Facebook Updates:Wie Newsfeed, Timelineund Graph Search dieFacebook Nutzungverändern.Hamburg, 19. März 2013
Facebook UpdatesDie Auswirkungen der neuen Facebook UpdatesDrei neue Updates werden die Facebook Nutzung für Nutzer und vo...
FacebookNewsfeed3   DDB Tribal
Facebook NewsfeedDer neue Facebook Newsfeed verändert dieWahrnehmung der User•      Facebook hat am 7. März 2013 die neue ...
Facebook NewsfeedDarstellung der Inhalte im neuen Newsfeed                    Mit dem neuen Newsfeed ändert sich der Aufba...
Facebook NewsfeedWas ändert sich mit der Einführung des neuenNewsfeed für Markenseiten?                                   ...
FacebookTimeline7   DDB Tribal
Facebook TimelineMitteilen, was wichtig ist: die neue FacebookTimeline.                                                   ...
Facebook TimelineDas neue Timeline Design erhöht die Relevanzvon Open Graph Apps und Bildern.                             ...
Facebook TimelineWas bedeutet das für Marken auf Facebook?•    Die Relevanz von Open Graph Apps nimmt zu. Wenn Marken es s...
FacebookGraph Search11 DDB Tribal
Facebook Graph SearchGraph Search verändert die Suche auf Facebook•     Facebook hat Graph Search im Januar 2013 vorgestel...
Facebook NewsfeedWas ändert sich mit der Einführung von GraphSearch für Markenseiten?                    •   Facebook unte...
Facebook NewsfeedWas ändert sich mit der Einführung von GraphSearch für Markenseiten?                    Marken, die lokal...
QuellenNewsfeedhttp://newsroom.fb.com/News/581/A-New-Look-for-News-Feedhttp://www.thomashutter.com/index.php/2013/03/faceb...
Für Rückfragen stehen wir gerne bereit.Roland Hachmann                           Timo PelzHead of Social Media Marketing  ...
© DDB Tribal 2013 DDB Tribal Hamburg GmbH Willy-Brandt-Str.1 20457 Hamburg www.ddb-tribal.comDie Urheber- und Nutzungsrech...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Facebook Updates: Wie Newsfeed, Timeline und Graph Search die Facebook Nutzung verändern

1.084 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Social Media Taskforce von DDB Tribal mit einer Einschätzung was die Neuerungen bei Facebook für Markenseiten bedeuten.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.084
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Facebook Updates: Wie Newsfeed, Timeline und Graph Search die Facebook Nutzung verändern

  1. 1. Facebook Updates:Wie Newsfeed, Timelineund Graph Search dieFacebook Nutzungverändern.Hamburg, 19. März 2013
  2. 2. Facebook UpdatesDie Auswirkungen der neuen Facebook UpdatesDrei neue Updates werden die Facebook Nutzung für Nutzer und voraussichtlich auch Marken in 2013 starkverändern:• Newsfeed: die Facebook Ansicht für Nutzer wird sämtliche Inhalte von Freunden und Marken neu filtern und darstellen.• Timeline: die neue Timeline Ansicht der Profile von Freunden und Marken sortiert Inhalte neu und bietet mehr Raum für Open Graph Apps und visuelle Inhalte.• Graph Search: Die Facebook Suche wird semantisch und stellt Marken Fanpages vor neue Herausforderungen.Diese Präsentation zeigt die wichtigsten Änderungen für alle drei Updates im Überblick und beleuchtet derenpotenzielle Auswirkungen auf Marken.Da zu diesem Zeitpunkt nicht klar ist, ob alle aufgeführten Änderungen auch für Marken Pages relevantwerden, können sich einige Punkte im Laufe der Zeit ändern.2 DDB Tribal
  3. 3. FacebookNewsfeed3 DDB Tribal
  4. 4. Facebook NewsfeedDer neue Facebook Newsfeed verändert dieWahrnehmung der User• Facebook hat am 7. März 2013 die neue Gestaltung des Newsfeed vorgestellt.• Insgesamt liegt der Fokus des neuen Newsfeed stärker auf den einzelnen Inhalten, ordnet diese, und stellt Bilder deutlich größer da. Durch eine höhere Gewichtung visueller Elemente gewinnen diese Inhalte an Bedeutung.• Zusätzlich gibt es optional eine Aufteilung des Newsfeed in die Rubriken: News, Freunde, Fotos, Musik und Seiten.• Ab sofort können Nutzer sich für den neu gestalteten Newsfeed registrieren*.4 DDB Tribal *http://www.facebook.com/about/newsfeed
  5. 5. Facebook NewsfeedDarstellung der Inhalte im neuen Newsfeed Mit dem neuen Newsfeed ändert sich der Aufbau der gesamten Startseite: • Die Navigation bleibt auf der linken Seite. • Darunter findet sich nun der Chat. • Unter dem Chat ist der News-Ticker angeordnet. • In der Mitte befindet sich der Newsfeed. • Auf der rechten Seite befinden sich nun die Auswahl der verschiedenen Newsfeeds, Werbung und aktuelle Informationen (Geburtstage, App-Anfragen, etc.). Die verschiedenen Newsfeeds definieren sich wie folgt: • Neuigkeiten: Standard Newsfeed (alle Postings) • Freunde: ausschließlich die Posts von Freunden • Fotos: hier werden ausschließlich Fotos dargestellt • Musik: zeigt bspw. welche Musik Freunde hören • Following: hier werden ausschließlich Inhalte von Usern5 DDB Tribal und Pages dargestellt, denen man folgt.
  6. 6. Facebook NewsfeedWas ändert sich mit der Einführung des neuenNewsfeed für Markenseiten? • Facebook sieht den neuen Newsstream als eine “personalisierte Zeitung”*. • Visuelle Elemente stehen stark im Vordergrund. Textbasierte Postings gehen im Newsfeed unter. Die Zusammenarbeit zwischen Kreation und Community Management ist demanch wichtiger denn je. • Text wird in Postings mit Bildern direkt auf diesem Alter Newsfeed vs. neuer Newsfeed. verortet. Entsprechend sind kurze und prägnante Texte sowie entsprechendes Bildmaterial wichtig. • Mit Bildmaterial kann das Posting einer Seite in 3 von 5 Themenfeeds erscheinen (Newsfeed, Fotos, Seiten). • Im Seiten-Feed muss sich die Marke durch außergewöhnlichen und kreativen Content noch stärker von anderen Marken abgrenzen.6 DDB Tribal *Mark Zuckerberg, 07.03.2013
  7. 7. FacebookTimeline7 DDB Tribal
  8. 8. Facebook TimelineMitteilen, was wichtig ist: die neue FacebookTimeline. • Facebook verkündete am 13.3.2013 ein neues Design der Timeline für Nutzer-Profile. Die neue Chronik wird in den nächsten Monaten für alle User sukzessive ausgerollt. • Zu den Fanpages wurde von Facebook noch keine verbindliche Aussage getroffen. Erfahrungsgemäß wird die Änderung jedoch früher oder später auch für Fanpages adaptiert. • Die Umstellung erfolgte vor dem Hintergrund, dass Nutzer noch besser ihre Persönlichkeit ausdrücken können. Auch soll die Darstellung der Inhalte auf der Timeline vereinfacht werden. • In der neuen Aufteilung sind Module für Freunde, Interaktionen, Open Graph Apps etc. links angeordnet, während Postings (inkl. der Bilder) in der breiteren rechten Spalte mehr Platz haben als zuvor.8 DDB Tribalhttp://newsroom.fb.com/News/584/Improvements-to-Timeline
  9. 9. Facebook TimelineDas neue Timeline Design erhöht die Relevanzvon Open Graph Apps und Bildern. • Beiträge werden rechts angezeigt, aktuelle Aktivitäten (z.B. via Open Graph Apps) links abgebildet. • Dabei gibt es sogenannte „sections“, die neben der Chronik auch auf der Info-Seite eingeführt werden. In diesen Abschnitten können Nutzer Inhalte aus Apps (z. B. Pinterest, Quora, Instagram, Etsy, Fab oder Foursquare) in die Timeline einfügen. • Ebenfalls können Aktionen/Interessen aus Film-, TV- , Musik-, Bücher- und Fitness-Apps in diese Abschnitte integriert werden. • Die wesentliche Änderung: Alle Open Graph Applikationen werden prominenter dargestellt und erhalten mehr Aufmerksamkeit. Das wird sich positiv auf die Verbreitung dieser Apps auswirken. • Bilder werden rechts noch größer dargestellt alshttp://newsroom.fb.com/News/584/Improvements-to-Timeline9 DDB Tribal bisher, wodurch sich noch mehr Fokus auf visuelle Inhalte ergibt.
  10. 10. Facebook TimelineWas bedeutet das für Marken auf Facebook?• Die Relevanz von Open Graph Apps nimmt zu. Wenn Marken es schaffen, eine attraktive App für ihre Fans zu entwickeln, kann spielend die Reichweite gesteigert werden.• Die Verknüpfung mit anderen Networks (wie Pinterest, Instagram oder Foursquare) wird immer relevanter, da die verschiedenen Inhalte aus dem Social Web noch sichtbarer auf Facebook aggregiert werden können.• Der Content auch auf anderen Networks erhält mehr Bedeutung. Eine interessante Timeline bedingt eine ausgefeilte plattformübergreifende Content-Strategie. Diese muss sich noch stärker visuell ausrichten als bisher.• Nutzer werden sehr schnell erfassen, ob der Content eigens entwickelt wurde und in das Storytelling passt, oder ob es sich um eine Zweitverwertung von Inhalten handelt.10 DDB Tribal
  11. 11. FacebookGraph Search11 DDB Tribal
  12. 12. Facebook Graph SearchGraph Search verändert die Suche auf Facebook• Facebook hat Graph Search im Januar 2013 vorgestellt und eine Betaphase gestartet.• Graph Search ist eine neue, soziale und semantische Suchfunktion, welche sich primär auf Inhalte von Facebook fokussiert. Bei einer semantischen Suche wird der Suchbegriff, anders als z.B. bei Google, in natürlicher Sprache eingegeben. Statt „Pizza Hamburg“ wird also nach „Pizza places in Hamburg“ gesucht.• Nutzern wird bei der Suche in Facebook der für sie relevante Content – etwa Fotos, Interessen, Orte oder Personen – angezeigt, der öffentlich und mit ihnen geteilt wurde.• Graph Search wird bis Mitte 2013 schrittweise an alle Nutzer von Facebook ausgerollt.12 DDB Tribal
  13. 13. Facebook NewsfeedWas ändert sich mit der Einführung von GraphSearch für Markenseiten? • Facebook unterstreicht mit Graph Search die Faktoren Auffindbarkeit, Sichtbarkeit und Genauigkeit. • Markenseiten sollten korrekt aufgesetzt und kategorisiert sein. • Suchergebnisse enthalten detaillierte und individuelle Darstellungen von Fotos, Menschen und Orten und deren Verbindungen zu Markenpages. • Die Sichtbarkeit der Aktivität einer Marke auf Facebook wird erhöht. • Die Bedeutung visueller Inhalte wird durch deren prominente Darstellung in den Suchergebnissen unterstrichen. • Das Targeting von Facebook Werbeformaten wird an Genauigkeit gewinnen.13 DDB Tribal
  14. 14. Facebook NewsfeedWas ändert sich mit der Einführung von GraphSearch für Markenseiten? Marken, die lokale Präsenzen wie Filialen oder Restaurants betreiben, sollten auf Folgendes achten: • Pages dieser Präsenzen sollten sauber aufgesetzt und regelmäßig mit relevantem Content bespielt werden. • Nutzer sollten dazu animiert werden bei einem Aufenthalt in der lokalen Präsenz auf Facebook einzuchecken sowie diese zu bewerten. • Eine größere Anzahl von Fans einer Markenpage erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass diese in den individuellen Suchergebnissen eines Nutzers weiter oben erscheint.14 DDB Tribal
  15. 15. QuellenNewsfeedhttp://newsroom.fb.com/News/581/A-New-Look-for-News-Feedhttp://www.thomashutter.com/index.php/2013/03/facebook-erste-schritte-mit-dem-neuen-news-feed-alle-beitragstypen-in-der-ubersicht/http://allfacebook.de/news/3-thesen-zum-neuen-newsfeed-und-dessen-auswirkungen-fur-unternehmen/Timelinehttp://newsroom.fb.com/News/584/Improvements-to-Timelinehttp://allfacebook.de/features/jetzt-offiziell-die-neue-facebook-timeline-von-facebook-bestatigt/http://www.thomashutter.com/index.php/2013/03/facebook-rollout-der-verbesserten-chronik/http://www.futurebiz.de/artikel/facebook-stellt-neues-design-der-chonik-vor-weniger-durcheinander-und-mehr-platz-fur-apps/Graph Searchhttp://blog.akom360.de/2013/01/facebook-graph-search-fur-unternehmen/https://www.facebook.com/about/graphsearchhttp://t3n.de/news/facebook-graph-search-wissen-437328/15 DDB Tribal
  16. 16. Für Rückfragen stehen wir gerne bereit.Roland Hachmann Timo PelzHead of Social Media Marketing Social Media Strategist040/32 808 - 459 040/32 808 - 369roland.hachmann@ddb-tribal.com timo.pelz@ddb-tribal.comValentin Hungrichhaußen Carsten SchulzSocial Media Strategist Social Media Strategist040/32 808 - 418 040/32 808 - 122valentin.hungrichhaussen@ddb-tribal.com carsten.schulz@ddb-tribal.com16 DDB Tribal
  17. 17. © DDB Tribal 2013 DDB Tribal Hamburg GmbH Willy-Brandt-Str.1 20457 Hamburg www.ddb-tribal.comDie Urheber- und Nutzungsrechte an allen in dieser Präsentation enthaltenen Konzeptionen, Vorschläge, Beschreibungen, Manuskripte, Inhalte sowie Ideen stehen ausschließlichder DDB Tribal Group GmbH zu. Dies gilt auch dann, wenn für die Präsentation ein Honorar gezahlt wurde, das sich vorbehaltlich anderweitiger Absprachen als reinesAufwandshonorar, nicht aber als Abgeltung einer Übertragung von Urheber- und Nutzungsrechten, versteht.Die Weitergabe der Präsentation im Ganzen oder in einzelnen Teilen sowie eine Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Nachbildung ist ohne vorherige schriftlicheZustimmung der DDB Tribal Group GmbH unzulässig.Werden die präsentierten Konzepte, Lösungen und Ideen nicht entsprechend dem Vorschlag der Agentur verwendet und in vollem Umfang abgegolten, so ist die DDB Tribal GroupGmbH berechtigt, die Inhalte der Präsentation ganz oder teilweise anderweitig zu verwenden.Alle DDB Tribal Manuskripte und insbesondere Präsentationsschriften sind auf Verlangen der DDB Tribal Group GmbH an diese zurückzugeben.17 Unterlagen,

×