Präsentation Die Digitalisierung

712 Aufrufe

Veröffentlicht am

Technik, Fortschritt, Nutzen & Gefahren der Digitalisierung. Wie alles begann, wichtige Punkte im Internet (Privatsphäre, Datenschutz, Urheberrecht, Wertschätzung). Mehr Details im Artikel "Kinder und die Digitalisierung" auf http://www.tipptrick.com/2016/02/01/claudias-praktischer-ratgeber-zur-digitalisierung/

Veröffentlicht in: Internet
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
712
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
120
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation Die Digitalisierung

  1. 1. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 1 Die DigitalisierungDie Digitalisierung Erfassung, Verarbeitung und Speicherung von analogen Informationen auf einem digitalen Speichermedium. Technik, Fortschritt, Nutzen & Gefahren Claudia Dieterle
  2. 2. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 2 Das TelefonDas Telefon ➢ Elektrische Übertragung von Zeichen bereits in 1833. ➢ 1837 Entwicklung des Morseapparats. ➢ 1860 Vorstellung einer Fernsprechver- bindung. ➢ 1861 Vorführung eines Fernsprechers (Prototyp des Telefons). ➢ 1865 Übertragung einer menschlichen Stimme über einen halben Kilometer. ➢ Um 1900 drahtlose Funkübermittlung.
  3. 3. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 3 Der ComputerDer Computer ➢ 2400 vor Christus Abakus (Rechenhilfsmittel) ➢ 1642 Pascaline (mechanische Rechenma- schine) ➢ 1911 Gründung IBM (Hardware, Software) ➢ 1939 Hewlett Packard (Hardware/Software) ➢ 1975 Gründung Microsoft (Hardware/Softw.) ➢ 1976 Gründung Apple (Comp./Smartphones) ➢ 1982 Commodore 64 Computer ➢ 1989 Gründung Nintendo (Spielconsolen) ➢ 2010 Erstes iPad von Apple
  4. 4. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 4 E-MailsE-Mails ➢ Früher Versand von Nachrichten per Brief oder Telegramm. ➢ In den frühen 1960er Jahren hinzufügen von Text in Mailboxen desselben Com- puters möglich. ➢ 1971 Erfindung der E-Mail. ➢ Versand und Empfang der 1. Internet-E- Mail im August 1984. ➢ Benutzername des Adressaten + Zeichen „@“ + Hostname des Computers.
  5. 5. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 5 Websites/BlogsWebsites/Blogs ➢ 1. Website im November 1990. ➢ Website (Standard, ausführlich). ➢ Mobile Website (speziell für Mobilgeräte). ➢ Microsite (kleinere Website). ➢ Landing Page (speziell erstellte Webseite für Werbemaßnahmen). ➢ Ein Blog ist ein Logbuch ähnlich wie ein Tagebuch oder Journal mit chronologi- schen Einträgen (oft Teil einer Website).
  6. 6. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 6 InternetInternet ➢ 1969 Arpanet (Advanced Research Projects Agency Network, Vorläufer des jetzigen In- ternets) geht in Betrieb. ➢ 1974 erstmalige Verwendung des Begriffs „Internet“ (inter + net bzw. network). ➢ 1984 Entwicklung des Domain Name Systems (DNS) zur Umsetzung von Domainnamen in IP-Adressen. ➢ 1989 Entstehung des www = world wide web, seit 1991 öffentlich für alle.
  7. 7. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 7 Suchmaschinen in EuropaSuchmaschinen in Europa GMX Google (Marktführer) AOL Suche T-OnlineYahoo Ask.com WEB.DE Bing Search.com Conduit Achtung: Toolbar, veränderte Browsereinstellungen, neue Startseite!
  8. 8. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 8 SuchergebnisseSuchergebnisse Je genauer der Suchbegriff, desto besser das Suchergebnis. Z. B. statt „Schuhe“ einfach „Damenschuhe“ oder „Lederschuhe“ eingeben. Anzeigen = Bezahlte Werbung Organische Ergebnisse
  9. 9. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 9 WerbungWerbung ➢ Native Advertising ist native/getarnte Wer- bung im Internet und nur schwer vom eigentlichen Inhalt zu unterscheiden. ➢ Beim Product Placement (Produktplatzie- rung) werden Markenprodukte in Medien (z. B. einer Fernsehserie) platziert. ➢ Werbung muss als solche mit der Bezeich- nung „Werbung“ oder „Anzeige“ gekenn- zeichnet sein.
  10. 10. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 10 BewertungenBewertungen ➢ Anwälte bei Anwalt.de. ➢ Ärzte bei jameda. ➢ Arbeitgeber bei kununu. ➢ Hotels bei HolidayCheck. ➢ Restaurants und Geschäfte bei Yelp. ➢ Produkt- und Verkäuferbewertungen bei Amazon mit 1 - 5 Sternen. ➢ Online-Shops bei eKomi. ➢ Bewertungen sollten immer ehrlich, sachlich und hilfreich sein.
  11. 11. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 11 Was ist ein Soziales Netzwerk?Was ist ein Soziales Netzwerk? Profilierungsmöglichkeit Online-Dienst Erfahrungsaustausch NachrichtenversandChatmöglichkeit Meinungsaustausch Kommunikationsplattform Kontaktpflege Informationsquelle Suchmaschine
  12. 12. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 12 StayFriendsStayFriends ➢ Gründung August 2002. ➢ Zum Finden von Schulfreunden und zur Organisation von Klassentreffen.
  13. 13. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 13 LinkedInLinkedIn ➢ Gründung Dezember 2002. ➢ Internationales Netzwerk zur Stellen- ausschreibung oder -suche.
  14. 14. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 14 XINGXING ➢ Gründung November 2003. ➢ Deutschsprachiges Netzwerk zur Stellenausschreibung oder -suche.
  15. 15. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 15 FacebookFacebook ➢ Gründung Februar 2004. ➢ Erstellung eines privaten Profils oder einer Firmenseite.
  16. 16. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 16 flickrflickr ➢ Gründung Februar 2004. Übernahme durch Yahoo im März 2005. ➢ Hochladen von Bildern und Videos.
  17. 17. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 17 vimeovimeo ➢ Gründung November 2004. ➢ Videoportal.
  18. 18. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 18 YouTubeYouTube ➢ Gründung Februar 2005. Übernahme durch Google im Oktober 2006. ➢ Videoportal.
  19. 19. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 19 TwitterTwitter ➢ Gründung März 2006. ➢ Kurznachrichtendienst. Tweets noch max. 140 Zeichen, Direktnachrichten 10.000.
  20. 20. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 20 SlideShareSlideShare ➢ Gründung Oktober 2006. Übernahme durch LinkedIn im Mai 2012. ➢ Hochladen von Grafiken, Präsentationen.
  21. 21. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 21 PinterestPinterest ➢ Gründung März 2010. ➢ Hochladen von eigenen Bildern, Videos. Repinnen von fremden Inhalten.
  22. 22. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 22 InstagramInstagram ➢ Gründung Oktober 2010. Übernahme durch Facebook im April 2012. ➢ Teilen von Fotos und Videos.
  23. 23. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 23 about.meabout.me ➢ Gründung Dezember 2010. ➢ Erstellung einer eigenen Seite.
  24. 24. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 24 Google+Google+ ➢ Gründung Juni 2011. ➢ Nov. 2015 neues Design mit Schwer- punkt Sammlungen & Communities.
  25. 25. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 25 SnapchatSnapchat ➢ Gründung September 2011. ➢ Versand von Bildern mit begrenzter Verfügbarkeit beim Empfänger.
  26. 26. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 26 PeriscopePeriscope ➢ Gründung und Übernahme durch Twitter im März 2015. ➢ Mobile Applikation für Videodirekt- übertragung in Echtzeit.
  27. 27. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 27 MeerkatMeerkat ➢ Gründung Mai 2015. ➢ Mobile Applikation für Livestream- Videos. Start per Knopfdruck mit Nachricht an Follower auf Twitter.
  28. 28. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 28 Nutzen der Sozialen NetzwerkeNutzen der Sozialen Netzwerke ➢ Teilen von Bildern, Grafiken, Infografiken, Artikeln, Videos, etc. ➢ Recherchieren, informieren, austauschen und teilen von Inhalten und Informationen. ➢ Neue Kontakte knüpfen und vorhandene pflegen. Wiederfinden von Klassenkamera- den, Studien-, Arbeitskollegen, etc. ➢ Aufbau einer Online-Reputation bzw. Profi- lierung für die Stellensuche.
  29. 29. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 29 InternetInternet Was ist wichtig im Internet? ➢ Wertschätzung ➢ Privatsphäre ➢ Datenschutz ➢ Urheberrecht
  30. 30. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 30 WertschätzungWertschätzung ➢ Online und offline ist gutes Benehmen wichtig. Im Internet nennt man das die Netiquette (ein Kofferwort aus engl. net = Netz und franz. étiquette = Etikette). ➢ Ein Troll ist ursprünglich ein nicht- menschliches Fabelwesen. Im Internet ist es ein Mensch, der die Kommunikation z. B. durch Provokationen stört. ➢ Wichtig ist, sein Gegenüber zu respektie- ren, immer höflich und freundlich zu sein.
  31. 31. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 31 PrivatsphärePrivatsphäre ➢ Ein nicht öffentlicher Bereich zur freien Entfaltung der Persönlichkeit. ➢ Das Recht auf Privatsphäre ist ein Menschenrecht. ➢ Einschränkungen bei öffentlichem Inter- esse an einer Person oder bei der Strafver- folgung. ➢ Die eigene Privatsphäre schützen und die Privatsphäre anderer respektieren.
  32. 32. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 32 DatenschutzDatenschutz ➢ Schutz vor Missbrauch von Daten. ➢ Schutz des Persönlichkeitsrechts und der Privatsphäre bei der Datenverarbeitung. ➢ Das Recht am eigenen Bild. ➢ Eigene Daten schützen und Sorgfalt beim Umgang mit fremden Daten. ➢ Sicherheitseinstellungen für jeden Browser. ➢ Daten als Bezahlung für kostenlose Nut- zung von Diensten im Internet.
  33. 33. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 33 UrheberrechtUrheberrecht ➢ Das Recht auf Schutz des geistigen Eigentums. ➢ Regelt die Verwendung und Über- tragung von geistigem Eigentum durch bzw. auf andere. ➢ Den Urheber, Autor, Eigentümer, etc. von Bildern, Texten, Musik, etc. re- spektieren. ➢ Urheberrechte vor der Verwendung prüfen und den Urheber nennen.
  34. 34. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 34 Technik früher und heuteTechnik früher und heute
  35. 35. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 35 MessengerMessenger ➢ Mit der Messenger-App von Facebook können Nutzer mit ihren Facebook- Freunden und Handy-Kontakten chatten. ➢ WhatsApp ist eine Nachrichten-App für Nachrichten und Anrufe an Freunde. Übernahme durch Facebook im Februar 2014. ➢ Mit Google Hangouts sind Chats, Sprach- anrufe und Videokonferenzen auf allen Geräten möglich.
  36. 36. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 36 Online versus OfflineOnline versus Offline ➢ E-Books statt Bücher ➢ Online Shopping ➢ Online Banking ➢ Online Reisen buchen ➢ Online Bewertungen ➢ Online Bewerbungen ➢ Online Kommunikation ➢ Online Kontaktpflege ➢ Online Routenplaner ➢ Online Weiterbildung
  37. 37. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 37 Was ist digital möglich?Was ist digital möglich? ➢ Barcodes, QR-Codes, Biometrie, ... ➢ Innenräume einer Firma fotografieren und zu einer Tour zusammenführen lassen mit Google Business View. ➢ Erkundung von Orten auf Straßenebene auf der ganzen Welt in 360° mit Google Street View. ➢ Virtuelle Reise an andere Orte mit Google Earth zur Erkundung von Gebäuden, Bäumen, dem Himmel und vielem mehr.
  38. 38. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 38 Schattenseiten der DigitalisierungSchattenseiten der Digitalisierung ➢ Google Glass (Aufnahme von Bildern und Kombination mit Informatio- nen und Daten aus dem Internet). ➢ Augmented Reality (eine erweiterte Realitätswahrnehmung mit Hilfe ei- nes Computers, visuelle Darstellung von zusätzlichen Informationen). ➢ Digital wird immer mehr möglich sein. Wahrung der Privatsphäre und des Datenschutzes wird schwieriger.
  39. 39. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 39 InternetInternet Was ist noch wichtig im Internet? ➢ Aufmerksamkeit ➢ Vorsicht ➢ Verantwortungsbewusstsein
  40. 40. Die Digitalisierung ©2016 Claudia Dieterle 40 DigitalisierungDigitalisierung Erfahrungen? Gedanken? Meinungen? Prognosen?

×