Keynote_TransmediaandPR_June16

209 Aufrufe

Veröffentlicht am

In einem Vortrag an der Universität Münster habe ich im Juni 2016 über das Thema Transmedia und moderne PR gesprochen. Kernaussage: Die Zeit des one to many ist vorbei. Der Kampf um Aufmerksamkeit erfordert intelligente Lösungen für Kommunikation. Transmedia bietet diese an. Künftig geht es um die intelligente Vernetzung von Inhalten, Kanälen und Publikumsinteraktionen. Die PR Arbeit wird sich wandeln. Sie wird komplex und Grenzen mit anderen Disziplinen verschwimmen.Wer geeignete Kommunikationsarchitekturen aufbauen und Themenwelten schaffen kann, hat gute Aussichten.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
209
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Keynote_TransmediaandPR_June16

  1. 1. 1
  2. 2. W O R U M G E H T E S B E I P R I M M E R ?
  3. 3. A U F M E R K S A M K E I T B I N D U N GLO Y A L I T Ä T V E R T R A U E N A K Z E P T A N Z A N E R K E N N U N G G E L DM A C H T E I N F L U S S
  4. 4. D I E Z E I T D E S O N E T O M A N Y I S T V O R B E I
  5. 5. M A N Y T O M A N Y M O D U S
  6. 6. K A M P F U M A U F M E R K S A M K E I T E R F O R D E R T I N T E L L I G E N T E K O M M U N I K A T I O N
  7. 7. T R A N S M E D I A C O N N E C T S E V E R Y T H I N G T O E V E R Y T H I N G
  8. 8. 8 S O U R C E : R O B E R T P R AT T E N , G E T T I N G S TA R T E D I N T R A N S M E D I A S T O R Y T E L L I N G ( 2 0 11 )
  9. 9. 9 S O U R C E : S T E V E P E T E R S
  10. 10. 10 S O U R C E : P E T E R V O N S TA C K E L B E R G ( 2 0 1 6 )
  11. 11. 12
  12. 12. 13
  13. 13. 14
  14. 14. 15
  15. 15. 16
  16. 16. 17
  17. 17. 18
  18. 18. P R I N E I N E R T R A N S M E D I A L E N W E LT
  19. 19. N E U E I N F L U E N C E R : J O U R N A L I S T E N S I N D N I C H T M E H R S O W I C H T I G
  20. 20. N I C H T M E D I A L E U N T E R N E H M E N W E R D E N M E D I A L
  21. 21. G R E N Z E N Z W I S C H E N P R , M A R K E T I N G , S A L E S U N D P R O D U K T LÖ S E N S I C H A U F
  22. 22. K O M M U N I K A T I O N S A R B E I T W I R D K O M P L E X
  23. 23. V O M T A G D E R O F F E N E N T Ü R Z U P E R M A N E N T B E T R I E B E N E N K O M M U N I K A T I O N S R Ä U M E N
  24. 24. V O N D E R P R E S S E M I T T E I L U N G Z U R T H E M E N W E LT
  25. 25. V O M P R E S S E V E R T E I L E R Z U R K O M M U N I K A T I O N S - A R C H I T E K T U R
  26. 26. 27
  27. 27. 28 B E N @ B E N J A M I N R O E B E R . D E W W W . B E N J A M I N R O E B E R . D E @ B E N J A M I N R O E B E R

×