Liebe Sportfreunde, liebe Fans des TUS Geretsried,!
!
herzlich willkommen zum Heimspiel gegen den TSV Eching! !
!Zum heuti...
Tabelle: Landesliga Südost!
!
Spielerstatistik!
!
!
!
!
!
!
!
Tabelle: Kreisliga!
Ob groß, ob klein, ein VEREIN!!
Stefan Schwinghammer
Unser Gegner: TSV Eching!
!
!
!
!
Lesenswertes zu unserem Gegner!
!
In den letzten Spielen ist die junge Mannschaft des TSV Eching oft für ihre Unerfahrenhe...
Marco Doms, der eingewechselte Daniel Hahner und Torschütze Gundel hätten das Ergebnis
sogar noch in die Höhe schrauben kö...
Zuschauerstatistik: Landesliga Südost!
Rückblick Landesliga: Niederlage in Landshut!!
!
TuS Geretsried – Es ist kein Klischee, dass genau bei jenen Fußballklubs ...
Rückblick Kreisliga: Unentschieden in Gaissach!!
!
!
TuS Geretsried - Glück und Pech hielten sich die Waage in diesem Nord...
TuS: A-Jugend!
!
!
!
TuS: B-Jugend!
!
!
!
!
TuS: C-Jugend!
!
!
!
!
TuS: D-Jugend!
!
!
!
!
Juniorenberichte!
!
C1-Junioren: Der erste Leistungsprüfung auf Wettkampfebene ist vorbei. Peter
Waitzinger hat ein total ...
und damit etliche Torchancen kreiert. Nach 5 Minuten war es dann Luke Sotzeck, der nur
durch ein Foul zu stoppen war. Der ...
Jugendspielplan!
!
Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching
Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching
Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching
Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching
Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching
Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching

1.555 Aufrufe

Veröffentlicht am

Stadionzeitung

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.555
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.142
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Stadionzeitung TuS Geretsried - TSV Eching

  1. 1. Liebe Sportfreunde, liebe Fans des TUS Geretsried,! ! herzlich willkommen zum Heimspiel gegen den TSV Eching! ! !Zum heutigen Meisterschafts-Heimspiel in der Landesliga Südost heißt Sie die Fußballabteilung des TUS Geretsried im Isaraustadion recht herzlich willkommen. Ein ganz besonderer Gruß gilt unseren heutigen Gästen, den Spielern, Funktionären und Fans vom TSV Eching, sowie dem heutigen Schiedsrichter-Gespann.!
  2. 2. Tabelle: Landesliga Südost! !
  3. 3. Spielerstatistik! ! ! ! ! ! ! !
  4. 4. Tabelle: Kreisliga!
  5. 5. Ob groß, ob klein, ein VEREIN!! Stefan Schwinghammer
  6. 6. Unser Gegner: TSV Eching! ! ! ! !
  7. 7. Lesenswertes zu unserem Gegner! ! In den letzten Spielen ist die junge Mannschaft des TSV Eching oft für ihre Unerfahrenheit bestraft worden. Beim 3:1-Erfolg gegen den TSV Planegg-Krailling war es nun andersrum. Sieben Partien in Folge blieben die Echinger vor dem Duell mit dem Schlusslicht sieglos, sechsmal teilten sie sich dabei die Punkte mit dem Gegner. Wenn also nicht daheim gegen Planegg, die jüngste Mannschaft der Liga, gegen wen dann?! ! Die Elf von Coach Alfred Ostertag und Assistent Willi Kalichman startete zögerlich, ebenso wie die Gäste. Beide Teams mieden das Risiko, um nicht schon früh einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen. Nach einer schleppenden Abtastphase zu Beginn, in der die Partie nur selten Landesligatempo erreichte, wurde es den Echingern zu bunt. Sie ergriffen die Initiative und waren fortan tonangebend. Die Hausherren hatten allerdings zu wenig Zug in ihren Aktionen, sie konnten die toranfälligste Defensive der Liga nur selten vor Probleme stellen.! ! In der 21. Minute jubelten dann auf einmal die Gäste, die mit ihrem ersten Torschuss in Führung gingen. Markus Dieckmann zog aus 25 Metern ab und hatte Glück, dass sich sein abgefälschter Schuss über TSV-Keeper Franz Hornof hinweg in den Winkel senkte (21.). „Geht das denn schon wieder los?“, dachten sich wohl die Echinger, die schon in den vergangenen Spielen nicht vom Glück geküsst wurden. Sie brauchten eine Weile, um den Rückstand zu verdauen. Die Gäste standen nach der Führung sicher und machten nur einen Fehler vor der Pause, der allerdings prompt zum Ausgleich führte. Marko Juric flankte so scharf in die Mitte, dass Nikola Sirovec den Ball bei seinem Rettungsversuch über die eigene Linie bugsierte (43.).! ! Dass die Stimmung in der Echinger Mannschaft gut ist, zeigte sich nicht nur beim feuchtföhlichen Mannschaftsabend in München vor einer Woche, sondern auch in den zweiten 45 Minuten. Kurz nach dem Wechsel gingen die Gastgeber in Führung: Tolgahan Kilic flankte in die Mitte auf Marco Doms, der den Ball volley nahm und ins linke Eck zimmerte (47.).! ! Der Doppelschlag der Echinger zeigte Wirkung, denn danach spielten nur noch sie, während Planegg offensiv nichts mehr zeigte. Die Gäste machten nun auch die Fehler, auf die der TSV lauerte. „Wir wussten, dass sie spielerisch gut sind. Sie wollen aber alles spielerisch lösen und das klappt nicht immer“, sagte Echings Co-Trainer Willi Kalichman schon vor der Partie. Er sollte recht behalten, denn dem Treffer zum 3:1 durch Marc Gundel ging ein Fehler im Planegger Spielaufbau voraus. Florian Bittner antizipierte einen Pass und steckte dann direkt auf Gundel durch, der dem Gästekeeper im direkten Duell keine Chance ließ.!
  8. 8. Marco Doms, der eingewechselte Daniel Hahner und Torschütze Gundel hätten das Ergebnis sogar noch in die Höhe schrauben können, es blieb aber beim Erfolg der Echinger - dem dritten in dieser Saison.! ! „Wir wissen, dass wir an guten Tagen mit jedem Gegner mithalten können, an schlechten aber dafür auch gegen jedes Team verlieren können. Heute waren wir besser und cleverer“, sagte ein glücklicher Willi Kalichman nach der Partie. „Wir mussten gewinnen, um nicht hinten reinzurutschen. Das haben wir geschafft, und zwar völlig verdient“, so der Co-Trainer weiter.! ! Autor: Moritz Stalter! Quelle: Freisinger Tagblatt! ! ! !
  9. 9. Zuschauerstatistik: Landesliga Südost!
  10. 10. Rückblick Landesliga: Niederlage in Landshut!! ! TuS Geretsried – Es ist kein Klischee, dass genau bei jenen Fußballklubs viel schief geht, die in der Tabellen hinten drin stehen.! Bestes Beispiel dafür ist der TuS Geretsried: Auch am Samstag bei der SpVgg Landshut spielte die junge Truppe von Florian Beham gut mit. Typisch dann die beiden Dämpfer, die zu der 0:1 (0:0)-Niederlage führten: „Erst wird uns ein Foulelfmeter verweigert, und dann unterläuft uns auch noch ein Eigentor“, berichtet der Trainer, der sich trotz der fünften Niederlage in Folge weiterhin optimistisch zeigt: „Ich müsste mir nur dann Sorgen machen, wenn Landshut uns hergespielt hätte.“! Wie prognostiziert gingen die Niederbayern von Beginn an rustikal zu Werke. „Spielerisch war da nicht viel geboten. Sie haben eigentlich nur hohe Bälle nach vorne gebracht“, so Beham. Er sah in der zehnten Minute eine gute Chance seiner Mannschaft, doch Hannes Huber wurde im gegnerischen Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Allein der Pfiff des Referees blieb aus. „Ein klarer Elfmeter“, urteilt der TuS-Trainer. Er sah in der Folge weitere gute Möglichkeiten seiner Schützlinge, die jedoch überhastet abgeschlossen wurden.! Nach dem Seitenwechsel verloren die Geretsrieder aber kurzzeitig den Faden. „Da hat sich das Team auch nicht mehr so gut an die taktische Marschroute gehalten“, monierte Beham. Kapital schlagen konnten die Landshuter aus diesem Durchhänger jedoch nicht. Vielmehr hatte der TuS ab der 70. Minute die Partie wieder im Griff. Es folgte die ominöse 82. Minute. Die Gäste griffen in Fünf-zu-vier-Überzahl an, brachten den Ball aber nicht im SpVgg-Kasten unter. „Der Torhüter hat dann direkt einen schnellen Konter eingeleitet“, schildert Beham die Situation, die unmittelbar zum 0:1 durch ein Eigentor von TuS-Verteidiger Florian Lang führte.! „Das ist einfach schade, weil wir die engagiertere Mannschaft gewesen sind“, ärgerte sich der Trainer über die Niederlage. Er sei jedoch zuversichtlich, denn man könne auf die gezeigte Leistung durchaus aufbauen. „Das Team ist intakt“, betonte Beham. Verbessern müsse sich jedoch das Angriffsspiel und hier insbesondere die Chancenwertung. „So viele Möglichkeiten bekommst du in der Landesliga nicht.“! Da kommt es dem TuS natürlich eher ungelegen, dass Torjäger Johann Latanskij in Landshut nach 67 Minuten verletzt vom Platz musste. „Seine Zerrung im Oberschenkel ist wieder aufgebrochen“, berichtete der Coach, der für das anstehende Heimspiel gegen den TSV Eching auf Besserung hofft: „Mit einem Heimdreier könnten wir in der Tabelle einiges an Boden gut machen.“!
  11. 11. Rückblick Kreisliga: Unentschieden in Gaissach!! ! ! TuS Geretsried - Glück und Pech hielten sich die Waage in diesem Nord-Süd-Derby, mit dessen Ausgang gemessen am Spielverlauf beide Teams leben können. „Aber das Unentschieden hilft auch keinem wahnsinnig viel weiter“, hielt sich die Freude bei Geretsrieds Spielertrainer Florian Schneider in Grenzen.! ! Die Gäste hatten gut ins Spiel gefunden und waren nach einer guten halben Stunde in Führung gegangen: Bernhard Reiter hatte den Ball mit der Innenseite elegant ins lange Eck gehoben. „Das hat er richtig gut gemacht“, zeigte sich der Coach vom Feingefühl seiner U19-Leihgabe beeindruckt. Kurz vor dem Pausenpfiff nutzten die Gastgeber einen Geretsrieder Abspielfehler zu einem schnellen Konter und glichen durch Thomas Pföderl zum 1:1 aus.! ! Glück hatte die Landesligareserve nach Wiederbeginn, als ein abgefälschter Ball an den Pfosten des Geretsrieder Tores hoppelte. Eine Grätsche, mit der Stefan Aust seinem Gegenspieler den Ball vom Fuß spitzelte, bestrafte der Unparteiische mit einem Strafstoß, der Gaißach die 2:1-Führung bescherte. Martin Schmidt traf im Nachschuss, seinen ersten Versuch hatte TuS-Keeper Michael Rubröder pariert.! ! Dann bewies Schneider eine glückliche Hand. Er beorderte unmittelbar nach dem Rückstand Patriot Lajqi aufs Feld, und der traf in seinem Comeback eine Minute später zum 2:2-Ausgleich, nachdem Sebastian Schrills ihm den Ball mustergültig aufgelegt hatte. In der Schlussphase drängten beide Mannschaften auf den Sieg, der den Gästen beinahe auch noch gelungen wäre. Aber Lajqi trat den Ball unmittelbar vor dem Abpfiff um ein paar Zentimeter am Ziel vorbei.! ! Quelle: fussball-vorort.de! ! ! ! ! !
  12. 12. TuS: A-Jugend! ! ! !
  13. 13. TuS: B-Jugend! ! ! ! !
  14. 14. TuS: C-Jugend! ! ! ! !
  15. 15. TuS: D-Jugend! ! ! ! !
  16. 16. Juniorenberichte! ! C1-Junioren: Der erste Leistungsprüfung auf Wettkampfebene ist vorbei. Peter Waitzinger hat ein total neues Team aus dem ganzen Oberland zusammengestellt und die Premiere ist gelungen. Die Harmonie und der große Zusammenhalt dieser Mannschaft wird ein Grundstein für eine erfolgreiche Saison sein. Nach schüchternen, abwartenden 10 Minuten gegen 1860 Rosenheim hat der TUS immer mehr Spielanteile erarbeitet und ging vollkommen verdient in der 21 min durch Andrew Benson mit 1:0 in Führung. Die Führung wurde sofort in der 25. Min durch Julius Pischetsrieder zu einem Sicheren 2:0 ausgebaut. Jetzt war der TUS im Spiel und hatte den Gegner unter Kontrolle. Die folgenden Tore in der 29.Min und der 35. min. erneut durch Benson und Pischetsrieder waren ebenso wie auch der letzte rausgespielte Treffer von Jordi Woudstra in der 55. Min eine perfekte Mannschaftsleistung. Das nächste Heimspiel in der BOL ist diesen Donnerstag Abend im Isarstadion gegen Fürstenfeldbruck 2 und wird ein richtungsweisendes Spiel in der Vorrunde. Der TUS freut sich auf zahlreiche Unterstützung in diesem Heimspiel.! ! D1-Junioren: Kaum zurück von Ihrem 2-tägigen Trainingslager in Inzell, stand schon der 1. Spieltag der neuen Kreisliga Saison für die D1 des TUS auf dem Programm. Die Geretsrieder waren zwar von Anfang an klar spielbestimmend, klare Torchancen konnten in der ersten Hälfte aber nur wenige erspielt werden. Aus einer sicheren Abwehr heraus erhöhten die TUS'ler nach der Pause den Druck und es wurden einige hochkarätige Möglichkeiten herausgespielt. Mit geschätzten 80% Ballbesitz, erinnerte das Spiel teilweise an eine große Münchner Fußballmannschaft, nur konnten die Jungs, um Trainer Thomas Gärner, die klare Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Am Ende musste man sich mit einem 0:0 Unentschieden zufrieden geben. Nach einem langen und intensiven Wochenende und natürlich auch ein wenig enttäuscht über die nicht genutzten Torchancen, sieht die Mannschaft trotzdem optimistisch auf die kommenden Wochen und Begegnungen.! ! Voller Vorfreude machte sich die D1 des TUS auf den Weg in Ihre englische Woche. Kaum war das Flutlichtspiel angepfiffen, zeigten die Geretsrieder das sie an diesem Tag nicht zu bremsen waren. Sie standen immer eng am Gegenspieler und ließen den Gastgebern damit überhaupt keine Luft und somit auch nicht ins Spiel kommen. Sofort nach Balleroberung wurde durch schnelles Kombinationsspiel zielstrebig nach vorne gespielt
  17. 17. und damit etliche Torchancen kreiert. Nach 5 Minuten war es dann Luke Sotzeck, der nur durch ein Foul zu stoppen war. Der fällige Elfmeter wurde von Seppi Blöckner souverän verwandelt. Einen tollen Einstand feierte auch Lasslo Buentig, der in seinem zweiten Pflichtspiel für die TUS´ler, bereits einen Doppelpack schnüren konnte. Die weiteren Tore erzielten die beiden anderen brandgefährlichen Stürmer Maxi Zöhren (2) und Jonathan Bahnmüller (1). Einen tollen Tag hatte auch mal wieder Lukas Günther im Tor, sowie die immer noch gegentorfreie und spielstarke Abwehr um Paul Kopp, Benedikt Schiegl und Moritz Trischberger. Alles in allem eine tolle Mannschaftsleistung und verdiente 3 Punkte.! ! D2-Junioren: Toller Auftakt unserer D2-Junioren in die neue Saison. Beim perfekt, organisierten Vorbereitungsturnier unserer Freunde vom BCF Wolfratshausen wurde der Turniersieg gefeiert. Nach einem ungefärdeten 3:0-Auftaktgsieg gegen die DJK Waldram spielten wir gegen den Gastgeber 0:0, zwei unglückliche Abseitsentscheidungen, des sonst famos pfeifenden Schiedsrichters, verhinderten den zweiten Turniersieg. So kam es zum Abschluss des  Turniers gegen den SV Münsing-Ammerland, die ihre zwei Spiele gegen den BCF und die DJK gewonnen haben, zum Spiel um den Turniersieg. Bei einem Spiel auf Augenhöhe gelang uns kurz vor Spielende der nicht unverdiente Sieg.! Für den TUS spielten: Luka, Michael, Felix, Sven, Adrian, Xaver, Tim, Max, Milko, Fabi und Leon.! ! E2-Junioren: SV Bernried E2 - TUS Geretsried E2  Endstand 2:6 (0:5)! Einen überraschend hohen Sieg im ersten Punktspiel landete unsere E2, obwohl beim Heimverein einige ältere Spieler im Einsatz waren. Bereits nach 20 Minuten und dem 4:0 durch Enis war alles entschieden. Trainer Lechner ließ alle Spieler mind. 20 Minuten Spielpraxis zukommen, und auf verschiedenen Positionen agieren. Darunter litt dann etwas unser Spiel und einige Spieler übertrieben dann das Einzelspiel. Zusätzlich schoss noch Maurice einen Elfmeter an den Pfosten. Trotzdem ein großes Lob für den couragierten Auftritt. Torschützen: 3x Julian Ejupi, je 1x Enis Gervalla, Jan Schröder und Maurice Hodolitsch! ! ! ! ! !
  18. 18. Jugendspielplan! !

×