Herzlich Willkommen	zur 12. ordentlichen	 Hauptversammlung	         der	         Bielefeld	       27. Mai 2011	       Copy...
Bericht des Vorstands         Rainer MohrAlleinvorstand der Balda AG            3	 | 52
Überblick | Inhalt	1. Wichtige Kennzahlen 2010 auf einen Blick	2. Wichtige Ereignisse 2010	3. Gesamtwirtschaftliche Entwic...
Weitere Kennzahlen und Informationenfinden Sie im interaktiven Geschäftsbericht       der Balda AG 2010 unter:	            ...
1. Wichtige Kennzahlen 2010	             6	 | 52
Kennzahlen 2010 (1)	§  Umsatzerlöse um 7,3 Millionen Euro oder 5,4   Prozent gesteigert 	§  Umsatzvolumen leicht über de...
Kennzahlen 2010 (2)	§  EBIT nach Sondereinflüssen minus 37,4 Millionen Euro   EBIT vor Sondereinflüssen minus 8,7 Millionen...
Kennzahlen 2010 (3)	§  Ergebnis des Gesamtkonzerns mit 94,4 Millionen Euro   deutlich gesteigert (Vorjahr: 48,9 Millionen...
Kennzahlen 2010 (4)	Ø  Investitionsvolumen des Konzerns in Höhe von 10,8 Millionen Euro      (Vorjahr: 9,3 Millionen Euro...
Bewertung der Kennzahlen	Ø  Operatives Ergebnis (EBIT) rutscht ins Minus	    •  höherwertige Materialeinkäufe	    •  zune...
2. Wichtige Ereignisse 2010	              | 52
Wichtige Ereignisse 2010 (1)	Ø  Balda-Aktie wieder im SDax 	Ø  Schadenersatzanspruch wegen Fehlberatung zufriedenstellen...
Wichtige Ereignisse 2010 (2)		Ø  Dr. Michael Naschke - neuer Aufsichtsratsvorsitzender 	Ø  Erfolgreicher Börsengang von ...
3. Gesamtwirtschaftliche     Entwicklung /Branchensituation 2010	            | 52
Gesamtwirtschaftliche Entwicklung	Ø  Erholung der Weltwirtschaft 2010 setzt sich fort. Globales   Bruttoinlandsprodukts (...
Branchensituation	Ø  Mobilfunkmarkt wächst um 33 Prozent auf 1,6 Milliarden Einheiten  (Vorjahr: 1,2 Milliarden Geräte). ...
4. Ertrags-, Vermögens- und          Finanzlage	             | 52
4.1 Ertragslage	        | 52
Konzernumsatz	§  Umsatzerlöse des Konzerns 2010 leicht gesteigert 	§  Anvisiertes Umsatzwachstum von 10 bis 15 Prozent a...
Das Segment MobileCom	§  Preisdruck auf Zulieferbranche drückt weiter   Umsätze und Margen 	                  20	| 52
Das Segment Electronic Products	§  Umsatz durch neue Produkte und Kunden mehr als  verdoppelt	                     21	| 52
Das Segment Medical	§  Erhebliche Vorleistungen für neue Projekte	§  Fertigung neuer Produkte 2011 geplant	             ...
Das Segment Central Services                         	Ø  Das Segment Central Services: 	    •  umfasst konzerninterne Hol...
Operatives Ergebnis (EBIT)                         Konzern	Ø  EBIT der Unternehmensgruppe ohne Sondereinflüsse von  minus ...
EBIT der Segmente	Ø  MobileCom (nach Sondereinflüssen): minus 23,5 Millionen Euro   nach plus 7,3 Millionen Euro 2009	Ø  ...
Umbewertung der TPK-Anteile	Ø  Umbewertung der TPK-Anteile zu Marktwerten 	Ø  Mit einmaligem Netto-Ergebniseffekt von ru...
Vorsteuerergebnis (EBT) und              Ergebnis des Gesamtkonzerns	Ø  EBT Konzern 2010: 93,3 Millionen Euro  (Vorjahr: ...
Ergebnis je Aktie	Ø  Aktienvolumen per 31. Dezember 2010:  58.890.636 Aktien (Referenzstichtag 2009: 54.156.672 Aktien) 	...
Dividende	Ø  Keine Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2010 	Ø  Ausschüttung einer Dividende in 2012 gepl...
4.2 Vermögenslage   Bilanzstruktur	         | 52
Bilanzgewinn Konzern	§  Deutlich verbesserte Bilanzrelationen 2010	§  Neubewertung der TPK Anteile zu Marktwerten 	     ...
Eigenkapital Konzern	§  Eigenkapitalausstattung des Konzerns: 749,7 Millionen Euro   (Vorjahr: 159,2 Millionen Euro)	§  ...
Net-Gearing Konzern	§  Zinstragende Verbindlichkeiten deutlich reduziert	§  Net-Gearing auf minus 3,5 Prozent verbessert...
4.3 Finanzlage	       | 52
Cash Flow Konzern	§  Cash Flow durch Verkauf von Beteiligungen deutlich verbessert 		                       35	| 52
Investitionen Konzern	§  Investitionen in das neue Werk in Peking in Höhe   von 5,8 Millionen Euro 	                     ...
Dividendenfähigkeit des Konzerns	Ø  Ausschüttung einer Dividende nur durch die Balda AG möglich	Ø  Gewinne im Geschäftsj...
5. Erstes Vierteljahr 2011	             | 52
Wichtige Ereignisse Q1/2011 	Ø  Vorstand Michael Sienkiewicz ausgeschieden / Finanzvorstand Rainer Mohr   zum Alleinvorst...
Umsatz / Operatives Ergebnis 	§  Umsatzerlöse des Konzerns im Q1/2011 leicht gestiegen 	§  Das operative Ergebnis (EBIT)...
6. Prognose | Ausblick         2011	            | 52
Erwartungen für 2011 positiv		Ø  Segment MobileCom: Suche nach strategischem Partner eingeleitet /      Ende der Cash-Bel...
7. TPK-Verkauf und    Akquisition	        | 52
TPK-Verkauf und Akquisition 	Ø  Aktienkurs der TPK entwickelt sich positiv / Wert der Balda-  Beteiligung zum 31.03.2011 ...
8. Balda-Aktie	       | 52
Balda-Aktie 2010	       46	| 52
Balda-Aktie 2010 bis 26. Mai 2011	Ø  Positive Entwicklung der Balda-Aktie / Das Papier legt 2010 um rund  92 Prozent zu 	...
9. Der Balda-Konzern in der          Zukunft	             | 52
Perspektiven für die              Entwicklung des Konzerns (1)	Ø  Neuausrichtung des Konzerns	Ø  Konzentration auf die K...
Perspektiven für die                    Entwicklung des Konzerns (2)	Ø  Geringere Abhängigkeit von Kunden in weniger schw...
10. Hauptversammlung    Tagesordnung        TOPs	           | 52
Tagesordnungspunkte                 Kapitalmaßnahmen	Ø  Tagesordnung zur heutigen Hauptversammlung:	    §  Tagesordnungs...
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit	              | 52
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vorstandsbericht Charts HV 2011

481 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
481
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vorstandsbericht Charts HV 2011

  1. 1. Herzlich Willkommen zur 12. ordentlichen Hauptversammlung der Bielefeld 27. Mai 2011 Copyright Balda AG | 53
  2. 2. Bericht des Vorstands Rainer MohrAlleinvorstand der Balda AG 3 | 52
  3. 3. Überblick | Inhalt 1. Wichtige Kennzahlen 2010 auf einen Blick 2. Wichtige Ereignisse 2010 3. Gesamtwirtschaftliche Entwicklung und Branchensituation 4. Ertrags-, Vermögens- und Finanzlage des Konzerns 5. Geschäftsverlauf im ersten Vierteljahr 2011 6. Prognose/Ausblick 2011 7. Verkauf der TPK-Aktien und Akquisition 8. Die Balda-Aktie 2010 bis 26. Mai 2011 9. Der Balda-Konzern in der Zukunft 10. Kommentar zu ausgewählten Tagesordnungspunkten der Hauptversammlung 3 | 52
  4. 4. Weitere Kennzahlen und Informationenfinden Sie im interaktiven Geschäftsbericht der Balda AG 2010 unter: www.balda.de www.balda-interaktiv.de 4 | 52
  5. 5. 1. Wichtige Kennzahlen 2010 6 | 52
  6. 6. Kennzahlen 2010 (1) §  Umsatzerlöse um 7,3 Millionen Euro oder 5,4 Prozent gesteigert §  Umsatzvolumen leicht über dem Vorjahresniveau 6 | 52
  7. 7. Kennzahlen 2010 (2) §  EBIT nach Sondereinflüssen minus 37,4 Millionen Euro EBIT vor Sondereinflüssen minus 8,7 Millionen Euro (Vorjahr: plus 4,5 Millionen Euro) §  EBT erreicht positive 93,3 Millionen Euro (Vorjahr: 47,3 Millionen Euro) 7 | 52
  8. 8. Kennzahlen 2010 (3) §  Ergebnis des Gesamtkonzerns mit 94,4 Millionen Euro deutlich gesteigert (Vorjahr: 48,9 Millionen Euro) §  Finanzmittelbestand zum Referenzstichtag bei 48,9 Millionen Euro (Vorjahr: 44,2 Millionen Euro) 8 | 52
  9. 9. Kennzahlen 2010 (4) Ø  Investitionsvolumen des Konzerns in Höhe von 10,8 Millionen Euro (Vorjahr: 9,3 Millionen Euro) Ø  Mitarbeiterzahl der Unternehmensgruppe zum 31.12.2010 auf 2.445 Beschäftigte reduziert (Vorjahr: 3.713 Mitarbeiter) Ø  Ergebnis pro Aktie bei 1,61 Euro nach 0,90 Euro im Vorjahr, bezogen auf dividendenberechtigte Aktienzahl am 31.12.2010: 58.890.636 Aktien (2009: 54.156.672 Aktien) Ø  Eigenkapital des Konzerns auf 749,7 Millionen Euro deutlich gesteigert (Vorjahr: 159,2 Millionen Euro) 9 | 52
  10. 10. Bewertung der Kennzahlen Ø  Operatives Ergebnis (EBIT) rutscht ins Minus •  höherwertige Materialeinkäufe •  zunehmender Preisdruck bei bestehenden Projekten •  hohe Anlaufkosten bei Projektierungen für neue Kunden Ø  Einmaliger Nettoergebniseffekt von rund 125 Millionen Euro und damit positives Vorsteuerergebnis (EBT) durch Umbewertung der Balda-Anteile an dem taiwanesischen Touchscreen-Hersteller TPK Ø  Finanzmittelbestand in Höhe von 48,9 Millionen Euro durch konsequentes und sorgfältiges Finanz-Management 10 | 52
  11. 11. 2. Wichtige Ereignisse 2010 | 52
  12. 12. Wichtige Ereignisse 2010 (1) Ø  Balda-Aktie wieder im SDax Ø  Schadenersatzanspruch wegen Fehlberatung zufriedenstellend für Balda abgeschlossen Ø  Deutlich bessere Auslastung des Werks am Standort in Bad Oeynhausen durch Fremdvermietung Ø  Anteile an der indischen Gesellschaft Balda Motherson Solution verkauft Ø  Konzentration der Fertigung im Segment MobileCom in Peking 12 | 52
  13. 13. Wichtige Ereignisse 2010 (2) Ø  Dr. Michael Naschke - neuer Aufsichtsratsvorsitzender Ø  Erfolgreicher Börsengang von TPK Ø  Im November 2007 begebene Genussrechte in Höhe von 34,2 Millionen Euro gewandelt. Künftige Zins- und Tilgungsverpflichtungen deutlich reduziert Ø  Positive Entwicklung von drei der vier Konzern-Segmente mit Ausnahme von MobileCom 13 | 52
  14. 14. 3. Gesamtwirtschaftliche Entwicklung /Branchensituation 2010 | 52
  15. 15. Gesamtwirtschaftliche Entwicklung Ø  Erholung der Weltwirtschaft 2010 setzt sich fort. Globales Bruttoinlandsprodukts (BIP) wächst um 5 Prozent Ø  Wirtschaftsleistung der Schwellenländer steigt um rund 7 bis 10 Prozent Ø  Bruttoinlandsprodukt der Eurozone 2010 legt um 1,7 Prozent zu Ø  Wirtschaftsleistung der USA 2010 wächst um rund 2,9 Prozent Ø  Zuwachs der Wirtschaftsleistung in Deutschland erreicht 2010 einen Rekordwert von 3,9 Prozent 15 | 52
  16. 16. Branchensituation Ø  Mobilfunkmarkt wächst um 33 Prozent auf 1,6 Milliarden Einheiten (Vorjahr: 1,2 Milliarden Geräte). Smartphones - Handys mit Minicomputercharakter - immer beliebter Ø  Markt für Elektronikprodukte erholt sich weiter. Neue Technologien wie “iPad”, HD oder 3D-TV-Geräte auf Wachstumskurs Ø  Medizintechnik verbucht in Deutschland einen Zuwachs der Umsätze von rund 10 Prozent. Erwartungen der Experten auch für 2011-2012 positiv 16 | 52
  17. 17. 4. Ertrags-, Vermögens- und Finanzlage | 52
  18. 18. 4.1 Ertragslage | 52
  19. 19. Konzernumsatz §  Umsatzerlöse des Konzerns 2010 leicht gesteigert §  Anvisiertes Umsatzwachstum von 10 bis 15 Prozent aufgrund von Einbußen im Segment MobileCom nicht erreicht 19 | 52
  20. 20. Das Segment MobileCom §  Preisdruck auf Zulieferbranche drückt weiter Umsätze und Margen 20 | 52
  21. 21. Das Segment Electronic Products §  Umsatz durch neue Produkte und Kunden mehr als verdoppelt 21 | 52
  22. 22. Das Segment Medical §  Erhebliche Vorleistungen für neue Projekte §  Fertigung neuer Produkte 2011 geplant 22 | 52
  23. 23. Das Segment Central Services Ø  Das Segment Central Services: •  umfasst konzerninterne Holding- und Finanzierungsdienstleistungen •  erwirtschaftet keine nennenswerten Umsatzerlöse 23 | 52
  24. 24. Operatives Ergebnis (EBIT) Konzern Ø  EBIT der Unternehmensgruppe ohne Sondereinflüsse von minus 8,7 Millionen Euro (Vorjahr: plus 4,5 Millionen Euro) Ø  EBIT des Konzerns nach Sondereinflüssen in Höhe von minus 37,4 Millionen Euro aufgrund der •  fortschreitenden Neuausrichtung im Segment MobileCom •  Kapazitätsanpassungen in Malaysia 24 | 52
  25. 25. EBIT der Segmente Ø  MobileCom (nach Sondereinflüssen): minus 23,5 Millionen Euro nach plus 7,3 Millionen Euro 2009 Ø  Electronic Products: minus 18,1 Millionen Euro (Vorjahr: minus 3,4 Millionen Euro) Ø  Medical: 1,9 Millionen Euro (Vorjahr: 5,2 Millionen Euro) Ø  Central Services: plus 2,3 Millionen Euro (Vorjahr: minus 4,2 Millionen Euro) 25 | 52
  26. 26. Umbewertung der TPK-Anteile Ø  Umbewertung der TPK-Anteile zu Marktwerten Ø  Mit einmaligem Netto-Ergebniseffekt von rund 125 Millionen Euro Ø  Positiver Effekt aus der Umbewertung von TPK auf das Vorsteuerergebnis (EBT) des Konzerns 26 | 52
  27. 27. Vorsteuerergebnis (EBT) und Ergebnis des Gesamtkonzerns Ø  EBT Konzern 2010: 93,3 Millionen Euro (Vorjahr: 47,3 Millionen Euro) Ø  Ergebnis des Gesamtkonzerns: 94,4 Millionen Euro (Vorjahr: 48,9 Millionen Euro) 27 | 52
  28. 28. Ergebnis je Aktie Ø  Aktienvolumen per 31. Dezember 2010: 58.890.636 Aktien (Referenzstichtag 2009: 54.156.672 Aktien) Ø  Ergebnis je Aktie zum 31. Dezember 2010: 1,61 Euro (Vorjahr: 0,90 Euro) Ø  Gesamtergebnis des Geschäftsjahres 2010 - unter Berücksichtigung der TPK-Beteiligung zu Marktwerten - in Höhe von 559,7 Millionen Euro gegenüber 58,4 Millionen Euro 2009 28 | 52
  29. 29. Dividende Ø  Keine Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2010 Ø  Ausschüttung einer Dividende in 2012 geplant 29 | 52
  30. 30. 4.2 Vermögenslage Bilanzstruktur | 52
  31. 31. Bilanzgewinn Konzern §  Deutlich verbesserte Bilanzrelationen 2010 §  Neubewertung der TPK Anteile zu Marktwerten 31 | 52
  32. 32. Eigenkapital Konzern §  Eigenkapitalausstattung des Konzerns: 749,7 Millionen Euro (Vorjahr: 159,2 Millionen Euro) §  Deutlicher Anstieg der Eigenkapitalquote auf 92,5 Prozent durch hohen Jahresüberschusses und Umbewertung der TPK- Anteile 32 | 52
  33. 33. Net-Gearing Konzern §  Zinstragende Verbindlichkeiten deutlich reduziert §  Net-Gearing auf minus 3,5 Prozent verbessert (Vorjahr: plus 1,5 Prozent) 33 | 52
  34. 34. 4.3 Finanzlage | 52
  35. 35. Cash Flow Konzern §  Cash Flow durch Verkauf von Beteiligungen deutlich verbessert 35 | 52
  36. 36. Investitionen Konzern §  Investitionen in das neue Werk in Peking in Höhe von 5,8 Millionen Euro 36 | 52
  37. 37. Dividendenfähigkeit des Konzerns Ø  Ausschüttung einer Dividende nur durch die Balda AG möglich Ø  Gewinne im Geschäftsjahr 2011 können zu 100 Prozent an die Shareholder weitergegeben werden 37 | 52
  38. 38. 5. Erstes Vierteljahr 2011 | 52
  39. 39. Wichtige Ereignisse Q1/2011 Ø  Vorstand Michael Sienkiewicz ausgeschieden / Finanzvorstand Rainer Mohr zum Alleinvorstand berufen Ø  Neue Managementstruktur etabliert Ø  Sonderanalyse im Segment MobileCom angeordnet •  Aktuelles Geschäft wird stabilisiert •  Suche nach strategischem Partner eingeleitet Ø  Akquisition im Segment Medical für 2011 ist auf dem Weg 39 | 52
  40. 40. Umsatz / Operatives Ergebnis §  Umsatzerlöse des Konzerns im Q1/2011 leicht gestiegen §  Das operative Ergebnis (EBIT) auf minus 1,9 Millionen Euro verbessert (Vorjahresperiode: minus 2,3 Millionen Euro) §  Die Segmente Medical und Electronic Products liegen im Plan, das Segment MobileCom weiterhin unter Druck 40 | 52
  41. 41. 6. Prognose | Ausblick 2011 | 52
  42. 42. Erwartungen für 2011 positiv Ø  Segment MobileCom: Suche nach strategischem Partner eingeleitet / Ende der Cash-Belastungen im dritten Quartal 2011 erwartet Ø  Segment Electronic Products: Ausgeglichenes Ergebnis durch kontinuierliches Optimieren der Kostensituation anvisiert Ø  Segment Medical: Erreichen eines zweistelligen Wachstums geplant Ø  Konzern: Umsatzerlöse auf Vorjahresniveau bei einem leicht positiven operativen Ergebnis / Stetiges Umsatzwachstum von mindestens 5 Prozent 2012 und 2013 geplant 42 | 52
  43. 43. 7. TPK-Verkauf und Akquisition | 52
  44. 44. TPK-Verkauf und Akquisition Ø  Aktienkurs der TPK entwickelt sich positiv / Wert der Balda- Beteiligung zum 31.03.2011 bei rund 700 Millionen Euro Ø  Absicht zum Verkauf der TPK-Aktien Ø  Akquisition im Segment Medical anvisiert / Finanzierung aus eigener Kraft möglich 44 | 52
  45. 45. 8. Balda-Aktie | 52
  46. 46. Balda-Aktie 2010 46 | 52
  47. 47. Balda-Aktie 2010 bis 26. Mai 2011 Ø  Positive Entwicklung der Balda-Aktie / Das Papier legt 2010 um rund 92 Prozent zu Ø  Durchschnittliche Tagesumsätze der Anteilsscheine an der Frankfurter Wertpapierbörse 2010 bei 558.205 Aktien Ø  Kurs der Aktie im ersten Quartal 2011 weiter gestiegen Ø  Stärkster Umsatz im SDax in den ersten vier Monaten 2011 47 | 52
  48. 48. 9. Der Balda-Konzern in der Zukunft | 52
  49. 49. Perspektiven für die Entwicklung des Konzerns (1) Ø  Neuausrichtung des Konzerns Ø  Konzentration auf die Kernkompetenz Kunststoff Ø  Synergien zwischen dem Segment Electronic Products und Medical heben Ø  Stärkeres Engagement in Wachstumsmärkten Ø  Klare Kernkompetenzen auf hohem technologischem Niveau Ø  Künftig Artikel mit Produktlebenszyklen von mehreren Jahren 49 | 52
  50. 50. Perspektiven für die Entwicklung des Konzerns (2) Ø  Geringere Abhängigkeit von Kunden in weniger schwankenden Märkten anvisiert Ø  Reduzieren des Preisdrucks durch eigene Innovationen geplant Ø  Hohe Wettbewerbsfähigkeit mit klaren Wettbewerbsvorteilen intendiert Ø  Umsatzgröße in Höhe von rund 250 bis 350 Millionen Euro bei einer Umsatzrendite von rund 15 Prozent in den nächsten 2 bis 4 Jahren erwartet 50 | 52
  51. 51. 10. Hauptversammlung Tagesordnung TOPs | 52
  52. 52. Tagesordnungspunkte Kapitalmaßnahmen Ø  Tagesordnung zur heutigen Hauptversammlung: §  Tagesordnungspunkte 6 und 7: Einwilligung in künftige Kapitalmaßnahmen §  Tagesordnungspunkt 11: Vergütung des Vorstands 52 | 52
  53. 53. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit | 52

×