DB Hackathon – Team MET
Unsere Challenge (18:00 – 21:00)
Lassen sich Lagefehler im Gleis mit
bestimmten Parametern anderer,
räumlich verorteter Ob...
Unsere Challenge (21:00 – Ende)
Lasst uns ein kleines Anlagenkataster
bauen! Die Inhomogenität der Daten
schreit doch dana...
Unsere (Zwischen-)Challenge (22:00 – 08:00)
Wie bekommen wir die Daten in eine
„echte“ Geodatenbank?
Und wenn wir dabei si...
Wie bringt man die Daten nach Oracle (unsere Welt)?
5
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
 Anpassen in sqlite
 Laden...
Kreative Daten – Pflegen oder wegwerfen
Gebäude (SAP GB)
-> 45 Gebäude die lt. Kilometrierung > 500 m lang sind, Rekord 54...
Anlagenkataster – Wie sind wir vorgegangen
7
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
• Dynamisches Abrücken von
Anlagenart...
Anlagenkataster
8
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
Grundlagendaten
In der Karte
Anlagenkataster – Themenbaum
9
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
Karten mit
stationierten Daten
Anlagenkataster – Aufzeigen von Problemen
10
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
Anlagenkataster – verortete Themen
11
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
Anlagenkataster – verortete, abgerückte Themen
12
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
Anlagenkataster – Im Gelände dabei!
13
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
Team MET
14
Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
Eva Kramer
eva.kramer@disy.net
Markus Beck
markus.beck@disy.net
Torste...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DB Infrastructure Challenge - Team MET

311 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein grundlegendes Problem vieler Daten im Bahnkontext ist die Verortung ausschließlich über Kilometrierung und die (teils redundante) Datenführung in verschiedenen Systemen, ohne klare Benennung des führenden Systems, wechselseitige Validierung der Daten, Schlüssellisten, Plausibilisierung, etc.

Diesem Missstand kann aus unserer Sicht nur mit einem konsolidierten Anlagenkataster begegnet werden. Idealerweise stellt dieses mittelfristig das führende System für alle raumbezogenen Daten dar. Ist dies nicht möglich, so muss dieses Kataster über automatisierte ETL-Prozesse befüllt werden. Im Rahmen dieser Befüllung können Inkonsistenzen aufzeigt werden, so dass diese im führenden System korrigiert bzw. nachgepflegt werden können.

Gleichzeitig bietet ein Anlagenkataster die einfache Möglichkeit, alle Objekte mit echter (geographischer Lage) zu verorten bzw. zu beschreiben. Mobil ins Feld mitgenommen erleichtern diese Daten ein gezieltes Anfahren der Anlage, gleichzeitig können die Anlagen über absolute Lage direkt mit einander in Beziehung gesetzt werden.

Mit unserem Projekt haben wir versucht zu zeigen, wie ein solches Anlagenkataster aussehen kann und was ein solches Kataster leis-ten kann. Wir haben es geschafft die Daten mit geographischen Daten zu versehen, diese recherchierbar zu machen, diverse Datenfehler transparent aufzuzeigen und diese in einer mobilen App flexibel bereitzustellen.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
311
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DB Infrastructure Challenge - Team MET

  1. 1. DB Hackathon – Team MET
  2. 2. Unsere Challenge (18:00 – 21:00) Lassen sich Lagefehler im Gleis mit bestimmten Parametern anderer, räumlich verorteter Objektklassen statistisch korrelieren? Ok, das lässt sich mit den vorhandenen Daten wohl nicht realisieren, auf jeden Fall nicht in der jetzt verfügbaren Zeit… Zeit für einen Hudle! Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015 2
  3. 3. Unsere Challenge (21:00 – Ende) Lasst uns ein kleines Anlagenkataster bauen! Die Inhomogenität der Daten schreit doch danach. Mist. Mist. Mist. Was sind dass denn für Daten, bzw. Formate? 0,000000000000001+E-17 für eine Kilometrierung? „m2“ und ähnliches im Spaltennamen der sqlite-Datenbank? „&“ als normaler Text der DB? Und wie bitte kann ein Gebäude 541,8 km lang sein? Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015 3
  4. 4. Unsere (Zwischen-)Challenge (22:00 – 08:00) Wie bekommen wir die Daten in eine „echte“ Geodatenbank? Und wenn wir dabei sind, was findet sich denn sonst noch alles an „Müll“ in den Daten? Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015 4
  5. 5. Wie bringt man die Daten nach Oracle (unsere Welt)? 5 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015  Anpassen in sqlite  Laden mit RazorSQL
  6. 6. Kreative Daten – Pflegen oder wegwerfen Gebäude (SAP GB) -> 45 Gebäude die lt. Kilometrierung > 500 m lang sind, Rekord 541,8 km -> 35 Einträge in VON_M > 99 -> 458 Gebäude, die laut H_KM_STATION mehr als 500 m von der Kilometrierung entfernt liegen (Daten richtig interpretiert?) Tunnel (SAP TU) -> 3 Tunnel, die lt. Länge mehr als 500 m von der Kilotrierungslänge abweichen (keine Kilometrierungssprünge) Alle vier Shapefiles -> Komplett identische Sachdaten (auch die Kilometrierung!), aber unterschiedliche Geometrien -> diverse Schreibfehler, sowohl in Sachdaten als auch Attributnamen (keine Schlüsselisten!) 6 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
  7. 7. Anlagenkataster – Wie sind wir vorgegangen 7 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015 • Dynamisches Abrücken von Anlagenarten, die nicht im Gleiskörper liegen • Bereitstellung zur Recherche (z.B. alle Weichen eines Bautyps) • Darstellung in der Karte • Neupositionierung auf Luftbilder o.ä. • Berechnung der Stationierungen in der Datenbank
  8. 8. Anlagenkataster 8 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015 Grundlagendaten In der Karte
  9. 9. Anlagenkataster – Themenbaum 9 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015 Karten mit stationierten Daten
  10. 10. Anlagenkataster – Aufzeigen von Problemen 10 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
  11. 11. Anlagenkataster – verortete Themen 11 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
  12. 12. Anlagenkataster – verortete, abgerückte Themen 12 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
  13. 13. Anlagenkataster – Im Gelände dabei! 13 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015
  14. 14. Team MET 14 Disy Informationssysteme GmbH09.05.2015 Eva Kramer eva.kramer@disy.net Markus Beck markus.beck@disy.net Torsten Brauer torsten.brauer@disy.net

×