Social Collaboration 2013: Effizient, mobil, optimal integriert, sicher. Praxiserfahrungen - Strategien - Technologienwww....
AgendaSeite 2 Kurze Vorstellung Use Cases für Connections Live-Demo Fragen & offene Diskussion
CONET GroupSeite 3 Mittelständisches IT-System- undBeratungshaus seit 1987 Rund 400 Mitarbeiter Software-EngineeringUni...
Collaboration- Portfolio Beratung & Konzeption Strategieentwicklung & Social Media Guidelines zielorientierte Technolog...
Übersicht der Connections Use CasesSeite 5Schneller den richtigenExperten findenMich und meine Beiträgebesser auffindbar m...
Use Case: Experten im Unternehmeneffizienter findenProblem: Ich suche einen Experten zu einem bestimmtenThema in meinem U...
Expertensuche – stand aloneSeite 7
Expertensuche – in SAP Portal integriertSeite 8
Use Case: Wissen des Unternehmens nutzenProblem: Ich habe eine konkrete Frage zu einem bestimmtenThema, weiss aber nicht ...
Wissen des Unternehmens nutzenSeite 10
Use Case: Informationen effizienter findenProblem: Ich weiß nicht, wo ich meinen neuen Beitragerstellen soll (welche Comm...
Informationen effizienter findenSeite 12
Use Case: Effektive Kennzeichnung fürBeiträge und ProfileProblem: Ich bin nicht sicher, welche Tags sinnvoll für meineBei...
Effektive Kennzeichnung für BeiträgeSeite 14
Effektive Kennzeichnung für ProfileSeite 15
Use Case: Idee 2.0 ProzessProblem: Ich möchte einen Idee 2.0 Prozess implementieren unddabei auch Workflows nutzen und Ak...
Idee 2.0 ProzessSeite 17Idee 2.0 Prozess – Übersicht Beispielprozess
Idee 2.0 ProzessSeite 18
Live-DemoShowcase „Erfahrungsbericht Konferenzbesuch “: Gezielt die richtige Community für einen Beitrag finden Beitrag ...
Fragen & offene DiskussionSeite 20
Social Collaboration 2013: Effizient, mobil, optimal integriert, sicher. Praxiserfahrungen - Strategien - Technologienwww....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

CONET-Vortrag auf der DNUG 2013

1.015 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im Fokus IBM Connections: Use Cases, Lösungen, Mehrwerte

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.015
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
175
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

CONET-Vortrag auf der DNUG 2013

  1. 1. Social Collaboration 2013: Effizient, mobil, optimal integriert, sicher. Praxiserfahrungen - Strategien - Technologienwww.dnug.deHolen Sie mehr aus Connections heraus!- Echte Use Cases und Lösungen, die Mehrwerte schaffenSession 1.2: Moderne Zusammenarbeit und IT -Best PracticesDominic KerstingMichael FritzCONET Solutions GmbHURL www.conet.deE-Mail dkersting@conet.deTelefon +49 2242 939 275
  2. 2. AgendaSeite 2 Kurze Vorstellung Use Cases für Connections Live-Demo Fragen & offene Diskussion
  3. 3. CONET GroupSeite 3 Mittelständisches IT-System- undBeratungshaus seit 1987 Rund 400 Mitarbeiter Software-EngineeringUnified CommunicationsSAP ConsultingIT-InfrastructureIT-Personaldienstleistungen
  4. 4. Collaboration- Portfolio Beratung & Konzeption Strategieentwicklung & Social Media Guidelines zielorientierte Technologieauswahl Abbildung von Arbeitsprozessen Adressierung von Optimierungspotenzialen Realisierung Installation und Konfiguration Customizing & Branding Integration in vorhandene Anwendungen (z.B. Mitarbeiterportal, Internet Website, etc.) Unified Communications Integration Entwicklung von Zusatz-Anwendungen (Widgets) und add-on Lösungen Betriebsunterstützung Rollout Mitarbeiterschulungen AdministrationSeite 4
  5. 5. Übersicht der Connections Use CasesSeite 5Schneller den richtigenExperten findenMich und meine Beiträgebesser auffindbar machenWissen im Unternehmennoch effizienter nutzen(Ideen)Prozesse mitWorkflows abbildenHilfe, wo ich neue Beiträgeam besten einstelle
  6. 6. Use Case: Experten im Unternehmeneffizienter findenProblem: Ich suche einen Experten zu einem bestimmtenThema in meinem Unternehmen. Die Connections-Suche liefert mir zwar allePersonen zu meinen Stichworten (Tags), aber diesesind weder sortiert (der richtige Experte steht z.B. erst auf Seite 9 der Liste),noch wird die Qualität der Ergebnisse berücksichtigt.Lösung: Die Lösung berücksichtigt unter anderem auch die sozialen Aktivitäten einesExperten zu dem gesuchten Thema in Connections, um so ein Ranking und eineGewichtung von gefunden Personen aufzubauen. Weitere externe Datenquellen lassen sich einbinden. Die Qualität der Suchergebnisse wird dadurch erheblich verbessert und Siefinden garantiert in kürzester Zeit den richtigen Experten!Seite 6
  7. 7. Expertensuche – stand aloneSeite 7
  8. 8. Expertensuche – in SAP Portal integriertSeite 8
  9. 9. Use Case: Wissen des Unternehmens nutzenProblem: Ich habe eine konkrete Frage zu einem bestimmtenThema, weiss aber nicht wen ich dazu in meinemUnternehmen fragen soll. Ich kenne Connections nicht gut genug und es gibtmittlerweile so viele Communities und Foren, so dass ich nicht weiss, wo ichmeine Frage einstellen soll.Lösung: Die Lösung bietet einen einfache Weg für alle Fragen eines Users (kein deep-dive in Connections nötig). Anhand von Tags bringt das Modul die Fragen mit den richtigen Experten ineinem Connections-Forum zusammen. Fragen können so schneller und effektiver beatwortet werden, ohne das täglicheBusiness zu stören.Seite 9
  10. 10. Wissen des Unternehmens nutzenSeite 10
  11. 11. Use Case: Informationen effizienter findenProblem: Ich weiß nicht, wo ich meinen neuen Beitragerstellen soll (welche Community?, welches Forum?) Ich möchte wissen, wo bestimmte Themen imUnternehmen behandelt werden. Die Connections Standard-Suche löst diese Anforderungen nur unzureichend(zu viele Treffer, keine adäquate Aufbereitung der Ergebnisse)Lösung: Über eine Erweiterung der Standard-Suche erhält der User einen besserenÜberblick zu seinen Interessen/Tags. Es kann sichergestellt werden, dass der neue Beitrag im passenden Bereicherstellt wird. Optimierte Aufbereitung der Suchergebnisse und Erhöhung der Qualität derInformationsstrukturierung.Seite 11
  12. 12. Informationen effizienter findenSeite 12
  13. 13. Use Case: Effektive Kennzeichnung fürBeiträge und ProfileProblem: Ich bin nicht sicher, welche Tags sinnvoll für meineBeiträge sind. Es ist oft sehr mühselig für jeden Beitrag Tags zu vergeben. Ich bin nicht sicher, welche Tags für mein Profil in Frage kommen.Lösung: Ein Empfehlungs-Tool für Tags hilft dem User, schnell und effizient Beiträgeoder sein Profil zu taggen. Die bereitgestellten Tag-Listen basieren entweder auf Grundlage der eigenenBeiträge oder Analyse des jeweiligen Contents. Zusätzlich Verbesserung der Homogenität der Tag-Landschaft im Unternehmen.Seite 13
  14. 14. Effektive Kennzeichnung für BeiträgeSeite 14
  15. 15. Effektive Kennzeichnung für ProfileSeite 15
  16. 16. Use Case: Idee 2.0 ProzessProblem: Ich möchte einen Idee 2.0 Prozess implementieren unddabei auch Workflows nutzen und Aktivitäten zuweisen. Die IBM Connections Komponente „Ideation Blog“ist zu starr und nicht per Konfiguration an meinenProzess anzupassen. Es fehlen darüber hinaus verschiedenen Workflow-Stufen,um z.B. Ideen erst zu evaluieren.Lösung: Eine Erweiterung der Ideation Blog Standardfunktion ermöglicht einenkundenspezifischen Idee 2.0 Workflow inkl. erweitertem Messaging: Idee Erstellung -> Hochstufung -> Evaluierung -> FreigabeSeite 16
  17. 17. Idee 2.0 ProzessSeite 17Idee 2.0 Prozess – Übersicht Beispielprozess
  18. 18. Idee 2.0 ProzessSeite 18
  19. 19. Live-DemoShowcase „Erfahrungsbericht Konferenzbesuch “: Gezielt die richtige Community für einen Beitrag finden Beitrag erstellen Mit Empfehlungstool taggenSeite 19
  20. 20. Fragen & offene DiskussionSeite 20
  21. 21. Social Collaboration 2013: Effizient, mobil, optimal integriert, sicher. Praxiserfahrungen - Strategien - Technologienwww.dnug.deBitte nehmen Sie sich die Zeit,um diesen Vortrag zu bewerten(A6-Block in Ihren Konferenzunterlagen)RückgabeGeben Sie das ausgefüllte Bewertungsblattbei dem Moderator/Betreuer Ihres Vortragesbzw. am Tagungscounter der DNUG ab.VerlosungUnter allen Teilnehmernwird ein iPod nano verlost.

×