Geld verdienen im Blog
Diplom-Journalist (FH) Timo Stoppacher
DJV NRW
 Freier Journalist, Schwerpunkt Technik
 Pressesprecher Straßen.NRW für die Region Köln
 Sachbuchautor
 Blogger: meist...
 Das Blog ist wie ein kleines Unternehmen
 Denken Sie wie ein Unternehmer
 Kalkulieren und investieren Sie
 Vergessen ...
Bevor wir uns Gedanken ums Geld machen…
 Impressum
 Datenschutzerklärung
 Datensicherung
 Lohnt sich das überhaupt?
Ba...
 Ist bei einer Gewinnerzielungsabsicht (Blog =
Unternehmen) zwingend erforderlich.
 Lassen Sie das Impressum z.B. bei e-...
 Erforderlich durch TMG, BDSG und EU-Normen
 Muss schnell(~) erreichbar sein
 Kann auch bei e-recht24.de erzeugt werden...
 Schützen Sie Ihr „Unternehmen“
 Meint auch Schutz vor Spam, Hacker-Angriffen etc.
 Hilfreiche Wordpress-Plugins:
AntiS...
 Ein Mindestmaß an Zugriffen sollte vorhanden sein
 1.000 Besucher im Monat sind ein guter Anfang
 Je mehr Reichweite, ...
 (Leider) einziges Kriterium für Anzeigenpreise etc.
Kennen Sie Ihre Reichweite?
 Visit (Besuch): 1 Mensch kommt auf das Blog.
Er ist 1 Visit.
 Page Impression: Jeder Seite und jeder Beitrag, die bei
e...
Reichweite messen
 Jetpack-Statistik
 Google Analytics
 Piwik
Immer unter Beachtung des Datenschutzes!
 Nutzer sind eindeutig identifizierbar (IP, Browser,
Herkunft)
 Daten dürfen nur innerhalb der EU verarbeitet werden
 N...
 Vorteil: Schnell und einfach integriert
 Nachteil: Nicht sehr ergiebig und Datenschutz-
Problem
Jetpack-Statistik
Jetpack-Statistik
 Vorteile: Kostenlos nutzbar, sehr detailliert,
kompatibel insb. zu Google AdWords und Google
AdSense
 Nachteil: Datensc...
Informationen zur Verwendung dieses Vertrags
 Google stellt diesen vorformulierten Vertragstext zur
Auftragsdatenverarbei...
 Freies Statistik- und Analyse-Tool
 Wird auf eigenem Server installiert
 Liefert ausgiebige Datensätze
 Anonymisierte...
 Wofür steht der Blog? Wen spricht er an?
 Was unterscheidet ihn von anderen?
 Welche Tonalität verbindet der Leser mit...
 Anzeigen
 Mediadaten
 „Sponsored Posts“
 Wert des eigenen Blogs
 Anzeigenakquise
 Affiliate
 Bezahlmodelle
Monetar...
Wie viel Sie mit dem Blog erlösen, hängt von Ihnen ab!
Abhängigkeiten:
Inhalt, Konkurrenz, Größe der Zielgruppe
Chance
 Kein Universalrezept: Jedes Blog ist anders
 Wie verdienen Sie schon im Blog Geld?
Erfahrungsaustausch
 In der Regel Abrechnung und oft nur Cent-Bruchteile
pro Klick (PPC/CPC)
 Selbst bei 1 Cent pro Klick müssten Sie für 1....
Was hinzu kommt
 Schnell eingerichtet
 Gute Kontrolle über Anzeigen
 Anzeigen passen zum Inhalt des Blogs
 Monatliche Auszahlung
 Min...
Google AdSense
 Google AdSense (und natürlich auch andere
Werbeeinahmen) müssen versteuert werden!
 Google liefert keine ordentlichen A...
Bundessozialgericht, Urteil vom 21.7.2011, B 3 KS 5/10 R:
 Werbeeinnahmen im journalistischen Blog gehören zu
den Einnahm...
 Prinzip immer gleich
 Sie stellen einen Anzeigenplatz zur Verfügung
 Vermarkter platziert Anzeige, bei Klick gibt’s Ge...
 Bietet hochwertige Kampagnen
 Viele Kategorien
 Anzeigen können selbst ausgewählt werden
 Kein Mindestsumme für Ausza...
Klicken Sie NIE selbst
auf die Anzeigen in
Ihrem Blog!!!
Ein guter Rat
 Professionelle Anzeigenvermarkter bietet ein
Themengebiet mit verschiedene Webseiten und Blog
als Partner an (häufig zu ...
 Besser eigene Anzeigen-Kunden akquirieren
 Passen in der Regel besser zur Zielgruppe und
Positionierung des Blogs
 Ind...
 Wie andere Medien auch, können Sie für Ihren Blog
Mediadaten anlegen.
 Reichweite + Inhalt + Zielgruppe + mögliche
Werb...
 Sponsored Post
 Gesponserter Beitrag
 Advertorial
 Native Ad(-vertising)
 Meinen alle das Gleiche:
Ein Blogbeitrag a...
 Inhalt wird angeliefert oder vom Blogger selbst
geschrieben
 Fügt sich „harmonisch“ in die sonstigen Inhalte des
Blogs ...
 Aus journalistisch-ethischer Sicht gilt
selbstverständlich weiter die Trennung von Redaktion
und Anzeigen.
 Oft schwier...
 Ein HTML-Attribut zu Links
 Hintergrund: Google gestattet keine gekauften Links!
 Gerade in sponsored Posts sind die L...
 Gibt Themen vor
 Blogger können sich mit ihren Blogs bewerben
 Unterschiedliche Preisklassen
 Es wird oft explizit Sc...
Diese Zahlen kursieren unter ModebloggerInnen:
 Neu eröffnetes Blog – mindestens 50 Euro
 Blog mit 6-12 Monaten Erfahrun...
Besser:
 Kalkulieren Sie Ihren Aufwand anhand Ihrer sonst
genutzten Honorarsätze
 Aufschlag nach Belieben
 Sie machen s...
 Ein Hauptsponsor zahlt Betrag X und
ist immer irgendwie mit dabei
 Beispiel: www.lousypennies.de
Anzeige, gesponserte B...
 Typabhängig
 Am besten bestehende Kontakte fragen
 Unternehmen ansprechen, die schon in Blogs
geworben haben
 Welche ...
 Sie setzen einen Link zu einem Produkt/einem
Unternehmen.
 Jemand klickt den Link UND kauft anschließend etwas
(„Conver...
???
 Für alles, was man bei Amazon kaufen kann
 Also ideal für alle, die über Produkte schreiben
 Auch Provisionen für nich...
 Es gibt sie, aber sie funktionieren so gut wie nie
(jedenfalls nicht für einzelne Blogs)
 Ein paar Ausnahmen:
z.B. Gutj...
 Blogbeiträge können zu einem E-Book zusammengestellt
werden
 2,99 € 3,99 € 4,99€
Produkte wie E-Books
 Es besteht immer die Gefahr, dass Leser abwandern,
wenn das Blog zur Litfaßsäule verkommt!
 Kein Interesse potenzieller...
Damit das Blog auch weiter Umsatz bringt:
 SEO
 Anzeigen
Investieren
 Search Engine Optimization (SEO)
 Regel Nr. 1 Guter Inhalt!!!
 Texte werden auf ein Keyword optimiert
 On-Page- und O...
Keyword kommt an den richtigen Stellen oft genug vor:
 Überschrift (am besten am Anfang) & URL
 In Zwischenüberschriften...
Yoast WordPress SEO
Sollten editiert werden
Keywords
Google Keyword Planner
Spectre
 Logische Struktur und Verlinkung der Seite
untereinander
 Regelmäßige Aktualisierung
 Beständigkeit
 Geschwindigkeit ...
 Unabhängig von einzelnen Social Networks steigen
die mobilen Abrufe seit Jahren stetig.
 Teilweise mehr als die Hälfte ...
 Links von fremden Webseiten, insb. Social Networks
 Links müssen organisch sein, also nicht z.B. gekauft
 Am besten vo...
 Mehr als 200 Ranking-Faktoren
 Regelmäßige Updates
 Wichtig bleibt immer guter & relevanter Inhalt!
 Listen, Nutzwert...
 Werben Sie für Ihr Blog!
 Schon für ein kleines Budget (50-100 Euro) können Sie
bei Facebook oder Google Anzeigen schal...
 Blogs sind nur in Ausnahmefällen ein Geschäftsmodell
für den Lebensunterhalt.
 Monetarisierung sollte nicht die Hauptmo...
Handbuch des selbstbestimmten
Lokaljournalismus im Netz
Von Karsten Lohmeyer und Stephan Goldmann im
Auftrag der Landesan...
 Timo Stoppacher
 Jahnstraße 9
 51147 Köln
 Tel. 0 22 03-5 69 33 23 und 0175-24 22 109
 Fax 0 22 03-569 31 49
 Timo@...
Geld verdienen im Blog
Geld verdienen im Blog
Geld verdienen im Blog
Geld verdienen im Blog
Geld verdienen im Blog
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Geld verdienen im Blog

275 Aufrufe

Veröffentlicht am

Timo Stoppacher hat für den DJV-NRW ein Seminar dazu gegeben, wie man mit dem eigenen Blog Geld verdienen kann. Hier ein Auszug seiner Folien. http://www.timo-stoppacher.de

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
275
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Geld verdienen im Blog

  1. 1. Geld verdienen im Blog Diplom-Journalist (FH) Timo Stoppacher DJV NRW
  2. 2.  Freier Journalist, Schwerpunkt Technik  Pressesprecher Straßen.NRW für die Region Köln  Sachbuchautor  Blogger: meistensdigital.de / fitfuerjournalismus.de  Dozent  Mitglied FA3J und DJV-Landesvorstand  Studium Technikjournalismus, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg  Studium Medienwirtschaft, Rheinische FH Köln Timo Stoppacher
  3. 3.  Das Blog ist wie ein kleines Unternehmen  Denken Sie wie ein Unternehmer  Kalkulieren und investieren Sie  Vergessen Sie aber dabei den Spaß nicht Ihr „Unternehmen“
  4. 4. Bevor wir uns Gedanken ums Geld machen…  Impressum  Datenschutzerklärung  Datensicherung  Lohnt sich das überhaupt? Basics
  5. 5.  Ist bei einer Gewinnerzielungsabsicht (Blog = Unternehmen) zwingend erforderlich.  Lassen Sie das Impressum z.B. bei e-recht24.de erzeugen  Schon eine einzige Google-Anzeige zeigt eine Gewinnerzielungsabsicht !  Impressum muss schnell(~) erreichbar sein, auch in Social Media-Profilen  Maßgeblich ist das Telemediendienstgesetz (TMG) Impressum
  6. 6.  Erforderlich durch TMG, BDSG und EU-Normen  Muss schnell(~) erreichbar sein  Kann auch bei e-recht24.de erzeugt werden  Genaue Auswahl der Dienste wichtig  Eingebettete Dienste nicht vergessen Datenschutzerklärung
  7. 7.  Schützen Sie Ihr „Unternehmen“  Meint auch Schutz vor Spam, Hacker-Angriffen etc.  Hilfreiche Wordpress-Plugins: AntiSpamBee, BackWPup, iThemes Security u.v.m. Datensicherung
  8. 8.  Ein Mindestmaß an Zugriffen sollte vorhanden sein  1.000 Besucher im Monat sind ein guter Anfang  Je mehr Reichweite, desto besser  Definierte Zielgruppe  Stammleser, Abonnenten, Social Media-Follower usw. Lohnt sich das überhaupt?
  9. 9.  (Leider) einziges Kriterium für Anzeigenpreise etc. Kennen Sie Ihre Reichweite?
  10. 10.  Visit (Besuch): 1 Mensch kommt auf das Blog. Er ist 1 Visit.  Page Impression: Jeder Seite und jeder Beitrag, die bei einem Visit aufgerufen werden, sind eine PI. Ich lese in einem Rutsch 5 Beiträge in einem Blog, also erzeuge ich 5 PI und 1 Visit!  Unique Visitor: Jeder Stammleser. Ich lese heute, morgen und übermorgen im Blog, also erzeuge ich 15 PI, 3 Visits, bleibe aber immer 1 Unique Visitor. Wichtige Begriffe
  11. 11. Reichweite messen  Jetpack-Statistik  Google Analytics  Piwik Immer unter Beachtung des Datenschutzes!
  12. 12.  Nutzer sind eindeutig identifizierbar (IP, Browser, Herkunft)  Daten dürfen nur innerhalb der EU verarbeitet werden  Nutzer haben der Verarbeitung ihrer Daten in der Regel nicht zugestimmt Datenschutz-Problem
  13. 13.  Vorteil: Schnell und einfach integriert  Nachteil: Nicht sehr ergiebig und Datenschutz- Problem Jetpack-Statistik
  14. 14. Jetpack-Statistik
  15. 15.  Vorteile: Kostenlos nutzbar, sehr detailliert, kompatibel insb. zu Google AdWords und Google AdSense  Nachteil: Datenschutz-Problem  Wichtig: Anonymisierte Erhebung aktivieren, Vertrag mit Google abschließen, Opt-Out in Datenschutzerklärung aufnehmen Google Analytics
  16. 16. Informationen zur Verwendung dieses Vertrags  Google stellt diesen vorformulierten Vertragstext zur Auftragsdatenverarbeitung nach deutschem Datenschutzrecht zur Verfügung. Wer sollte diesen Vertrag verwenden?  Sofern Sie bereits Google Analytics nutzen oder ein Account für Google Analytics angelegt haben und Sie davon ausgehen, dass das deutsche Datenschutzrecht auf Ihre Verwendung von Google Analytics anwendbar ist, sollten Sie diesen Vertrag verwenden. Der Google-Vertrag
  17. 17.  Freies Statistik- und Analyse-Tool  Wird auf eigenem Server installiert  Liefert ausgiebige Datensätze  Anonymisierte Besucheridentifikation  Opt-Out Piwik
  18. 18.  Wofür steht der Blog? Wen spricht er an?  Was unterscheidet ihn von anderen?  Welche Tonalität verbindet der Leser mit dem Blog?  Was erwartet die Leser? Was bekommen sie? Und was wollen sie überhaupt? Wofür steht Ihr Blog?
  19. 19.  Anzeigen  Mediadaten  „Sponsored Posts“  Wert des eigenen Blogs  Anzeigenakquise  Affiliate  Bezahlmodelle Monetarisieren Sie Ihren Blog
  20. 20. Wie viel Sie mit dem Blog erlösen, hängt von Ihnen ab! Abhängigkeiten: Inhalt, Konkurrenz, Größe der Zielgruppe Chance
  21. 21.  Kein Universalrezept: Jedes Blog ist anders  Wie verdienen Sie schon im Blog Geld? Erfahrungsaustausch
  22. 22.  In der Regel Abrechnung und oft nur Cent-Bruchteile pro Klick (PPC/CPC)  Selbst bei 1 Cent pro Klick müssten Sie für 1.000 Euro 100.000 Klicks auf die Anzeige generieren.  Nicht jeder Besucher klickt auf die Anzeige! Anzeigen
  23. 23. Was hinzu kommt
  24. 24.  Schnell eingerichtet  Gute Kontrolle über Anzeigen  Anzeigen passen zum Inhalt des Blogs  Monatliche Auszahlung  Mindestauszahlung 70 Euro!  AdSense-Plug-in für WordPress: Anzeigen platzieren per Drag & Drop Google AdSense
  25. 25. Google AdSense
  26. 26.  Google AdSense (und natürlich auch andere Werbeeinahmen) müssen versteuert werden!  Google liefert keine ordentlichen Abrechnungen  Einnahmen entstehen in Irland  Umsatzsteuerschuld ist umgekehrt (Reverse charge)  Mit Steuerberater klären Steuern
  27. 27. Bundessozialgericht, Urteil vom 21.7.2011, B 3 KS 5/10 R:  Werbeeinnahmen im journalistischen Blog gehören zu den Einnahmen aus freiberuflicher, journalistischer Tätigkeit (im Hinblick auf KSK) In steuerlicher Hinsicht könnte ein Gewerbe erforderlich sein… Abhängig vom Einzelfall, Steuerberater fragen KSK
  28. 28.  Prinzip immer gleich  Sie stellen einen Anzeigenplatz zur Verfügung  Vermarkter platziert Anzeige, bei Klick gibt’s Geld  Auswahl der Anzeige oft möglich  Auf Mindestauszahlsumme und Turnus achten!  Adiro, Schaltplatz, Blogfoster uvm. Andere Vermarkter
  29. 29.  Bietet hochwertige Kampagnen  Viele Kategorien  Anzeigen können selbst ausgewählt werden  Kein Mindestsumme für Auszahlung  Unterschiedliche Modelle: TKP, CPC, Affiliate Blogfoster
  30. 30. Klicken Sie NIE selbst auf die Anzeigen in Ihrem Blog!!! Ein guter Rat
  31. 31.  Professionelle Anzeigenvermarkter bietet ein Themengebiet mit verschiedene Webseiten und Blog als Partner an (häufig zu Sport, Lifestyle, Technik…)  Der Vermarkter verkauft dann die gesamte thematische Reichweite an Anzeigenkunden.  Blog wird dann mit IVW erfasst  Meist TKP-basiert  Z.B. Netzathleten, Define Media „Vertical Networks“
  32. 32.  Besser eigene Anzeigen-Kunden akquirieren  Passen in der Regel besser zur Zielgruppe und Positionierung des Blogs  Individuelle Werbeformate auch in Kombination möglich: Banner in verschiedenen Größen, Social Media, Product Placement/Advertorials/gesponserter Beitrag  Individuelle Preise möglich Direktanzeigen
  33. 33.  Wie andere Medien auch, können Sie für Ihren Blog Mediadaten anlegen.  Reichweite + Inhalt + Zielgruppe + mögliche Werbeformen (+ Preise) Mediadaten
  34. 34.  Sponsored Post  Gesponserter Beitrag  Advertorial  Native Ad(-vertising)  Meinen alle das Gleiche: Ein Blogbeitrag als bezahlte Werbung „Sponsored Post“
  35. 35.  Inhalt wird angeliefert oder vom Blogger selbst geschrieben  Fügt sich „harmonisch“ in die sonstigen Inhalte des Blogs ein; die Leser des Blogs haben idealerweise noch einen Nutzen durch den Beitrag  Wird in der Regel nicht als Werbung wahrgenommen  Muss eindeutig gekennzeichnet sein!  Landgericht München I (Urteil vom 31.07.2015, Az. 4 HK O 21172/14): „Sponsored“ reicht nicht aus! „Sponsored Post“
  36. 36.  Aus journalistisch-ethischer Sicht gilt selbstverständlich weiter die Trennung von Redaktion und Anzeigen.  Oft schwierig zu vermitteln, weil viele Blogger nicht trennen (und auch nicht kennzeichnen) Einflussnahme
  37. 37.  Ein HTML-Attribut zu Links  Hintergrund: Google gestattet keine gekauften Links!  Gerade in sponsored Posts sind die Links bezahlt  <a href="http://domain.de" rel="nofollow" > macht das für Google deutlich  Bei Nichtbeachtung droht Google-Strafe für beide nofollow
  38. 38.  Gibt Themen vor  Blogger können sich mit ihren Blogs bewerben  Unterschiedliche Preisklassen  Es wird oft explizit Schleichwerbung gefordert! Rankseller
  39. 39. Diese Zahlen kursieren unter ModebloggerInnen:  Neu eröffnetes Blog – mindestens 50 Euro  Blog mit 6-12 Monaten Erfahrung und regelmäßigen Blogposts – mindestens 100-150 Euro  Blog mit 24 Monaten Erfahrung und regelmäßigen Blogposts – min. 250 Euro  Blog mit 36 Monaten Erfahrung und regelmäßigen Blogposts – min 400-500 Euro Was ist mein Blog wert?
  40. 40. Besser:  Kalkulieren Sie Ihren Aufwand anhand Ihrer sonst genutzten Honorarsätze  Aufschlag nach Belieben  Sie machen schließlich Werbung!  Je größer Ihre Reichweite, je passender die Zielgruppe, je größer das Unternehmen (…)  desto teurer Was ist mein Blog wert?
  41. 41.  Ein Hauptsponsor zahlt Betrag X und ist immer irgendwie mit dabei  Beispiel: www.lousypennies.de Anzeige, gesponserte Beiträge und Affiliate mit den Sponsoren Sponsor für das ganze Blog
  42. 42.  Typabhängig  Am besten bestehende Kontakte fragen  Unternehmen ansprechen, die schon in Blogs geworben haben  Welche Unternehmen werben in der Zielgruppe? Anzeigenakquise
  43. 43.  Sie setzen einen Link zu einem Produkt/einem Unternehmen.  Jemand klickt den Link UND kauft anschließend etwas („Conversion“).  Sie bekommen eine Provision.  Sehr viele Möglichkeiten, zum Beispiel mit Amazon aber auch viele andere (siehe Linkliste). Affiliate
  44. 44. ???
  45. 45.  Für alles, was man bei Amazon kaufen kann  Also ideal für alle, die über Produkte schreiben  Auch Provisionen für nicht verlinkte Produkte  Links lassen sich schnell erzeugen und integrieren  Auszahlung erst ab 25 Euro  Gleiches Steuerprinzip wie bei Google AdSense Amazon PartnerNet
  46. 46.  Es gibt sie, aber sie funktionieren so gut wie nie (jedenfalls nicht für einzelne Blogs)  Ein paar Ausnahmen: z.B. Gutjahr/Laterpay (erlöste ~99 Euro/Blogpost, das meiste jedoch über Fotos) Bezahlmodelle
  47. 47.  Blogbeiträge können zu einem E-Book zusammengestellt werden  2,99 € 3,99 € 4,99€ Produkte wie E-Books
  48. 48.  Es besteht immer die Gefahr, dass Leser abwandern, wenn das Blog zur Litfaßsäule verkommt!  Kein Interesse potenzieller Werbekunden.  Hüten Sie sich vor Pop-Ups (meistens geblockt) und nervigen Overlays! Risiken
  49. 49. Damit das Blog auch weiter Umsatz bringt:  SEO  Anzeigen Investieren
  50. 50.  Search Engine Optimization (SEO)  Regel Nr. 1 Guter Inhalt!!!  Texte werden auf ein Keyword optimiert  On-Page- und Off-Page-SEO Für Google schreiben
  51. 51. Keyword kommt an den richtigen Stellen oft genug vor:  Überschrift (am besten am Anfang) & URL  In Zwischenüberschriften  In Links, Bildunterschriften und Bilddateinamen  Im Inhalt und in den Metadaten  … SEO-Texte
  52. 52. Yoast WordPress SEO Sollten editiert werden
  53. 53. Keywords Google Keyword Planner
  54. 54. Spectre
  55. 55.  Logische Struktur und Verlinkung der Seite untereinander  Regelmäßige Aktualisierung  Beständigkeit  Geschwindigkeit der Webseite  … Weitere On-Page-Optimierungen
  56. 56.  Unabhängig von einzelnen Social Networks steigen die mobilen Abrufe seit Jahren stetig.  Teilweise mehr als die Hälfte Nutzer von mobilen Geräten bei FB und Webseiten.  Immer prüfen: Wie sieht mein Inhalt (Blog etc) auf einem Smartphone aus?  Mobile Ansicht ist ein Rankingfaktor Mobile first
  57. 57.  Links von fremden Webseiten, insb. Social Networks  Links müssen organisch sein, also nicht z.B. gekauft  Am besten von großen, bekannten Seiten  … Off-Page-Optimierungen
  58. 58.  Mehr als 200 Ranking-Faktoren  Regelmäßige Updates  Wichtig bleibt immer guter & relevanter Inhalt!  Listen, Nutzwert, Videos,… Nur eine Auswahl
  59. 59.  Werben Sie für Ihr Blog!  Schon für ein kleines Budget (50-100 Euro) können Sie bei Facebook oder Google Anzeigen schalten.  Vorteil Facebook: Zielgruppen gut erreichbar  Vorteil Google: Inhalte mit Keyword bewerben Den Spieß umdrehen
  60. 60.  Blogs sind nur in Ausnahmefällen ein Geschäftsmodell für den Lebensunterhalt.  Monetarisierung sollte nicht die Hauptmotivation sein.  Mit einem Blog werden Sie in der Regel nicht reich – außer an Erfahrung und Spaß!  Ausnahmen bestätigen die Regel! Fazit
  61. 61. Handbuch des selbstbestimmten Lokaljournalismus im Netz Von Karsten Lohmeyer und Stephan Goldmann im Auftrag der Landesanstalt für Medien Nordrhein- Westfalen (LfM) Lesetipp
  62. 62.  Timo Stoppacher  Jahnstraße 9  51147 Köln  Tel. 0 22 03-5 69 33 23 und 0175-24 22 109  Fax 0 22 03-569 31 49  Timo@Stoppacher.de  Web www.timo-stoppacher.de  Blog www.meistensdigital.de  Blog www.fitfuerjournalismus.de  FB fb.com/timostoppacherde  Twitter @CGNTimo

×