BODDy 2014 - Workshop 3: Dr. Anna Riedel / Stefan Eisermann

925 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation auf dem Berlin Open Data Day 2014
Thema: Open Waste / Open Data bei der BSR

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
925
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
460
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BODDy 2014 - Workshop 3: Dr. Anna Riedel / Stefan Eisermann

  1. 1. Open Waste Offene Daten bei der Berliner Stadtreinigung (BSR) Institute of Electronic Business e.V. An-lnstitut der Universität der Künste Berlin 5. Juni 2014 | Stefan Eisermann | Dr. Anna Riedel
  2. 2. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 2 - Open Waste Fix MyStreet (London, Großbritannien)
  3. 3. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 3 - Open Waste Fix MyStreet (London, Großbritannien)
  4. 4. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 4 - Open Waste ReCollect (Vancouver, Kanada)
  5. 5. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 5 - Open Waste 48er App (Wien, Österreich)
  6. 6. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 6 - ?
  7. 7. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 7 -
  8. 8. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 8 - Fakten zur BSR §  seit 1994 als Anstalt öffentlichen Rechts organisiert §  ca. 5.000 Mitarbeiter §  Geschäftsbereiche und Kernaufgaben: o  Abfallentsorgung o  Straßenreinigung o  Wahrnehmung sonstiger Aufgaben, die der Sauberhaltung des Stadtgebietes sowie der Erfüllung der Verkehrs- sicherungspflicht dienen §  erwartetes handelsrechtliches Ergebnis für 2013/2014: ca. 11 Mio. Euro
  9. 9. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 9 - Fakten zur BSR
  10. 10. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 10 - Fakten zur BSR „Ich stehe voll hinter der Art und Weise wie wir uns als kommunales Vorzeigeunternehmen der sozialen Verantwortung stellen, und für Entsorgungssicherheit und Ökologie einstehen. Ich trage gerne mit meiner Arbeit dazu bei, dass wir unsere ehrgeizigen Ziele erreichen.“ (Leiterin der Geschäftseinheit Personal) + „Die BSR orientiert sich direkt am Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger.“ (bsr.de)
  11. 11. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 11 - Rückblick Dezember 2013 Strategie-Workshop: Vorstellung und Diskussion von strategischen Open Data- Ansätzen bei der BSR mit Unterstützung von Dr. Wolfgang Both (SenVW für Technologie, Wirtschaft und Forschung) §  Open Data Charakteristika §  Internationale Ansätze und Initiativen §  Organisatorische, technische und rechtliche Rahmenbedingungen
  12. 12. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 12 - Januar 2014 Beginn der Umsetzung von Handlungsempfehlungen §  Steigerung des Bekanntheitsgrads und der Relevanz von Open Data unter den Mitarbeitern der BSR §  Gespräche mit IT-(Schnittstellen-) Mitarbeitern zwecks der Verteilung und Auffindbarkeit von Datensätzen im Unternehmen §  Bestimmung der konkreten Rahmen- bedingungen für die Veröffentlichung von Datensätzen bei der BSR Rückblick
  13. 13. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 13 - Mai 2014 Open Data Zukunftswerkstatt: Mitarbeiter-Workshop mit externen Experten (SenVW Berlin, Vattenfall, Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, Open Knowledge Foundation) Gruppenarbeit: §  Identifizierung von Datensätzen und Generierung von Anwendungsideen §  Analyse von Argumenten Pro/Contra Open Data Rückblick
  14. 14. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 14 - Status Quo Ergebnisse, Rückmeldungen und Ideen der BSR-Mitarbeiter: ü  Vorhandenes Interesse, Motivation und Bereitschaft der Mitarbeiter ü  Erste identifizierte Datensätze im Unternehmen ü  Erste konkrete Ideen für Anwendungen / Apps
  15. 15. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 15 -
  16. 16. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 16 -
  17. 17. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 17 - Workshop Teil 1: Datensätze (30 min.) §  Diskussion: Analyse bisher identifizierter BSR-Datensätze §  Ergänzung: Sammlung weiterer Ideen für offene Datensätze §  Bewertung: Ranking von bisher von der BSR identifizierten und neuen Datensätzen
  18. 18. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 18 - Workshop Bisherige BSR-Datensätze §  Entsorgungsbilanz (welche Abfallmengen von der BSR angenommen, in welcher Form und an welchem Ort entsorgt wurden) und Stoffströme (in PDF-Format!) §  Datenfluss bei Blockheizwerken: Ausgaben, Einnahmen, produzierter Strom (maschinell erzeugte Daten, die händisch vom Anlagensystem in Berichtsform übertragen werden müssen; Anlagendaten liegen in Papier- bzw. PDF-Form vor, Stromnetzbetreiber-Daten in Excel-Form) §  Wiegadatensystem für die automatische Erfassung der Wägen (Vernetzung aller Wägen inkl. Routen) §  digitaler Ersatzteile-Katalog §  Dispositions-Tool (Einsatz unterschiedl. Fahrzeuge an verschiedenen Orten) §  Berichte zu durchschnittl. Tankverbräuchen §  Planungsdokumente des internen PKW-Verleihs §  „Flottepedia“ als interne Wissensplattform §  Energiedaten von Haushalten §  Wetterdienstdaten (auf Bezirksebene mit 15-minütigen Aktualisierungen) basierend auf mit Sensoren ausgestatteten Wetterstationen an mehreren Standorten in der Stadt
  19. 19. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 19 - Workshop Bisherige BSR-Datensätze §  Rückgriff auf Daten von Winterdienst-/Glättemeldeanlagen, meteorologischen Diensten, BVG, Feuerwehr, Polizei, Mitarbeitern (Rückmeldungen zu Straßenschäden die auf dem Arbeitsweg festgestellt werden) §  Nutzung des "differenzierten Wetterdienstes“ §  Sensorische Messungen an Straßen und Brücken (Hinweis auf Witterungsverhältnisse) §  sensorische Messung von Papierkorb-Füllständen (in Koop. mit Fraunhofer) §  Qualitätssicherung bei der Straßenreinigung §  Dokumentation der Sauberkeit von Abfallladestellen (überwiegend handschriftlich!) §  Gasmessungswerte von Müllverbrennungsdeponien §  Messung der Abfallmenge und Energieerzeugniswerte aufgrund von Müllverbrennungen pro Haushalt §  Besucherzählung auf Recyclinghöfen mit Zeitbezug §  Informationen zur Mülltrennung (Hausmüll / Wertstoffe) inkl. Zeitskala §  Kundendaten (betr. Meldungen/Anfragen und Grundstücksgrößen / Liegenschaftskataster)
  20. 20. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 20 - Workshop Teil 2: Anwendungen (30 min.) §  Diskussion: Analyse bisheriger BSR-Überlegungen §  Ergänzung: Sammlung weiterer Anwendungs-Ideen §  Bewertung: Ranking von bisherigen und neuen Anwendungs-Ideen
  21. 21. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 22 - Workshop Präsentation der Ergebnisse Top 3 Datensätze 1. … 2. … 3. … Top 3 Anwendungen 1. … 2. … 3. …
  22. 22. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 23 - Next step: Veranstaltung eines BSR-Hackdays 2014
  23. 23. © 2014 Institute of Electronic Business e.V. - 24 - Kontakt Dr. Anna Riedel Institute of Electronic Business e.V. An-Institut der Universität der Künste Berlin Schlesische Str. 26, 10997 Berlin www.ieb.net riedel@ieb.net IEB-Fördermitglieder (Stand: April 2014)

×