Smartphone-Markt:
Konjunktur und Trends
Dr. Hannes Ametsreiter | Bitkom-Präsidium
Berlin, 16. Februar 2016
Dreiviertel der Deutschen nutzen ein Smartphone
Verwenden Sie aktuell zumindest hin und wieder ein Smartphone?
2 Basis: Al...
Smartphone als mobiler Alleskönner im Alltag
Nutzen Sie folgende Smartphone-Funktionen?
Basis: Smartphone-Nutzer | Quelle:...
4 Basis: Smartphone-Nutzer | *Antworten für »stimme voll und ganz zu« und »stimme eher zu« | Quelle: Bitkom Research
Für d...
Jeder Zweite hat sein Gerät im vergangenen Jahr gekauft
5 Basis: Private Smartphone-Nutzer | Quelle: Bitkom Research
Haben...
Verbraucher wollen die neuesten Geräte
Aus welchen Gründen haben Sie sich Ihr Smartphone gekauft?
6 Basis: Smartphone-Nutz...
Kräftiges Absatzplus
Deutscher Markt für Smartphones 2014 – 2016
Quelle: EITO, IDC | *vorläufige Schätzung/Prognose7
24,4
...
63%
36%
35%
23%
19%
16%
12%
11%
10%
9%
4%
4%
0% 20% 40% 60% 80%
Deutlich längere Akkulaufzeit
Fotokamera mit besserer Qual...
9
Jeder Fünfte ist privat hauptsächlich mit dem Smartphone online
Mit welchem der folgenden Geräte nutzen Sie das Internet...
10
Mobiles Datenvolumen steigt weiter an
Datenvolumen im deutschen Mobilfunk in Millionen Gigabyte
11
33
65
100
156
267
39...
Smartphone wird zur Steuerungszentrale des Internet of Things
Mit welchen Geräten haben Sie Ihr Smartphone schon einmal ve...
Smartphone-Markt:
Konjunktur und Trends
Dr. Hannes Ametsreiter | Bitkom-Präsidium
Berlin, 16. Februar 2016
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Der Smartphone-Markt 2016: Konjunktur und Trends

620 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Smartphone ist zum mobilen Alleskönner geworden und gehört für einen Großteil der Menschen im Alltag ganz selbstverständlich dazu. Entsprechend dynamisch entwickelt sich das Geschäft mit den Geräten. 2015 wurden in Deutschland 26,2 Millionen Stück verkauft, das ist ein Plus von 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz stieg sogar um 22 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro. Und ein Ende des Booms ist nicht in Sicht.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
620
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
56
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der Smartphone-Markt 2016: Konjunktur und Trends

  1. 1. Smartphone-Markt: Konjunktur und Trends Dr. Hannes Ametsreiter | Bitkom-Präsidium Berlin, 16. Februar 2016
  2. 2. Dreiviertel der Deutschen nutzen ein Smartphone Verwenden Sie aktuell zumindest hin und wieder ein Smartphone? 2 Basis: Alle Befragten | Quelle: Bitkom Research 74% 65% 59% 55% 41% 36% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% Jan 16Mai 15Nov 14Mai 14Mai 13Sep 12 Nutzerzahl in Deutschland 2016: 51 Millionen
  3. 3. Smartphone als mobiler Alleskönner im Alltag Nutzen Sie folgende Smartphone-Funktionen? Basis: Smartphone-Nutzer | Quelle: Bitkom Research3 99% 89% 80% 72% 69% 67% 55% 55% 54% 53% 50% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Telefonieren Foto-/Videokamera Suchmaschine Kalender/Terminplaner Musik hören Soziale Netzwerke SMS E-Mails Weckfunktion Navigation/Kartendienste Kurznachrichtendienste (außer SMS) Durchschnittliche Nutzungsdauer pro Tag: 82 Minuten
  4. 4. 4 Basis: Smartphone-Nutzer | *Antworten für »stimme voll und ganz zu« und »stimme eher zu« | Quelle: Bitkom Research Für die Mehrheit ist das Smartphone unverzichtbar Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?* 67% Smartphones sind für mich, eine große Erleichterung im Alltag. 61% Ich kann mir ein Leben ohne Smartphone nicht mehr vorstellen.
  5. 5. Jeder Zweite hat sein Gerät im vergangenen Jahr gekauft 5 Basis: Private Smartphone-Nutzer | Quelle: Bitkom Research Haben Sie das Smartphone, das Sie derzeit privat nutzen, selbst gekauft? 85% 15% Ja Nein Wie lange haben Sie das Smartphone, das Sie derzeit privat nutzen und selbst gekauft haben? 31% 24% 26% 15% 0% 20% 40% 60% 80% 0-6 Monate 7-12 Monate 13 bis 24 Monate Länger als 24 Monate 55%
  6. 6. Verbraucher wollen die neuesten Geräte Aus welchen Gründen haben Sie sich Ihr Smartphone gekauft? 6 Basis: Smartphone-Nutzer, die ihr privat genutztes Gerät selbst gekauft haben | Mehrfachnennungen möglich | Quelle: Bitkom Research Ich wollte ein Gerät haben, das auf dem neuesten Stand der Technik ist. 47% Mir wurde ein attraktives Angebot für ein neues Smartphone gemacht (z.B. im Rahmen des Mobilfunkvertrags). 32% Ich hatte mein vorheriges Mobiltelefon verloren bzw. es wurde mir gestohlen. 14% Ich hatte zuvor ein herkömmliches Mobiltelefon und wollte auf ein Smartphone umsteigen. 11% Mein vorheriges Smartphone war kaputt. 8%
  7. 7. Kräftiges Absatzplus Deutscher Markt für Smartphones 2014 – 2016 Quelle: EITO, IDC | *vorläufige Schätzung/Prognose7 24,4 26,2 28,2 0 5 10 15 20 25 30 2014 2015* 2016* 8,5 10,3 10,4 0 2 4 6 8 10 12 2014 2015* 2016* Absatz in Mio. Stück Umsatz in Mrd. € +7,5% +0,7%+6,7 % +7,4% +2,9 % +22 %
  8. 8. 63% 36% 35% 23% 19% 16% 12% 11% 10% 9% 4% 4% 0% 20% 40% 60% 80% Deutlich längere Akkulaufzeit Fotokamera mit besserer Qualität Mehr Speicherkapazität Mehr Rechenleistung Größeres Display Eignung für LTE Schöneres Design 3D-Funktionalität Geschwungener/biegsamer Bildschirm Dual Sim Funktion Bildschirme auf der Vorder- und Rückseite Stärkere Taschenlampe Basis: Smartphone-Nutzer | Mehrfachnennungen möglich | Quelle: Bitkom Research Nutzer wünschen sich vor allem längere Akkulaufzeit Welche Funktionen/Eigenschaften wünschen Sie sich für Ihr nächstes Smartphone am meisten? 8
  9. 9. 9 Jeder Fünfte ist privat hauptsächlich mit dem Smartphone online Mit welchem der folgenden Geräte nutzen Sie das Internet privat hauptsächlich? 16% 81% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Desktop Computer Mobilgeräte Basis: Internetnutzer | Quelle: Bitkom Research Laptop43% Smartphone20% Tablet Computer18%
  10. 10. 10 Mobiles Datenvolumen steigt weiter an Datenvolumen im deutschen Mobilfunk in Millionen Gigabyte 11 33 65 100 156 267 393 531 674 0 100 200 300 400 500 600 700 800 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015* 2016* Quelle: BNetzA, Bitkom | *vorläufige Schätzung/Prognose
  11. 11. Smartphone wird zur Steuerungszentrale des Internet of Things Mit welchen Geräten haben Sie Ihr Smartphone schon einmal verbunden? 11 Basis: Smartphone-Nutzer | Mehrfachnennungen möglich | Quelle: Bitkom Research 33% Auto 10% Audio-Geräte 8% Spielekonsole 8% Fitnessarmband 7% Smart-TV
  12. 12. Smartphone-Markt: Konjunktur und Trends Dr. Hannes Ametsreiter | Bitkom-Präsidium Berlin, 16. Februar 2016

×