INFLUENCING & MEASURING
WORD OF MOUTH
ON
DANNY OOSTERVEER
#Stellung des Konsumenten
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
2
Nicht mehr nur Empfänger, sonder auch S...
#Kommunikations Landschaft
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
3
 Nicht mehr einzelne Informations-Ers...
#Social Media
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
4
Microblogging
Why Social
Media?WOM
#Research Questions
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
5
 Ist ein Markenauftritt ohne Online noch mög...
#Entwicklung der Kommunikation
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
6
• MassenkommunikationVergangenheit...
#Klassifizierung von Social Media
7
Social presence / Media richness
Low Medium High
Selfpresentation/self-disclosure
High...
#Microblogging | Twitter
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
8
 Microblogging = eine Form von Blogging...
#Twitter-Lexikon
Posts = Tweets
Abonnenten = Follower
Abonnieren = Following
Sharen = Retweeten
Taggen|Schlagwörter = Hash...
#Twitter
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
10
 CRM  One-to-One Kommunikation
 Durch # kann man sch...
#Beeinflussung
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
11
Großes Interesse
• Unterschiedliche ErgebnisseVie...
#WordOfMouth
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
12
 Heutzutage wichtiges Marketingtool
 Leichtere un...
#Twitter
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
13
Wofür Twitter?
Follower Retweeten
Erwähnungen Inhaltsan...
#Untersuchungsmethode
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
14
 Schwierigkeit Einfluss von WOM zu messen...
#Research Sample
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
15
 30 Marken
 High Quality
 International
 Ge...
#Validität
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
16
 Echtzeitbeobachtung
 Keine Interviewereinflüsse
 ...
#Conclusio
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
17
Significant
influence on
consumer‘s WoM
One to one
co...
#Conclusio
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
18
“Consumer engagement is important in order to
increas...
#Conclusio
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
19
One of the most important underlying principles of
co...
#Conclusio
07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner
20
Community participation increases a brands‘ online
in...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Influencing & measuring eWoM on twitter

377 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
377
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
60
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Influencing & measuring eWoM on twitter

  1. 1. INFLUENCING & MEASURING WORD OF MOUTH ON DANNY OOSTERVEER
  2. 2. #Stellung des Konsumenten 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 2 Nicht mehr nur Empfänger, sonder auch Sender Entstehung von Inhalten One-to-one  many-to-many communication
  3. 3. #Kommunikations Landschaft 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 3  Nicht mehr einzelne Informations-Ersteller  Neue Wege von Massenmedien  Neue Sicht auf Marketing  Interaktion zwischen Firmen und Kunden
  4. 4. #Social Media 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 4 Microblogging Why Social Media?WOM
  5. 5. #Research Questions 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 5  Ist ein Markenauftritt ohne Online noch möglich?  Kann eine Marke ihren Online-Auftritt kontrollieren?  Welche Strategien sind die effektivsten?  Wie funktioniert Social Media? Twitter?  Schadet oder hilft Microblogging Marken?
  6. 6. #Entwicklung der Kommunikation 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 6 • MassenkommunikationVergangenheit • Power To The Crowd  Web 2.0 + Social MediaGegenwart • es gibt keine Hierarchiestufen mehr zwischen den Menschen & den MärktenZukunft Massenkommunikation vs. Social Media Massenkommunikation = teuer, hohe Zerstreuungsrate, low Involvement Social Media = preiswert, kleinere Zerstreuungsrate, high Involvement
  7. 7. #Klassifizierung von Social Media 7 Social presence / Media richness Low Medium High Selfpresentation/self-disclosure High Blogs (z.B.: Blogspot) Microblogs (z.B.: Twitter) Social networking sites (z.B.: Facebook) Virtual social worlds (z.B.: Second Life) Low Collaborative projects (z.B.: Wikipedia) Content communities (z.B.: YouTube) Virtual game worlds (z.B.: World of Warcraft)
  8. 8. #Microblogging | Twitter 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 8  Microblogging = eine Form von Blogging  140 Zeichen zum schreiben  Twitter = berühmtester Microblogging Service  Twitter seit 2006 & seit 2009 weltweit  Grundidee = andere Menschen am Leben und Alltag teilnehmen zu lassen  Heute = Twitter für schnelle Live Nachrichten bei Events und Unglücken bekannt  z.B.: Bombenanschlags in Boston 2013  Augenzeugen nützten dies um die Welt mit Informationen zu versorgen und halfen sich gegenseitig Familienangehörige zu finden
  9. 9. #Twitter-Lexikon Posts = Tweets Abonnenten = Follower Abonnieren = Following Sharen = Retweeten Taggen|Schlagwörter = Hashtag ‚#‘ 9
  10. 10. #Twitter 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 10  CRM  One-to-One Kommunikation  Durch # kann man schnell Kommentare über ein bestimmtes Thema finden und einen Überblick behalten  WoM = Sehr wichtig  je öfter der Tweet retweetet wird und kommentiert wird, desto wahrscheinlicher sieht ihn ein Follower
  11. 11. #Beeinflussung 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 11 Großes Interesse • Unterschiedliche ErgebnisseViele Studien • Wie?Beeinflussen • Besser als WerbungOpinion Leader
  12. 12. #WordOfMouth 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 12  Heutzutage wichtiges Marketingtool  Leichtere und intensivere Beeinflussung von Menschen  Positiver und negativer WOM  Wirkungsvoll – vertrauenswürdig – verlässlich  Digitale Form  eWOM  Schnell + viraler Effekt
  13. 13. #Twitter 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 13 Wofür Twitter? Follower Retweeten Erwähnungen Inhaltsanalyse
  14. 14. #Untersuchungsmethode 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 14  Schwierigkeit Einfluss von WOM zu messen  Beobachtung  Twitter API  9 Wochen Pretest, 10 Wochen durchgeführte Beobachtung
  15. 15. #Research Sample 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 15  30 Marken  High Quality  International  Gespeicherte Daten
  16. 16. #Validität 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 16  Echtzeitbeobachtung  Keine Interviewereinflüsse  Natürliche Umgebung  Zugang zu allen Tweets
  17. 17. #Conclusio 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 17 Significant influence on consumer‘s WoM One to one communication Listening to consumers Community participation
  18. 18. #Conclusio 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 18 “Consumer engagement is important in order to increase a brand‘s influence.“
  19. 19. #Conclusio 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 19 One of the most important underlying principles of communication 2.0 is interaction.  when a brand is interactive, it increases its online influence.
  20. 20. #Conclusio 07.10.2013MuK11_TKB_Breaz|Cukic|Derkits|Schmid|Steiner 20 Community participation increases a brands‘ online influence.  digital communities are of great benefit when the constant stream of communication between the brand and its consumers is concentrated around a specific topic or brand.

×