CeFM | EFA    

Financial Manager | Financial Advisor
Zertifizierte Qualifizierung für Vermögensverwalter,
Private Banker ...
Zertifizierter Abschluss 	

Stimmen unserer Absolventen:

“	 In der heutigen Finanzwelt ist es für Vermögensverwalter ein ...
ceFM | EFA

Financial Manager|Financial Advisor_

in sechs Monaten

Um anspruchsvolle Kunden konsistent und nachhaltig zu ...
ceFM | EFA

Struktur _

Das Programm CeFM | EFA ist modular aufgebaut. Die 22,5 Tage Präsenzunterricht finden blockweise i...
ceFM | EFA

u Finanzmärkte & Instrumente

Inhalte _

Volkswirtschaft und Finanzmärkte
n	Volkswirtschaftlicher Kreislauf
n	...
ceFM | EFA

u Wirtschaft & Recht

Inhalte _

Kapitalmarktrecht & Regulierung*
n	Entwicklung des Kapitalmarktrechts
n	Kunde...
ceFM | EFA

u Relationship Management

Inhalte _

Entscheidung unter Risiko
n	Risiko-Anlageentscheidungen
n	Präferenzordnu...
ceFM | EFA

Seminare _

Vorbereitungsseminare
Die Seminare dienen der Vorbereitung auf die Teilnahme am CeFM | EFA-Program...
ceFM | EFA

Methoden _

u	
Präsenzunterricht
Grundlage für die kurze Programmdauer ist der intensive Unterricht mit engagi...
ceFM | EFA

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Markus Rudolf
WHU - Otto Beisheim School
of Management | Prorektor
Leiter...
ceFM | EFA

Europäisches Netzwerk _

DVFA – Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management
Die DVFA ist der B...
DVFA GmbH
Mainzer Landstr. 47 a
D-60329 Frankfurt am Main
Tel.:	 +49 (0) 69 / 26 48 48 - 124
Fax:	 +49 (0) 69 / 26 48 48 -...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

CeFM - Certified Financial Manager

1.084 Aufrufe

Veröffentlicht am

CeFM | EFA - Zertifizierter Abschluss für Wealth Manager & Private Banker

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.084
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

CeFM - Certified Financial Manager

  1. 1. CeFM | EFA Financial Manager | Financial Advisor Zertifizierte Qualifizierung für Vermögensverwalter, Private Banker und Anlageberater Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management
  2. 2. Zertifizierter Abschluss Stimmen unserer Absolventen: “ In der heutigen Finanzwelt ist es für Vermögensverwalter ein absolutes Muss, neben einer kundenorientierten Persönlichkeit ein praxisorientiertes Fachwissen zu besitzen. Das Wealth Management-Programm der DVFA bietet hierfür genau den richtigen Mix. “ In nur einem halben Jahr habe ich parallel zum Job wirklich viel gelernt und mit dem Titel kann ich das auch gegenüber Kunden nachweisen. “ Praxisorientierte Ausbildung auf hohem Niveau. “ Die Verbindung von Anlagestrategien, Kundenpräferenzen und Anlage- produkten macht den hohen Nutzen des Programms aus.
  3. 3. ceFM | EFA Financial Manager|Financial Advisor_ in sechs Monaten Um anspruchsvolle Kunden konsistent und nachhaltig zu betreuen, ist eine besondere Qualifikation entscheidend. Nicht nur ein hohes fachliches Know-how ist gefordert, sondern auch die Fähigkeit, dieses dem Kunden auf vertrauensvoller Basis zu kommunizieren und transparent zu machen. Das Programm CeFM | EFA richtet sich an Vermögensverwalter, Private Banker, Anlage­ berater und Wealth Manager. Vermittelt werden die Kompetenzen, die für die ganzheitliche Beratung vermögender Privatkunden notwendig sind. Gleichzeitig zeichnet es den Zertifikatsinhaber als qualifizierten Experten aus. Der Aufbau des Programms ist kompakt und auf eine berufsbegleitende Teilnahme zugeschnitten. Präsenzunterricht und Selbststudium ergänzen sich und ermöglichen nach sechs Monaten den Abschluss zum Das Programm richtet sich an Teilnehmer aus den Bereichen: Vermögensverwaltung Wealth Management Private Banking Anlageberatung Finanzplanung Relationship Management Asset Management u u Family Office u u u u u u CeFM® – Certified Financial Manager EFA – European Financial Advisor Durch die Akkreditierung der European Financial Planner Association (EFPA) können Absolventen mit einem Abschluss zwei Titel erhalten: den von der DVFA verliehenen Titel CeFM – Certified Financial Manager und den von der EFPA verliehenen Titel EFA  –  European Financial Advisor. Die Titelvergabe dieser unabhängigen europäischen Institution garantiert eine hohe Qualitätsstufe in der Beratung von Privatkunden. Absolventen werden Mitglied eines europaweiten Netzwerkes mit mehr als 12.000 Lizenzierten in über 15 Ländern. 03
  4. 4. ceFM | EFA Struktur _ Das Programm CeFM | EFA ist modular aufgebaut. Die 22,5 Tage Präsenzunterricht finden blockweise in einem Zeitraum von sechs Monaten statt. Die Unterrichtsblöcke sind in der Regel Donnerstag bis Samstag in 14-tägigem Abstand. Insgesamt entfallen bei dieser Struktur des Programms nur 15 Unterrichtstage auf einen Arbeitstag. Im ersten Programmteil werden an 6,5 Tagen die Finanzmärkte und Instrumente sowie die zentralen Konzepte des Portfolio Managements dargestellt. Der Unter­ icht baut r dabei auf einem weltweit anerkannten Qualifizierungsprogramm für Kapitalmarkt­ experten auf: dem CIIA – Certified International Investment Analyst. Anschließend werden im zweiten Programmteil an 16 Tagen die wesentlichen Bausteine einer kundenorientierten Vermögensverwaltung und Anlageberatung vermittelt. Speziell in diesem Programmteil wird die Praxisnähe durch Referenten mit einschlägigen Kenntnissen und Erfahrungen in Wealth Management und Kundenberatung gewährleistet. In Fallstudien kommt das bisher erworbene Konzeptwissen zur Anwendung. In den mit * gekennzeichneten Modulen werden an insgesamt fünf Unterrichtstagen die Inhalte der IHK-Sachkundeprüfung zum Allgemeinen Teil sowie zu Investmentfonds nach §34f GewO behandelt. 1. Programmteil 6,5 Tage 2. Programmteil 16 Tage Prüfung 1 Prüfung 2 u Finanzmärkte & Instrumente u Portfolio Management 6 Monate 04 u Wirtschaft & Recht* u Investments & Produkte* u Relationship Management u Integrierte Finanzplanung CeFM | EFA
  5. 5. ceFM | EFA u Finanzmärkte & Instrumente Inhalte _ Volkswirtschaft und Finanzmärkte n Volkswirtschaftlicher Kreislauf n Inflation und Zinsen n Indikator- und Konjunkturprognose n Wechselkurse Aktien und Indizes n Aktienarten und verbriefte Rechte n Die wichtigsten Indizes n Indexkonstruktionen n Indexberechnung n Prognose von Kapitalmarktrenditen Derivate: Futures & Optionen Investitions- und Zinsrechnung n Bewertung von Futures und Optionen n Rendite von Investitionen n Put-Call-Parität n Grundstruktur und Arten von Anleihen n Das Black-Scholes-Modell n Bewertung von Anleihen n Das Binomialmodell n Rendite- und Zinsstrukturkurven u Portfolio Management n Grundstruktur von Derivaten n Bewertung von Zahlungsströmen n Sensitivitäten Portfoliotheorie Asset Allocation n Rendite und Risiko n Quantitative Finanzierungstheorie n Markteffizienz n Index Modelle n Das Markowitz-Modell n Capital Asset Pricing Modell (CAPM) n Portfoliokonstruktion und -auswahl n Arbitrage Pricing Theory (APT) n Probleme der praktischen Umsetzung n Asset Allocation in der Praxis Investmentstrategien n Alternative Assets: Private Equity, Hedge Fonds und Real Estate n Investmentprozess n Investmentstile Performance-Messung n Strategische und taktische Asset n Risiko-Rendite-Messung Allocation n Core/Satellite-Ansätze n Risikomanagement n Portfolio Insurance n Neuere Ansätze im Wealth Management n Relative Investment-Performance n Risiko-adjustierte Performancemaße n Benchmarks n Performance Attribution n Identifikation von Investmentstilen 05
  6. 6. ceFM | EFA u Wirtschaft & Recht Inhalte _ Kapitalmarktrecht & Regulierung* n Entwicklung des Kapitalmarktrechts n Kundengruppen n Organisationspflichten n Verhaltenspflichten (MiFID) n Informations-, Beratungs- und Dokumen­ tationspflichten Besteuerung von Kapitalanlagen* n Grundlagen des Steuersystems n Abgeltungssteuer n Kapitalerträge außerhalb der Abgeltungssteuer n Steueroptimierung Beratung und Vertrieb von Finanzanlagen* n Kundengespräch und -betreuung n Finanzanlagenvermittlungsverordnung n Definition von Finanzanlagen n Vertragsrecht n Geldwäschegesetz n Vermittlerrecht n Wettbewerbsrecht Zentralbankpolitik n Rolle und Funktion von Zentralbanken n Vergleich von Federal Reserve, Bank of England, Bank of Japan und EZB Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)* n Aufbau des KAGB n Kapitalverwaltungsgesellschaften n Offene und geschlossene Publikumsfonds n Regelungen für deutsche Spezialfonds n Risiko- und Liquiditätsmanagement n Investmentsteuergesetz u Investments & Produkte n Europäisches System der Zentralbanken Typisierung und Eigenschaften von Investmentfonds* n Konzept offener Fonds n Fondskennzahlen und -informationen n Typisierung von Fonds n Fondsstrukturen Strukturierte Produkte n Konstruktion strukturierter Produkte n Zertifikate mit und ohne Kapitalgarantien n Produkte mit dynamischen Strukturen n Risikoanalyse und Zerlegung Fondsrating und Fondsselektion n Performance als Auswahlkriterium n Kostenkomponenten n Fondsrankings und Fondsratings Ethik im Finanzmarkt n Dreifache Rolle ethischer Vorschriften n Funktionen ethischer Normen n Verhaltenskodices n Unternehmensethik Immobilienanlagen n Produktcharakteristika n Renditen von Immobilienanlagen n Risiken von Immobilienanlagen n Immobilien im Vermögensportfolio In den mit * gekenzeichneten Themengebieten werden die Inhalte der IHK-Sachkundeprüfung zum Allgemeinen Teil sowie zu Investmentfonds nach §34f GewO behandelt. 06
  7. 7. ceFM | EFA u Relationship Management Inhalte _ Entscheidung unter Risiko n Risiko-Anlageentscheidungen n Präferenzordnung und Nutzenfunktion n Optimale Entscheidung bei Risiko n Risikoaversion Portfoliooptimierung n Kundenprofile n Risikotoleranz und -aversion n Anlagerestriktionen n Portfoliosteuerung mit Value-at-Risk (VaR) u Integrierte Finanzplanung Strategische Finanzplanung n Grundlagen der Finanzplanung ­ Entwicklung der Finanzplanung in Deutschland Customer Relationship Management n CRM-Konzepte im Private Banking n Kundenkommunikation in der Praxis Anlegerverhalten n Rationale und irrationale Präferenzen n Framing und Mental Accounting n Das „Asset Allocation Puzzle“ n Prospect-Theorie und Portfoliotheorie n Taktische und strategische Anlage entscheidungen Altersvorsorge n Das 3-Säulen-Konzept n Pensionsrisiken und die Rolle von Garantien n Rentenplanung ­ Strategische Finanzplanung heute ­ n Ganzheitliche Finanzplanung ­ Phasenmodelle ­ Evaluation des Anlegertyps ­ Privatbilanz ­ Liquiditätsorientierter Ansatz Versicherungen n Versicherungsarten und -system n Lebensversicherung zur Kapitalanlage n Risikomanagement mit Versicherungen n Besteuerung von Versicherungen ­ Asset-Allocation-Ansatz ­ Szenariotechniken ­ Sensibilitätsanalysen ­ n Estate Planning Nachfolgeplanung n Kapital- vs. Personengesellschaft n Gesellschaftsvertrag und letztwillge ­ n Stiftungsplanung Verfügung n Praxis im Wealth Management n Steuerbelastung: Erbschafts- und ­ Kundenorientierung Schenkungssteuer ­ Beratungsphasen und -prozesse n Ertragssteuerliche Probleme der ­ Komplexitätsmanagement Unternehmensnachfolge ­ Standesnormen n Übergabeverträge 07
  8. 8. ceFM | EFA Seminare _ Vorbereitungsseminare Die Seminare dienen der Vorbereitung auf die Teilnahme am CeFM | EFA-Programm. Die Teilnehmer haben in der Regel unterschiedliche Schwerpunkte in ihren Vorkenntnissen und können sich so gezielt vorbereiten. Der Besuch an den Seminaren kann individuell zusammengestellt werden. So soll ermöglicht werden, dass alle Teilnehmer ihre CeFM | EFA-Qualifizierung mit dem selben Kenntnisstand beginnen. u Aktienanalyse Ertragskennziffern | Bewertungskennzahlen | Bewertungsmodelle | Aktienindizes u Analyse von Zinsinstrumenten Festverzinsliche Wertpapiere | Zinsderivate | Rentenmarkt | Rentenportfoliomanagement u Derivative und strukturierte Finanzprodukte Zinsderivate | Devisenderivate | Aktienderivate | Strukturierte Produkte und Zertifikate u Finanzmathematik und -statistik Statistische Grundlagen | Bewertung von Zahlungsströmen | Rendite und Risiko | Grundlagen der Optionsbewertung eSeminare Die ersten drei Seminare sind auch als eSeminare buchbar, das heißt als webbasierte Seminare, die eine orts- und terminunabhängige Teilnahme ermöglichen. Innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen stehen die eSeminare jederzeit und beliebig oft zur Verfügung. Zur Unterstützung des Lernerfolgs steht zusätzlich das jeweilige Handout zur Verfügung. u ™ Video und PowerPoint synchron und navigierbar 08
  9. 9. ceFM | EFA Methoden _ u Präsenzunterricht Grundlage für die kurze Programmdauer ist der intensive Unterricht mit engagierten Referenten. Neben der direkten Wissensvermittlung und der Möglichkeit zum Nachfragen bildet der Präsenzunterricht auch den Ausgangspunkt für ein Netzwerk, von dem die Absolventen zusätzlich profitieren. Mit speziellen Informationsveranstaltungen zum Programmstart sowie vor den Prüfungen werden die Teilnehmer umfassend betreut. u Online-Plattform Über das DVFA-Netz haben die Teilnehmer exklusiven Zugang zu einem geschlossenen Bereich im Internet. Hier stehen aktuelle Informationen sowie Unterrichtsmaterialien bereit. Die Fragen von Programmteilnehmern, die im Zuge der Prüfungsvorbereitung entstehen, werden zusammen mit den Antworten über das DVFA-Netz allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig dient das DVFA-Netz als Diskussionsforum für die Teilnehmer. u Studienmaterial Die Teilnehmer erhalten umfangreiches Studienmaterial und zu zentralen Themen exklusive DVFA-Finanztexte. Jedes Unterrichtsthema ist durch ein Learning Outcome Statement beschrieben und mit einem umfangreichen Handout dokumentiert. Speziell zur Prüfungsvorbereitung erhalten die Teilnehmer Übungsaufgaben und Musterklausuren. u Veranstaltungsräume Das DVFA Center liegt verkehrsgünstig im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels. Die Veranstaltungsräume sind mit moderner Präsentations- und Medientechnik ausgestattet und bieten den Teilnehmern ein optimales Lern- und Arbeitsumfeld. WLAN-Verbindung und Internet-Terminals gehören ebenso dazu wie ein ruhiger Garten, der zu erholsamen Kaffeepausen einlädt. 09
  10. 10. ceFM | EFA Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Markus Rudolf WHU - Otto Beisheim School of Management | Prorektor Leiter Center of Private Banking Dozenten _ Prof. Dr. Rolf Daxhammer European School of Business Björn Esser, CIIA, CEFA Allianz Global Investors | Portfoliomanager Christian Radu Fotescu HSBC Trinkaus & Burkhardt | Director Equity Derivatives Trading Dr. Hans-Jörg Frantzmann FIL Investment Management | Geschäftsleitung Christian W. Jennes Interfin Forum | Geschäftsleitung Dr. Barbara Kaschützke Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt Dr. Ralf Kauther vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste | CFO Hans-Joachim Kohse Deutsche Bundesbank | Präsident der Hauptverwaltung in Hessen Tobias Köngerter DZ Bank | Referent Kapitalmarkt-Compliance Prof. Dr. Ralph Landsittel Kanzlei Rowedder Zimmermann Hass | Fachanwalt für Steuerrecht und Erbrecht Daroslav Lasic Universität Leipzig Wolfgang Raab BVI Bundesverband Investment und Asset Management | Direktor Dr. Hans-Peter Rathjens Allianz Global Investors | Senior Portfolio Strategist 10 Prof. Dr. Heinz Rehkugler Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg (DIA) Peter Reitz European Energy Exchange | CEO Dr. Jörg Richter IQF - Institut für Qualitätssicherung und Prüfung von Finanzdienstleistungen Dr. Elisabeth Rudolf-Sipötz Bernd Schmitt Ernst & Young | Partner Prof. Dr. Rolf Sethe Universität Zürich Franz Martin Suntrup, CEFA Jens-Uwe Wächter, Ph.D., CEFA DekaBank Luxembourg | Leiter Vermögens­ management Prof. Dr. Fred Wagner Universität Leipzig Prof. Dr. Hartwig Webersinke Hochschule Aschaffenburg Dr. Carsten Wittrock zeb/rolfes.schierenbeck.associates | Partner Christian Wogatzke, CIIA, CEFA Commerzbank | Abteilungsdirektor Dr. Sven Zeller Clifford Chance | Partner
  11. 11. ceFM | EFA Europäisches Netzwerk _ DVFA – Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management Die DVFA ist der Berufsverband der Investment Professionals mit aktuell ca. 1.600 persönlichen Mitgliedern. Sie sind als Fach- und Führungskräfte bei Investmenthäusern, Banken, Beratungs- und Asset Management-Gesellschaften oder als unabhängige Fi­ anz­ ienstleister tätig. Als Mitglied von EFFAS – European Federation of Financial Ana­ n d lysts Societies mit über 17.000 Investment Professionals europaweit und ACIIA – Asso­ ciation of Certified International Investment Analysts bietet die DVFA Zugang zu einem Netzwerk mit über 100.000 Investment Professionals weltweit. Die DVFA-Finanzakademie bietet seit 1987 Postgraduierten-Programme an und ist mit über 4.000 Absolventen das führende Ausbildungsinstitut im Bereich der Finanzwirtschaft. Dabei arbeitet die DVFA mit über 150 Dozenten aus Praxis und Wissen­ chaft sowie mit s 40 nationalen und internationalen Kooperationspartnern zusammen. EFPA – European Financial Planning Association Die European Financial Planning Association mit Sitz in Rotterdam ist mit über 12.000 Absolventen die größte europäische Vereinigung für Anlageberater und Finanzplaner. EFPA verfolgt das Ziel, Qualität und Qualifizierung in der Finanzberatung zu fördern und verbindliche Standards zu etablieren. Derzeit sind mehr als 35 europäische Universitäten, Berufs- und Branchenverbände sowie Ausbildungsinstitute aus 15 Ländern durch das unabhängige Educational Advisory Committee akkreditiert und bieten den EFA European Financial Advisor an. In Deutschland ist sie durch EFPA Deutschland e.V. mit Sitz in Frankfurt vertreten, deren Gründungsmitglied u.a. die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) ist. 11
  12. 12. DVFA GmbH Mainzer Landstr. 47 a D-60329 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0) 69 / 26 48 48 - 124 Fax: +49 (0) 69 / 26 48 48 - 488 Mail: finanzakademie@dvfa.de Web: www.dvfa.de Bilder: www.shutterstock.com Stand: Mai 2013 | Änderungen bei Programm und Prüfungsstruktur sowie Dozenten vorbehalten.

×