Cycling App Grobkonzept

692 Aufrufe

Veröffentlicht am

First overview

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
692
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Cycling App Grobkonzept

  1. 1. {Kooperationspartner für dieIndoor Cycling App} Zürich, 30. Juli 2012
  2. 2. SUMMARY {Summary} ► 62,3% der Smartphone Besitzer nutzen diese auch für Sport- und Fitness Apps. Dies bei steigender Tendenz. ► Die „Indoor Cycling App“ (working titel) App wird diesem Bedürfnis gerecht und bietet professionelle „Cycling Class“ Videos für den individuellen Gebrauch. ► Ein Workout-Video führt den User durch ein professionelles 30-60 minütiges Cycling Class Workout mit Bild und Ton. ► Der User ist dank der App nicht auf eine Spinning Class im Fitnessstudio angewiesen und kann die Videos auf seiner Mobile Device abrufen. ► Die App kann im Apple Store für iPad und iPhone heruntergeladen werden (weitere Plattformen folgen nach dem Release). // 2
  3. 3. ZIELE {Ziele} ► Ziel des Projekts ist es der Zielgruppe ein professionelles Cycling Class Workout mit einer gezielten und effektiven Anleitung zu bieten. ► Das Setting des Videos überzeugt mit seiner atemberaubenden Landschaft, seiner motivierenden Musik und dem kompetenten Profiradfahrer. // 3
  4. 4. ZIELGRUPPE {Zielgruppe} ► Kernzielgruppe sind sportliche Personen im Alter von 20-65 Jahren, welche eine iOS Device besitzen. ► Für die Zielgruppe ist Sport ein Ausgleich zum Berufsalltag und dient dem persönlichen Wohlbefinden. ► Der Entscheid Sport zu treiben ist eher spontan und von der verfügbaren Zeit und Lust abhängig. ► Zudem wechselt die Zielgruppe zwischen unterschiedlichen Fitnessarten (Laufband, Stepper etc.). // 4
  5. 5. CYCLING APP{Cycling App} ► Die Cycling Video App läuft auf iOS Devices (iPhone und iPad). ► Nach dem Release werden Versionen für weitere Plattformen entwickelt. ► Der User kann die App im App Store von Apple kostenlos runterladen. ► Startet der User die App findet er eine Library welche die Workout Videos auflistet. ► Diese sind nach Kriterien wie Schwierigkeitsgrad, Länge etc. sortiert. ► Der User kann diese direkt in der App kaufen und runterladen (Wlan nötig). ► Das Workout-Video besteht auf vier Elementen: ► Radfahrer: Dieser wird in einer atemberaubender Landschaft mit einer fliegender Drohne gefilmt. ► Musik: Die Musik wird von einem professionellen DJ gemixt und gibt den Rhythmus vor, welchen der Radfahrer übernimmt. ► Voice: Eine motivierende Off-Stimme (englisch) leitet den User durch das Programm. ► Dashboard: Dieses zeigt dem User den Schwierigkeitsgrad, die verbleibende Zeit sowie weitere nützliche Informationen an. // 5
  6. 6. VERTRIEB{Vertrieb} ► Mit der kostenlosen App für iOS Mobile Devices kann das Workout-Video herunterladen werden. ► Der Preis des Videos beträgt ca. 9 USD. ► Zu jedem Workout steht eine kostenlose 20 minütige Shortversion zur Verfügung. ► Der User kauft das Video direkt in der App. // 6
  7. 7. KOMMUNIKATION {Kommunikation} ► In-App Ads im Zielgruppenaffinen Umfeld. ► Trailer auf Youtube ► Website ► Facebook Page // 7
  8. 8. ZUSAMMENARBEIT{Professionelle Zusammenarbeit} ► Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit professionellen Partner realisiert. ► Den sportlichen Support leistst ein schweizer Hochschulssportlehrer mit langjähriger Cycling Erfahrung. ► Die Musik wird von einem diplomierten Musiker und DJ zusammengestellt und gemixed. ► Für die Videoaufnahmen konnte ein Kameramann mit grosser Erfahrung im Bereich Downhill gewonnen werden. ► Die Programmierung und Umsetzung der App wird von den Spezialisten bei DAVIES MEYER Hamburg und Zürich gemacht. ► Die Kommunikation wird ebenfalls durch die grossen in-house Erfahrungen von DAVIES MEYER übernommen. ► Ein weitere Partner soll für das Equipment und den Fahrer gewonnen werden. ► Mit dieser Kooperation wird eine Win-Win Situation geschaffen, die beiden Seiten einen Mehrwert bieten. ► Durch den starken Fokus auf den Fahrradfahrer und die Präsenz des Equipments wird eine Verbindung zu den Produkten des Kooperationspartners geschaffen. ► Der Kooperationspartner wird in die Kommunikation des Projekts eingebunden. // 8
  9. 9. KOOPERATIONSPARTNER {Präsenz des Kooperationspartners} ► Permanente Präsenz im Cycling Workout-Video durch Fokus auf den Profiradfahrer und sein Equipment. ► Abspann des Videos zeigt das Logo des Kooperationspartner. ► Newsfeed in der App ermöglicht dem Partner ggf. eigenen Content zu platzieren. ► Website der App verfügt über eine Verlinkungen zu den Produktsites. ► Logos des Kooperationspartner im Trailer deutlich sichtbar. ► Das Videomaterial steht dem Kooperationspartner zur freien Verfügung (Wiederverkauf ausgenommen).
  10. 10. NEXT STEPS {Next Steps} ► Auswahl des Fahrradprofis. ► Recherche und Vorauswahl potentieller Kooperationspartner ► Anfragen potentieller Kooperationspartner und Verhandeln des zur Verfügung gestellten Equipments. // 10
  11. 11. {Kontakt}Clemens BartlomeGeschäftsführer SchweizDAVIES MEYERKalkbreitestrasse 988003 Zürichinfo@daviesmeyer.chTel.: +41 (0) 44 450 24 77Fax: +41 (0) 43 542 81 43www.daviesmeyer.ch

×