ASTRA TECH Implant System EV | Prothetik

1.580 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das ASTRA TECH Implant System™ EV ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung (Evolution) des ASTRA TECH Implant System TX von DENTSPLY Implants. Diese Präsentation richtet sich an Zahnärzte und gibt einen Überblick über die prothetischen Komponenten und Instrumente des Implantatsystems.

Weitere Informationen: http://www.dentsplyimplants.de/Implantatsysteme/ATIS-EV-Prothetik/ATIS-EV-Übersicht-Prothetik

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.580
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

ASTRA TECH Implant System EV | Prothetik

  1. 1. Prothetische Komponenten und Instrumente 32670267-DE-1401 © 2013 DENTSPLY IH GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
  2. 2. Ein Interface – drei Indexierungs-Lösungen
  3. 3. Ein Interface – drei Indexierungs-Lösungen One-position-only
  4. 4. Ein Interface – drei Indexierungs-Lösungen One-position-only Sechs Positionen
  5. 5. Ein Interface – drei Indexierungs-Lösungen One-position-only Sechs Positionen Ohne Index
  6. 6. Die Designphilosophie • Positionsspezifischer Crown-down-Ansatz ‒ Auf Basis der natürlichen Zähne ‒ Ein individuelles Sortiment von Komponenten für jede Position • Klinische Relevanz • Design für verschiedene Positionen
  7. 7. Positionsspezifischer Crown-down-Ansatz Vielseitige Implantatdesigns, die den anatomischen Anforderungen gerecht werden Positionsspezifische prothetische Komponenten einschließlich runder und triangulärer Optionen. Die „One-position-only“- Verbindung unterstützt die Planung von der Zahnkrone abwärts („Crown-down“) Optionen zur Übertragung der ausgeformten Gingiva.
  8. 8. Abutmentschrauben (Abutment screws) Farbkodierung – Prothetik- und Laborkomponenten Gingivaformer (Healing components) Laborkomponenten (Lab components) Implantat-Abdruckpfosten (Implant Pick-up) Implantat-Transfer (Implant Transfer)
  9. 9. Farbkodierung – Prothetik- und Laborkomponenten
  10. 10. Ein System – ein Drehmoment • 25 Ncm bei definitiven Abutments • 15 Ncm bei provisorischer Eingliederung und auf Abutmentniveau (Brückenschraube (Bridge Screw)) 25/15
  11. 11. Sichtbare Einfachheit • Prozess- und Produktsymbole • Sequenzen für unterschiedliche Indikationen ‒ einfache Schritt für Schritt Kommunikation ‒ Empfohlene Vorgehensweisen
  12. 12. Prothetische Möglichkeiten zementiert Lösungen auf Implantatniveau
  13. 13. HealDesign™ EV • Höhen und Durchmesser angepasst an die finalen Abutments und die Zahnpositionen Heights and diameters are harmonized with the final abutments and with the expected tooth positions
  14. 14. Auswahlhilfe Gingivaformer/finales Abutment
  15. 15. Implantat-Abdruckpfosten EV (Implant Pick-Up EV) Implantat-Abdruckpfosten Design EV (Implant Pick-Up Design EV) Implantat-Transfer EV (Implant Transfer EV) • Selbstpositionierend für alle Abutmentverbindungen • Sicheres und effizientes Design, ermöglicht einhändige Platzierung
  16. 16. Handhabung – selbstpositionierender Implantat-Abdruckpfosten EV (Implant Pick-Up EV ) Implantat-Interface Abdruckpfosten-Interface
  17. 17. provisorisches Abutment Design EV (TempDesign™ EV) & provisorisches Abutment EV (Temp Abutment EV) • Das dynamische Design ermöglicht eine optimale Weichgewebsausformung sowohl durch Reduzierungs- als auch Schichttechnik • Zwei optionale Abutments; Titan-PEEK-Kunststoff/Titan
  18. 18. TempDesign™ EV • Das dynamische Design ermöglicht eine optimale Weichgewebsausformung sowohl durch Reduzierungs- als auch Schichttechnik • Titan-PEEK-Kunststoff
  19. 19. ATLANTIS™ Abutment • Das ASTRA TECH Implant System™ EV wird vollständig von den patientenindividuellen CAD/CAM-Lösungen ATLANTIS unterstützt • Einzigartiges Interface mit „One-position-only“-Platzierung für patientenindividuelle ATLANTIS™ Abutments
  20. 20. ATLANTIS™ Abutment Implantat -Interface Abutment -Interface
  21. 21. TiDesign™ EV & ZirDesign™ EV • Anatomische Abutments in klinisch relevanten Designs • Das trianguläre Design zur Nachahmung der anterioren Zahnanatomie • Abgewinkeltes Design mit abgeschrägtem Präparationsrand für anteriore Ästhetik
  22. 22. Laborkomponenten • Implantat-Analog EV (Implant Replica EV) – Herausnahme aus dem Meistermodell möglich – Für alle Abutment-Index-Optionen • Laborschraube EV (Lab Abutment Screw EV) – Führungsspitze für sichere und effiziente Handhabung (Design verhindert klinische Anwendung)
  23. 23. CastDesign™ EV • Für angulierte Fälle bis 30° mit regulärem Wax-up- und Angussverfahren. • Zementiert – Einzelzahnlücken, teilbezahnte und unbezahnte Situationen • Verschraubt – Nur Einzelzahnversorgungen • Bei hohen Kaukräften sollten wenn möglich Titanabutments bevorzugt werden. CastDesign EV sollten primär erst Anwendung finden, wenn keine passenden Titanabutments verfügbar sind.
  24. 24. Prothetische Möglichkeiten zementiert Lösungen auf Abutmentniveau
  25. 25. Direct Abutment™ EV • Für einfache, konventionelle Kronen- und Brückenprothetik. • Das sterile Abutment wird in einer eigenen Verpackung geliefert und ist nicht im Direct EV API™ Kit enthalten
  26. 26. Direct EV API™ – Zwei in Eins Praxis Labor
  27. 27. Prothetische Möglichkeiten verschraubt Lösungen auf Abutmentniveau
  28. 28. Gingivaformer Uni EV (Healing Uni EV) • Entwickelt zur Unterstützung des umgebenden Weichgewebes • Schafft ein vorhersagbares Behandlungsergebnis durch Formschluss zum endgültigen Abutment
  29. 29. UniAbutment EV • Robustes prothetisches Interface mit einer M1,8 mm Brückenschraube EV (Bridge Screw EV) • Das Design vereinfacht nicht-parallele Implantatsituationen mit bis zu 66° • Ein Konuskopf-Winkel (33°) für vereinfachte Lagerhaltung
  30. 30. Uni Abutment EV • Nur ein Instrument zum Fixieren und Entfernen des UniAbument EV erforderlich • Kompatibel mit ATLANTIS™ ISUS
  31. 31. UniAbutment EV
  32. 32. Abgewinkeltes Abutment EV (Angled Abutment EV) • Gleicher Konuskopf für drei Plattformen (20°) • Geänderter, extraaxialer Zugangskanal für die Brückenschraube • Eine gemeinsame prothetische Auswahl auf Abutmentniveau • Hauptsächlich für konventionelle, angulierte Versorgungen • Indexiert (3,6/4,2/4,8) und ohne Index (4,2/4,8) • Kompatibel mit ATLANTIS™ ISUS* * Noch nicht verfügbar
  33. 33. Prothetische Lösungen verschraubt Lösungen auf Implantatniveau
  34. 34. ATLANTIS™ Crown Abutment • Patientenindividuelles CAD/CAM-Abutment für verschraubte Einzelzahnrestaurationen • Keine separate Krone und kein Zementieren nötig • Einfaches Entfernen – falls notwendig • Das Abutment-Design unterstützt die keramische Verblendung
  35. 35. Prothetische Möglichkeiten retinierte Deckprothesen oder implantatgestützte Deckprothese
  36. 36. Locator™ Abutment EV • Bietet Langzeitstabilität • Ermöglicht die Behandlung bei okklusal begrenztem Platz und/oder geringer vertikaler Höhe • Divergente Implantate (bis 20° pro Implantat)
  37. 37. Kugelkopfanker EV (Ball Abutment EV) mit Dalbo Plus TE Basic Dalbo Plus TE Basic, Teile: • Lamellen-Retentionseinsatz (Lamealla retention insert) – Goldlegierung, reduziert Abrasion des Kugelkopfankers – kann mit dem Schraubendreher/Aktivator (Screwdriver/Activator) justiert werden – einfaches Austauschen des Inserts mit dem Schraubendreher/Aktivator (Screwdriver/Activator) • Kappe – Titan
  38. 38. Prothetische Möglichkeiten Instrumente
  39. 39. Instrumente • Tiefenmesslehre Abutment EV (Abutment Depth Gauge EV) • Sechskant-Schraubendreher, manuell (Hex Drivers) • Sechskant-Schraubendreher, maschinell (Hex Drivers) • Uni-Instrument EV (Uni Driver EV) • Locator-Instrument EV (Locator Driver EV) • Kugelkopfanker-Instrument EV (Ball Abutment Driver EV) • Direct-Instrument EV Ø3,3 Ø4 (Direct Driver EV)
  40. 40. Drehmomentratsche EV (Torque Wrench EV) • Drehmomentratsche EV (Torque Wrench EV) • Ratscheneinsatz, chirurgisch (Driver Handle, Surgical) • Ratscheneinsätze, prothetisch (Driver Handles, Prosthetic)
  41. 41. Systemübersicht – Hauptmerkmale – Prothetik • Positionsspezifische prothetische Komponenten • Einzigartiges Interface mit „One-position-only“- Platzierung für ATLANTIS-Abutments • Selbstpositionierende Abdruckpfosten • Ein System – ein Drehmoment

×