Finanzierung von Unternehmern

ARRANGER
ARRANGER
Soll Finanzierung sichergestellt werden?
Der typische Vorgang, um Eigen- oder Fremdkapital effizient zu beschaffen,
erford...
Soll die Rentabilität wiederhergestellt werden?
Unternehmen, welche aus unterschiedlichen Gründen Ertragskraft verlieren, ...
Soll das Vermögen geschützt werden?
Eine regelmässige Überprüfung der Auswirkungen der möglichen Szenarien auf
das Vermöge...
Unsere Lösungen
Wir bieten Unternehmer, Kreditgeber, Buchprüfer Unternehmens-berater und
Vermögensverwalter, Anwälte, M&A-...
Kontakt
Unser Sitz ist in Zug, Schweiz.

http://www.arranger.ch
info@arranger.ch
+ 41 44 586 38 68

Disclaimer: This docum...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Finanzierung von Unternehmern

251 Aufrufe

Veröffentlicht am

Soll Finanzierung sichergestellt werden? Soll die Rentabilität wiederhergestellt werden? Soll das Vermögen geschützt werden?
Als unabhängige Finanzberater unterstützen wir kleine und mittelständische Unternehmen und ihre Besitzer, um Geschäfts- und private Vermögenswerte und Verpflichtungen durch sorgfältige Planung, Kapitalbeschaffung und Strukturierung zu optimieren.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
251
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Finanzierung von Unternehmern

  1. 1. Finanzierung von Unternehmern ARRANGER ARRANGER
  2. 2. Soll Finanzierung sichergestellt werden? Der typische Vorgang, um Eigen- oder Fremdkapital effizient zu beschaffen, erfordert einen gut dokumentierten und überzeugenden Vorschlag. Wir analysieren verfügbare Unterlagen, ergänzen und fassen die für Geldgeber relevanten Angaben in ein angemessenes Informations-Paket zusammen. Nach Marktbeobachtungen, leiten wir Massnahmen zur Optimierung ein, und schlagen geeignete marktfähige Finanzierungs-strukturen und Instrumente vor und kontaktieren Geldgeber. Bedingungen werden durch Verringerung der Unsicherheit günstig beeinflusst. Ein detailliertes, auf dem Businessplan aufbauendes Cashflow-Modell, welches die aktuelle Situation und Finanzplanung abbilden, ist die Grundlage zur Beurteilung der möglichen Finanzierungsstrukturen und der Verschuldungsfähigkeit. Schwer zu finanzierende Vorhaben haben bessere Chancen, Kreditgeber und Investoren zu gewinnen, wenn ihren wirtschaftlichen Sinn und Machbarkeit durch transparente Informationen und eine angemessene Finanzierungsstruktur professionell, den Erwartungen der Gegenparteien entsprechend dargestellt werden. Wir überprüfen und ergänzen bestehende oder erstellen solche Finanzmodelle zur Simulation von Cashflows, Bewertung, Gewichtung von Projektrisiken, und Szenario-Analyse. Ein Unternehmensverkauf oder eine Nachfolgeregelung laufen nach einem ähnlichen Muster ab. Unsere langjährigen Kenntnisse der nationalen und internationalen Märkte können Ihre Position gegenüber Kreditgebern und Investoren stützen. Management Struktur Technologie Markt EBIT / Recapex Produkt Geschichte Wertetreiber Strategie Prüfung & Planung Freier Cash Flow Eigenkapital Mezzanine Kreditfinanzierung Verschuldungsfähigkeit 0 ARRANGER Als vom Kunden beauftragter Berater haben wir kaum Interessenskonflikte und können Strukturen und Bedingungen empfehlen, die eher in Ihrem Interesse sind als Bestehende oder von Kapitalgebern Vorgeschlagene. 4-6 Barwert zunkünftiger Freier Cash Flows 10 Jahre • Ausgangslage • Strategie • Finanzielles • Verschuldungskapazität & Rating • Mögliche Strukturen • Markt-beobachtung • Lücken Modell & Struktur Arrangieren • Finanzmodell • Auswahl und Ansprache • Besicherung konkurrierender • OptimierungsGeldgeber vorgehen • Angestrebte Struktur • Struktur anpasssen • Bedingungen und und Bedingungen Verträge aushandeln • Memorandum • Due diligence begleiten Abschluss • Bedingungen erfüllen • Finanzmodell aktualisieren • Nachbetreuung 1
  3. 3. Soll die Rentabilität wiederhergestellt werden? Unternehmen, welche aus unterschiedlichen Gründen Ertragskraft verlieren, sehen sich oft in einer schwierigen Lage, um Projekte zu realisieren. Die Banken sprechen bald nicht mehr die gleiche Sprache wie die Kreditnehmer. Dem durch die Symptombekämpfung stark absorbierten Management kann die Zeit für strategische und operative Massnahmen zur Verbesserung der Ertragskraft fehlen. Als Dritte bringen wir zusätzliche, unbeeinflusste Ressourcen für die Situationsanalyse und die Umsetzung von dringenden Massnahmen ein und können auch in verhärteten Fronten zwischen dem Unternehmen und den Banken unbelastet beidseitig akzeptable Lösungen vermitteln Die Erkennung und der sachliche Nachweis des Potentials und der Finanzierungsfähigkeit der einzelnen Bereiche und Projekten ist für Geldgeber oft massgebend. Unter den ersten Krisenmanagement Massnahmen erstellen wir rasch ein KrisenCockpit, wo die wichtigsten Informationen zusammenlaufen um Wertquellen von – Vernichtern zu trennen und Prioritäten der Massnahmen zu setzen, welche in einem Restrukturierungsplan definiert und umgesetzt werden, während anhand eines Liquiditätsplans die Solvenz optimiert bis die längerfristige Finanzierung gesichert wird. Situationsanalyse und lebenserhaltende Massnahmen, Sicherung und Steuerung der Liquidität; Sicherung der Finanzierung; Analyse von Cash Flow, Kennzahlen, Kapitalkosten; Werterhaltung; Entflechtung von finanziellen Verpflichtungen; Stabilisieren Bereinigen Externe Analyse der Vermögens, Finanz und Ertragslage, Bewertungen, Machbarkeitsanalysen sind oft aufschlussreich. Re-Positionierung der Unternehmensstrategie; Strukturelle Anpassungen; Verwertung von Aktiven und personelle Änderungen können von Dritten unbelastet analysiert werden. Nachlassstundung und Ablösungen mit Forderungsverzicht können im Rahmen einer Restrukturierung und Sanierung auch für Gläubiger sinnvoll sein. Falls nötig, ist eine Liquidation wie eine allfällige Auffangstruktur sorgfältig vorzubereiten. Verbesserung der Ertragskraft; Risiko Management, Kontrollsystem, Organisationsstruktur, Personelles; Finanzieren Mittelbeschaffung. Strategische Transaktionen Fokussierung der Aktiven – – ARRANGER Umlaufvermögen / Finanzierungsstruktur Anlagevermögen / Immobilien
  4. 4. Soll das Vermögen geschützt werden? Eine regelmässige Überprüfung der Auswirkungen der möglichen Szenarien auf das Vermögen des Unternehmers begrenzt mögliche Überraschungen und weist frühzeitig auf rechtzeitig umzusetzende Massnahmen. Betriebsliegenschaften und deren Finanzierung prägen oft die Kapitalstruktur beträchtlich und können Unternehmen belasten oder auch versteckten Wert enthalten. Falls vorhanden, spielen sie der Finanzierung oder von Unternehmen, eine sehr interessante Rolle. Bei Restrukturierungen können sie auch massgebend sein. Deren Entwicklung, Neupositionierung, Umnutzung, Trennung, Refinanzierung, oder Veräusserung kann zur Realisierung von Wert führen. Das Geschäft ist in der Regel ein wesentlicher Teil des Vermögens des Unternehmers. Veränderungen dieser Vermögenswerte und Verpflichtungen können starke Auswirkungen auf das private Vermögen haben. Der Aufbau mittelständischer Unternehmensgruppen führt oft zu Strukturen mit Verflechtungen zwischen den einzelnen Unternehmen und dem Unternehmer. Dazu gehören auch von Kapitalgeber geforderte Garantien, und Gruppenfinanzierungen. Das Privatvermögen ist dann oft mehr von jenem des Unternehmens abhängig, als es eine ausgewogene Vermögensaufteilung empfehlen würde. Der Standort von Anlagen und Betreibe können deren Erfolg beeinflussen. Schlüsselkriterien für Ansiedlungsentscheidungen sind auch Einfachheit . Kosten des Betriebs Allgemeines, soziales, politisches und Geschäftsumfeld. Infrastruktur, Lieferanten, Logistik, Arbeitskräfte Marktzugang Anteil der Personalkosten Massstäbe sind relativ zu den Anforderungen des besonderen Geschäftsmodells. Hauptsitz Outsourcing Wandel Produktion Offshoring Wachstum Die Schweiz bietet gute Bedingungen als Wohnort und als Hauptsitz, mit Rechtssicherheit und Zugang zu Wissen, Finanzierung, usw., solange nicht viel Arbeitskraft nötig ist, währen für arbeitsintensive Tätigkeiten z. B. die Türkei attraktive Bedingungen bietet. Auch steuerliche Gründe führen bei Unternehmer oft zur Notwendigkeit einer frühzeitiger Strukturierung einer zukünftigen Geschäftsübergabe. ARRANGER 3
  5. 5. Unsere Lösungen Wir bieten Unternehmer, Kreditgeber, Buchprüfer Unternehmens-berater und Vermögensverwalter, Anwälte, M&A- und anderen Spezialisten eine rasche und günstige Ergänzung ihrer Ressourcen. Tätigkeitsgebiet und Erfahrung unserer Partner und Mitarbeiter umfassen neben der Schweiz hauptsächlich Südeuropa und die Türkei. Wir unterstützen kleine und mittelständische Unternehmer um Geschäfts- und private Vermögenswerte und Verpflichtungen durch sorgfältige Planung und Strukturierung zu optimieren. Bei Bedarf beschaffen wir auch das Kapital. Wir unterstützen Planung und Umsetzung von Anlagemöglichkeiten, Akquisitionen, Verkauf von Vermögenswerten, Finanzierungen und Sanierungen. Unsere Unabhängigkeit kann besonders in schwierigen Situationen sehr hilfreich sein. Wir kooperieren gerne mit den Anwälten, Steuerberater, Treuhänder, M&A- und anderen Spezialisten der Kunden. Um unsere Interessen auf jene der Kunden auszurichten, können wir Risiko und Erfolg mit einem ergebnisorientierten Vergütungsmodell oder mit einer Beteiligung teilen. + Ergänzung zum Finanzmanagement + Rasche Einsatzbereitschaft + Stärkung der Kundenposition + Vermeidung von Interessenskonflikten + Stark erfolgsabhängige Entschädigungen ARRANGER Unsere Beratungsleistungen umfassen auch: Finanzierung Geschäfts- und Finanzplanung, Cashflow-Modellierung; Kapitalstruktur, Strukturierung der Finanzierung; Kapitalbeschaffung. Veränderungsprozesse Sachverhaltsabklärungen; Situationsanalyse und Sofortmassnahmen mit Auffangszenarien; Krisen-Cockpit und Projektcontrolling; Unterstützung der Funktionsfähigkeit; Erarbeitung von mittel- u. langfristigen Konzepten mit Begleitung der Umsetzung; Verhandlung und Mediation mit Gläubigern; Kapitalbeschaffung und finanzielle Sanierung; Umsiedlung in die Schweiz und in die Türkei. Immobilien Entwicklung; Refinanzierung; Vermittlung und Verkauf Vermögensschutz Strukturierung und Entflechtung; Nachfolgeregelung. Ansiedlung 4
  6. 6. Kontakt Unser Sitz ist in Zug, Schweiz. http://www.arranger.ch info@arranger.ch + 41 44 586 38 68 Disclaimer: This document serves as a basis for further discussion and is not intended to be legally binding. It is provided to the recipient for its own use, is strictly confidential and shall not be communicated or disclosed to third parties without our express prior written consent. © Idealbeteiligung AG, 2013 ARRANGER

×