Die tunnel von_gaza

349 Aufrufe

Veröffentlicht am

the tunnel of gaza. How people survive!!

Veröffentlicht in: Kunst & Fotos
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Excellent to show wgat is life there ..
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
349
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die tunnel von_gaza

  1. 1. Die Tunnel von Gaza Die Tunnel von Gaza sind Lebensadern und Todesfallen zugleich - und für viele Palästinenser das Symbol ihres Traums, nicht länger eingesperrt zu sein.Ans LichtIn gebückter Haltung erreicht ein Mann den Ausgang eines der vielen hundertSchmuggeltunnel, die den Gazastreifen mit Ägypten verbinden.
  2. 2. Neuer TunnelEin neuer Tunnel soll möglichst rasch fertig werden. Der Besitzer (Mitte) hat jahrelanggespart, um sich in den Tunnelhandel einkaufen zu können. Nun kontrolliert er auf derEinfassung stehend, wie einer seiner Söhne am Seil hinabgelassen wird, umweiterzugraben.
  3. 3. Wertvolle ViehladungLammfleisch ist ein Luxus, den sich die Menschen in Gaza nur an Feiertagen leisten. Weilviele Farmen verwüstet wurden oder auf Land liegen, das die Israelis abgeriegelthaben, werden die Tiere aus Ägypten eingeschleust.
  4. 4. Studentischer TunnelarbeiterZigarettenpause in der Tiefe. Dieser Student arbeitet als Warenträger in den Tunneln, um seineSemestergebühren bezahlen zu können. Zwölfstundenschichten und Sechstagewochen sindebenso alltäglich wie Gasexplosionen und Luftangriffe der Israelis.
  5. 5. Gaza-City ApartmentsDieses zerstörte Tor war einst der Zugang zu einem Strandrestaurant in Gaza. Vor derSeeblockade durch Israel lagen hier noch viele Fischerboote, und es gab gut besuchte Cafés.Heute fehlt das Material zum Wiederaufbau, Abwässer fließen ungeklärt ins Meer.
  6. 6. Rafahs WochenmarktSamstags auf dem Markt wird in Rafah alles Mögliche verkauft – von aromatisiertemWasser über Gemüse bis zu Zuckerwatte. Die meisten Waren kommen aus Ägypten, dieErdbeeren unter dem Hamas-Propagandabanner stammen aus eigenem Anbau.
  7. 7. EselskarrenMit dem Eselskarren, den die Männer hier reparieren, werden sie bald wieder die Überbleibselvon Häusern abfahren, die bei einer israelischen Militäroffensive auf Gaza in den Jahren2008/2009 zerstört wurden. Der Schutt dient als Baumaterial für neue Gebäude.
  8. 8. Solidarität für syrische Aufständische«Allah belohnt die Duldsamen», steht auf dem Plakat. Die jungen Männer sindSalafisten, Mitglieder radikaler islamischer Splittergruppen, die zum bewaffneten Kampf gegenNichtmuslime aufrufen. Hier bekunden sie den Aufständischen in Syrien ihre Unterstützung.
  9. 9. BeerdigungSuraqa Qudaih, 18 Jahre alt, war mit zwei Cousins auf dem Heimweg, als ihn eine Raketetötete. Eine israelische Drohne hatte die jungen Männer ins Visier genommen. Qudaih warMitglied des militanten bewaffneten Flügels des Volkswiderstandskomitees in Gaza.
  10. 10. Granaten-OpferKhamis Abu Arab (links) hatte beim Spielen einen Blindgänger gefunden. Der Zwölfjährige nahmdie Granate mit nach Hause, wo sie vor seinem Gesicht explodierte. Khamis überlebte, abertrotz mehrerer Operationen in einer israelischen Klinik wird er blind bleiben.
  11. 11. PatrouilleSchwer bewaffnet patrouilliert ein Kämpfer der Bewegung Islamischer Dschihad an der Grenzezu Israel. Viele junge Palästinenser sind frustriert, weil sie in Gaza keine Arbeit finden, undwenden sich daher extremistischen Gruppen zu.
  12. 12. BlumenmädchenBei einer Beduinenhochzeit in Al Maslakh, einem Dorf südlich von Gaza-Stadt, hat sich daszwölfjährige Blumenmädchen Hassna Abu Wakid für ihren Auftritt fein gemacht. Trotz allerProbleme sind Hochzeiten hier rauschende Feste, die bis zu drei Tagen dauern.
  13. 13. Scheinbar offenNur am Meer ist der Horizont für die Menschen in Gaza scheinbar offen. Doch drei Seemeilenvor der Küste beginnt Israels Seeblockade, die den Schmuggel von Waffen in den Gazastreifenunterbinden soll.
  14. 14. Fisch-SchmuggelFische und Meeresfrüchte sind ein sehr begehrtes Schmuggelgut, denn Israels Seeblockadezwingt die Fischer aus Gaza nah an der Küste zu bleiben. Kaufleute und Restaurantbetreiberversammeln sich an einem Tunnel, der sich auf den Schmuggel mit frischem Fisch aus Ägyptenspezialisiert hat.
  15. 15. Fotos: Paolo Pellegrin fürMusik: Stanton Lanier: Be still my Soul

×