Banking IT-Innovations
Rückblick Finovate 2014

Benedikt Morschheuser
Wildhaus, 26.02.2014
Finovate 2014 zeigt, Innovationen etablieren sich in Form von
soliden Lösungen

© CC Sourcing / Seite 2
Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (1)
• Multi-Channel & Mobile Banking:
 Online Banking über alle Devices un...
Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (2)
• Banking KMU-Services:
 Die Integration von Business Intelligence Wer...
Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (3)
• Big Data:
 Sowohl für Banken, als auch für die Kunden findet BigData...
Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (4)
• User Experience und Usability:
 Die Vereinfachung und Anreicherung d...
Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (5)
• Sicherheit und Betrugserkennung:
 BigData und künstlicher Intelligen...
Rückblick auf die Finovate 2014
Wenig wirklich neue Innovationen. Verschmelzung
unterschiedlicher Ansätze und Marktreife s...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Rückblick auf die Finovate 2014

473 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
473
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
14
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Rückblick auf die Finovate 2014

  1. 1. Banking IT-Innovations Rückblick Finovate 2014 Benedikt Morschheuser Wildhaus, 26.02.2014
  2. 2. Finovate 2014 zeigt, Innovationen etablieren sich in Form von soliden Lösungen © CC Sourcing / Seite 2
  3. 3. Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (1) • Multi-Channel & Mobile Banking:  Online Banking über alle Devices und Schnittstellen hinweg steht zukünftig klar im Fokus. • PFM:  Erweiterung der Standard PFM-Funktionen um Big-Data-, Profiling-, Loyality-, Community-… Services.  Simplification, Social, User Experience und Usability werden fokussiert • Innovative Paymentsolutions:  Technologisch waren einige neue Ansätze vertreten, die auf akustischem Datenaustausch, BLE Beacons (iOS) oder NFC aufsetzen und das mobile zahlen im Store ermöglichen  Lösungen für internationale P2P-Zahlungen  Verknüpft mit Loyalityprogrammen © CC Sourcing / Seite 3
  4. 4. Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (2) • Banking KMU-Services:  Die Integration von Business Intelligence Werkzeugen direkt ins Banking erleichtert KMUs ihr eigenes Management. Berater kann sich direkt einklinken, Banken bekommen tiefe Einblicke ins Business.  Gemeinsame Nutzung von Tools zur Vorhersage.  Kurzfristige Liquiditätsprobleme lassen sich schneller und effizienter bewältigen (Working-Capital)  Übertragung von Innovationen aus dem Retailbereich (PFM) auf KMUs.  B2B Service-Marktplätze für Finanzservices • Neue Geschäftsmodelle:  DataVaults, Empfehlungen & Loyalty-Programme bieten sich als Erweiterung zu klassischen Services und Geschäftsmodellen an. Als fertige Komponenten lassen sich diese in das bestehende Produktportfolio von Banken integrieren. © CC Sourcing / Seite 4
  5. 5. Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (3) • Big Data:  Sowohl für Banken, als auch für die Kunden findet BigData Einzug in die Branche. Anwendungsszenarien sind vor allem das Bilden von Clustern und Kundenprofilen, Empfehlungen und Kontextualisierung verschiedener Daten.  Neue Geschäftsmodelle durch Verarbeitung von z.B. PFM Daten.  Gamified Crowdsourcing zur Vorhersage von Marktdaten • Profiling & Psychologische Analysen:  Erstellung von Profilen basierend auf BigData und künstlicher Intelligenz  Das Wissen über den Kunden ermöglicht Individualisierung der User-Interfaces, Self-Advisory, passendere LoyalityKampagnen und neue, personalisierte Security Features z.B. erkennen des Nutzers anhand seines Verhaltens. © CC Sourcing / Seite 5
  6. 6. Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (4) • User Experience und Usability:  Die Vereinfachung und Anreicherung der Kundenprozesse ist weiterhin das zentrale Thema.  Viele Innovationen setzen auf Nutzerfreundliche und attraktive Interfaces, Multi-Device-Fähigkeit durch Responsiv Design und scannen von Dokumenten. • Optical Recognition:  Digitalisierung von Dokument soll das lästige Ausfüllen von Formularen vereinfachen und die Conversion-Rate erhöhen.  E-Invoicing – Fotografieren von Überweisungsträgern  Neue Form der Identitätskontrolle: Fotografieren Ausweisdokumenten, Validierung per Video-Chat (FaceTime) mit dem Berater © CC Sourcing / Seite 6
  7. 7. Die wichtigsten Innovation-Trends im Überblick (5) • Sicherheit und Betrugserkennung:  BigData und künstlicher Intelligenz ermöglicht es die Fraud Detection weiter zu verbessern.  Das individuelle Nutzerverhalten z.B. bei der Eingabe eines Pins kann signifikant die Betrugserkennung unterstützen. • Innovation Management:  Innovation-Communitys, -Plattformen und Kollaborationstools sollen das Bankinterne Innovationsmanagement fördern.  Innovation Trend Services. © CC Sourcing / Seite 7
  8. 8. Rückblick auf die Finovate 2014 Wenig wirklich neue Innovationen. Verschmelzung unterschiedlicher Ansätze und Marktreife stehen im Vordergrund. Viele Ansätze sind zeitbefristete Lösungen (z.B. E-Invoicing), bis Banken dies strukturell lösen werden. Mobile, Cross- und Multi-Channel kommt immer mehr für Kunden und Mitarbeiter. Innovative Services nutzen die Vorteile der einzelnen Kanäle. Agilität steigt, Systeme werden modularer (z.B. Apps VS übergreifenes System). Innovationen im Bereich KMU nehmen zu und bieten lukrative Geschäftsmodelle. © CC Sourcing / Seite 8

×