n.a. 468 n.a. 667 109 247 186 123 94 Ikea Family Trotz meherer Themen kurz gehalten. (Bei einem Single-Topic- oder Abverkaufs-Intro ist es viel einfacher) 2.5 Persönlicher Absender im Intro Steht eine Person dahinter oder Unternehmen? Person/Unternehmen/Hybrid Hybrid (Adapta-Team) Unternehmen n.a. Nein n.a. nein Nein n.a. Nein n.a. Ja (Hybrid aber mit Foto) Hybrid n.a. Unternehmen n.a. Ja ja hybrid Nein Nein Nein Ikea Family Naturschutz.ch Foto! Name 2.5 CtA vorhanden ja/nein nein Ja n.a. Ja, ABER* n.a. ja Nein n.a. Nein n.a. Nein Ja n.a. Ja n.a. Nein Nein Nein (müder "mehr"-Button) Nein Nein Ja und nein* Mövenpick Grosser "Zum Angebot"-Button 3 Umgang mit Inhaltsverzeichnis -- 3.1 Inhaltsverzeichnis vorhanden Weiss der User, wie der Inhalt gegliedert ist? ja/nein Nein Nein Nein Neni Nein Nein Nein Nein Nein Nein ja Nein Nein Nein Ja Nein ja Nein Nein Nein Nein Schweizer Fernsehen Ikea Family Unter Introtext Zuoberst 3.2 Verlinkung Inhaltsverzeichnis Kann der User zu einem beliebigen Thema springen? ja/nein n. a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. Nein! n.a. n.a. n.a. ja n.a. ja n.a. n.a. n.a. n.a. Schweizer Fernsehen Ikea Family Unter Introtext Zuoberst 3.3 Art der Darstellung Wie wird das Inhaltsverzeichnis dargestellt? Text/Gifs n. a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. Text n.a. n.a. n.a. Text, farblich hervorgehoben n.a. Text, nicht hervorgehoben n.a. n.a. n.a. n.a. SF Nachteil IKEA: wer runterscroll, verliert das Verzeichnis; beide Nur-Text 4 Single-Topic Nutzung ja/nein nein nein nein Ja. ja nein Nein Ja nein nein Nein ja Nein Nein Nein Nein nein nein n.a. n.a. ja Dein Deal 2 Mac User kann sich immer entscheiden, ob aufmachen, mitmachen oder nicht. Ausdifferenzierung des Themas 5 Logo, Service-Elemente, Inhalt -- 5.1 Gewichtung Logo und Service-Elemente vs. Inhalt: Above the Fold Exkl. Legal Disclaimer % Nur Logo; 25-30 % Logo & Service-Elemente; 20% Nur Logo; 10 % Logo, Service: ganz klein: ca 2 % Logo und Navi; 15 % Logo 3% (inkl. Bar 10%) nur Logo: 25-30 % Logo, 1 Service-El.;25 % Logo; 10 % Logo: 25 % Logo; 5 % 5% Logo und Navi 5% Logo, doppelte Navi**; 10% kein Logo Logo: 7 % Logo-Bar: 20-25 % Logo, doppelte Navi, 45 %,** Logo, Navi, Service-El., 40 % Logo, Navi 20% Logo, Navi 10 % apple ganz klein, Konzentration auf die Sache, aber sichtbar 5.2 Gewichtung Logo und Service-Elemente vs. Inhalt: gesamthaft Exkl. Legal Disclaimer % 12.50% 10% kaum Service-Elemente; 1% vernachlässigbar Logo, Navi, Service: 25 % ca 3 % 8 % (kaum "Service- Elemente") 8 % (kaum Service-El.) 5% ca 4% (kaum Service-El.) 1% 1% 5% 0.50% 0% 0.50% 5% 1-2 % ca. 8 %* 8% ca 3 % Marks & Spencer familienleben.ch Settings im Überblick ABER Abbestellen versteckt (Farbe!) Deutliche Darstellung Die meisten tendieren zu Navigationslinks (im Rahmen der Gesamtstrategie; aber das interessiert den User nicht und ist NL-Zielen eher hinderlich: Er braucht Service um: NL anzupassen oder abzubestellen, oder allenfalls um NL weiterzuempfehlen (eher bei einzelnem Angebot relevant); Aber WENN NÖTIG, DANN SICHTBAR (S. U.) 5.2 Platzierung Logo Angabe Position oben, unten, links, rechts oben rechts oben links oben links oben rechts, sehr klein oben Mitte oben links oben links; dunkler 4-Sp-Bar oben links 2 Sp, hell oben links oben links, 4-Sp-Bar oben links oben links 2x; oben links, unten rechts oben links n.a. oben Mitte oben links oben links oben links oben links oben links Adapta Mac Leserichtung! 5.3 Platzierung Service-Elemente, Quicklinks (exkl. Navigation u Social-Media-Links)** Angabe Position oben, unten, links, rechts 2; unten Mitte 6;oben ganze Breite 1; unten mitte oben rechts, unten Mitte unten Mitte unten ganze Breite* 1; unten links (Text) 1; unten links (Text) 5; unteres Drittel 2; unten links 3; unten links (schlecht sichtbar) 3 unten Mitte, gut sichtbar 3; unten links mehrere unten Mitte 2; unten links 1; unten links 2; unten links unten zus mit prominentem Impressum unten ganze Breite unten links unten Mitte Cyrillus Pfister Servicelinks gut sichtbar, aber nicht störend 3 hervorgehobene am Ende 7 Umgang mit Aktionen/Promotionen -- 7.1 individuelles Format oder Integration in normalen NL eigenes Format/gleiches Format eigenes Format eigenes Format eigenes Format* (s. u.) n.a. (Single-Topic) n. a. (s. o.) indiv. n.a. (nur Angebote) n. 1. (Single-Topic) n.a. (nur Brandliste) ja; farbl. Hervorgehoben, mit Bild indiv.* n.a. (Single-Topic) indiv. indiv.*** ganz leicht eigenes Format (Werbung)* n. a. keine "Angebote" n. a. keine "Angebote" n.a. / nur Angebote mit diversen Formaten eigenes Format Integration Alles "Promotionen" - div. Formate Adapta Deutliches Abheben 7.2 Einbettung in Story oder "Hardselling" eingebettet/hardselling Hardselling Hardselling Hardselling Story--> Ausdifferenzierung Hardselling hardselling** hardselling Einbettung in Story hardselling Mini-Story eingebettet Hardselling hardselling Nicht Story, aber Videolink Story n.a. n.a. Story hardselling Story hardselling apple DeinDeal 2 Ausdifferenzierung eines Themas: Von Hardselling zu Story 8 Produktverkauf vs Information -- 8.1 Menge Produkte Verkauf* vs sonstigem Inhalt: Above the Fold Verhältnis 0:1 6:0 0:1 Intro=Angebot: 1:1 1.:0 6:1 1.5:1 (Introtext) 1:0 3:1 0:3 0:1 1:1 1:0 1:1 (Angebot integriert in Intro) n.a./ nur Artikel nur sonstiger Inhalt nur sonstiger Inhalt 1:0 1:1 2:2 4:0** Angebot: amazon Storys: Familienleben Abhängig vom Ziel! Mehrere Feature-Angebote und Introtext Mehrere Feature-Artikel 8.2 Menge Produkte Verkauf vs sonstigem Inhalt: gesamthaft % 1:4 10:0 05:16 n.a. mehrere Teaser, die sich um das gleiche Thema drehen 1:0 29:1 11:1 5:0 31:1 2 Anzeigen, Rest Inhalt 5:4 1.1 17:0 9:2 Nur Artikel; 3 Werbeblöcke nur sonstiger Inhalt nur sonstiger Inhalt 5:0 9:1 2:7 9:0 Abhängig vom Gesamtziel des NL! Es kommt mehr auf die Inhaltsdarstellung an: Deutliche Abgrenzung ist wichtig (s. u.) 9 Verhältnis Bild/Text pro Teaser Verhältnis Story mit Bild/ohne Bild 1:5 (jenes mit Bild: Produktteaser) 5:1 17:0 Alle Storys mit Bild 1:0 Alle mit Bild (eher: Bild mit Text) 11:1 Alle Teaser mit Bild; Story: 4 Bilder Bilder, kein Text Bild nur bei Features und Anzeigen alle mit Bild Nur Bild Bild mit etwas Text** mit Bild Feature-Artikel mit Bild und Sponsorartikel** keine Bilder Storys mit Bildern Text mit Bild 6 mit Bild, 4 ohne 2 mit Bildern, 7 ohne Bild mit wenig Text Familienleben.ch DeinDeal 2 Wer sich interessiert, ist bereit zu lesen. Angebote brauchen Bilder, Storys eher keine. Bilderladezeit und Übersicht! Zerstörung der Struktur durch Bilder möglich 10 Umgang mit Spaltenanzahl Spalte/Nutzung Texte ganze Breite Produkte ganze Breite in 4er- Reihe Sp. 1-2: Storys, Sp. 3 Produkte Texte ganze Breite Texte ganze Breite verschieden: 1, 2, 3-sp., ganze Breite Texte/Angebote ganze Breite Story Sp. 1-3; sonstige Angebote: Sp. 4 Angebote ganze Breite Beiträge ganze Breite Angebote ganze Breite sowie Einzelspalten (3er) Text ganze Breite variable Darstellung 1, 2, 3, Spalten; Promos 4. Spalte variable Darstellung; Story ganze Breite, Angebote 3er- oder 4er-Tabelle Texte ganze Breite Texte ganze Breite Texte ganze Breite ganze Breite oder halbe Breite Text ganze Breite 2-spaltig oder 1 spaltig; Angebote oben, nicht spaltenspezif. Angebote ganze Breite, 3er oder 4er Reihe DeinDeal 2 - Tagesnewsletter User muss nicht "lernen" 11 Welche Infos sind above the fold? Aufzählung Logo; Intro-Bild; Intro-Text Logo, Service-Links, die Hälfte der Produkte Logo, 1 Story Logo, Service-El., Intro Logo , 1 Angebot Logo, Intro, 3 und 3 halbe Angebote Hinweis, Intro, 1.5 Angebote Gesamtes Angebot inkl CtA Intro, 3 Angebote Logo, alle Feature-Beiträge Intro Angebote, Intro Hauptpromotion Intro/Hauptpromotion Feature-Artikel Intro, Beginn 1. Text Intro und Topnews Logo, Navi, Feature-Angebot Logo, Navi, Intro, 1. Angebot Logo, Navi, Intro, 2 Angebote Intro, 4 Angebote DeinDeal 2 - Tagesnewsletter Infos, Nutzen und CtA vorhanden, um zu handeln 12 Länge insgesamt Länge x mal Fold 2.25 2 4 4.25 1.5 5 4 4 8 5.25 4 2 5 4.75 10.5 5 4.25 3.5 5 2.5 2.5 Single-Topic: Cyrillus Multiple-Topic: Annabelle 1.5 - es ist alles klar 4 - trotz Feature-Story viele Infos recht kurz (geht auf Kosten der Struktur - vgl. Ikea, auch 4 Usability und Interaktion 13 Call-To-Action -- 13.1 Text: individuell oder generisch? individuell/generisch generisch Individuell n. a./ kein abgehobener CtA- Text individuell individuell individuell generisch individuell kein CtA-Text vorhanden* generisch ("mehr") indiv., aber rel. Allg. n.a. generisch generisch indiv. keine CtA; Lauftext hinterlegt generisch generisch generisch indiv. generisch -- Es hat beides Vor- und Nachteile (s. u.) 13.2 Text: ist das Ziel des Links klar? ja/ nein ja ja n.a. ja nein: verschiedene Aufforderungen zum gleichen Thema nein; z. T. ist nicht klar*** ja ja Nein ja Jein ja ja ja ja ja ja nein*** ja ja ja Ikea Generisch + Ziel 13.2 Call-To-Action Button - Prominenz Text/hervorgehobener Text/Bild Text Bild und Text n.a. Text hervorgehoben Bild Text hervorgehoben; 1 Button Gif-Button Text hervorgehoben und Bild n.a. Text hervorgehoben Text hervorgehoben Text hervorgehoben Text hervorgehoben Bild Text hervorgehoben n.a. Text hervorgehoben Text hervorgehoben Bild Text Text hervorgehoben und Bild Da Wanda Text farbig abgesetzt - Buttons werden unter Umständen nicht geladen 13.3 Grösse Call-To-Action vs Text Verhältnis 1:1 10:1* n.a./Kein CtA-Link schwache Hervorhebung n.a./ nur Bild unterschiedl stark hervorgehoben klein, aber optisch stark hervorgehoben Story: n.a. (kein Link); Angebote: Text=CtA n.a.: Kein CtA-Link Textlink im Anschluss Textlink; abgesetzt, aber schlecht sichtbar (wenig Kontrast) Textlink: abgesetzt, gut lesbar eher Fallback; Bild ist der Eyecatcher klein, aber farbl. Hervorgehoben Text hervorgehoben n.a. Textlink im Anschluss Text abgesetzt, stark sichtbar ggü wenig Text farblich abgesetzt Textlink im Anschluss Text unterschiedl. Abgesetzt Da Wanda Text farbig abgesetzt - Buttons werden unter Umständen nicht geladen 14 Personalisierungsgrad Name ja/nein;weitere Daten Name ja, Schwangerschaftswoche ja, über Angebote nein Nein nein ja, z .B. Herkunft nein Nein Nein Nein Ja, Name nein Nein Ja, Name Nein Nein Ja, Name Ja, Name Nein Nein n.a. (noch nichts bestellt) amazon.de Angebote passen sich dem Surfverhalten an. 14 Customizing gem. Auswahl/Datenbank/n. A. nein ja nein Nein nein Nein ja (Stadt) Ja (Stadt) Nein Nein Ja (Ort) nein Nein Nein Nein Theoretisch ja* ja, Themen ja, Kategorien Ja, Kategorien Nein Nein KEINER! Es gibt Links auf Anpassungsseiten (www.naturschutz.ch); aber die Möglichkeiten selbst sind auf Settings beschränkt. --> Weisser Fleck15 CI: Wiedererkennungwert ja/nein/teilweise nein* ja ja; Layout, Font JA! abgesehen von Logo: nein nein* ja: Wording Nein Nein Nein Ja; Schrift Ja, gesamtes CD Nein Nein Nein Nein Nein nein*** Nein Ja, Wording (XING) Nein (sieht aus wie amazon) Pfister apple Logo zurückhaltent, aber CD konsequent durchgesetzt dito 16 Barrierefreiheit Buttons/Grafiken vs. Textlinks Textalternative vorhanden ja/nein Textlinks Textlinks Nein; kein Alt-Text hinterlegt Textlinks; Bei Bildern kein Text hinterlegt z. T. Text hinterlegt Textlinks; Bei Bildern kein Text hinterlegt Alt-Text hinterlegt, aber englisch und z. T. nicht sinnvoll. Alt-Text vorhanden, aber sinnlos Bilder: Textlinks nicht hinterlegt Textlinks Alt-Text vorhanden, aber sinnlos Bilder: Alt-Text nicht hinterlegt*** Bilder: Alt-Text nicht hinterlegt*** Bilder: Alt-Text nicht hinterlegt Immer Textlink dabei klickbarer Text Textlinks Bilder: Alt-Text nicht hinterlegt Bilder: Alt-Text nicht hinterlegt Textlinks Textlinks; Gifs mit Alt-Text hinterlegt Walmart: Anm.: Nicht wirklich evaluierbar: INNERHALB eines Newsletters kann man nicht feststellen, ob der Alt- Text hinterlegt ist: Bild führt Gesamtpfad des Links auf konkreter Alt-Text, der sich auf ein Produkt bezieht (nicht "Lego") oder so. 17 Darstellung auf mobilen Geräten Plus-/-Minuspunkte alles vorhanden, genau gleich alles vorhanden, genau gleich alles vorhanden, genau gleich (einzig: Links zusätzlich unterstrichen) etwas klein; Links schlecht sichtbar** alles vorhanden, genau gleich lesbar, etw. unübersichtl. (Spalten) schlecht** schlecht** gleich wie Newsletter, etwas unschöner Umbruch im Text, ok. gute Darstellung"" lesbar*** beim Reinklicken ein Bild Achtung: Nur beim Rotstift ist der Benefit klar.* lange Ladezeit; bietet mobile Option an**** Knapp leserlich**** alles vorhanden, genau gleich schlecht leserlich; Format bricht falsch um Extrem gedrängte Darstellung* Navi unschön umgebrochen**** alles vorhanden, genau gleich rel gut, aber unübersichtl (Spalten) knapp lesbar; unübersicthl. Adapta Darstellung fehlerfrei, farbig, leserlich 18 Verlinkung zu Landingpage ja/nicht immer ja ja z.T. falsch bzw. nicht als richtige Seite erkennbar Nicht immer( 1x nicht hinterlegt) Nein: Homepage ja ja ja Nein (Homepage) Nein Nicht alle ja funktioniert funktioniert funktioniert funktioniert ja Nicht immer ja ja ja Fast alle im Griff - nur Negativbesipiele Ist ein Must-have 19 Social-Media-Integration Link: ja/nein; direkte Integration ja/nein Nein nein Link auf FB-Seite Nein Nein Links zu SM-Angebot Nein Ja, SM-Links oben, prominenter CtA-Teaser Nein Nein Jein: Link Weiterempfehlung auf Formular Nein ja, mehrfach ***** FB-Share-Link pro Story, aber leicht zu übersehen Share-Link bei 2 Beiträgen Nein Nein Nein Nein Nein (!) Verweis auf SM- Möglichkeiten Dein Deal 1 - Tagesnewsletter Aufforderung zu teilen mit Prämie Betreffzeile: Länge, Inhalt, Pole Positioning, Personalisierung Umgang mit Intro Struktur/Format/Inhalt
  20. 20. © Unic - Seite 20 Click to edit Master title styleErkenntnisse
  21. 21. © Unic - Seite 21 Warum abonnieren Menschen Newsletter? 1. Profit – die Gelegenheit zum Kauf.
  22. 22. © Unic - Seite 22 Warum abonnieren Menschen Newsletter? 2. Information – alles rund um ein Thema.
  23. 23. © Unic - Seite 23 Warum abonnieren Menschen Newsletter? 3. News – das Sprungbrett zum Neusten.
  24. 24. © Unic - Seite 24 Click to edit Master title style Den perfekt aufgebauten Newsletter gibt es nicht. Aber gut gemachte Elemente. Was tun?
  25. 25. © Unic - Seite 25 Click to edit Master title style Lösung: Wir bauen uns den idealen Newsletter selbst zusammen.
  26. 26. © Unic - Seite 26 • Entscheiden Sie sich, welche Art von Info Sie an Kunden liefern, wenn Sie ihre Ziele erreichen wollen: • Kaufgelegenheiten • Infos rund um ein Thema • Das Neueste zu einem Thema Schritt 1:
  27. 27. © Unic - Seite 27 • Bauen Sie Ihren Newsletter entsprechend auf: Schritt 2 Information NewsProfit
  28. 28. © Unic - Seite 28 1 2 3 4 5 6 7 Profit
  29. 29. © Unic - Seite 29 1 2 4 5 6 7 3 98 Information
  30. 30. © Unic - Seite 30 1 2 4 5 3 6 8 7 News
  31. 31. © Unic - Seite 31 Beispiel: Social Media in Newslettern Gut sichtbarer Hinweis zur Community
  32. 32. © Unic - Seite 32 Beispiel: Social Sharing in Newslettern Mit Freunden auf Facebook teilen
  33. 33. © Unic - Seite 34 Social Media und E-Mail-Marketing • Die Nutzung konkurrenziert nicht, sondern wirkt ergänzend • Hoch frequentierte Plattform um neue Empfänger zu gewinnen • Aus einem Fan wird ein Kunde!
  34. 34. © Unic - Seite 35 Click to edit Master title styleMobile?
  35. 35. © Unic - Seite 36 1 2 4 5 3 Alles ist enger und unübersichtlicher Reduktion! 1. Kürzen und optimieren Sie den URL- Text 2. Redimensionieren Sie Ihr Logo. 3. Mehr als 3 Spalten sind schwierig. 4. Schneiden Sie Bilder genau (und brauchen sie die alle?) 5. Erlauben Sie Struktur. 6. Kennzeichnen Sie wichtige Links, drängen Sie unwichtige weg (und brauchen Sie die wirklich?) 6
  36. 36. © Unic - Seite 37 • E-Mail Marketing ist immer noch das Instrument im Online-Marketing • Interaktion ist das A&O der Konversion • Ohne Call-to-Action geht nichts • Mobile ist das neue Endgerät! • Testen, testen, testen • Messen, messen, messen Fazit
  37. 37. © Unic - Seite 38
  38. 38. Hohlstrasse 536 8048 Zürich Tel +41 44 560 12 12 Fax +41 44 560 12 13 zuerich@unic.com www.unic.com Unic AG © Unic - Seite 39 Lea Goldblum lea.goldblum@unic.com desiree.hilscher@unic.com Désirée Hilscher

×