Infografik zu Industrie 4.0

645 Aufrufe

Veröffentlicht am

Sehen Sie in dieser Infografik alle wichtigen Fakten rund um das Thema Industrie 4.0 aus diversen Quellen. Die Infografik befasst sich unter anderem mit Fragen wie:
- Produktivitätssteigerung durch Technologie
- Roboter und tatsächliche Entwicklung der Beschäftigten
- Zukünftige Bedeutung Digitale Assistenten, Autonomer Roboter, Neuronale Netzwerk (AI)
- Arbeitsvermögen („Kompetenz“) von Mitarbeitern für 4.0

Veröffentlicht in: Technologie
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Mehr zum Thema können Sie in unserem Competence Book Industrie 4.0 Kompakt II nachlesen: http://www.competence-site.de/competence-book-industrie-4-0-ii
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
645
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Infografik zu Industrie 4.0

  1. 1. Competence Book - Industrie 4.0-II Infografik Industrie 4.0-II 0,60% 0,00% 0,20% 0,40% Produktivitätssteigerung durch Technologie Quelle:Ernst&Young,AutonomesFahren-dieZukunftdesPkw-MarktesQuelle:StatistischesBundesamt,Wiesbaden 2013 2030 2060 0 bis 19 14.5 13.5 10.8 4,0 6,3 8,7 65 bis 80 12,1 15,8 13,4 älter als 90 49,3 43,6 34,3 20 bis 64 „Erwerbspersonenpotenzial“ (hier Fokus: Alter 20-64) für 2013 - 2060 in Millionen 0,0 10,0 20,0 30,0 40,0 50.0 Wie wahrscheinlich ist autonomes Fahren? 18% JA 31% Eher nein 17% Nein 34% Eher ja Steam Enging (1850-1910) R obots (1993-2007) IT (1995-2005) Quelle:VDA,VDMAR+A Roboter und tatsächliche Entwicklung der Beschäftigten Wie wahrscheinlich ist die Bedrohung vom Jobs? Quelle:TheEconomist TheFutureofEmployment:Howsusceptiblearejobstocomputerisation? 780 2010 2011 2012 2013 2014 Beschäftigte 1.000Roboter 1.000Beschäftigte Roboterbestand 760 740 720 700 680 100 95 90 85 80 75 Telemarketers 0,99 Accountant and auditorrs 0,94 Retail salespersons 0,92 Technical writers 0,89 Real estate sales agents 0,86 World processors ans typists 0,81 Machunists 0,65 Commercial pilots 0,55 Economists 0,43 Health technologists 0,40 Actors 0,37 Firefighters 0,17 Editors 0,06 Chemical angineers 0,02 Clergy 0,008 Athletic trainers 0,007 Dentists 0,004 0,003Recreational therapists Quelle:GeorgeGraetzandGuyMichaels,„ROBOTSATWORK“2015Quelle:BBCResearch,Wellesley,Massachusetts,USA 2007 1993 Zukünftige Bedeutung Digitale Assistenten, Autonomer Roboter, Neuronale Netzwerk (AI) Experten Systeme Autonome Roboter Digitale Assistenten Eingebettete Systeme Künstl. neuronale Netze 4685 2095 330400450 2013 2024 8075 13927 1109 3050 12433 Roboter pro Arbeitsstunden Die Zahl der Arbeitstunde der industriellen Roboter (in Million) 0 1 2 3 4 5 Deutschland Italien Schweden Frankreich Südkorea Spanien USA UK Die Niederlande Australien mutmaßlich wegfallen könnten. Die aktuell zu beantwortende Frage lautet stattdessen: Wie kann dieses besondere Potenzial lebendiger Arbeit für die Gestaltung von Industrie 4.0 heute genutzt und anerkannt werden? Industrie-4.0-Technologien werden die Arbeit in der Produktion, Montage und Instandhaltung stark verändern. Dabei geht es nicht um die Einführung lediglich einer neuen Technologie. Industrie 4.0 bündelt viele neue Technologien und Nutzungsszenar- ien. Mit Industrie 4.0 werden kommende Automatisierungsschritte disruptiver und risikoreicher verlaufen als bisher, denn es stellen sich Anforderungen neuer Qualität. Industrie 4.0 erfordert, Automatisierung nicht nur umzusetzen, sondern als offenen und teils unwägbaren Innovation- sprozess zu managen und zu gestalten. Gleichzeitig aber müssen die Potenziale der neuen Technologien schnell produktiv eingesetzt und in robuste, serien- und markttaugliche Anwen- dungen übersetzt werden. Das wird nur gelingen, wenn Industrie 4.0 als Prozess sozialer Inno- vation mit und durch die Beschäftigten auf dem Hallenboden gestaltet wird.
 12 Elektroberufe 0,613 346 0,267 Industrie-,Werkzeugmechaniker/-innen 0,622 346 0,267 Ingenieure/-innen 0,673 518 0,216 Techniker/-innen 0,674 680 0,214 IT-Kernberufe 0,691 504 0,188 Tabelle 1: AV-Werte zu ausgewählten und für Industrie 4.0 besonders relevanten Berufen Quelle:CopyleftProf.Dr.SabinePfeiffer,www.sabine-pfeiffer.de Arbeitsvermögen („Kompetenz“) von Mitarbeitern für 4.0 Auswahl aktueller Erwerbsberufe AV-Index N Std.Abw. (Mittelwert) Verfügbarkeit menschlicher Arbeitskraft Intuitive und intelligente Arbeitsmittel Gesunde Life-Balance Beständiges Networking Effektives Informationsma- nagement Personalisierter Zugang - immer und überallErfah- Was ermöglicht ein stress- und sorgenfreies Arbeiten? Quelle:ZukunftsstudieMünchenerkreis,BandV 15 17 22 21 rungsaustausch und Mitgestaltung 11 14

×