ÖlschadensbekämpfungÖlschadensbekämpfungundundÖl/Wasser SeparationÖl/Wasser SeparationEin kurzer ÜberblickEin kurzer Überb...
Die Technomar GruppeDie Technomar Gruppe 1974 als Schiffsreparaturbetrieb gegründet1974 als Schiffsreparaturbetrieb gegrü...
Produkte und DienstleistungenProdukte und Dienstleistungen SondermaschinenbauSondermaschinenbau UmweltschutztechnologieU...
Öl ist ein unverzichtbarer Rohstoff für die moderneÖl ist ein unverzichtbarer Rohstoff für die moderneWeltwirtschaft.Weltw...
Es ist auch eine ernstzunehmendeEs ist auch eine ernstzunehmendeUmweltgefahr.Umweltgefahr.Amoco Cadiz Unglück in derBretag...
Probleme der ÖlschadensbekämpfungProbleme der Ölschadensbekämpfung1. Wie wird das Öl aufgenommen?Normalerweise wird das Öl...
Ölaufnahme Systeme IÖlaufnahme Systeme ISchwebe Skimmer, Typ GTTechnomar Hochsee SkimmerDoppelrumpf ÖlbekämpfungsschiffBür...
Ölaufnahme Systeme IIÖlaufnahme Systeme IIBandskimmer, Schwebeskimmer und Ölbooms im gemeinsamenEinsatz auf einem Binnenge...
Ölaufnahme Systeme IIIÖlaufnahme Systeme IIISchaufelskimmer imEinsatz in Bayern währendder Donauflut von 2013.
Öl/Wasser SeparationÖl/Wasser Separation Wasser ist das Trägermedium für Öl. Alle Ölaufnahme-Wasser ist das Trägermedium ...
Öl/Wasser SeparationssystemeÖl/Wasser SeparationssystemeTechnomar bietet Öl/Wasser Separationssysteme in den folgenden For...
Der Separationsprozess im ÜberblickDer Separationsprozess im ÜberblickÖlWasseranteilim Öl:weniger als 1%Öl/WasserGemischÖl...
Der SeparationsprozessDer SeparationsprozessSkimmerSEPCONEinlauf-kammerLabyrinthProzess-tankÖl DomeA und BÖl inWasserMonit...
KoaleszenzKoaleszenzDer Separationsprozess wendet das physikalische Prinzip der Koaleszenz anoleophilen Oberflächen an.Koa...
SEPCON EinheitenSEPCON EinheitenSEPCON Einheiten sind kompakte Öl/Wasser Separationssysteme mit denAbmessungen eines Stand...
SEPCON 40SEPCON 40Diese kleinere SEPCON 40 Einheit wurde speziell für das THW entworfenund gebaut.Durchsatz: 40 m³/hLänge:...
SEPCON Einheit im BauSEPCON Einheit im BauBlick in den ProzesstankGesamtansichtMaschinenraum mit Eintritt zum Prozesstank
SEPCON Einheiten: Details ISEPCON Einheiten: Details ISchlauchkupplungenSchläuche ankuppelnPumpeProzesstank Ölaustritt
SEPCON Einheiten: Details IISEPCON Einheiten: Details IIAbgabesteckdosen an derSEPCON AußenseitePumpe auf dem Dach desSEPC...
SEPCON Einheit im EinsatzSEPCON Einheit im Einsatzbei einer THW Übung in Hoya
SEPCON Einheiten sind mobil...SEPCON Einheiten sind mobil......und können immer dort eingesetzt werden,wo man sie braucht
SEPCON Einheiten in aller WeltSEPCON Einheiten in aller WeltKanada USA MexikoJordanien Norwegen Rumänien
Ölbekämpfungsschiffe IÖlbekämpfungsschiffe IÖlbekämpfungsschiff Neuwerk der deutschen Küstenwachemit automatischem Skimmer...
Ölbekämpfungsschiffe IIÖlbekämpfungsschiffe IIÖl-bekämpfungs-schiff Vilm derDeutschenKüstenwacheDurchsatz:160 m³/h
Ölbekämpfungsschiffe IIIÖlbekämpfungsschiffe IIIÖlbekämpfungsschiff Mellum derdeutschen KüstenwacheDurchsatz: 640 m³/hMehr...
Ölbekämpfungsschiffe IVÖlbekämpfungsschiffe IVDoppelrumpfschiffeÖlbekämpfungsschiff Eversandder deutschen BundesmarineÖlbe...
Kontaktieren Sie unsKontaktieren Sie unsTECHNOMAR GmbH & Co.KGCarl-Stockhinger-Straße 6D-28197 BremenFirmenleitung:Matthia...
QuellenQuellenPhotos:Havariekommando, THW, Technomar, Wikimedia, ExxonValdez Oil Spill Trustee Council, nightlife-D, Cora ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Oil recovery deutsch

427 Aufrufe

Veröffentlicht am

Deutsche Fassung einer Präsentation über Ölschadensbekämpfung und Öl/Wasser Trennung, die ich im Auftrag der Firma Technomar GmbH & Co.KG erstellt habe.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
427
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
30
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Oil recovery deutsch

  1. 1. ÖlschadensbekämpfungÖlschadensbekämpfungundundÖl/Wasser SeparationÖl/Wasser SeparationEin kurzer ÜberblickEin kurzer Überblick
  2. 2. Die Technomar GruppeDie Technomar Gruppe 1974 als Schiffsreparaturbetrieb gegründet1974 als Schiffsreparaturbetrieb gegründet Ausweitung der Aktivitäten auf den Bereich desAusweitung der Aktivitäten auf den Bereich desSondermaschinenbausSondermaschinenbaus Das Firmenhauptquartier in Bremen WoltmershausenDas Firmenhauptquartier in Bremen Woltmershausenwurde 1991 gebaut und vor kurzem erweitert.wurde 1991 gebaut und vor kurzem erweitert. seit 2001 befindet sich das Unternehmen unter neuerseit 2001 befindet sich das Unternehmen unter neuerLeitungLeitung 2003 Erwerb des Ingenieurbüros H. Schroeder GmbH.2003 Erwerb des Ingenieurbüros H. Schroeder GmbH. 2005 Erwerb des Metallverarbeitungsbetriebes Bremer2005 Erwerb des Metallverarbeitungsbetriebes BremerSystem Technik (BST) GmbH.System Technik (BST) GmbH.
  3. 3. Produkte und DienstleistungenProdukte und Dienstleistungen SondermaschinenbauSondermaschinenbau UmweltschutztechnologieUmweltschutztechnologie Hebe- und FrachtverladesystemeHebe- und Frachtverladesysteme Stahl und AluminiumkonstruktionenStahl und Aluminiumkonstruktionen Maritime TechnologieMaritime Technologie Schiffsreparatur ServiceSchiffsreparatur Service Mega-YachtenMega-Yachten Zulieferer für die Luft- und RaumfahrtindustrieZulieferer für die Luft- und Raumfahrtindustrie
  4. 4. Öl ist ein unverzichtbarer Rohstoff für die moderneÖl ist ein unverzichtbarer Rohstoff für die moderneWeltwirtschaft.Weltwirtschaft.
  5. 5. Es ist auch eine ernstzunehmendeEs ist auch eine ernstzunehmendeUmweltgefahr.Umweltgefahr.Amoco Cadiz Unglück in derBretagne, 1976Ölverschmutzter Strand nach dem ExxonValdez Unglück in Alaska, 1989Ölverklebte Vögel
  6. 6. Probleme der ÖlschadensbekämpfungProbleme der Ölschadensbekämpfung1. Wie wird das Öl aufgenommen?Normalerweise wird das Öl aufgenommen, indem man es vonder Wasseroberfläche mit Hilfe spezieller Skimmersystemeabskimmt. Es gibt viele verschiedene Arten von Skimmer-systemen für verschiedene Einsatzgebiete, Öltypen, etc...2. Wie wird das Öl vom Wasser getrennt?Wasser dient als Trägermedium für das Öl. Daher nehmen alleSkimmersysteme immer größere Mengen Wasser zusammenmit dem Öl auf. Das von einem Skimmer aufgenommeneÖl/Wasser Gemisch enthält nur etwa 15 bis 20% Öl, maximal50%. Deswegen sind Lagertankkapazitäten schnell erschöpft.Die Lösung des Problems ist, das Öl vom Wasser zu trennenund nur das Öl in den Lagertanks zu lagern, während dasWasser wieder in die Umwelt zurückgeleitet wird.
  7. 7. Ölaufnahme Systeme IÖlaufnahme Systeme ISchwebe Skimmer, Typ GTTechnomar Hochsee SkimmerDoppelrumpf ÖlbekämpfungsschiffBürsten Skimmer, Typ LamorAlle Ölaufnahme Systeme nehmen immer auch Wasser zusammen mitdem Öl auf, auch wenn manche Hersteller etwas anderes behaupten.
  8. 8. Ölaufnahme Systeme IIÖlaufnahme Systeme IIBandskimmer, Schwebeskimmer und Ölbooms im gemeinsamenEinsatz auf einem Binnengewässer.
  9. 9. Ölaufnahme Systeme IIIÖlaufnahme Systeme IIISchaufelskimmer imEinsatz in Bayern währendder Donauflut von 2013.
  10. 10. Öl/Wasser SeparationÖl/Wasser Separation Wasser ist das Trägermedium für Öl. Alle Ölaufnahme-Wasser ist das Trägermedium für Öl. Alle Ölaufnahme-systeme nehmen immer auch Wasser zusammen mitsysteme nehmen immer auch Wasser zusammen mitdem Öl auf.dem Öl auf. Das von einem Standard SkimmersystemDas von einem Standard Skimmersystemaufgenommene Öl/Wasser Gemisch enthältaufgenommene Öl/Wasser Gemisch enthältnormalerweise nur zwischen 15 und 20% Öl, maximalnormalerweise nur zwischen 15 und 20% Öl, maximal50%.50%. Daher sind die Lagertankkapazitäten leicht erschöpft.Daher sind die Lagertankkapazitäten leicht erschöpft.Unnötige Tankentleerungen verzögern die Ölunfall-Unnötige Tankentleerungen verzögern die Ölunfall-bekämpfung.bekämpfung. Die Tankkapazitäten würden viel länger ausreichen,Die Tankkapazitäten würden viel länger ausreichen,wenn nur das Öl gelagert werden könnte.wenn nur das Öl gelagert werden könnte.Die Lösung: Man trennt das Öl vom Wasser, so dass nurdas Öl gelagert werden muss, während das Wasser in dieUmwelt zurückgeleitet werden kann.
  11. 11. Öl/Wasser SeparationssystemeÖl/Wasser SeparationssystemeTechnomar bietet Öl/Wasser Separationssysteme in den folgenden Formen an:Fest installierte Separationssystemean Bord von ÖlbekämpfungsschiffenKompakte Separationseinheiten mitden Abmessungen eines StandardISO 20‘ Containers für höhereMobilität
  12. 12. Der Separationsprozess im ÜberblickDer Separationsprozess im ÜberblickÖlWasseranteilim Öl:weniger als 1%Öl/WasserGemischÖlanteil:bis zu 50%Viskosität:bis zu 70 000 cStDichte:Bis zu 0,99 g/cm³Flammpunkt:> 60°CWasser:Ölanteilim Wasser:weniger als15 ppmSeparationseinheitSEPCONDurchsatz: 80 m³/h
  13. 13. Der SeparationsprozessDer SeparationsprozessSkimmerSEPCONEinlauf-kammerLabyrinthProzess-tankÖl DomeA und BÖl inWasserMonitorÖl-austrittWasseraustrittÖl in Wasser > 15 ppmÖl inWasser< 15 ppmWasser in Öl< 1%Das obenstehende Flussdiagramm stellt den Separationsprozess dar.GemischWasserÖl
  14. 14. KoaleszenzKoaleszenzDer Separationsprozess wendet das physikalische Prinzip der Koaleszenz anoleophilen Oberflächen an.Koaleszenz bedeutet, dass kleineÖltröpfchen an oleophilen Oberflächenanhaften und größere Tropfen formen.DerKoaleszenzProzessunter demMikroskopTechnomar Separations-systeme sind mit solchenKoaleszenzelementenausgestattet.
  15. 15. SEPCON EinheitenSEPCON EinheitenSEPCON Einheiten sind kompakte Öl/Wasser Separationssysteme mit denAbmessungen eines Standard ISO 20‘ Containers. SEPCON Einheiten sindfür Mobilität konzipiert und können eingesetzt werden, wo immer siegebraucht werden. Jede SEPCON Einheit ist mit einem Dieselmotorausgestattet und daher unabhängig von externen Energiequellen.Durchsatz: 80 m³/hLänge: 6,06 m = 20 ftBreite: 2,44 m = 8 ftHöhe: 2,59 m = 8,5 ftGewicht leer: 10 000 kgGewicht voll: 25 000 kgMax. Ölanteil: < 50%Max. Viskosität: 70 000 cStMax. Dichte: 0,99 g/m³Flammpunkt: > 60°CSEPCON Einheiten trennen Öl und Wasser imdirekten Durchflussverfahren, unter Verwendungder physikalischen Prinzipien von Schwerkraftund Koaleszenz. Chemische Zusatzstoffe undlange Absetzungszeiten sind nicht nötig.
  16. 16. SEPCON 40SEPCON 40Diese kleinere SEPCON 40 Einheit wurde speziell für das THW entworfenund gebaut.Durchsatz: 40 m³/hLänge: 6,06 m = 20 ftBreite: 2,44 m = 8 ftHöhe: 2,59 m = 8,5 ftGewicht leer: 9 000 kgGewicht voll: 20 500 kgMax. Ölanteil: < 50%Max. Viskosität: 10 000 cStMax. Dichte: 0,98 g/m³Flammpunkt: > 55°C
  17. 17. SEPCON Einheit im BauSEPCON Einheit im BauBlick in den ProzesstankGesamtansichtMaschinenraum mit Eintritt zum Prozesstank
  18. 18. SEPCON Einheiten: Details ISEPCON Einheiten: Details ISchlauchkupplungenSchläuche ankuppelnPumpeProzesstank Ölaustritt
  19. 19. SEPCON Einheiten: Details IISEPCON Einheiten: Details IIAbgabesteckdosen an derSEPCON AußenseitePumpe auf dem Dach desSEPCONSchaltkasten im Kontrollraum
  20. 20. SEPCON Einheit im EinsatzSEPCON Einheit im Einsatzbei einer THW Übung in Hoya
  21. 21. SEPCON Einheiten sind mobil...SEPCON Einheiten sind mobil......und können immer dort eingesetzt werden,wo man sie braucht
  22. 22. SEPCON Einheiten in aller WeltSEPCON Einheiten in aller WeltKanada USA MexikoJordanien Norwegen Rumänien
  23. 23. Ölbekämpfungsschiffe IÖlbekämpfungsschiffe IÖlbekämpfungsschiff Neuwerk der deutschen Küstenwachemit automatischem Skimmer AussatzsystemDurchsatz: 640 m³/h
  24. 24. Ölbekämpfungsschiffe IIÖlbekämpfungsschiffe IIÖl-bekämpfungs-schiff Vilm derDeutschenKüstenwacheDurchsatz:160 m³/h
  25. 25. Ölbekämpfungsschiffe IIIÖlbekämpfungsschiffe IIIÖlbekämpfungsschiff Mellum derdeutschen KüstenwacheDurchsatz: 640 m³/hMehrzweckbagger Nordseeder deutschen Küstenwachemit Skimmersystem
  26. 26. Ölbekämpfungsschiffe IVÖlbekämpfungsschiffe IVDoppelrumpfschiffeÖlbekämpfungsschiff Eversandder deutschen BundesmarineÖlbekämpfungsschiff THOR(Twin Hull Oil Recovery)Durchsatz: 320 m³/h
  27. 27. Kontaktieren Sie unsKontaktieren Sie unsTECHNOMAR GmbH & Co.KGCarl-Stockhinger-Straße 6D-28197 BremenFirmenleitung:Matthias WichmannTel.: 0421-54 90 9-0Fax: 0421-54 90 9-50info@technomar-bremen.dewww.technomar-bremen.deUnser Firmen Hauptquartier:
  28. 28. QuellenQuellenPhotos:Havariekommando, THW, Technomar, Wikimedia, ExxonValdez Oil Spill Trustee Council, nightlife-D, Cora BuhlertArmin Hanisch, John Mason, Daniel West, Jon Wisbey,Michal Zacharzewski,Text:Cora BuhlertPräsentation erstellt von:Cora Buhlerthttp://corabuhlert.com

×