OsseoSpeed Profile EV

356 Aufrufe

Veröffentlicht am

OsseoSpeed Profile EV – das einzigartige Implantat für den schräg atrohpierten Kieferkamm

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
356
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

OsseoSpeed Profile EV

  1. 1. Folgen Sie der natürlichen Form OsseoSpeed™Profile EV – Ein einzigartiges Implantat speziell designt für schräg atrophierte Kieferkämme
  2. 2. Eine kontinuierliche Evolution 1985 Die klinische Anwendung der ersten Generation von Implantaten mit Conical Seal Design und Connective Contour beginnt mit einer Studie im Karolinska-Universitätskrankenhaus in Stockholm, Schweden. 1989 Das Verfahren, die Implantatoberfläche mit Titandioxidpartikeln abzustrahlen, um die Knochenbildung zu fördern und die Osseointegration zu verbessern, wird vorgestellt – und die TiOblast- Oberfläche ist geboren. 2007 Die patientenindividuellen ATLANTIS- CAD/CAM-Abutments werden für das ASTRA TECH Implant System eingeführt. 2010 Einführung von OsseoSpeed TX. TX steht für „tapered apex“ (wurzelförmiger Apex) und wird im gesamten Implantatsortiment eingeführt. 2014 Einführung des ASTRA TECH Implant System EV. Die Designphilosophie des Implantatsystems basiert auf der natürlichen Bezahnung und folgt der positionsspezifischen Vorgehensweise von der Zahnkrone abwärts („Crown-down“) Einzigartiges Interface mit One-position-only-Platzierung für die patientenindividuellen ATLANTIS-CAD/CAM-Abutments. 1990 Von einem Team der Universität Oslo wird das Konzept einer mit Fluorid modifizierten Implantatoberfläche zur Beschleunigung der Osseointegration entwickelt. Daraufhin werden 1993 die ersten experimentellen präklinischen Studien initiiert. Im Jahr 2000 wird an der Universität Oslo der erste Patient mit einem OsseoSpeed-Implantat versorgt. Die erste und einzige chemisch modifizierte Implantatoberfläche – OsseoSpeed – wird 2004 auf der EAO in Paris eingeführt. 1991 Die Idee eines Mikrogewindes am Implantathals für eine positive biomechanische Knochenstimulation und den Erhalt der marginalen Knochenniveaus ist geboren: Das MicroThread. Nachdem 840 Gewinde verschiedener Formen und Größen verglichen wurden, wird das optimale Profil für eine positive Belastungsverteilung identifiziert. 2011 Einführung des OsseoSpeed TX Profile- Implantats, dem einzigartigen, patentierten Implantat mit anatomischem Design für den schräg atrophierten Kieferkamm.
  3. 3. • Alveolarer Knochenabbau nach Zahnextraktion und Zahnverlust • Knochenabbau häufig bukkal stärker ausgeprägt als palatinal/lingual • Ergebnis: schräg atrophierter Kieferkamm Klinische Gegebenheiten (1)
  4. 4. Klinische Gegebenheiten (1) - Bone-Remodelling
  5. 5. Klinische Gegebenheiten (2) • Sofortimplantation in Extraktionsalveolen kann alveolaren Knochenabbau nicht verhindern
  6. 6. Klinische Gegebenheiten (2) - Bone-Remodelling nach Sofortimplantation
  7. 7. Die klinische Herausforderung Konventionelles Implantat-Design Mögliche Folge: • Verfärbung des Weichgewebsrands • Beeinträchtigte Ästhetik Mögliche Folge: • Knochen- und Weichgewebsverlust • Beeinträchtigte Ästhetik OsseoSpeed™ Profile EV Die ideale Lösung im schräg atrophierten Kieferkamm Internaltrainingonly
  8. 8. Die klinische Herausforderung
  9. 9. OsseoSpeed™ Profile EV Ein einzigartiges Implantat, speziell designt für die effiziente Nutzung von bestehendem Knochen in schräg atrophierten Kieferkämmen • Bietet 360 Grad Knochenerhalt für optimale Weichgewebsästhetik • Kann die Notwendigkeit von Knochenaugmentation verringern 360° bone preservation in sloped ridges
  10. 10. Mit freundlicher Genehmigung von Dr. Robert Nölken Klinische Erfahrungen mit dem OsseoSpeed Profile-Implantat Implantinsertion 5-Monats-Follow-up 1-Jahres-Follow-up 3-Jahres-Follow-up
  11. 11. Klinische Dokumentation Fortlaufende Studien die von DENTSPLY Implants unterstützt werden • 250 Patienten und 300 Implantate • Geheilte Kieferkämme und Extraktionsalveolen • Bis zu 3-Jahres-Follow-up Fazit: • Hohe Implantatüberlebensrate • Stabiles Hart- und Weichgewebe • Stabilisierung des bukkalen und lingualen Knochenniveaus Volumenzunahme der keratinisierten Schleimhaut1 1 Schiegnitz E, Noelken R, Moergel M, Al-Nawas B, Wagner W. Evaluation of the survival and soft tissue maintenance of an implant with a sloped configuration in the posterior mandible – a prospective multi-center study (P330). Clin Oral Implants Res 2014;25 (Suppl. 10)
  12. 12. OsseoSpeed™ Profile EV-Komponenten - ein einfacher und präziser Arbeitsablauf Unterstützt durch das komplette Sortiment an digitalen Lösungen Umfassendes Sortiment an Implantatoptionen Selbstpositionierende Abdruckpfosten für einen präzisen und vorhersagbaren Arbeitsablauf One-position-only-Platzierung für alle indexierten Abutments
  13. 13. Teil des ASTRA TECH Implant System™ EV Chirurgische Einfachheit und Flexibilität Primärstabilität Prothetische Einfachheit Systemlogik Robustheit …auf Basis des ASTRA TECH Implant System BioManagement Complex™ Internaltrainingonly
  14. 14. Ein einzigartiges Implantat speziell designt für schräg atrophierte Kieferkämme • Bietet 360° Knochenerhalt für optimale Weichgewebsästhetik • Kann die Notwendigkeit von Knochenaugmentation verringern • One-position-only-Komponenten für einen einfachen und präzisen Arbeitsablauf OsseoSpeed™ Profile EV
  15. 15. Folgen Sie der natürlichen Form
  16. 16. 32670791-DE1504©2015DENTSPLY.AlleRechtevorbehalten

×