Kampagne Nanotechnologie in der Industrie




                    Erste Skizze und Ideen

                    Konzept mit ...
Ziele der Nano-Assoziation

     Aktiver Transfer zwischen Anwender und Anbieter > Geschäft
     Privatwirtschaftlich au...
Inhalte und Leistungen der Nano-Assoziation


   • Unterstützung der Nanotechnologie-Unternehmen bei der Identifikation vo...
Rolle vom SchauPlatz NANO und IAO in einer NanoAssoziation

                                            extern

          ...
Marketingaktivitäten – flankierend und einzeln

         Firmeneintrag auf Website
         E-Newsletter
               ...
Arbeitsinhalte des Fraunhofer IAO

   Die Inhalte des Fraunhofer IAO unterstützen Nanotechnologie-Unternehmen bei der gezi...
Vielen Dank für Ihr Interesse. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
     Fachlich:
     Fraunhofer Institut fü...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Nanonetzwerk

431 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
431
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Nanonetzwerk

  1. 1. Kampagne Nanotechnologie in der Industrie Erste Skizze und Ideen Konzept mit Inhalten vom SchauPlatz NANO und Fraunhofer IAO 18. Februar 2010
  2. 2. Ziele der Nano-Assoziation  Aktiver Transfer zwischen Anwender und Anbieter > Geschäft  Privatwirtschaftlich ausgerichtetes Netzwerk  Sowohl für Anwender als auch Anbieter nutzbar  Unterstützung der Nanotechnologie-Anwendung durch systematische Technologiemanagement wie Trendanalyse, Applikations-Radar sowie Marketing  Nutzung von Synergieeffekten bei der Durchführung der Methoden und Inhalte Nutzen der Nano-Assoziation  Vernetzung bringt Innovation  Sichtbarkeit der Nanotechnologie im Markt erhöhen  Durch Transparenz besser Absatzchancen generieren  Verwertbare Marktdaten und bessere Kenntnis über die Bedürfnisse  Nanotechnologie-Unternehmen können effizienter arbeiten durch Filterung möglicher Kontakte (interessant vs. weniger interessant)  Starker Praxisbezug  Technologiemanagement © Fraunhofer IAO 2010 Folie 2
  3. 3. Inhalte und Leistungen der Nano-Assoziation • Unterstützung der Nanotechnologie-Unternehmen bei der Identifikation von neuen Anwendungen und Märkten mit Methoden des strategischen Technologiemanagements: - Applikations-Radar: Systematische Suche und Bewertung von neuen Anwendungen für Nanotechnologie U neue Applikationsideen - Trendanalyse: Nutzung von Trendanalyse und Szenariotechnik für die Identifikation von neuen strategischen Zukunftsoptionen • Bündelung von Marketingmaßnahmen und zielgerichtete Akquise von neuen Märkten/ Anwendungen Nutzung von Synergie-Effekten bei der gemeinsamen Durchführung der Methoden Applikations-Radar und Trendanalyse im Netzwerk © Fraunhofer IAO 2010 Folie 3
  4. 4. Rolle vom SchauPlatz NANO und IAO in einer NanoAssoziation extern Branchen Marketing A intern TA A Was bringt der TA SchauPlatz NANO und A IAO in das Netzwerk? TA SPN Kundenbedürfnisse, Neue Markt & Märkte, Trendanalysen, A TA Fhg IAO Technologiemonitoring, „Ansprechpartner“ Expertenworkshops, etc. A Was bringt der SchauPlatz NANO und TA = Technologieanbieter IAO nach draußen? Multiplikatoren A = Anwender Messeauftritte, Marketing, PR, Beratung, Events, 1to1- Matching etc. © Fraunhofer IAO 2010 Folie 4
  5. 5. Marketingaktivitäten – flankierend und einzeln  Firmeneintrag auf Website  E-Newsletter Virtuell  Online Werbung  Sozial Network  Gemeinsame Anzeigenkampagnen in ausgewählten Fachmedien  Presse- und Öffentichkeitsarbeit (Imagebildung)  Messeauftritte (Produktpräsentation, Vermarktungsplattform)  Teilnahme an Konferenzen - branchenbezogen  Mediale Unterstützung bei Ansprache von Zielbranchen  Durchführung von gezielten Informationsveranstaltungen Real  Speakerplacement  Netzwerkveranstaltungen – regional / überregional  Sponsoring  Machtmaking-Events  Beratung © Fraunhofer IAO 2010 Folie 5
  6. 6. Arbeitsinhalte des Fraunhofer IAO Die Inhalte des Fraunhofer IAO unterstützen Nanotechnologie-Unternehmen bei der gezielten Identifikation und Bewertung von neuen strategischen Märkten und Anwendungen, die bisher möglicherweise nicht berücksichtigt wurden oder unbekannt sind. Hierbei setzt das Fraunhofer IAO zwei praxiserprobte methodische Ansätze ein: 1. ApplikationsRadar Mit dem ApplikationsRadar werden auf der Basis technologischer Parameter der im Unternehmen beherrschten Technologie durch systematisches Vorgehen neue Anwendung identifiziert, bewertet und in eine strategische Entwicklungs-Roadmap überführt. Ziel ist es, neue Entwicklungsoptionen aufzuzeigen und damit die neue Märkte zu erschließen. 2. Trendanalyse Mit der Trendanalyse sollen spezifische, für die Unternehmen relevante neue gesellschaftliche, technologischen, ökonomische, biosphärischen etc. Trends erfasst und Implikationen für die Unternehmen abgeleitet werden. Grundlage der Trends sind Trendstudien, aber auch Expertengespräche. Mittels Kreativität-Workshops werden neue Applikationsideen für die Unternehmen identifiziert. Das Fraunhofer führt die beschriebenen Methoden in einem gemeinsamen Vorgehen für alle Unternehmen durch und nützt dabei Synergieeffekte, sodass die Inhalte ggü. einer Einzelbeauftragung günstiger durchgeführt werden können. © Fraunhofer IAO 2010 Folie 6
  7. 7. Vielen Dank für Ihr Interesse. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Fachlich: Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Dr. Daniel Heubach (Leiter Competence Team Innovative Technologien) Nobelstrasse 12, D-70569 Stuttgart Tel +49 (0) 711/ 970–2354, Fax +49 (0) 711/ 970–2287 daniel.heubach@iao.fraunhofer.de www.innovation.iao.fraunhofer.de Marketing und Kommunikation: SchauPlatz NANO Ronald Beiersdorff Brunhildenstrasse 32, 80639 München Tel +49 (0 89/ 17038-20, Fax +49 (0) 89/ 178037-37 ronald@schau-platz.de www.schau-platz,de © Fraunhofer IAO 2010 Folie 7

×