Studie zu Digital Business Transformation

7.941 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im Rahmen der Studie wurden von Dexperty in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen INNOFACT AG, Düsseldorf, im Juni 2015 mehr als 600 Entscheider in einem repräsentativen Panel befragt.

Dabei handelte es sich bei jeweils rund 50 Prozent um Marketing- und IT-Verantwortliche.

Die Befragung untersuchte das Verständnis, die praktische Relevanz, den Entwicklungsstand und etwaige Hürden bei der Umsetzung von Digital Business Transformation in deutschen Unternehmen.

Darüber hinaus wurden die Auswirkungen der Digitalen Transformation auf das Marketing und vertiefend die Entwicklung des digitalen Messemarketings ausgeleuchtet.

Weitere Informationen: http://m-es.se/d2T3

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.941
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5.483
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
28
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Studie zu Digital Business Transformation

  1. 1. Studie Digitale Business Transformation Kurzinfo Frankfurt am Main, 23. September 2015
  2. 2. Studiensteckbrief Im Juni 2015 wurden von Dexperty, den Digitalexperten der Messe Frankfurt, in Zusammenarbeit mit den Marktforschern der INNOFACT AG insgesamt 613 Marketing- und IT-Entscheider zum Stand der Digitalen Business Transformation in ihren Unternehmen befragt. Mit 18 Fragen wurden folgende Themenfelder ausgeleuchtet: •  Zentrale IT-Megatrends •  Digital Business Transformation – Erfahrungswerte aus Unternehmen •  Digital Business Transformation im Marketing •  Messe-Marketing goes digital Die Untersuchungsergebnisse wurden in einem 36-seitigen Berichtsband aufbereitet, sind in unserem Blog http://connected.messefrankfurt.com/de/ zu finden und werden auf den nachfolgenden Folien beispielhaft angerissen. 2
  3. 3. Zielsetzung der Studie Ziel der Befragung war die Untersuchung des Verständnisses, der praktischen Relevanz, des Entwicklungsstands und etwaiger Hürden bei der Umsetzung von Digital Business Transformation in deutschen Unternehmen. Darüberhinaus wurde deren Auswirkungen auf das Marketing und vertiefend die Entwicklung des digitalen Messemarketings ausgeleuchtet. Zudem wollte das Forschungsteam Interessierten Impulse und Benchmarks für die digitale Transformation ihrer Unternehmen liefern. 3
  4. 4. Digital Business Transformation – Was ist das? Digital Business Transformation wird von den Befragten primär als Digitalisierung aller denkbaren Unternehmensprozesse verstanden, aber auch als Entwicklung neuer Geschäftsmodelle oder Digitalisierung der Kundenschnittstelle. Trotz Fehlens einer allgemeingültigen Definition und elaborierter Kenngrößen wird das Thema auf übergeordneter Ebene verortet, als Business- und nicht als Technologie- Fragestellung interpretiert und auch als hoch relevant für den Geschäftserfolg gesehen. 4
  5. 5. Management Summary I Digital Business Transformation wird primär als Digitalisierung aller denkbaren Unternehmensprozesse verstanden, aber auch als Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Das Thema „Digital Business Transformation“ hat sehr vielfältige Ansatzpunkte an operativen Stellen im Unternehmen. Herausforderungen aber auch Chancen der Digital Business Transformation werden erkannt. Zielführende digitale Strategien werden bereits entwickelt und entsprechende Marketing-Budgets zur Verfügung gestellt (gerade auch im Umfeld von Messen). 5
  6. 6. Management Summary II Digitale Transformation ist bei IT-Entscheidern etwas präsenter als bei Marketing- Entscheidern. Hohe Bedeutung für den Unternehmenserfolg sehen auch kleineren Unternehmen (<2,5 Mio. € Jahresumsatz). Digitale Transformation vor allem im Handelsbereich ist vergleichsweise auf einer zurückhaltenden Position (Relevanz, Umsetzung). 6
  7. 7. AUSZÜGE AUS DEM STUDIENBERICHT Digitale Business Transformation 7
  8. 8. IT-Megatrends und Digitale Business Transformation Sicherheitsaspekte gehören zu den wichtigsten IT-Megatrends. Weitere Trends: •  Cloud Computing •  Mobile Trends •  Big Data Geringere Bedeutung: •  Collaboration •  Social Computing •  Computing Everywhere 8
  9. 9. Verständnis und Relevanz von „Digital Business Transformation“ Unter „Digital Business Transformation“ verstehen sowohl IT- als auch Marketing-Entscheider: •  Die Digitalisierung aller denkbaren Unternehmensprozesse •  Entwicklung komplett digitaler Geschäftsmodelle •  Digitalisierung an der Kundenschnittstelle „Digital Business Transformation“ wird differenziert verstanden, eine allgemeingültige Definition scheint es (noch) nicht zu geben. 9
  10. 10. Erfahrungswerte aus Unternehmen Haupttreiber der Digital Business Transformation im Unternehmen •  Neue Geschäftschancen (für 60% unter den Top3) •  Allgemeiner technologischer Wandel (stärker bei großen Unternehmen) •  Wandel bei den Kundenanforderungen, der entsprechenden Handlungsbedarf mit sich bringt Übergeordnete Strategie Fehlanzeige, vor allem im Marketing und im Mittelstand Nur ein gutes Drittel verfügt aktuell über eine übergeordnete, unternehmensweite Strategie für die digitale Transformation. Vor allem kleinere Unternehmen und Handelsunternehmen hinken der Entwicklung offenbar hinterher. 10
  11. 11. Digitale Business Transformation im Marketing Aktivitäten zur Digital Business Transformation fallen sehr unterschiedlich aus. Nur rund ein Drittel hat eine Strategie. Größte Wertschöpfung sehen Marketing-Entscheider in digitalen Maßnahmen wie Websites, Blogs, Newsrooms, Mobile-Marketing, aber auch Messen und Public Relations. Budgets des Digital-Marketings wachsen: Bei immerhin 64 Prozent der Befragten werden schon heute bis zu 20 Prozent der Marketing-Budgets für digitale Maßnahmen eingesetzt. Auffällig ist, dass IT-Entscheider den Reifegrad dieser Maßnahmen wesentlich positiver bewerten als ihre Marketingkollegen. 11
  12. 12. Messe Marketing goes digital 67 Prozent der Befragten gaben an, dass sich ihr Unternehmen an Messen beteiligt. Onsite-Werbung auf dem Messegelände, Social Media Aktivitäten, Online-Werbung und ganzjährige Präsenz auf Online-Plattformen des Veranstalters werden von knapp über 50 Prozent als wichtig für den Messeerfolg betrachtet. Das Instrumentarium zur Kommunikation rund um Messen innerhalb der letzten zehn Jahre hat durch digitale Angebote eine deutliche Bereicherung erfahren hat. Im Vergleich zur Dexperty-Untersuchung „Kommunikation im Messeumfeld“ (2014) schreitet die digitale Entwicklung deutlich voran. 12
  13. 13. HANDLUNGSEMPFEHLUNG Ausblick 13
  14. 14. Handlungsempfehlungen Wir haben 15 einfache Empfehlungen für den Einstieg in das Thema Digital Business Transformation zusammengestellt. Die vollständige Übersicht der Handlungsempfehlungen finden Sie im Studienband. •  Bauen Sie Know-how auf, informieren Sie sich zum Thema im Web, in der Literatur oder Medien und identifizieren Sie Best Practices auch bei größeren Unternehmen, von denen Sie lernen können. •  Sichern Sie sich das Commitment des Top- Managements. •  Definieren Sie KPIs und Benchmarks, die den Status Quo abbilden und ihren Fortschritt in der Zukunft messbar machen. 14
  15. 15. Weitere Informationen zur Studie Mehr Informationen über die Untersuchung im Connected Blog der Messe Frankfurt: http://connected.messefrankfurt.com/de/ Vollständiger Ergebnisbericht zur Studie anfordern: http://m-es.se/Sj9t 15
  16. 16. Vielen Dank für Ihr Interesse. Mehr Informationen online unter: http://connected.messefrankfurt.com/de/ 16Dexperty, Messe Frankfurt

×