Countries from a to z mikronesien part i

340 Aufrufe

Veröffentlicht am

*

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
340
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
17
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Countries from a to z mikronesien part i

  1. 1. Mikronesien ist ein Sammelbegriff für ein „Inselmeer“ von über 2000 tropischen Inseln und Atollen, die auf über 7 Millionen km² des westlichen Pazifischen Ozeans verstreut sind. Geographisch liegen fast alle Inseln nördlich des Äquators. Die Distanz von einem Ende Mikronesiens zum anderen beträgt fast 4000 Kilometer. Mikronesien besteht nicht nur aus einem Land, sondern aus mehreren unabhängigen Ländern, die einst Teil des Treuhandgebiets Pazifische Inseln waren. Die neun Inselgruppen Mikronesiens sind Guam (die einzige südliche Marianen-Insel), die Republik Palau (Belau ), die nördlichen Marianen, die Marshallinseln und Kiribati; außerdem die vier (zusammen mit Palau als Karolinen bezeichneten) Inselgruppen Yap, Chuuk, Pohnpei und Kosrae, die zusammen die Föderierten Staaten von Mikronesien bilden. Jede dieser Inselgruppen hat ihre eigenständige Kultur, Sprache und Geschichte. The Federated States of Micronesia (FSM) is an independent sovereign island nation consisting of four states – from west to east, Yap, Chuuk, Pohnpei and Kosrae – that are spread across the Western Pacific Ocean. Together, the states comprise around 607 islands (a combined land area of approximately 702 km2 or 271 sq mi) that cover a longitudinal distance of almost 2,700 km (1,678 mi) just north of the equator. They lie northeast of New Guinea, south of Guam and the Marianas, west of Nauru and the Marshall Islands, east of Palau and the Philippines, about 2,900 km (1,802 mi) north of eastern Australia and some 4,000 km (2,485 mi) southwest of the main islands of Hawaii.
  2. 2. Rai, auch Steingeld genannt, ist ein auf der Insel Ulithi in Yap, einem Bundesstaat der Föderierten Staaten von Mikronesien, verwendetes Tauschmittel und gilt immer noch als Zahlungsmittel, obwohl die Herstellung 1931 eingestellt wurde.
  3. 3. Fotos Jan Eric Johnson Robert Kitay www.galenfreysinger.com Katrina Adams http://flickrhivemind.net http://www.flickriver.com

×