FrankenRaster GmbH „ Der Weg vom Analogen ins Digitale“ Referent: Björn Andres
Inhalt <ul><li>AGENDA </li></ul><ul><li>Vorstellung FrankenRaster </li></ul><ul><li>Der Weg vom Analogen ins Digitale </li...
1. Vorstellung FrankenRaster Gründung:   26. Februar 1996 in Wendelstein/Franken Juni 2000 Umzug nach Monheim/Schwaben mit...
2. Der Weg vom Analogen ins digitale <ul><li>Warum digitale Archivierung? </li></ul><ul><li>Einführung eines DMS/ECM-Syste...
2.1 Großformatige Unterlagen <ul><li>Verschiedene Vorlagen gibt es: </li></ul><ul><li>Zeichnungen in den Formaten DIN A4 –...
2.2 kleinformatige Unterlagen <ul><li>Bei kleinformatigen Unterlagen sprechen wir von folgenden Vorlagen: </li></ul><ul><l...
2.3 Mikrofilm Der Mikrofilm hatte in der Vergangenheit als Sicherungsmedium eine ganz starke Rolle in der technischen und ...
2.4 Bücher <ul><li>Folgende Unterlagen werden an einem Buchscanner digitalisiert </li></ul><ul><li>Laborjournale von Pharm...
2.5 Weiterverarbeitung der gescannten Unterlagen <ul><li>Grundsätzlich werden alle gescannten Bilder nach dem Scannen weit...
2.5 Weiterverarbeitung der gescannten Unterlagen <ul><li>Imaging </li></ul><ul><ul><li>Vektorisierung von digitalisierten ...
2.6 Archivierung <ul><li>Zentralarchivierung:  </li></ul><ul><li>Physikalisches Auslagern Ihrer Unterlagen in unserem Lage...
3. Warum einen Dienstleister Es stellt sich häufig die Frage:  „ Warum einen Scandienstleister für die digitale Archivieru...
<ul><li>Junges, expandierendes Unternehmen, das sich den Herausforderungen schnell anpasst </li></ul><ul><li>Deckt ihren k...
<ul><li>Netzwerk für Themen rund ums Dokument </li></ul><ul><ul><li>Partnerschaften mit vielen namhaften Anbietern  </li><...
5. Referenzen in Bildern und viele mehr….
FrankenRaster GmbH - the scan factory - Albert-Proeller-Straße 15 86675 Buchdorf [email_address] www.frankenraster.de Mitg...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Reese It Hausmesse

399 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
399
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Reese It Hausmesse

  1. 1. FrankenRaster GmbH „ Der Weg vom Analogen ins Digitale“ Referent: Björn Andres
  2. 2. Inhalt <ul><li>AGENDA </li></ul><ul><li>Vorstellung FrankenRaster </li></ul><ul><li>Der Weg vom Analogen ins Digitale </li></ul><ul><ul><li>Verarbeitung von großformatigen Unterlagen </li></ul></ul><ul><ul><li>Verarbeitung von kleinformatigen Unterlagen </li></ul></ul><ul><ul><li>Verarbeitung von Mikrofilm </li></ul></ul><ul><ul><li>Verarbeitung von Büchern </li></ul></ul><ul><ul><li>Weiterverarbeitung der Images </li></ul></ul><ul><ul><li>Archivierung </li></ul></ul><ul><li>Warum einen Dienstleister einsetzen? </li></ul><ul><li>Warum FrankenRaster? </li></ul><ul><li>Referenzen in Bildern </li></ul>
  3. 3. 1. Vorstellung FrankenRaster Gründung: 26. Februar 1996 in Wendelstein/Franken Juni 2000 Umzug nach Monheim/Schwaben mit mehr Produktionsfläche März 2001 Umfirmierung in FrankenRaster GmbH April 2007 Umzug nach Buchdorf ins Kompetenzcenter Mitarbeiter: derzeit 40 Hauptsitz: Buchdorf im Donau-Ries an der B2 zwischen Augsburg und Nürnberg Niederlassungen: Vertriebsniederlassungen in Krefeld, München und Dietzenbach geplante NL in Sachsen, Baden-Württemberg, Hamburg Leistungen: Scandienstleistung Archivieren On Demand Service
  4. 4. 2. Der Weg vom Analogen ins digitale <ul><li>Warum digitale Archivierung? </li></ul><ul><li>Einführung eines DMS/ECM-Systems </li></ul><ul><li>Platznot </li></ul><ul><li>sehr hoher Zugriff auf analoge Archiv </li></ul><ul><li>Gefahren wie Brand, Einbruch, Sicherheiten allgemein </li></ul><ul><li>Investitionskosten wie Lager, Regale, etc. stehen an </li></ul><ul><li>Hohe Personalkosten </li></ul><ul><li>Zertifizierung und/oder Qualitätssicherung </li></ul><ul><li>Projektbeispiele: </li></ul><ul><li>Liebherr Nenzing/Austria | 240.000 Zeichnungen </li></ul><ul><li>Siemag Netphen | 24.000 Ordner und 110.000 Zeichnungen </li></ul><ul><li>Schütte Köln | 350.000 Mikrofilmkarten </li></ul><ul><li>TRW Aschaffenburg | 8,2 Millionen Dokumente </li></ul><ul><li>Overmann Stuttgart | 2.000 Ordner </li></ul><ul><li>Krones | 6.000 Ordner und 12.000 Zeichnungen </li></ul><ul><li>BHS Getriebe | 20.000 Ordner </li></ul><ul><li>und viele mehr </li></ul>
  5. 5. 2.1 Großformatige Unterlagen <ul><li>Verschiedene Vorlagen gibt es: </li></ul><ul><li>Zeichnungen in den Formaten DIN A4 – DIN A0 Überformate (136 cm breite) in S/W und Farbe </li></ul><ul><li>Katasterpläne 50 x 50 cm (60 x 60 cm) in S/W und Farbe </li></ul><ul><li>Orthofotos in Graustufen und Farbe </li></ul><ul><li>Dokumentationen mit Zeichnungen sowie Dokumente in DIN A4 und kleiner - gemischt </li></ul><ul><li>Bauakten mit Dokumenten, Zeichnungen, Urkunden, Notizzetteln </li></ul><ul><li>Plakatsammlungen, Prospekte, usw. </li></ul><ul><li>Zu beachten bei „Technischen Unterlagen“ </li></ul><ul><li>Bei technischen Unterlagen ist die Qualität ein herausragendes Entscheidungskriterium </li></ul><ul><li>Zeichnungen werden mit mindestens 300 dpi sowie Durchlichteinheit gescannt </li></ul><ul><li>wichtig ist eine genaue Linientrennung zwischen </li></ul><ul><li>engen Konstruktionseinheiten </li></ul>
  6. 6. 2.2 kleinformatige Unterlagen <ul><li>Bei kleinformatigen Unterlagen sprechen wir von folgenden Vorlagen: </li></ul><ul><li>Personalakten, FIBU-Unterlagen, Lieferscheine, Logistikunterlagen </li></ul><ul><li>Zeitschriften, Bilanzen, Jahresberichte </li></ul><ul><li>technische Dokumentationen </li></ul><ul><li>Laborakten </li></ul><ul><li>Usw. im Prinzip alles in den Formaten DIN A6 – DIN A3 </li></ul>Zu beachten bei kleinformatigen Unterlagen: Bei kleinformatigen Unterlagen handelt es sich sehr oft um Unterlagen, die ein hohes Maß an Handarbeit erfordern. Buchhaltungsbelege sind in der Regel so heftig geklammert, dass eine Aufbereitung von bis zu 1,5 Stunden pro Ordner nichts außergewöhnliches ist. Auch hier ist eine gute Scannqualität notwendig. Nur gute Images können problemlos weiterverarbeitet werden, z.B. Formularlesung.
  7. 7. 2.3 Mikrofilm Der Mikrofilm hatte in der Vergangenheit als Sicherungsmedium eine ganz starke Rolle in der technischen und kaufmännischen Welt. Mikrofilm hat eine Haltbarkeit von 500 Jahren. Zur Wiederherstellung der Bilder ist lediglich eine Lupe und eine Kerze notwendig. Dadurch wurde alles, was gesichert werden musste, auf Film gebracht. Ein 16mm Rollfilm z.B. fasst ca. 3000 Bilder. Durch moderne Verfahren wie z. B. „Digitale Signatur“ und revisionssichere elektronische Archivierung wurde der Mikrofilm fast vollständig verdrängt. Momentan erlebt der Mikrofilm allerdings eine Renaissance. <ul><li>Bei Mikrofilm dreht es sich am häufigsten um folgende Unterlagen: </li></ul><ul><li>Mikrofilmkarten oder Mikrofilmlochkarten </li></ul><ul><li>16mm und 35mm Rollfilm </li></ul><ul><li>Jackets in 16 und 35mm </li></ul><ul><li>COM Fiche und Ultra Fiche </li></ul><ul><li>Jumbofiche </li></ul>
  8. 8. 2.4 Bücher <ul><li>Folgende Unterlagen werden an einem Buchscanner digitalisiert </li></ul><ul><li>Laborjournale von Pharma/Chemie Konzernen </li></ul><ul><li>Notarielle Unterlagen wie Urkunden </li></ul><ul><li>Historische Bücher oder Bücher, die vergriffen sind </li></ul><ul><li>Fotoalben </li></ul><ul><li>Skizzenbücher von Stadtwerken </li></ul><ul><li>Musterstücke in Akten </li></ul>Ein Buchscanner ist ein Auflichtscanner . Somit können fast alle Unterlagen , die durch keinen Durchzugsscanner passen , damit gescannt werden. Selbstverständlich können damit auch Zeichnungen bis zu DIN A2 gescannt werden.
  9. 9. 2.5 Weiterverarbeitung der gescannten Unterlagen <ul><li>Grundsätzlich werden alle gescannten Bilder nach dem Scannen weiterverarbeitet: </li></ul><ul><li>Indexieren </li></ul><ul><ul><li>manuelles Erfassen der Zeichnungskopfinformationen, Belegnr., Rechnungsnr. usw. </li></ul></ul><ul><ul><li>OCR – Erkennung über das gesamte Dokument (PDF-Hiddentext) </li></ul></ul><ul><ul><li>automatisches Auslesen der Beleginformatione wie Rechnungskopfdaten, </li></ul></ul><ul><ul><li>Positionsdaten, Barcodes, Formulare, … </li></ul></ul><ul><li>Editieren </li></ul><ul><ul><li>Automatisches und halbautomatisches Bearbeiten gescannter Zeichnungen </li></ul></ul>
  10. 10. 2.5 Weiterverarbeitung der gescannten Unterlagen <ul><li>Imaging </li></ul><ul><ul><li>Vektorisierung von digitalisierten Zeichnungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Volldigitalisierung </li></ul></ul><ul><ul><li>digitale Handbucherstellung mit Volltexterkennung und Lesezeichen im PDF </li></ul></ul><ul><li>Konvertieren </li></ul><ul><ul><li>Konvertierungsdienst für spezielle Dateiformate wie CAL, HPGL, PLT, … </li></ul></ul><ul><li>Übergabe ins DMS/FM </li></ul><ul><ul><li>Anpassen der Metadaten an vorhandene DB und Dokumentenmanagementsysteme </li></ul></ul><ul><ul><li>Übergabe der Daten als XLS, CSV, XML, HTML, … </li></ul></ul><ul><li>In House Lösungen </li></ul><ul><ul><li>sämtliche Scan-Dienstleistungen führen wir auch beim Kunden vor Ort aus </li></ul></ul><ul><ul><li>Outsourcing der Posteingangsstelle </li></ul></ul>
  11. 11. 2.6 Archivierung <ul><li>Zentralarchivierung: </li></ul><ul><li>Physikalisches Auslagern Ihrer Unterlagen in unserem Lager in Buchdorf </li></ul><ul><ul><li>ca. 900 qm Fläche gesichertes Lager im Standort Buchdorf </li></ul></ul><ul><ul><li>ca. 40 qm Hochsicherheitslager „Safe“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Fassungsvermögen ca. 120.000 Ordner (9,6 km) </li></ul></ul><ul><ul><li>Einlagern gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz </li></ul></ul><ul><ul><li>Dokumentengerechtes Einlagern der Ordner </li></ul></ul><ul><ul><li>gleichmäßiges Raumklima in den Lagerräumen </li></ul></ul><ul><li>mit digitalem „on Demand“ Zugriff </li></ul><ul><ul><li>Bei Abruf werden die Daten innerhalb von 0,5 - 24 Std. digital zur Verfügung gestellt </li></ul></ul><ul><ul><li>Kunde ruft durch eine vorhandene Datenbank gezielt Daten ab </li></ul></ul><ul><ul><li>Daten werden erst bei Abruf durch den Kunden herausgesucht und gescannt </li></ul></ul><ul><ul><li>Daten werden per FTP/VPN übertragen </li></ul></ul><ul><ul><li>auch andere Technologien möglich </li></ul></ul><ul><li>Vorteilhaft bei wenig Zugriff/Recherche im Altarchiv </li></ul><ul><li>Alle Unterlagen lagerbar </li></ul>
  12. 12. 3. Warum einen Dienstleister Es stellt sich häufig die Frage: „ Warum einen Scandienstleister für die digitale Archivierung einsetzen“. <ul><li>FrankenRaster ist professioneller Dienstleister seit fast 12 Jahren </li></ul><ul><li>Wir investieren jedes Jahr ca. 150.000 € in State of the Art Technologien </li></ul><ul><li>Wir sind darauf spezialisiert, Dokumente aller Art zu verarbeiten </li></ul><ul><li>Wir haben das Equipment für alle Vorlagen </li></ul><ul><li>Wir sind günstiger als Ihre Mitarbeiter </li></ul><ul><li>Wir sind schneller als Ihre Mitarbeiter </li></ul><ul><li>FrankenRaster hat Kapazitäten für </li></ul><ul><li>ca. 280.000 Dokumente pro Tag - je nach Vorlagen und Qualität </li></ul><ul><li>ca. 15.000 Zeichnungen pro Tag - je nach Format </li></ul><ul><li>ca. 2.000 Buchseiten </li></ul><ul><li>ca. 8.000 Mikrofilmkarten </li></ul><ul><li>ca. 20.000 Mikrofilmimages (Jackets, Fiches) </li></ul>
  13. 13. <ul><li>Junges, expandierendes Unternehmen, das sich den Herausforderungen schnell anpasst </li></ul><ul><li>Deckt ihren kompletten Anforderungskatalog ab </li></ul><ul><ul><li>Scannen von Dokumenten aller Art </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>kfm. Belege in Farbe und S/W </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>technische Dokus </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Zeichnungen in Farbe und S/W - auch in Überbreite </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bücher, Zeitungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Mikrofilme, Fiche, Jackets uvm. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Zentralarchivierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Vor Ort Dienstleistungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Weiterverarbeitung Ihrer gescannten Unterlagen wie </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Formularlesung, Rechnungslesung, Imageserver, Bildbearbeitung, Vektorisierungen, usw. </li></ul></ul></ul>4. Warum Frankenraster
  14. 14. <ul><li>Netzwerk für Themen rund ums Dokument </li></ul><ul><ul><li>Partnerschaften mit vielen namhaften Anbietern </li></ul></ul><ul><li>Immer die neueste Technologie für die Digitalisierung von sämtlichen Vorlagen </li></ul><ul><ul><li>Investitionen in 2006 ca. 150.000 € in Soft- und Hardware </li></ul></ul><ul><ul><li>in 2007 ca. 140.000 € </li></ul></ul><ul><ul><li>Unser Ziel ist: </li></ul></ul><ul><ul><li>Spaß an der Arbeit und Freude daran, gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern Herausforderungen zu lösen! </li></ul></ul>4. Warum Frankenraster
  15. 15. 5. Referenzen in Bildern und viele mehr….
  16. 16. FrankenRaster GmbH - the scan factory - Albert-Proeller-Straße 15 86675 Buchdorf [email_address] www.frankenraster.de Mitglied von:

×