Stufentheorie
---- Akkordfolgen einfach dargestellt -----
Dennis Engelke
September 2016
C D E F G A B C
I II III IV V VI VII I
Als Beispiel nehmen wir die gute alte
C – Dur Tonleiter mit ihren römischen
Stufenb...
C D E F G A B C
I II III IV V VI VII I
m m m mb5
Die Dur Akkorden befinden sich auf der
I-IV-V Stufe.
Die Moll Akkorden be...
C D E F G A B C
I II III IV V VI VII I
m m m mb5
Die häufigste Akkordfolge bzw. Kadenz die wir sehr
häufig begegnen ist di...
C D E F G A B C
I II III IV V VI VII I
m m m mb5
…oder im Jazz II-V-I
C D E F G A B C
I II III IV V VI VII I
m m m mb5
Probiere dich aus und
kreiere deine eigene
Melodie
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Stufentheorie

52 Aufrufe

Veröffentlicht am

Stufentheorie einfach erläutert

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
52
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Stufentheorie

  1. 1. Stufentheorie ---- Akkordfolgen einfach dargestellt ----- Dennis Engelke September 2016
  2. 2. C D E F G A B C I II III IV V VI VII I Als Beispiel nehmen wir die gute alte C – Dur Tonleiter mit ihren römischen Stufenbezeichnungen
  3. 3. C D E F G A B C I II III IV V VI VII I m m m mb5 Die Dur Akkorden befinden sich auf der I-IV-V Stufe. Die Moll Akkorden befinden sich auf der II-III-VI Stufe. Die siebte Stufe ist ein verminderter Akkord
  4. 4. C D E F G A B C I II III IV V VI VII I m m m mb5 Die häufigste Akkordfolge bzw. Kadenz die wir sehr häufig begegnen ist die I-IV-V wie z. B. im Blues
  5. 5. C D E F G A B C I II III IV V VI VII I m m m mb5 …oder im Jazz II-V-I
  6. 6. C D E F G A B C I II III IV V VI VII I m m m mb5 Probiere dich aus und kreiere deine eigene Melodie

×