Arbeitszeugnis erstellen
5-Punkte Checkliste
OR Art. 330a
Der Arbeitnehmer kann jederzeit vom
Arbeitgeber ein Zeugnis verl...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Checkiliste Arbeitszeugnis

276 Aufrufe

Veröffentlicht am

Korrekte Arbeitszeugnisse zu erstellen und zu formulieren kann sehr aufwendig und zeitintensiv sein. Gerade in KMUs werden leider häufig Standardformulierungen kopiert und etwas angepasst, ohne dem Mitarbeiter und seiner Leistung wirklich gerecht zu werden.

Stellen Sie nicht regelmässig Arbeitszeugnisse aus, können sich leicht Fehler einschleichen und unnötige Diskussionen sind vorprogrammiert. Oft kommen Fragen auf wie: Wann muss ein Arbeitszeugnis ausgestellt werden? Was muss ein Arbeitszeugnis beinhalten? Was hat es mit der Codierung im Arbeitszeugnis auf sich? Was ist der Unterschied zwischen Arbeitszeugnis und Arbeitsbestätigung?

Diese 5-Punkte Checkliste zeigt die wichtigsten Informationen auf, um korrekte Arbeitszeugnisse zu schreiben. Weitere Informationen mit hilfreichen Links finden Sie unter http://www.backoffice-for-you.ch/arbeitszeugnisse-erstellen

Veröffentlicht in: Karriere
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
276
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
27
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Checkiliste Arbeitszeugnis

  1. 1. Arbeitszeugnis erstellen 5-Punkte Checkliste OR Art. 330a Der Arbeitnehmer kann jederzeit vom Arbeitgeber ein Zeugnis verlangen, das sich über die Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses sowie über seine Leistungen und sein Verhalten ausspricht. 1 Das Gesetz Zeugnisarten Abschlusszeugnis Zwischenzeugnis Lehrzeugnis Praktikumszeugnis Zeugnis während der Probezeit Arbeitsbestätigung 2 1. Angaben zum Aussteller 2. Titel 3. Personalien des Arbeitnehmers 4. Dauer des Arbeitsverhältnisses 5. Berufsbezeichnung und Funktion 6. Aufgaben sowie Verantwortungsbereich 7. Beförderungen 8. Beurteilung der Arbeitsleistung 9. Spezialkenntnisse 10. Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Dritten 11. Schlussformulierungen 12. Ausstellungsort 13. Ausstellungsdatum Zeugnis Elemente3 4Formulierung Grundsatz der Wahrheit Grundsatz des Wohlwollens Grundsatz der Vollständigkeit Grundsatz Klarheit Grundsatz der Individualität Grundsatz der Einheitlichkeit In der Arbeitsbestätigung werden keine Bewertungen zu Leistungen und Verhalten des Arbeitnehmers gemacht. Ebenso fehlen Angaben zum Kündigungsgrund. Der Inhalt einer Arbeitsbestätigung umfasst lediglich: • Personalien des Arbeitnehmers • Aufgaben und Funktion • Art des Arbeitsverhältnisses • Dauer des Arbeitsverhältnisses Arbeitsbestätigung5 http://www.backoffice-for-you.ch

×