Gruppe 6Piotr Marczyk (Poland)Damian Stypa (Poland)Konrad Szota (Poland)Daniel Jimeno Gregorio (Spain)Naomi Gutiérrez Fría...
"„ Abtei im                                 Eichwald” Ölauf der Leinwand, 110.4 x 171 cm 1809 Schloß Charlottenburg, Be...
   Friedrich liebte diese besondere Art des Bildes, und    er wiederholte einige Schwankungen davon    verschiedene Male....
   Offensichtlich aufgegeben viele Jahre vorher    ist die Abtei in einen Friedhof verwandelt    worden, und man kann die...
r                                                    n e füm                                               Sze eine e,    ...
     Die    ebe Bäume   Abte nso leb , die B  den i. Fried los wie üsche Sch "Toten rich lie die Kasind jeetwaatten u des...
   (Am 5. September 1774 - am 7. Mai 1840) war ein    Deutscher des 19. Jahrhunderts Romantischer    Landschaft-Maler, al...
   Sein primäres Interesse als ein Künstler war das    Nachdenken der Natur, und seine häufig    symbolische und antiklas...
Vielen Dank für die Beobachtung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Caspar David Friedrich Abtei im Eichwald

1.989 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.989
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
136
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Caspar David Friedrich Abtei im Eichwald

  1. 1. Gruppe 6Piotr Marczyk (Poland)Damian Stypa (Poland)Konrad Szota (Poland)Daniel Jimeno Gregorio (Spain)Naomi Gutiérrez Frías (Spain)Viktor (Germany)
  2. 2. "„ Abtei im Eichwald” Ölauf der Leinwand, 110.4 x 171 cm 1809 Schloß Charlottenburg, Berlin.
  3. 3.  Friedrich liebte diese besondere Art des Bildes, und er wiederholte einige Schwankungen davon verschiedene Male. Es zeigt eine riesige gotische Ruine einer Abteikirche in der Mitte des Winters. Die Umgebungsbäume werden ihrer Blätter beraubt, Wie der zerstörte Chor seines Daches und begleitender Gebäude beraubt wird.
  4. 4.  Offensichtlich aufgegeben viele Jahre vorher ist die Abtei in einen Friedhof verwandelt worden, und man kann die ernsten Anschreiber im Vordergrund kaum ausmachen.
  5. 5. r n e füm Sze eine e, se die n. An Kirch s te e n onn intret r alte lauben k e h e dric inem ang d des Gte. An seinen rie e r a id Fes in iederg mäle l stütz r, die jetzt v ll a r D ge a der N Denk inma Natu ume rten asp Din t es volle es e ist es enbä te Gä h am C le s r r c vie eau i rucks d, de iveau il Eich ltiviend no Niv r eindassen en N rt, we wo kuen; u d. nu rückl nder forde sen, tand en To zu em a rück wach al s er d ein tz zu ttlos einmes üb Pla er go pellen u ist eh d Ka Nivea un tten dri
  6. 6.  Die ebe Bäume Abte nso leb , die B den i. Fried los wie üsche Sch "Toten rich lie die Kasind jeetwaatten u des Ja bte, Sz pelle utzt s My nd N hres ene- nd d stisc ebel " zu m Satz ie hes die W ale in verw and irklic n, wen eln. hkeit in n
  7. 7.  (Am 5. September 1774 - am 7. Mai 1840) war ein Deutscher des 19. Jahrhunderts Romantischer Landschaft-Maler, allgemein dachte den wichtigsten deutschen Künstler seiner Generation. [2] ist Er für seine Mitte der Periode allegorische Landschaften am besten bekannt, die normalerweise nachdenkliche Zahlen zeigen, die gegen Nachthimmel, Morgennebel, unfruchtbare Bäume oder gotische Ruinen eingezogen sind.
  8. 8.  Sein primäres Interesse als ein Künstler war das Nachdenken der Natur, und seine häufig symbolische und antiklassische Arbeit bemüht sich, eine subjektive, emotionale Antwort auf die natürliche Welt zu befördern. Die Bilder von Friedrich setzen charakteristisch eine menschliche Anwesenheit in der verringerten Perspektive mitten in mitteilsamen Landschaften, die Zahlen auf eine Skala reduzierend, die, gemäß dem Kunsthistoriker Christopher John Murray, "den Blick des Zuschauers zu ihrer metaphysischen Dimension" leitet.
  9. 9. Vielen Dank für die Beobachtung

×