Unsere Welt, unsere Sprache,Unsere Welt, unsere Sprache,unser Leben!unser Leben!09/2012 – 05/201309/2012 – 05/2013Unsere W...
 Agnieszka Dobrowolska, CIX LiceumAgnieszka Dobrowolska, CIX LiceumOgólnokształcące im. Z. Herberta wOgólnokształcące im....
Die SchülerDie Schüler aus Polen, Griechenland, aus deraus Polen, Griechenland, aus derSlowakei, aus ItalienSlowakei, aus ...
1. Das bin ich1. Das bin ichIch heiβe Juraj Mihálik. Ich bin neuzehn Jahre alt. Ich wohne in Bratislava. Bratislava ist di...
2. Meine Stadt2. Meine Stadt
BratislavaBratislavaUniversitätstadtUniversitätstadt
Warschau + Thessaloniki +Warschau + Thessaloniki + PiedimontePiedimonteMateseMatese
3. Unsere Freizeit3. Unsere Freizeit4. Meine Familie4. Meine Familie5. Mein Lieblingsgericht5. Mein Lieblingsgericht6. Das...
JANKAJANKAVIERASABINAANNAANNADOMINIKAMAREKMAREKMARCELAMARCELABARBORABARBORAFILIPFILIPHENRIETAHENRIETAKATARINAKATARINATOMAS...
6. Das internationale Kochbuch6. Das internationale Kochbuch( unser Projektergebnis)( unser Projektergebnis)
Das Kochbuch aus GriechenlandDas Kochbuch aus GriechenlandReisbreiReisbrei GalaktobourekoGalaktobourekoKaridopitaKaridopit...
ZUBEREITUNGZUBEREITUNGDas Mehl in eine Schüssel sieben. Salz zum Mehl streuen und das Öl zugießen.Das Mehl in eine Schüsse...
FERTIG!FERTIG!VERKÄUFER AUF DERVERKÄUFER AUF DERFUßGÄNGER ZONEFUßGÄNGER ZONE
Das Kochbuch aus der SlowakeiDas Kochbuch aus der SlowakeiBRIMSENNOCKERLBRIMSENNOCKERLSauerkrautsuppeSauerkrautsuppeLebkuc...
 ZutatenZutaten 500 g glattes Mehl, 200 g Puderzucker, 120 g Butter oder500 g glattes Mehl, 200 g Puderzucker, 120 g But...
Das Kochbuch aus PolenDas Kochbuch aus PolenSchokokekseSchokokekseMohnkuchenMohnkuchenTeigtaschen mitTeigtaschen mitKohl u...
Zubereitungszeit: 80 MinutenZubereitungszeit: 80 MinutenZutaten:Zutaten: 40 dag Mehl40 dag Mehl EiEi SalzSalz 50 dag K...
Das Kochbuch aus ItalienDas Kochbuch aus ItalienPIZZASpaghetiiSpaghetiiStruffoliStruffoliCasatiello aus NapolitanischerCas...
Ablauf:-In einer Pfanneden ZuckerSchmelzen lassen,danach der Honigund die Struffolibeifugen und fur 10Minuten ruhren
Jugend und Ihre ProblemeJugend und Ihre ProblemeStressDrogenEinsamkeitAngstAlkoholRauchen FreundschaftLiebeskummerGeldprob...
Das slowakische TeamDas slowakische Team
Unsere welt   präsentation 1
Unsere welt   präsentation 1
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Unsere welt präsentation 1

243 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
243
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Unsere welt präsentation 1

  1. 1. Unsere Welt, unsere Sprache,Unsere Welt, unsere Sprache,unser Leben!unser Leben!09/2012 – 05/201309/2012 – 05/2013Unsere Welt, unsere Sprache,Unsere Welt, unsere Sprache,unser Leben!unser Leben!09/2012 – 05/201309/2012 – 05/2013
  2. 2.  Agnieszka Dobrowolska, CIX LiceumAgnieszka Dobrowolska, CIX LiceumOgólnokształcące im. Z. Herberta wOgólnokształcące im. Z. Herberta wWarszawie, PoľskoWarszawie, Poľsko MARIA CHATZIGIOSSI, ΠρότυποMARIA CHATZIGIOSSI, ΠρότυποΠειραματικό Λύκειο ΠανεπιστημίουΠειραματικό Λύκειο ΠανεπιστημίουΜακεδονίας, GréckoΜακεδονίας, Grécko   Kamila Bažíková, Obchodná akadémia,Kamila Bažíková, Obchodná akadémia,Račianska 107, SlovenskoRačianska 107, Slovensko Michela Falzarano, Istituto dIstruzioneMichela Falzarano, Istituto dIstruzione Agnieszka Dobrowolska, CIX LiceumAgnieszka Dobrowolska, CIX LiceumOgólnokształcące im. Z. Herberta wOgólnokształcące im. Z. Herberta wWarszawie, PoľskoWarszawie, Poľsko MARIA CHATZIGIOSSI, ΠρότυποMARIA CHATZIGIOSSI, ΠρότυποΠειραματικό Λύκειο ΠανεπιστημίουΠειραματικό Λύκειο ΠανεπιστημίουΜακεδονίας, GréckoΜακεδονίας, Grécko   Kamila Bažíková, Obchodná akadémia,Kamila Bažíková, Obchodná akadémia,Račianska 107, SlovenskoRačianska 107, Slovensko Michela Falzarano, Istituto dIstruzioneMichela Falzarano, Istituto dIstruzione
  3. 3. Die SchülerDie Schüler aus Polen, Griechenland, aus deraus Polen, Griechenland, aus derSlowakei, aus ItalienSlowakei, aus ItalienWAS?WAS?lernen neue Kulturen kennen – damit auch daslernen neue Kulturen kennen – damit auch dasLeben der Jugendlichen in anderenLeben der Jugendlichen in andereneuropäischen Länderneuropäischen Ländern anschauenanschauenAktivitäten?Aktivitäten?Sie beschäftigen sich mit, Musik, Sport, Freizeit, Gefühlender Jugendlichen,Gastronomie, Reisen. Durch dasSchreiben und Lesen von verschiedenen Textenerfahren die Schüler mehr über die andere Kultur,Sprache und Traditionen. Die SchülerDie Schüler aus Polen, Griechenland, aus deraus Polen, Griechenland, aus derSlowakei, aus ItalienSlowakei, aus ItalienWAS?WAS?lernen neue Kulturen kennen – damit auch daslernen neue Kulturen kennen – damit auch dasLeben der Jugendlichen in anderenLeben der Jugendlichen in andereneuropäischen Länderneuropäischen Ländern anschauenanschauenAktivitäten?Aktivitäten?Sie beschäftigen sich mit, Musik, Sport, Freizeit, Gefühlender Jugendlichen,Gastronomie, Reisen. Durch dasSchreiben und Lesen von verschiedenen Textenerfahren die Schüler mehr über die andere Kultur,Sprache und Traditionen. 
  4. 4. 1. Das bin ich1. Das bin ichIch heiβe Juraj Mihálik. Ich bin neuzehn Jahre alt. Ich wohne in Bratislava. Bratislava ist dieIch heiβe Juraj Mihálik. Ich bin neuzehn Jahre alt. Ich wohne in Bratislava. Bratislava ist dieHauptstadt der SlovakeiHauptstadt der SlovakeiMeine Hobbys sind Radfahren, spielen Tennis und Musik hören. Im Fernseher sehe ich meistensMeine Hobbys sind Radfahren, spielen Tennis und Musik hören. Im Fernseher sehe ich meistensSport.Sport.1. Das bin ich1. Das bin ichIch heiβe Juraj Mihálik. Ich bin neuzehn Jahre alt. Ich wohne in Bratislava. Bratislava ist dieIch heiβe Juraj Mihálik. Ich bin neuzehn Jahre alt. Ich wohne in Bratislava. Bratislava ist dieHauptstadt der SlovakeiHauptstadt der SlovakeiMeine Hobbys sind Radfahren, spielen Tennis und Musik hören. Im Fernseher sehe ich meistensMeine Hobbys sind Radfahren, spielen Tennis und Musik hören. Im Fernseher sehe ich meistensSport.Sport.
  5. 5. 2. Meine Stadt2. Meine Stadt
  6. 6. BratislavaBratislavaUniversitätstadtUniversitätstadt
  7. 7. Warschau + Thessaloniki +Warschau + Thessaloniki + PiedimontePiedimonteMateseMatese
  8. 8. 3. Unsere Freizeit3. Unsere Freizeit4. Meine Familie4. Meine Familie5. Mein Lieblingsgericht5. Mein Lieblingsgericht6. Das Kochbuch6. Das Kochbuch7. Frohe Weihnachten7. Frohe Weihnachten8. Sport8. Sport9. Gefühle9. Gefühle10. Ostern10. Ostern11. Probleme der Jugendlichen11. Probleme der Jugendlichen12. Gemeinsamkeiten + Unterschiede12. Gemeinsamkeiten + Unterschiede
  9. 9. JANKAJANKAVIERASABINAANNAANNADOMINIKAMAREKMAREKMARCELAMARCELABARBORABARBORAFILIPFILIPHENRIETAHENRIETAKATARINAKATARINATOMASTOMASJURAJJURAJKATKAKATKALENKALENKABIANKABIANKALUBOMIRADAMADAMNICOLENICOLELUCIALUCIA
  10. 10. 6. Das internationale Kochbuch6. Das internationale Kochbuch( unser Projektergebnis)( unser Projektergebnis)
  11. 11. Das Kochbuch aus GriechenlandDas Kochbuch aus GriechenlandReisbreiReisbrei GalaktobourekoGalaktobourekoKaridopitaKaridopita(griechischer Nusskuchen)(griechischer Nusskuchen)TYROKRITSINIATYROKRITSINIAGRIECHISCHEGRIECHISCHEKOYLOYRIKOYLOYRI
  12. 12. ZUBEREITUNGZUBEREITUNGDas Mehl in eine Schüssel sieben. Salz zum Mehl streuen und das Öl zugießen.Das Mehl in eine Schüssel sieben. Salz zum Mehl streuen und das Öl zugießen.Zucker ins warme Wasser geben und die Hefe darin auflösen. Hefe-Wasser zum MehlZucker ins warme Wasser geben und die Hefe darin auflösen. Hefe-Wasser zum Mehlgeben, den Teig verrühren und von Hand gut durchkneten. Den Teig wieder in einegeben, den Teig verrühren und von Hand gut durchkneten. Den Teig wieder in eineSchüssel geben, abdecken und 30 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen.Schüssel geben, abdecken und 30 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen.Den Backofen auf 225° vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.Den Backofen auf 225° vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.Den gegangenen Teig nochmals durchkneten, bei Bedarf noch etwas MehlDen gegangenen Teig nochmals durchkneten, bei Bedarf noch etwas Mehldazugeben, dann zu einer Rolle formen und in 8 Stücke schneiden. Jedes Stück zudazugeben, dann zu einer Rolle formen und in 8 Stücke schneiden. Jedes Stück zueinem ca. 30 cm langen Strang formen und zu einem Kreis legen. Die Enden guteinem ca. 30 cm langen Strang formen und zu einem Kreis legen. Die Enden gutzusammendrücken.zusammendrücken.In eine Schüssel warmes Wasser geben, den Sesam in einen flachen Teller streuen.In eine Schüssel warmes Wasser geben, den Sesam in einen flachen Teller streuen.Die Kringel kurz ins Wasser tauchen und dann von beiden Seiten in den Sesam.Die Kringel kurz ins Wasser tauchen und dann von beiden Seiten in den Sesam.Die Sesamkringel auf das Backblech legen und noch ca. 5 MinutenDie Sesamkringel auf das Backblech legen und noch ca. 5 Minutenzugedeckt gehen lassen, danach in den Ofen schieben.zugedeckt gehen lassen, danach in den Ofen schieben.Nach ca. 5 Minuten Backzeit einen Guss kaltes Wasser auf denNach ca. 5 Minuten Backzeit einen Guss kaltes Wasser auf denBackofenboden sprühen. Die Ofentür sofort schließen und die Kringel 20-25Backofenboden sprühen. Die Ofentür sofort schließen und die Kringel 20-25Minuten backen,Minuten backen, bis sie schön braun sind.bis sie schön braun sind.
  13. 13. FERTIG!FERTIG!VERKÄUFER AUF DERVERKÄUFER AUF DERFUßGÄNGER ZONEFUßGÄNGER ZONE
  14. 14. Das Kochbuch aus der SlowakeiDas Kochbuch aus der SlowakeiBRIMSENNOCKERLBRIMSENNOCKERLSauerkrautsuppeSauerkrautsuppeLebkuchenLebkuchenKarpfen mitKarpfen mitKartoffelsalatKartoffelsalatLoksche + Gänsebraten
  15. 15.  ZutatenZutaten 500 g glattes Mehl, 200 g Puderzucker, 120 g Butter oder500 g glattes Mehl, 200 g Puderzucker, 120 g Butter oderPflanzenfett, 3 ganze Eier, 120 g Honig, 1 TL Bakcpulver,Pflanzenfett, 3 ganze Eier, 120 g Honig, 1 TL Bakcpulver,gemahlener Zimt, gepresster Anis, Sternanis, Zitronensaft undgemahlener Zimt, gepresster Anis, Sternanis, Zitronensaft undNelkenNelken ZubereitungZubereitung Aus den Zutaten einen glatten Teig verarbeiten, in einenAus den Zutaten einen glatten Teig verarbeiten, in einenMikrotenbeutel gewickelt für 24 Stunden in den Kühlschrank legen.Mikrotenbeutel gewickelt für 24 Stunden in den Kühlschrank legen.Am nächsten Tag den Teig auf ein mit Mehl bestreutes Brett legenAm nächsten Tag den Teig auf ein mit Mehl bestreutes Brett legenund auf die Dicke 5 – 7 mm rollen. Mit Ausstechern verschiedeneund auf die Dicke 5 – 7 mm rollen. Mit Ausstechern verschiedeneFormen davon ausstechen, diese auf gefettetes mit Mehl bestreutesFormen davon ausstechen, diese auf gefettetes mit Mehl bestreutesBlech legen und im vorgeheitzen Backofen etwa 10 MinutenBlech legen und im vorgeheitzen Backofen etwa 10 Minutenbacken. Noch heiß mit Ei bestreichen und nach der Abkühlung mitbacken. Noch heiß mit Ei bestreichen und nach der Abkühlung mitZuckerglasur, Walnüssen, Mandeln usw. garnieren.Zuckerglasur, Walnüssen, Mandeln usw. garnieren. ZuckerglasurZuckerglasur : Mit feinem Sieb mehrmals 160 – 180 g: Mit feinem Sieb mehrmals 160 – 180 gPulverzucker sieben, dann frischen Eisweiß zugeben und mit einemPulverzucker sieben, dann frischen Eisweiß zugeben und mit einemHolzlőffel galtt einrühren.Holzlőffel galtt einrühren.
  16. 16. Das Kochbuch aus PolenDas Kochbuch aus PolenSchokokekseSchokokekseMohnkuchenMohnkuchenTeigtaschen mitTeigtaschen mitKohl und PilzenKohl und PilzenBROWNIEBROWNIEBIGOSBIGOS
  17. 17. Zubereitungszeit: 80 MinutenZubereitungszeit: 80 MinutenZutaten:Zutaten: 40 dag Mehl40 dag Mehl EiEi SalzSalz 50 dag Kohl50 dag Kohl 5 dag Pilzen5 dag Pilzen 2 Zwiebeln2 Zwiebeln 4 EL Ol4 EL Ol PfefferPfeffer
  18. 18. Das Kochbuch aus ItalienDas Kochbuch aus ItalienPIZZASpaghetiiSpaghetiiStruffoliStruffoliCasatiello aus NapolitanischerCasatiello aus Napolitanischer
  19. 19. Ablauf:-In einer Pfanneden ZuckerSchmelzen lassen,danach der Honigund die Struffolibeifugen und fur 10Minuten ruhren
  20. 20. Jugend und Ihre ProblemeJugend und Ihre ProblemeStressDrogenEinsamkeitAngstAlkoholRauchen FreundschaftLiebeskummerGeldproblemeCliquenSchulangstGewaltKonflikte mit den Eltern
  21. 21. Das slowakische TeamDas slowakische Team

×