RGC GT1 Saison 5 Lauf 15 - Valencia
Den fliegenden Start gewinnt F. Stork ganz sicher. Czwikla muss sich mit P2 begnügen.
In den ersten Runden des Rennens zeigt Stork was er drauf hat. Czwikla verliert Runde um Runde. Der Rest des Feldes ist ch...
Doch auch Czwikla fährt in den ersten Runden eine schnelle Runde nach der anderen. Der Rückstand pendelt sich bei drei Sek...
Doch dann macht Stork einen Ausflug in den Kies. Czwikla ist zur Stelle und übernimmt die Führung
Von nun an hieß es: Lambo gegen Ferrari. Beide Fahrer bewegten sich am absoluten Limit.
Czwikla konnte einen kleinen Vorsprung rausfahren. Beide Fahrer waren jedoch mit den abgenutzten Reifen, in jeder zweiten ...
Zu Halbzeit des Rennens gingen dann beide Fahrer gleichzeitig in die Box.
Czwikla tankte weniger, obwohl sein Auto mehr verbrauchte. Durch die wenigen Liter, die Stork mehr tankte, verlor er zwei ...
Stork hatte nach dem Stop fast 4 Sekunden Rückstand. Da der Ferrari in den ersten 10 Runden dem Lambo überlegen ist, sollt...
20 Minuten vor Schluss war es dann soweit. Stork hing im Heck von Czwikla fest. Es entwickelte sich ein spannendes Rennen.
Es stellte sich folgendes heraus: Auf den Geraden konnte Stork gut eine halbe Sekunde aufholen. Dadurch wurde es insbesond...
Czwikla war jedoch in der Lage, in den kurvenreichen Teilen der Strecke, einen Vorsprung von einer halben Sekunde rauszufa...
Richtig knapp wurde es, als Czwikla einem Unfall von zu Überrundenden, nicht ausweichen konnte.
Stork ließ Czwikla jedoch wieder vorbei, da er ihn wenn schon, richtig überholen wollte. Unterdessen kochte Czwikla vor Wu...
Nach zwei furiosen letzten Runden, gewann Czwikla mit einer halben Sekunde Vorsprung vor Stork. Das beste Rennen, was Stor...
An dieser Stelle, ein „Dickes Danke“ an die Organisatoren der RGC. Eine geniale GT1 Saison ist zu Ende. Auch wenn wir nich...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

RGC Saisonabschlussrennen (CSC)

438 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das letzte Rennen der Saison 5 in Valencia aus der Sicht von CSC

Veröffentlicht in: Sport, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
438
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
39
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

RGC Saisonabschlussrennen (CSC)

  1. 1. RGC GT1 Saison 5 Lauf 15 - Valencia
  2. 2. Den fliegenden Start gewinnt F. Stork ganz sicher. Czwikla muss sich mit P2 begnügen.
  3. 3. In den ersten Runden des Rennens zeigt Stork was er drauf hat. Czwikla verliert Runde um Runde. Der Rest des Feldes ist chancenlos.
  4. 4. Doch auch Czwikla fährt in den ersten Runden eine schnelle Runde nach der anderen. Der Rückstand pendelt sich bei drei Sekunden ein.
  5. 5. Doch dann macht Stork einen Ausflug in den Kies. Czwikla ist zur Stelle und übernimmt die Führung
  6. 6. Von nun an hieß es: Lambo gegen Ferrari. Beide Fahrer bewegten sich am absoluten Limit.
  7. 7. Czwikla konnte einen kleinen Vorsprung rausfahren. Beide Fahrer waren jedoch mit den abgenutzten Reifen, in jeder zweiten Kurve, kurz vor einem Dreher.
  8. 8. Zu Halbzeit des Rennens gingen dann beide Fahrer gleichzeitig in die Box.
  9. 9. Czwikla tankte weniger, obwohl sein Auto mehr verbrauchte. Durch die wenigen Liter, die Stork mehr tankte, verlor er zwei wertvolle Sekunden
  10. 10. Stork hatte nach dem Stop fast 4 Sekunden Rückstand. Da der Ferrari in den ersten 10 Runden dem Lambo überlegen ist, sollte es für ihn jedoch kein Problem sein, den Rückstand wieder aufzuholen.
  11. 11. 20 Minuten vor Schluss war es dann soweit. Stork hing im Heck von Czwikla fest. Es entwickelte sich ein spannendes Rennen.
  12. 12. Es stellte sich folgendes heraus: Auf den Geraden konnte Stork gut eine halbe Sekunde aufholen. Dadurch wurde es insbesondere auf Start/Ziel immer sehr knapp.
  13. 13. Czwikla war jedoch in der Lage, in den kurvenreichen Teilen der Strecke, einen Vorsprung von einer halben Sekunde rauszufahren, sodass Stork auf der Geraden nicht vorbeigehen konnte.
  14. 14. Richtig knapp wurde es, als Czwikla einem Unfall von zu Überrundenden, nicht ausweichen konnte.
  15. 15. Stork ließ Czwikla jedoch wieder vorbei, da er ihn wenn schon, richtig überholen wollte. Unterdessen kochte Czwikla vor Wut, da ihm dieses dumme Überrundugsmanöver, einen Schaden am Auto zugefügt hatte.
  16. 16. Nach zwei furiosen letzten Runden, gewann Czwikla mit einer halben Sekunde Vorsprung vor Stork. Das beste Rennen, was Stork und Czwikla jemals gefahren sind, war mit einem Doppelsieg beendet.
  17. 17. An dieser Stelle, ein „Dickes Danke“ an die Organisatoren der RGC. Eine geniale GT1 Saison ist zu Ende. Auch wenn wir nicht immer dabei sein konnten, hatten wir jede Menge Spaß.

×